Skip to main content

Full text of "PC Power Play Magazine (February 2007)"

See other formats


EXKLUSIVE MP-DEMO 

ARMED ASSAULT 




+ 10 WEITERE DEMOS 



Oslerrei(h3,30(, Belgien 3,30 6 
Luxemburg 3,30 tSihweiz 5,90 sFi 



(/) 4ii| ijf,(,s(jiiMi;>t')(i 



J^l^•>■^-ltaJJ•^^'I-^^^lll'^>^'rlllll^^Ir1lA-^^A-^1ll-fT^tl^^I■l^^mJ^ .iiii'-' 



LIHERRDERRINGE ONLINE 

W EXKLUSIVBERICHT AUS DEM BETATEST: Hier kommt Blizzards hartester Konkurrent 

TWO WORLDS (mm 

JETZT SCHON BESSER ALS GOTHIC 3: Wir haben die neue Rollensplel-Welt erforscht 



"^ J 



fur Sle auf der Suche nach den gunstigsten 

Internet-Tarifen der Galaxie! 



\ 



^^ 


TUV 


v^Akluelle Tarife 

•'Geprufte 
Anbieterauswahl 

v^Sicherer 
Verbjndungs- 
aufbau 


Zertifizierte 
Elnwahl- 
software 




Sie surfen mit Modem oder ISDN? Uber AOL, T-Online, Arcor etc? 
Oder Sie nutzen einen Internet-by-Call-Anbieter wie Freenet? 

Dann sparen Sie jetzt mit der kostenlosen WEB.DE SmartSurfer-Software bares Geld! 



■=> WEB.DE SmarlSudcr 




... fiir Sie auf der Sjdie rscli den 
gllnagslen Intemet-ianfen der Galailei 



Version 4,0 
Tarifauswahl 

O Tarlf mit gjnstlgstem Mlnutenprels finden. 
® Gijnsllgsten Tatif filr eine Session vori i 30 - I Minuten am Stdck finden. niehr Info 



^ 



A... Ct/Stsston a.Mn'- afinwaM ThI(I(6| Speed 



9 H^O 0,49 0,00 60 6,976 KB lundl Mternet-ZjLia., 

9 16,85 0,23 9,9S 60 ;,038 hB Congster Moonlighit 

• 17,ig 0,24 9,90 60 7,026 KB Q-ajrf.Q4 



Quick-Test 



gUlbg bb: 28.12.2006 



Anbleter-Test aktiviert 



□ doppdl so sdinell surten mehr Infg 



Anieigen 



.«»-'r.r* 



i^wnloale" »"« 



united 
internet 



Immer gunstlg: Bei jeder Einwahl ins Internet zeigt 
Ihnen der WEB.DE SmartSurfer aus hunderten von 
Internet-by-Calt-Tarifen diej'enjgen an, die gerade 
besonders preiswert sind. 

Neu: Findet immer den gunstigsten enthaltenen 
Tarif fur eine von Ihnen gewahlte Surfdauer. 
Einfach gewunschten Tarif anklicl<en und lossurfen. 

■ Immer aktuell: Alle Tarife immer auf dem neuesten 
Stand danl< automatischer Online-Aktualisierung. 

Freiheit: Keine Vertragsbindung! Keine Grundgebuhr! 
Kein Providerwechsel notig! Abreclnnung bequem 
Liber Ihre monatliciie Telefonrechnung! 

^ Sicherheit: Integrierter Dialer-Schutz! 

^ Doppelt so schnell surfen mit ISDN-Kanalbundelung 
auf einen Klick! 




SUCHE 



EMAIL & CO. SHOPPING 



NACHRICHTEN PORTAL 



WEB.DE 




WILLKOMMEN 



Martin Deppe 

Chefredakteur 



» 



IM CLUB! 



Wir sind nicht nur einmal im Monat ftir Sie da. Sondern ofter, 
viel ofter: Auf Cynamite.de, unserer groBen Webseite rund 
urns Thema PC-Spiele - und Konsolenspiele plus Film-DVDs, 
aber die sind natiirlich nicht so wichtig wle PC-Titel . . . 



HOME ■ Communtty- MyStte - Cluto 



PC PowerPlay.Clu 
OtttaWlwPCI ~" 

URL :-r ,.<'A..''piayxyn»nl«.* 



Das bin ich! 



AnflomeWelsofl: 2108 2006 

C^bo^glWc.: ,ns8e*ar..36100i«:281 

tracfc«n||CU)m*)»nl 




CLUB-ANKUNDIGUNG 
VWkonwen Dei PC PowtrPtoy! 

CLUB-JOURNAU 



Fast jede Webseite hat ein Forum, das gehort etn- 
fach dazu. Hat unsere natiirlich auch, unterteilt in 
die sechs grofien Bereiche Cynamite.de, PC, 
Konsolen, DVD, Off-Topic und Conunent. Aber 
bei uns finden Sie noch was ganz besonderes: den 
offiziellen PC PowerPlay Club. Hier konnen sich 
PC-Spieler austauschen, ihre Fotos und Screens- 
hots hochladen, mit unseren Redakteuren disku- 
tieren. Inklusive der All-Time-Lieblingsfrage: 
Wie werde ich iiberhaupt Redakteur? Und wenn 
ich's bin - was mache ich daim den gaiuzen Tag? 



1 



gewahil 



Dank* auch von mir... 

Veiwssi .im: 21.01.2007. 17:5eii 



Der Nachste bitte! 



I Hallo 



Pi eloti 



V6ll.wst.»i»: 21.01.2007.17:3211 



L.^e ^ ec D«*«ch6r. ^ Pow«l«V '«- «« A««^' 



i 



ZZ^l^L V«l«s...«21.0..2007.13:0m 

Stcibets Biiro «*«"P* '""*'•*" 



Ab sofort gibt es auch eine feste Sprechstunde 
mit der Redaktion fiir Sie. Hier konnen Sie mit uns 
xmd Gleichgesinnten iiber die neue Ausgabe 
und aktuelle Themen reden, fachsimpeln, strei- 
ten, debattieren. Jeden ersten Donnerstag nach 
Erscheinen des Heftes, piinktlich um 1 8:00 Uhr. 
Eine Stunde lang. Wobei manche KoUegen schon 
ein paar mal langer geblieben sind, 
Weil's so sparmend war! 



Irtihef 

^ I-*-, <M* Mdei Ausnbe S»« 9**« *«*•" "*" ""'**■ 
w«wi(tosoichsleHft1tetscr*rt- :) 

a''**^^'' v..1.«sl.«.^ 20.01.2007. 21:l«, 

a,t,.,becK,Uln ,„,,,,.,.,,o.OU007.21:UU 



NachsterTermin ist also 

Donnerstag, 

der 1 . Februar 2007, 

18:00 Uhr 



Febmar 2007 

1 

L Donnerstag 



Wo genau? Im PC-PowerPlay-Forum, 
der Diskussions-Thread steht ganz oben. 
Falls Sie's verpasst haben: Der Thread 
bleibt nach der Sprechstunde MM 

natiirlich offen.Wirfreuen uns auf Sie! »\ 



. J 



Februar 2007 I PC Power Pwv 



SERVICE 




. BAHLESTATIONS MIDWAY 

Test: Mit Torpedobombern und Zerstorern zur LAN-Party! 



^ 


AKTUEU 1 


18 


Termin-Kalender 

News 


10 


Wiggles-Macher aufgelost 


!0 


Battlefield 2142: 
Northern Strike 


10 


Sago 


11 


Virtua Tennis 3 


11 


Oblivion: Shivering Isles 


11 


Simon the Sorcerer 4 


12 


Vanguard 


12 


StarCraft 2 


13 


Aktuelle Patches 


13 


C&C 3 Kane Edition 


14 


Ghost Recon 
Advanced Warfighter 2 


15 


Infernal 
KOLUMNE 


10 


Schworzer Freitag 

Charts 


12 


Leser-Charts 


14 


Verkaufs -Charts 



im 


AKTUEU 1 




Special 


16 


Leser-Awords 2006 


22 


TiTELGESCHICHTE 

Stalker 




VORSCHAU 


28 


Two Worlds 


34 


Screenshot- Update: 

Crysis 


35 


Titan Quest; 
Immortal Throne 


36 


Herr der Ringe Online 


40 


Field Ops 


44 


Test Drive Unlimited 


47 


Die Sims: Vier Jahreszeiten 


48 


Loki 



52 



54 
56 



Teamseite 



So tester wir 



■ 


Action 


60 


Battlestations Midway 


64 


Arthur und die Minimoys 


65 


Switchfire 

Strategie 


68 


War Front 


72 


Supreme Commander 


76 


Die Sims Lebensgeschichten 


78 


Europa Universalis 3 


79 


Kino Mogul 

Abenteuer 


80 


World of WorCraft: 
The Burning Crusade 


86 


Gothic 3 (1.12) 


87 


Sam & Max: Episode 3 

Budget 


88 


Budgetliste 


90 


Civilization Chronicles 



fHitlisten 



^ 


TIPPS & TRICKS 




KURZTIPPS& Cheats 


92 


Civilization 


92 


Call of Cthulhu 


92 


Supreme Commander 


93 


In Memoriam 


93 


Rayman Raving Rabbids 


93 


Sherlock Holmes: 

Die Spur des Erwachten 


94 


War Front 


94 


Arthur und die Minimoys 


94 


Switchfire 


94 


Phantasy Star Online 

World Of WarCraft: 
The Burning Crusade 


95 


Inhalt 


96 


Allgemeine Tipps 


98 


Klassen und Talente 


104 


Berufe 


106 


Instanzen 


106 


Hollenfeuerzitodelle: 
Hollenfeuerbollwerk 



PC PowerPlav I Februor 2007 



www. cy nam 



ite.de 




68 



WAR FRONT 



Test; Totaler Weltkrleg, total anders - total besser? 



S; THE BURNING CRUSADE 

Riesen-Test, Riesen-Tipps: 22 Seilen zum Addon! 




116 



WINDOWS VISTA 



148 



DAVID VS. GOLIATH 



Wir hoben tnit Vista georbeitet, gespielt, gelitten. 



Indie-Spiele: der ewige Kampf gegen den Mainstream. 



107 



108 
110 



TIPPS & TRICKS 



Hollenteuerzitodelle: 
Blutkessel 



Der Echsenkessel: 
Sklavenunterkijnfte 



Der Echsenicessel: 
Tiefensumpf 



^ 


HARDWARE 


112 


PCP-Tesfcenter 


113 


FAQ: 

Sie frogen, wir antworten 


132 


Bes ten listen 

Hardware-News 


114 


Graft kkarte; 
Sapphire Rodeon 
XI 90 Pro Dual 


114 


HD-DVD-Brenner: 
Toshiba SD-H903A 


114 


Mainboard: 

Abif AB9 Quadgt 


115 


Losermaus; 

Sharkoon Rush Mouse 



^ 


HARDWARE 




SCHWERPUNKT 


116 


Fensler in die Zukunft 


120 


Vista: Das ist neu 


122 


Unheimliche Begegnung 
der ersten Art 


124 


Spielen unter 
Windows Visto 

Einbau-Ratgeber 


128 


Teil 8: Loufwerke 

Tests 


130 


Stereo- Headset: 
Steelsound 4H 


130 


Stereo- Head set: 
MMXl 


130 


Stereo- Head set: 
GH20 Vibration 


131 


Grafikkorte: 
Geforce 8800 GTX 


131 


Ta statu r: 
Logitech Gl 1 


131 


Stereo -Boxen set: 
Inspire T3 1000 



■1 


MAGAZIN 


136 


Tops & Flops 2006 


142 


PC PowerPlay 2006 
Zahlen, Doten, Fakten 


147 


Retro; TIE Fighter 


148 


David vs. Goliath 


154 


Leserbriefe 



^ 


SERVICE 


3 


Editorial 


4 


Inhalt 


6 


DVD-lnhalt 


8 


HiRes-Videos 


9 


Aktuelle Updates 


160 


Im ndchsten Heft 


160 


Impressum 


161 


DVD-Inlay 



1 SPIELE IN DIESEM HEFT 


2Moons 1 News 


14 


Ghost Recon: 
' Atfvanced Worfighter 2 1 News 


14 


Anno 1701 1 News 


13 


J Armed Assault 1 News 


13 


Arthur und die Minimoys 1 Test 


64 


Arthur und die Miniinoys 1 Tlpps 


94 


Battlefield 2142: 
Northern Strike 1 News 


10 


Battlestations Midwo/ 1 Test 


60 


Call ol Cthulhu 1 Tipps 


92 


Civilization 4 1 Tif^s 


92 


Civilization Chronicles 1 Test 


90 


Code of Honor: 

Die Fremdenlegion 1 News 


n 


Command & Conquer 3 1 News 


15 


Crysis 1 Screenshot-Updote 


34 


Die Sims Lebenjgeschichlen 1 Test 


76 


Die Sims: Vlei" Jahreszeilen 1 Vorschou 


47 


Eufopa Universalis 3 1 Test 


78 


Field Ops 1 Vorschou 


34 


Genesis Rising i News 


U 


■Gothic3|1.12) 1 Test 


86 


HeiT der Rirge Online 1 Vorschou 


36 


In Memoriom 1 Tipps 


93 


Infernal 1 News 


15 


Kino Mogul 1 Test 


79 


Loki 1 Vorschou 


48 


Oblivion: Shivering Isles 1 News 


11 


Phontasy Star Online 1 Tipps 


94 


Roymon Roving Rabbids 1 Tipps 


93 


Reprobates J News 1 ] 


Sago 1 tNiews 


10 


Sam & Max: Episode 3 1 Test 


87 


Sherlock Holmes: Die Spur d. E, 1 Tipps 


93 


Simon the Son:erer 4 


11 


Space Empires 5 1 News 


15 


Stalker 1 Test 


22 


StorCroft 2 1 News 


12 


SlBol Fury: Korkov 1942 1 ^4ews 


15 


Supreme Commander 1 Test 


72 


Supreme Commander 1 Tipps 


92 


Switch fire 1 Test 


65 


Test Drive Unlimited 1 Vorschou 


44 


V^orld of V/arCroft: 

The Burning Crusade 1 Test 


eo 


World of WotCrofi: 

The Burning Crusade 1 Tipps 


95 


Titon Quest: Immortal Throne 1 Vorschou 


35 


TracforCross 1 l-Jews 


U 


Two Worlds 1 Vorschou 


28 


Vanguard 1 News 


12 


Virtue Tennis 3 1 News 


11 


War Front 1 Test 


68 


War Front 1 Tipps 


94 


WorRocklNews 


14 



wv™*. cy n am I te . de 



Februof 2007 | PC PoWERPlAY 



DVD IN HALT 



i 



02/07 



r 



DEMOS 




Mit dieser Einzelspieler-Demo konnen Sie sich einen guten Eindruck von 
der Kampagne des Echtzeit-Strategiespiels verschaHen. Jeweils die erste 
Mission der alliierten und der deutschen Kampagne diJrfen Sie spielen. 



Die Multipiayer-Demo des TaktikShooters Armed Assault bietel drei 
Schlachtfelder, auf denen sich bis zu 60 Spieler im Internet austoben kon- 
nen. Zur Wahl stehen Capture the Flog und Decthmatch. 



Genre 



Echtzeil-Strategie Minimum 2,Q GHz Pfozessor; 51 2 Mfl RAM Genre 



Multi plover-Shooter Minimum 3,0 GHz Prozessor; 51 2 MB RAM 



InstalltilfQnsgro^e 



1,15GB Spracha 



englisch {nslallallonsgioDe 



1 ,4 GB Sproche 



deutsch 




Die Demo zum Piraten-Abenteuer umtossl zwei 
konnplett spielbcre Levels. Die macSien Sie mit 
den Seekampfen und Sdbel-Duellen vertraut. 



Als Schatzjdger Howard Brooks losen Sie die 
Ratsel on Bord der Hindenburg, um so dem Ge- 
heimnis von Atlantis ouf die Spur zu kommen. 



Adventure Genre 



Mit zwei Rcllyefahrzeugen heizen Sie in dieser 
Demo im morderischen Tempo uber zwei staubi- 
ge und fordernde Rennpisten. 

Ren n spiel 




Mit einer geschicklen Strotegie verhelfen Sie ei- 
nem heruntergekommenem Lichtsptelhous zu 
neuem Glanz und zum Durchbruch. 



Das Ectitzeit-Strotegiespiel Officers versetzt Sie 
als Scfilachtenlenker in den Zweiten Weltkrieg. 
In der Demo steuern Sie die alliierten Kdmpfer. 



Zwei Karten stefien fur Ifire spannenden Mehr- 
spielergefecfite zwischen den Menschen una 
den Aliens zur Verfugung. 



Genre 



Wirhclioftssimu lotion Genre 



Echtieit- Strotegie Genre 



Echtzeit-Sti^itegie 



Installolionsgrolla 



1 60 MB' InstallaHonsgrofle 



3,0 GB Installntiorsgrofie 



4,5 GB 



Sproche 



deutsch Sprache 



ertglisdi Sprache 



deutsch 



PC PowERPiAv I Fehruor 2007 



www. cy n Dm ite . de 




HIRES-VIDEOS 



Wir bieten Ihnen rasIermesserscharFe Spielevideos mit einer Auflosung von 1 .024 mol 768, 
in denen Sie jedes Detail so sehen, ols wurden Sie selbst spielen! 




www. cy na m i (e . de 



Februar 2CX37 I PC PowehPlav 



DYD IN HALT 



02/07 





Wdhrend des Beta-Tests veranstalten die Macher 
von Bounty Bay Online eine woschechte Schatzsu- 
che. An insgesamt drej Tagen gehen Spieler dann 
direkt im Spiel versteckten Hinweisen nach, die 
schlussendlich zum Schatz fijhrt, Wer diesen ent- 
deckt, nimmt an einer groBen Verlosung teil, Auf 
den Hauptgewinner worfen GoldmiJnzen im Wert 



von 5,000 Euro. Weitere Preise umfassen stilechte 
Piralen-Dekoration von Hongematten und KopftiJ- 
chern bis zu gerdumigen Seesocken. 

Alle Details werden rechtzeitig auf der offiziellen 
Webseite v/ww.bountybayonline.de und in den 
offiziellen Foren bekanntgegeben. 




VOLLVERSION: RAILROAD TYCOON (ENGLiSCH) 




Es ist eins der Spiele, die Sid Meier zur Designerlegende 
machten: sein Railroad Tycoon, der Uropa des aktuellen 
Railroads, Sie uberbnjcken Schluchten und Flusstdier, 
verbinden GroBstddte, erschaffen lukrotive Strecken. 
Dobei miissen Sie die Konkurrenz austricksen, Ihren Fuhr- 
Dork modernisieren und aufstocken, dicke Belohnungen 
fcr die eintrdglichen Sonderfohrten kossieren. 

Gonz horte Eisenbohnmogule schalten mit riskanten Tricks 
Signale frei, urn den Zugverkehr zu »ubertakten«. Aber 
Vorsicht: Gehen Sie nicht zu weit, denn hier liegen nur 
Sekunden zv/ischen Triumph und Kotcstrophe! 



Per Auswahlmenii stellen wir unseren Zug 
zusammen. Die Zugkraft ist entscheidend. 



Leichter Streckenbau: Per Mous ziehen wir 
die Route, Kosten werden gleich angezeigt. 



WEITERE DVD-INHAITE 1 


PATCHES 


DireclX 

DOSBox 0,65 

DXTweok 2 

Props 2,8,1 

Nvidio Forceware 93,71 

Powerstrip 3.73 

Rjvatuner 2.0 

Smortsurfer 

Speedfor 4,3 ) 

Windows Media 9 

Codec 9B/ME 

Windows Medio 9 
Codec XP 

Windows Medio Ployer 10 
Windows htedia Ptoyer 9 
Windows Medio Player 9 
(9B/ME] 

WinZip 10.0 


Anno 1701 Patch 1,01 
Armed Assault Demo-Polcli 
Dedicated Server 


Aimed Assaull Potch 1 ,0! 
Helm spiel Eishockeymoraget 
2007 Polch 1 ,00 Qui 1 ,06 


Heimspiel Eishockeym onager 
2007 Patch 1.05 auf 1,06 

Roinbow Sin: Veqos Patch 1 ,01 
Splinter Cell; Double Agent 
Potch 1 .02 


TOOLS 


Acrobat Reader 8.0 

Ad-Awore SE 
Personal Edition 1 .06 

Ati Catalyst 6. 11 

Ati Tool 0,24 


CPU-Z 1 ,38 


Mend 



PC PoWEfiPlAT I Februof 2007 



www. cy no rn i te -de 







HARDWARE SOFTWARE ENTERTAI. 





f 




ijj 



aijijy 




B'JuMitu 
MultiajJBiJiJ 

Der SYSTEA Platinum mit Intel® Core™2 Duo 
Prozessor hat durch die Programmverarbeitung 
mit zwei Prozessorkernen bessere 
MultJtaskingeigenschaften. 



PC System 

SYSTEA Platinum a7oi 

Intel® Cofe~ 2 Duo Prozessor E6600 

High-End PC fijr Multimedia- und 3D-Power - mit 
neuester Technologle fiir maximale Performance. 

• Prozessor mit 2x 2 MB Level 2 Cache, 2.400 MHz Taktfrequen; 
und 1.066 MHz Bustakt 

• NVIDIA ' GeForce' 7950 GT PCIe Grafikkarte 
mit 512 MB GDDR3-RAM 

• 2,0 GB 0DR2-RAM (800 MHz, PC2-6400) 

• zwei 250 GB S-ATA II Festplatten (RAID vorinstalliert) 

• 18x DVD±RW Dual OL Brenner 

• 16/48X DVD-ROM Laufwerk 

• 8-in-1 Cardreader 

• CREATIVE X-Fi Xtreme Soundkarte 

• 10/100/1.000 MBit/s LAN 



Celeron. Celeion Inside, Cenlfino, Centrmo Logo, Cote Inside, Intel. Imel Logo. Intel Core, Intel trside, Intel Inside Lngu, Inr,- 1 SuesilSien, Inlel Vliv, Itanium, Itanium Inside. Pemiutn, Pentium Inside, Xawi i 
Intel CnrpDtalion oder itiret TocfitergesellEchatten in den USA odet anderen LSndetn 



■ iMarkeniler 



Mehr von ALTERNATE finden Sie auf den Seiten 50-51 



24 Stunden Bestellhotline: 




www.alternate.de 



AKTUELL 




O 



fs 



schwarzer 
Freitag 



Freitag, 19, Januar, 1 1:42 Uhr.Wir be- 
kommen eine Abschieds-Mail: SEK 
sagt leise Servus, die Macher von 
Wiggles und Paraworld. Das Spie- 
leentwicklimgskombinal macht die 
Luken dicht, die Mitarbeiler ver- 
streuen sich, dieses Team wird es so 
nie wieder geben. 

Wiggles imd Paraworld also. 
Zwei Titel, die wii auch privat ewig 
lang gespielt haben, nachdem die 
Tests schon lange geschrieben wa- 
xen. Beide sind hejrvorragende Spie- 
le, mit ungewohnlichem Szenario. 
Wiggles mit seinen witzigwinzige'n 
Wichteln. die riesige Tunnelanlagen 
graben, mit Leitern, Aufziigen. Geni- 
al.Verkauft haben sie sich nicht. 

Dann Paraworld. Das Echtzeit- 
Strategiespiel in einer aufregenden 
Parallelwelt, mit innovativer Steue- 
rung, rait gewaltigen Dinosauriern 
als Manrischaftstransportern.Ver- 
kauft haben sie sich nicht. 

Freitag, 19. Januar, 12:16Uhr. 
Nach der traurigen SEK-Mail kommt 
eine von Electronic Arts. Northern 
Strike steht an, das Booster Pack von 
Battlefield 2 142. Die Erweiterung 
bietet drei neue Karten, zwei neue 
Vehikel. Was fiir eine Uberraschung. 
Achja,Infanteristenk6imen sich mil 
Pods jetzt auch horizontal durch die 
Gegend schieBen. Battlefield 2142 
hat sich sehr gut verkauft. 

Zwei Meldungen von vielen. 
Aber sie sagen sehr viel aus iiber 
den Spielemarkt. 

Martin Deppe 



BAHLEFIELO 2142: NORTHERN STRIKE 

Booster Pack fur Battlefield 

Mit Northern Strike bringt Electronic Arts im Marz die ersle Mini-Erweiterimg fiir Battle- 
field 2142. Das Booster Pack bereichert die Arsenale von PAC und Europaischer Union um 
jeweils einen Schiitzenpanzer und fuhrt drei frische Karten ein: Port Bavaria, Die Briicke von 
Remagen und Die Befreiung von Leipzig. In 
alien drei Szenarien steht eine »Assault Li- 
nes« genannte iaberarbeitete Variante des 
bekaimten Conquest-Modus zur Verfiigung. 
Darin muss eine Seite erst alle Aulienposten 
der Gegenfraktion erobern, bevor es an die 
Heimalbasis geht. Veteranen winken zehn 
neue Orden und freischaltbare Extrawa£fen, 
Entwickler: Digital Illusions 
Termin: 15. Marz 2007 




SEKGESCHLOSSEN 

Wiggles-Macher . 
aufgelost 

Auf der Internetseite wvww.ageofdino- 
crafi.com nimmt das Team des Spieleent- 
wicklungskombinats Abschied. Die BerU- 
ner hatten 200 1 mil ihrem Erstlingswerk 
Wiggles gleich einen VoUtreffer gelandet 
und erst Ende letzten Jahres mit dem Echt- 
zeit-Strategiespiel Paraworld nachgelegt. 
Das enttauschle allerdings trotz guter Kriti- 
ken mit schwachenVerkaufszahlen. Pubhs- 
her Sunflowers zieht die Konsequenz und 
beendet die Zusammenarbeit, trotz lauien- 
den Arbeiten am Booster Pack. 



ONIINE-ECHTZEIT-STRATEGIE 

Saga 

Strategie-Fans aufgepasst! Im zweiten Quartal 
dieses Jahres erobern nach den Shooter-Fans 
und RoUenspielern auch die Taktiker das In- 
ternet. In Saga regieren Sie iiber Ihre eigene 
Nation, fiihren online gegen andere Spieler 
Krieg und handeln mit Truppen und Ressoiu-- 
cen. Das Besondere daran: Diese Truppen 
werden in so genannten kostenpflichtigen 
Booster Packs gekauft. Dafiir kosten Sie die 
Server, auf denen Sie mit Ihren frisch erwor- 
benen Einheiten in die Schlacht Ziehen kon- 
nen, keinen miiden Heller. 
Entwickler: Wahoo Studios 
l^rmin: Z. Quartal 2007 



10 



PC PowerPlay I Februof 2007 



www.cynomite.de 



AKTUELL 

NEWS 



SPIEL. 5ATZ UNO SIEG! 

ViRTUA Tennis 3 

Sich mit dem selbst gebastelten Newcomer an die Spitze der Tennis-Weltrangliste spielen - 

darum geht es auch im dxitten Teil der Kult-Filzpriigelei. Allerdings haben die Entwickler 

die Solo-Kampagne um neue Minispiele erweitert, mil denen Sie die F&higkeiten Ihres 

Schiitzlings steigern koimen. Bei »Super Bingo!« etwa miissen Sie auf einer beweglichen An- 

zelgetafel die richtigen Zahlen tref- 

fen, um Ihie Bingokarte auszufiillen. 

Als Belohmmg winkt etwa ein deut- 

lich besseres Grundliiuenspiel, mit 

dem Sie auch gegen iizensierte 

Starts wie Roger Federer Oder Venus 

Williams auf Rasen oder Asche be- 

stehen konnen. 

Entwickler: Sega 

Termin: Marz 2002 





ERWEITERUNG FUR ELDER SCROLLS 

Oblivion: Shivering Isles 

Nach zahlreichen Mini-Addons will Be- 
thesda im Marz die erste vollwertige Er- 
weitening fiir den Rollenspiel-Erfolg Obli- 
vion veroffentlichen. Die Entwickler ver- 
sprechen rund 30 Stunden zusatzlichen 
SpielspaO in einer neuen Ebene des Da- 
monenreichs. Es lassen sich sowohl beste- 
hende Helden importieren, als auch neue 
erschaffen, um direkl in die frischen Berei- 
che der Fantasy-Welt einzusteigen. 
Entwickler: Bethesda 
Termin: Marz 2007 




GOLD fOR FRANZOSISCHE LEGIONARE 

Code OF Honor: 
DieFremdenlegion 

Der Ego-Shooter Code of Honor: Die Frem- 
denlegion, ein weiterer Teil der Terrorist Ta- 
kedown-Reihe, ist Gold gegangen. 

Interessantes Szenario: Sie schliipfen in 
die Haul eines franzosischen Fremdenlegio- 
nars, den es in die Steppe nach Afrika ver- 
schlagen hat. Ab Februar, so Entwickler City 
Interactive, diirfen Sie Ihre Reflexe scharfen: 
und auf dem schwarzen Konlinent Terrorislen 
an der Ausubung finsterer Plane hindern. 
Entwickler: City Interactive 
Termin: Februar 2001 



R6TSEIHAFTC NAHT0D-ERFAHRUN6EN 



Reprobates 




Im Sommer 2007 wird laut Hersteller Ana- 
conda das Studio Future Games die Arbei- 
len an dem Point&Click-Adventure Repro- 
bates beendet haben. Protagonist Adam 
Raichel landet nach einem Unf all auf einer 
mysleriosen Insel. Doch er ist nichi allein; 
Personen aus den unterschiedlichsten 
Jahrhunderten tummeln sich auf dem frem- 
den Eiland. Viel Hirnschmalz und logi- 
sches Denken sind erforderlich, bevor 
Adam Raichel dem sonderbaren Geheim- 
nis auf die Spur kommt. 
Entwickler: Future Games 
Termin: Soimner 2007 



SPRACHKURSFURZAU8ERER 

Simon THE Sorcerer 4 

In unserer Vorschau in der vergangenen Aus- 
gabe hatten wie die Dialoge der Adventure- 
Hoffnung Simon the Sorcerer 4 kritisiert. Ent- 
wickler Silver Style hat prompt reagiert und 
das Drehbuch liberarbeitet. Uns hegt die neue 
Version vor - beim ersten Ouerlesen scheinen 
Simons Kommentare dadurch an Witz gewon- 
nen zu haben. Ob die Taktik aufgeht, steUen 
wir kommenden Monat imTest fest, 
Entwickler: Silver Style 
Termin: Februar 2007 




wviv/.cynamite de 



Februar 2007 I PC PoWERPiAY 



11 





l iHJ:g^!M:t<.- 




Da I5I WARCRAFT 3 GOLD 




Entwickler Blizzord 



Publiihef Vivendi 



Prinz Eisenherz und Prinz Arthas 

waren einst die besten Freunde - 
bis der eine plotzlich auszog, ein 
Comic-Held zu werden, und der 
andere sich dem Bosewicht-Busi- 
ness in Computerspielen widmete. 



QA 13) MAX PAYNE 2 



Publisher Take 2 



Entwicklet Remedy 

Das Dreamteam Max Payne & Mono Sax ist in der 

Gangsferwelt des Zeitlupen- Shooters auch unter dem 
Decknomen Clever & Smart bekonnt. 





UNREAL TOURNAMENT 2004 (DT.) 



Enfwicklef Epic Gomes 



Publisher Atari 



GTA SAN ANDREAS 

Rock star Games 



Beim Endspiel der Fantastischen Vier gegen die 
X-Men kam es zum Ekiot, als Superlady Storm ihren 
Wind nicht beherrschen konnte. 



Publisher Take 2 



Keiner hatte es gechnt, aber nachts schlich sich 
Snoopy regelmaBig aos der HundehiJtte, um mil 
seinem Lowrider dutch die Hood zu cruisen. 





FAR CRY (DT.) 

Eniwickler Crytek 



Publi^er Ubisoft 



(91 CALL OF DUTY 2 

Entwickbr Infinity Word 



Im nachtelangen Dauer-Testcenter hot unser Hard- 
wore-Experte festgestellt: Am besten spielt sich Far 
Cry mit einer Micky Mous. 



Publisher Acfi vision 



Gottseidank mussen die Fallschirmjager in Call of 
Dutv 2 nicht gegen Die Sturmtruppen und den Icuhnen 
Verbijndeten Schussolini antreten 





C&C GENERALE 

Eiiiwickler Electronic Arts 



PublisliBr Electronic Arts 



GeriJchteweise plante Electronic Arts, Captain Ameri- 
ca ols Spezialeinheil der US-Streitkrafle einzufiihren. 
Auf GBA-Seite: Super- Saddam, 



Niu GUILD WARS NIGHTFALL 

Entwickler Aiwionet Pobliiher NCSoft 



Nach drei Dutzend geschlogenen Multiplayer- 
Schiachten in der Holle der Helden fuhit sich auch 
der stdrkste Assassine ganz schon Fix & Foxi. 




NIU 




DARK MESSIAH OF MIGHT & MAGIC 



Publisher Ubisoft 



Entwickler Arkone Studios _ 

Conon der Barbar sollte ursprijnglich einen Gastauf- 
tritl in Dork Messiah bekommen, Stattdessen buchte 
die Casttng-Agentur Onan, den Barbier 



m 



Publisher Vivendi 



NEii FEAR 

Entwickler ^Aonoii^h 

Superman gegen die kleine Alma? Ehrlich gesagt, 
wiJrden wir unser Geld do lieber nicht auf den 
strumpfbehosten Superhelden setzen. 




ONUNE-ROLLENSPIELISTFERTIG 

Vanguard: 
Saga OF Heroes 

Am 23. januar ist der grofl angelegte Beta- 
test von Saga of Heroes zu Ende gegan- 
gen. Trotz einiger wetniger verbliebener 
Bugs soil die englische Originalfassung 
des Online-Rollenspiels bereits am 30. Ja- 
nuar im Laden stehen. Mit einer deutschen 
Version ist Ende Maxz zu rechnen. Einen 
Test lesen Sie in der kommenden Ausgabe 
von PC PowerPlay. 
Entwickler: Sigil Gaines 
Termin: 30. Marz 2002 




KOMMTESNOCH DIESES )AHR? 

StarCraft 2 

)>Ich bin ein grofier StarCraft-Fan. Den ersten 
Teil haben wir 1998 veroffentlicht, und es wird 
hoffentlich kein Jahrzehnt vergangen sein, 
wenn wir den nachstenTeil der Serie feiern«, 
so Blizzard-Mitarbeiter Itzik Ben Bassat am 15. 
Januar beim Verkaufsstart von The Burning 
Crusade in London. Bleibt die Frage:Meinte 
er StarCraft 2 oder StarCraft: Ghost? 



SAG BLOSS ... 



■^^^ /, 1 

1 uDle PlaySlation 'i isl em toiaie^ Desaslei! ^^^^^| 
1 DasWii ist eine Eitolgsgeschichte!((* ^^^^^| 


^^^V " ' '''^^^^^^^HH 


J 


' Ko,-:3oleii-'Experte und yH 
Vslve-BoES Cabe fJevreli ubei t_-~ 
die jongsJe Konsoiengene ration. .t 


m 



Ouslie: OnlinfrHitlisten, Machen Sie mil auf www.cynamite.de im Charts-Menu unler bserwertungen. 



12 



PC PowerPlay | Februor 2007 



www .cynamrle.de 



DIE PATCH ECKE 






PATCH 1.02 

Armed Assault 

Der mittlerweile zweite Patch zum Taklik- 
Shooter Armed Assault nimmt sich einer 
ganzen Reihe klemerer und groUerer Pro- 
bleme an. Allen voran der Stabilitat des 
Spiels: Die Schlachten laufen jetzt deutlich 
riinder und fliissiger, denn auch in Sachen 
Performance haben die Entwickler nachge- 
bessert. Freuen diirfen sich aulierdem alle 
Spieler, die gerne in die Luft gehen: Die um- 
standliche Sleuerung der Helikopler wurde 
komplett tiberarbeitet und vereinfacht. 
Den umfangreichen Patch aufVersion 1 .02 
finden Sie auf unserer Heft-DVD. 



PATCH 1.01 

Anno 1701 

Selbst der kleinste Fehler kann nerven- das 
wissen auch die Entwickler des Bilderbuch- 
Aulbaustrategiespiels und haben sich mil 
dem ersten Patch zahlreiche kleine Bugs zur 
Brust genommen. So wird die Bilanz nun 
nicht mehr verfalscht, wenn Sie direkt nach 
dem Speichern einen Spielsteind laden. 
Schiffe bleiben nicht mehr am Kartenrand 
hangen. Aber auch neue Inhalte haben ihren 
Weg ins Spiel gefunden: Im Endlosspiel 
kormen Sie jetzt wahlen, ob Sie nur einzelne 
Siegbedingimgen oder gleich alle erfiillen 
wollen. 
Den Patch finden Sie auf unserer Heft-DVD. 





'M h^ 



-** 



n ; 



KURZUNDKNACKIG 



Neuer Train Simulator 
Microsoft werkelt an einer Neuaof- 
lage des Train Simulator. Bislang ist 
allerdings nur bekannt, doss der 
zweite Teil die Engine des kurzlich 
veroffentlichten Flight Simulator X 
verwenden soil, Unter www.fsinsi- 
dercom suclien die Entwickler mo- 
menton Vorschldge fur den Inhalt. 

Need for Speed 

Auf der offiziellen Website von 
Need for Speed Carbon bietet 
Electronic Arts derzeit eine Hand- 



vo!l neuer Automodelle fijr dos 
Rennspiel an. Preis: ein Dollar pro 
Wagen oder fijnf fur ein Paket. 

Ubisoh Fonshop 
Unler www.ubi-art.com hat Ubisoft 
einen Fanshop fur die grenzgenia- 
len Hoppelhasen von Raymon Ra- 
ving Robbids eroffnet. Unter ande- 
rem sind Figuren, T-Shirts und An- 
hdnger im Angebot. ■ 

C&C 3 Kone Edition 

Electronic Arts hat eine Sammleraus- 

gobe von Command & Conquer 3 



angekijndigt. Zusotzltcher Inhalt: 
Bonus-DVD mit Outtakes, gelosch- 
ten Szenen, Multiplayerkarten, 
Wallpapers und Ein(ieiten*Skins. 
Ab dem 27. Mdrz 2007 soil das 
Spezialpaket im Handel stehen. 

Neues Enlwrcklerstudio 

Entwickler- Vetercnen von Rockstar 
Vienna, Phenomedia und THQ 
sammein sich derzeit unter dem 
Banner Games That Matter zu ei- 
nem neuen Entwicklerstudio. Wir 
sind gepannt auf die Spielel 




rrr.— j-si 



BlUUMSEDmON 



~Jl»v ^feisucis' 




Bm EjwMJkkmMm? M^mM Emh Jjmmm 



Verraten von deinem Mentor Blackbeard, gejagt von der cngUschen Krone, auf der Suche 

nach deiner verscbollenen Liebe, beginntfiir dick das grofite Abenteuer deiues Lebens! 

Wird es dirgelingen, das Rdtsel des verfluchten Goldschntzes von Henry Morgan zu Hiften? 



15 JAHRE 



ASCARON 



JUBILAUMSEDITION 

Inklusive: Patrizier 2 Gold a Port Royale & Piraten - Herrscher der Karibik 



TATiATiAr ftr« vl-<*«>r%#v^-**« a j4 ^^ 




riJ:llf!lli.-flJ!M:m 




CI ANNO 1701 



TAKTlKMtTSPITZEN-TECHNIK 

Ghost Recon 
Advanced Warfighter 2 

Taktik-Fans, die vom eher gradlinigen Acti- 
on-Speklakel Rainbow Six Vegas enttauscht 
sind, diirften bereits ungeduldig auf die 
Fortsetzung der zweiten von Tom Clancy in- 
spirierten Shooter-Reihe warten. Mit Details 
halt sich Ubisoft derzeit noch bedeckt; fest 
steht lediglich, dass die Kameraden nun ver- 
schiedene Fahigkeiten haben. Zudem steht 
mit dem Sanitater ei- 
ne vollig neue Einheit 
zum Einsatz bereit. 
Wir hoffen, dass sich 
die Entwickler die 
eher durchschnitth- 
chen Team-Klaus 
demVorganger eben- 
falls noch einmal zu 
Brusl nehmen wer- 
den. Dass Advanced 
Warfighter 2 grafisch 
ein Augenschmaus 
werden kdnnte, be- 
weisen unsere knack- 
frischen Bilder direkt 
aus den Gefechten, 
Entwickler: Ubisoft 
Termin: 
1.0uartal2007 



BETAGESTARTET 

2M00NS 

Das angebhch brutalste Spiel der Welt, das 
Onhne-Rollenspiel ZMoons von Dave Per- 
ry und dem wieder auferstandenen Her- 
steller Acclaim, ist soeben in die erste Be- 
tatest-Phase gegangen. Wenn Sie noch zu 
den Betatestern gehbren woUen, dann 
kbnnen Sie einfach ttir Gliick unter 
www.2moons.acclaim.comversuchen.Al- 
lerdings sollen sich schon iiber 100.000 
Spieler ins Vergniigen geworfen haben - 
und die Testplatze sind hmitiert. 
Entwickler: Hi Games 
Termin: 2. Quartal 2007 



baloauchineuropaerhAitlich 

War Rock 

Der taktische Online-ShooterWar Rock ist ab 
dem 6. Februar in England erhalthch, kurz da- 
nach soil es auch lokalisierte Versionen fiir 
ganz Europa geben. Das von dem sudkoreani- 
schen Team Dream Execution Technology 
entwickelte Spiel wird es dann in der herun- 
terladbaxen Version sowie in einerVerkaufs- 
version mit vielen Extras geben. 
Entwickler: 

Dream Execution Technology 
Termin: 6. Februar 2007 



BEAM Mf UPi 

Genesis Rising 

Genesis Rising ist ein Mix aus Rollenspiel 
und Echtzeit-Strategie im unendhchen 
Weltraum. Spannend: Die Raumschiffe be- 
stehen aus organischem Material; wenn 
Sie einen Gegner besiegen, dann zapfen 
Sie etwas vom Genpool des gegnerischen 
Schiffs ab. Und bauen sich so neue Raum- 
gleiter. Das Spiel komml im Marz. 
Hersteller: Metamorf 
Termin: 8. Marz 2007 




DA 



14| 



11—131 


□ ▼l21 


Hwtu H 


DA i'°i 


Qneu 


Oneu 


QT'b) 



DIE SIMS 2: HAUSTIERE 
NEED FOR SPEED CARBON 
FUSSBALL MANAGER 07 



DIE SIMS^ 
FIFA 07 



SCHLACHT UM MIHELERDE 2 
COUNTER- STRIKE: SOURCE 
GOTHIC 3 



10 V l*i GUILD WARS NIGHTFAU. 



TRECKER-AURM! 

Tractorcross 

Nachtliche Can^^n-Rennen mit aufgemotzten 
ProU-Karren waren gestern: Jetzt kommt Horst 
mit seinem Lance! Im Rennspiel Tractor- 
cross )>rasen« Sie auf neim verschiedenen 
Treckern durch neun Rennstrecken, inklusive 
Canyon-Kurs. Preisgelder stecken Sie in bes- 
seie Reifen, Motoren, Giillepumpen. Sogar ei- 
nen Stuntmodus soli's geben. 
Hersteller: Landwirtschaftsverlag Miinster 
Termin: erschienen 



^.■-■■r>- 


■ 


'"^ 


m 




"^^ 


^s f^ 






\ / 



14 



PC PowEHpiAY I Februar 2007 



'.cynom 



ite.de 



6 



TOP-NEWS 



NFiiFSTiinicTiiroMPUTERSPIELEN 

Garantiertes 
Erfolgserlebnis 

Eine neue Studie der Universitat von NewYork 
hat die Auswirkimgen von Computerspielen 
iind die Motivation der Konsumenten unter- 
sucht. Ergebnis: Computerspiele steigern zu- 
mindest kurzzeitig die Laune durch schnelle 
Erfolgserlebnisse. Multiplayer-Spiele fordern 
auJlerdem Kommunikation und sozialen Zu- 
sammenhalt unter den Spielern. Forschungs- 
leiter Rigby beklagte, dass viele bisherigen 
SCudien darauf aus gewesen sein, lediglich 
schadliche Auswirkungen nachzuweisen. 




9 



FLOP-NEWS 



DIEBILDUNDDASKILLERSPIEL 

Final Fantasy 7 

Mitte Januar ermorden zwei Jugendliche ein 
Ehepaar im mecklenbiirgischen Tessin. Die 
Bild-Zeitung kennt den Grund: »Am Compu- 
ter iibten sie das T6ten!«, titelt das Boulevard- 
blatt.Und meint damit Final Fantasy 2.Wie 
sich spater herausstelll, hatten die beiden Be- 
schuldigten allerdings vcr der Biuttat nicht 
das Japano-RoUenspiel gespielt, sondem den 
Kinofilm Final Fantasy: Advent Children ge- 
sehen. Auf den Computertrickfilm (!) trifft das 
Etikett Gewaltfilm allerdings ebenso wenig zu 
wie Killerspiel auf Final Fantasy 7. 




TEUFLISCHCOOL 

Infernal 

Die Verschiebung hat sich gelohnt: In der fast fertigen Betaversion des Shooters Infernal 
sind fast alle Kritikpunkte behoben, die wir in friiheren Vorschauberichten zu beklagen hat- 
ten. Wennwir uns mit Ex-Engel 
Ryan durch himmlische und holli- 
sche Horden baUern, begeistert 
uns nicht nur die todschicke Gra- 
fik, sondern auch der actionrei- 
che Spielablauf. Vor allem Ryans 
damonische Spezialfahigkeiten 
haben's uns angetan: Dass wir te- 
ieportieren konnen, setzen die 
Entwickler beispielsweise immer 
wieder in netten Ratseleinlagen 
ein, AUes in allem ein viel 
versprechender Max Payne- 
Verschnitt, den wir in der kom- 
menden Ausgabe testen werden. 
Entwickler: Metropolis 
Termin: 28. Februar 2007 




ER0BERN5IEDASWELTALL 

Space Empires 5 

1 .500 Planeten und 14 verschiedene Vol- 
ker — im Universum desWeltraum-Strate- 
giespiels Space Empires S gibt's viel zu 
besiedeln und zu handeln. Der Clou: Egal 
ob Kriegs- oder Handelsschiffe, Sie durfen 
Dire Raumkreuzer individuell zusammen- 
bauen, vom Sitz der Konunandobriicke bis 
zur Bewaffnung. 
Entwickler: Malfador 
Termin: 2. Quartal 2007 



NEUEALIEN-IMPRE5SI0NEN 

Command & Conquer 3 

Es gibt wieder neue Scree nshots zum bald 
erscheinenden Command & Conquer-Teil 
Tiberium Wars. Sehr gut darauf zu sehen ist 
die neue Rasse der kaferartigen Aliens. 
Entwickler: Electronic Arts 
Termin: 29. Marz 2007 




REALISTI5CH PANZER FAHREN 

Steel Fury: Kharkov 1942 

In der Pan2ersimulation Steel Fury erleben 
Sie die beriichtigte Kharkov-Offensive und 
den deutschen Gegenschlag auf russischer 
Seite mit. Die Entwickler legen dabei groBen 
Werl auf Realismus - kein Wunder, haben sie 
ihre Btiros doch direkt in der ehemals um- 
kampften Sladt. Unter www.3teelfury.info 
gibt's eine Demo zum Download. 
Entwickler: Discus Gaines 
Termin: Sommer 2007 



*^1fe^ 



"le.de 



Februar 2007 I PC PowerPiav 15 



IHRE STIMME ZAHLT! 



H Auch in diesem Jahr werden wir unsere begehrten Urkunden fiir 
die besten Spiele 2006 an die Hersteller verleihen - und Sie sitzen in 
der Jury! Machen Sie mit und gewinnen Sie tolle Preise! 

So kbimenSie gewinnen: AiifiinsererWebseite einfach Ihre Favoriten 
anklicken, unlerwww.cynainite.de/leser-awards. 

Oder schicken Sie eine Postkarte mit einem (!) Gewinner aua jedem 
Genie an: CyPress GmbH ■ PC PowerPlay ■ Stichwort: Leser-Awards, 
Max-Planck-Strafle 13 ■ 97204 Hochberg 

AbBUmnimigMchluaa isl del 1 6.O2.Z0D7 Die Gewinnet werden BchjiRlich benichrichtig). Dai Rachlsweg lEt auago- 
schlDSaen Mllarbeilei von CyPiHSS sowie den beleiUglen Frnneii Bind von dei Teilnahme sm Gewinnnpiel auage- 
acWanaen. Die Geunnne konnen nichi m bar ausgeiahll warden. Viel Gliiclcl 





^^P 


^^ 




JL-I- iLilBB-^". ^^^1 




,„,.,.„,^«r.t OBtwOrk 


■ ^^HIB^ ^Bl 


fARDS 2 


006 y 


Mitmachen & Gewinnen 
niif www.cynamite.ae 




LtStK-AV 


^ ^ 




ACTION 

Half-Life 2: Episode 1 
Psychonouts (dt.) 
Dork Messiah 
of Might & Magic 
Battlefield 2142 


STRATEGY 

Anno 1701 


ABENTEUtK 

Titan Quest 


SPORl ' ^ 

Pro Evolution Soccer 6 
GTR2 
FuBbollmanager 2007 




Schlacht urn Mittelerde 2 
Company of Heroes 
Spellforce 2 


The Elder Scrolls 4: Oblivion 




Ankh: Herz des Osiris 




Runaway 2 


NBA Live 07 




Medieval 2 

Heroes of Might & Magic 4 

Caesar 4 


Sam & Max Episode 2 


NHL 07 




Lego Star Wars 2 
Darkstor One 

Condemned 
Hitman 4 


Sam & Max Episode 1 


Race 




Baphomets Fluch 4 


Top Spin 2 
Anstoss 2007 




Empire at War 


Geheimakte Tunguska 




Railroads 


Neverwinter Nights 2 


Tony Hawk's 

American Wasteland 

Madden NFL 07 

Tiger Woods PGA Tour 07 

DTM Race Driver 3 




Prey 


Paroworld 

Civilization 4: Warlords 

Die Siedler 2: 

Die Ndchste Generation 

Rise of Legends 

Emergency 4 

Rise & Fall 


Dream fa II 




Rayman Raving Rabbids 

Splinter Cell: Double Agent 

Trackmania Nations 

Scarface 

Commandos: Strike Force 

Trackmania Extended Version 

Crashdoy 

Tomb Raider: Legend 

Onimusha 3 

Eragon 

Rainbow Six: Vegas 


Agatha Christie: 

Mord im Orient-Express 




Scratches 




Das letzte Ritual: 
In Memoriam 2 


Torino 2006 




FIFA WM 2006 




Tony Tough 2 


Ski Aipin Racing 2007 
FIFA 07 




Tycoon City: New York 
Die Romer 


Dungeons & Dragons Online 




Marvel Ultimate Alliance 


Golf World Tour 2007 
Dream Pinball 3D 
Need for Speed Carbon 
RTL Ski Springen 2007 




Eets 


Sherlock Holmes 3: 
Die Spur der Erwachten 




Civ City Rom 




Archlord 




Die Gilde 2 




CSI: 

Mord in drei Dimensionen 




Undercover 


16 


PC PowERPiAY 1 Februor 2007 








www.cynomite de 



l4Az/eR 



THE ULTIMATE OAMINS KEYBOARD 




■'<■■: '■ . 



THE ULTIMATE GAM 



KEYBOARD 



■BAnXeOODK" ABCEBSaniEB (a 




rcd'iii design award ^ 

SB. winner 2006 

p your gameplay with the Razer Tarantula^" Gaming Keyboard. With Anti-Ghosting Capability, Ppo wered by A 

D to 100 Customizable Profiles (5 onboard), 10 Programmable Hotkeys and the Integrated ^.C' rL v-i- ™ 

attleDock™ to add on more gaming accessories*, you better be ready to own. ^^^ f%. ^j'Zl^R" 

iscover more unique features of the Razer Tarantula™ Gaming Keyboard at y ' ' 

rww.razerzone.com. 

WWW.RAZERZDNE.CaM 



ITM.T^J'MM 



TERMIN-KALENDER 




STALKER 



Unfossbar: Wir haben dieses Spiel in den 
Hdnden gehalten! Was wir ah Stalker edebt 
haben, lesen Sie ab Seite 22! angespielt 



DAO C: LABYRINTH OF THE MINOTAUR 

Neben Everquest ist ouch Dark Age of Come- 
lot immer noch sehr beliebt. Im Feoruar diJr- 
fen wir Minotouren spielen, bestati'gt 



DIE SIMS 2: VIER JAHRESZEITEN 



Schneebcllschlocht oder Barbeque? Mit dieser 
Erweiterung Iconnen Sie das Wetter in ihrer 
Nochborscnaft selbsl bestimmen. neu 



STATUS 



GENRE 



ENTWICKLER 



TERMIN 



POTENZIAL 



A VAMPYRE STORY 


Adventure 


Autumn Moon 


4. Quortal 2007 


- 


AUN WAKE 


Acticnspiel 


Remedy 


2007 


- 


\SM ASSASINS CREED 


Actionspiel 


Ubisoft Montreal 


2. Quortal 2007 


- 


BAHLE OF BRITAIN 


Flugsimulation 


Moddox Games 


Dezember 2007 


SEHR GUT 


<S^ BIOSHOCK 


Ego-Shooter 


Irrotioncl Games 


2007 


HERVORRAGEND 


9 '■■% BOUNTY BAY ONUNE 


Online-Rollenspiel 


Suzhou Snail 


22. Februor 2007 


GUT 


® BROTHERS IN ARMS 3 


Taktik- Shooter 


Gearbox 


2007 


- 


<3S> > COMMAND & CONQUER 3 


Echtzeit-Stralegie 


Electronic Arts 


29, Marz 2007 


HERVORRAGEND 


■Q0> CHRONICLES OF SPELLBORN 


Rollenspiel 


Spellborn 


Mai 2007 


GUT 


9 CRYSIS . 


Ego-Shooter 


Crytek 


2007 


SEHR GUT 


ll'N'H d \$- DAOC: UBYRINTH OF THE MINOTAUR 


Online-Rollerspiel-Addon 


Mythic Entertoinment 


1 4. Februor 2007 


GUT 


9 DAS SCHWARZE AUGE: DRAKENSANG 


Rollenspiel 


Radon Labs 


4, Quortal 2007 


GUT 


9 DER HERR DER RINGE ONUNE 


Online-Rollenspiel 


Turbine Entertainment 


25, April 2007 


SEHR GUT 


® DIESIEDIiR6 


Aufbau-Stroiegie 


Blue Byte 


Sommer 2007 


SEHR GUT 


ll'N>H tS- DIE SIEDLER 2: DNG - WIKINGER 


Auf bou - Strategi e- Addon 


Blue Byte 


22, Februor 2007 


- 


If H>1J 9 'f DtE SIMS 2: VIER JAHRESZEITEN 


Strategiespiel- Addon 


Maxis 


1 . Mdrz 2007 


SEHR GUT 


L'lMU DRAGON AGE 


Rollenspiel 


Bioware 


4. Quortal 2007 


- 


DUKE NUKEM FOREVER 


Ego-Shooter 


3D Realms 


when it's done 


- 


9 ELVEON 


Actionspiel 


lOtacle Slovakia 


3, Quortal 2007 


SEHR GUT 


<gt 'f FIEID OPS 


Action-Taktik 


Digital Reality 


Mdrz 2007 


SEHR GUT 


FRONTUNES: FUEL OF WAR 


Ego-Shooter 


KAOS Studios 


2007 


- 


<S[> 1^ FM 2X7: VERLANGERUNG 


Sportmanager- Addon 


Bright Future 


23, Februor 2007 


HERVORRAGEND 


\MW 0- GHOST RECON: AD. WARFIGHTER 2 


Taktik- Shooter 


Ubisoft 


1 . Quortal 2007 


- 


<Si> GROTESQUE 


Rollenspiel 


Silent, Dreams 


2. Quortal 2007 


GUT 


HAU:-UFE 2: EPISODE 2 


Ego-Shooter- Addon 


Valve Software 


2. Quortal 2007 


- 


<Si> HAZE 


Ego-Shooter 


Free Radical Design 


2007 


- 


<gl> HELLGATE LONDON 


Action-Rollenspiel 


Flagship 


2007 


SEHR GUT 


HUXLEY 


Online-Shooter 


Webzen 


2007 


- 


<®> JACK KEANE 


Adventure 


Deck 1 3 


2. Quortal 2007 


SEHR GUT 


'^ * JADE EMPIRE 


Action-Rollenspiel 


Bioware 


2- Morz 2007 


SEHR GUT 


IMH KANE & LYNCH: DEAD MAN 


Actionspiel 


lO Interactive 


3. Quortal 2007 


- 



18 



PC PowerPlay Februor 2007 



www. cy n am i le. de 






Auf diesen Seiten erfahren Sie die aktuellen Erscheinungstermine der wichtigsten PC-Spiele. Die Liste erhebt 
l<einen Anspruch aufVollstandigkeit; alleTermine basleren auf den Herstelierangaben zum Redaktionscliluss. 



- Jj-: 



w. 



k- 



f^ v^ - 



.:>lir' 



SS -J: -.1 


M. 1 ■ / -^ 


9- 


yrW: 3> 


L^ J^Sfm 


UT 2007 


ASSASSIN'S CREED 


Wieder wurde Unreal Tournament 2007 ouf 
ein unbelcannfes Datum verschoben. Zumin- 
dest das Jahr soil aber stimmeni verschoben 


Die schleichenden Mittelalter-Morder konnen 
genouso gut turnen wie Sam Fisher. Wenn 
nicht sogar besser und beeindruckender, neu 



PREVIEW-REGELN 



Spiele, dre wir selbst ausfuhrlich anspielen 
konnen oder zu denen uns ausreichend 
Materia! zur Verfiigung gestellt wurde, 
bekommen von uns eine Potenzial-Einschdt- 
zung. Sind die Informatjonen von Herstelier 
und Entwickier nicht ausreichend, vergeben 
wir grundsatzlich keine Einschatzung, 

Angespielt Neuzugang 



<3S> 

Angesehen/ 
Prdsentotion 



Erscheint in den 
nochsten zwei Monoten 



STATUS 


SPIEL 


GENRE 


ENTWICKLER 


TERMIN POTENZIAL 1 




<3S> 


lOKI 


Action-Rollenspiel 


Cyanide 


April 2007 


GUT 




i' MAELSTROM 


Ecbtzeit-Strotegie 


KD Labs 


23, Februar 2007 


GUT 


<st> 


% IMAGE KNIGHT: APOCALYPSE 


Action-Rollenspiel 


IS Games 


23. Februar 2007 


GUT 


OPERATION FLASHPOINT 2 


Takfik-Shooter 


Codemasters 


nicht bekonnt 


- 


OVERCLOCKED 


Adventure 


House of Tales 


April 2007 


- 


9 


PARABEUUM 


Multiployer-Shoofer 


Acony 


2007 


- 


QUAKE WARS 


Multi player-Shooter 


Splash Damage 


2007 


HERVORRAGEND 


■S RESIDENT EVIL 4 


Ego-Shooter 


Capcom 


Februar 2007 


- 


SACRED 2 


Action-Rollenspiel 


Ascaron 


Oktober 2007 


SEHR GUT 


mn 


SHREK 3 


Acfion-Ad venture 


Activision 


Mai 2007 


- 




% SILENT HUNTER 4 


U- Boot-Simulation 


Ubisoft 


Marz 2007 


SEHR GUT 


i SILVERFAU 


Action-Rollenspiel 


Monte Cristo 


9. Mdrz 2007 


SEHR GUT 


^ .IMON THE SORCERER 4 


Adventure 


Silvers Style 


7. Februar 2007 


GUT 




SPORE 


Strategiespiel 


Electronic Arts 


2007 


SEHR GUT 


"% STALKER 


Ego- shooter 


GSC Gameworld 


Marz 2007 


GUT 


* 

'd-' 


STRANGLEHOLD 


Acfionspiel 


Midway Studios 


2. Quartol 2007 


GUT 


<3St> 


TABULA RASA 


Online- Rollenspiel 


Destination Games 


4. Quartol 2007 


SEHR GUT 




TEAM FORTRESS 2 


Taktik-Shooter 


Valve Software 


2. Quartol 2007 


- 


t$L TEST DRIVE UNLIMITED 


Rennspiel 


Eden Games 


23. Februar 2007 


GUT 


THE ABBEY 


Adventure 


Alcachofo Soft 


3. Quortol 2007 


- 




i THE SHOW 


Echtzeit-Strategie 


Sixteen Tons 


23. Februar 2007 


GUT 


THE WITCHER 


Rollenspiel 


CD Projekt 


Juni 2007 


SEHR GUT 


* 


%. THEATRE OF WAR 


Echtzeit-Toktik 


Maddox Games 


1 . Quartol 2007 


- 


TIMESHIFT 


Ego- Shooter 


Sober Interactive 


2. Halbjahr 2007 


SEHR GUT 


lL TITAN QUEST: IMMORTAL THRONE 


Action -Rollenspiel-Addon 


Iron Lore 


Mdrz 2007 


SEHR GUT 




TOMB RAIDER ANNIVERSARY 


Actionspiel 


Crystal Dynamics 


2. Holbjahr 2007 


- 


1^ TRACKMANIA UNITED 


Rennspiel 


Nadeo 


23- Februar 2007 


- 




TWO WORLDS 


Rollenspiel 


Reality Pump 


Moi 2007 


SEHR GUT 


<@> 


UT 2007 


Ego-Shooter 


Epic Games 


2007 


SEHR GUT 


<SI> 


WARHAMMER ONUNE 


Online-RolJenspiel 


Mythic Entertainment 


3, Quartal 2007 


SEHR GUT 


^ 


WORLD IN CONFUCT 


Echtzeit-Strategie 


Massive Entertainment 


2. Halbjahr 2007 


SEHR GUT 



'.cynomi 



le.de 



Februar 2007 | PC PowesPia* 



19 



ULTRAFORCE 



COMPUTING 



Dieses High End SySteiTI 




kannst 



auch 




gewinnen: 



Core 



Sende eTnfach eine SMS mit dem Kennwort 

Ultral und Deiner Email Adresse 

an die 84446* Oder ruf die 01 37-9-888-778' an 




r^%$iii 



r 



Nur die besten Radiatoretl 
mit der starksten Kiihtunq 

is werdeti nut Hocn lei slung stadia loren aus Kiiptet 

der Marken „Black Ice" mil mindeslens 240nitn 

vetwendel. Dless fiaillaturen habeti melit als genug 

KUtilreserven um neben der CPU auch weiteie 

Komponenten. wie i.B. Grafikkarten, Horttibtidge odet 

FesQIalteiukilhlen. Blllrge IZOmm Radiatoren, wie 

sle WH1 einigen Mltbewertern verwendei wctden, 

schalf en das nictiL 






FUTUR=MAHK 

1 5.000 

PUNKTE 



NurdieCPUKiihIer 

mit der hbchsten LeJStUng 

Es werdOT nur Hochleistungskiihlkotper def Herstel- 
ler AlphacoDl und AquaCompulei verwendei. DIese 
Kulilkorper aus masslvcin Kupler garantieren durcn 
ihr aulwendjges Konzcpl, wie 2,B, ihre DiisensUuk- 
tur. die iKstmogliche Kuhlleistung. Herkommllche 
Billig-Kulilet, wie sle bel den FerligUsungen einiger 
Mdbewerber vetwendet werden, erreichen durch 
ihre simple Kanalslniklur niCM rrxal einen Bruchtell 
dieser Eltiiieni, 



Nur die starksten 

undleisestenPumpen 

Es werden nur Huchloislurtgspumpen der Herslellei 
Eheim und Laing verwendei. Nur diese Pumpen sind 
in del Lage ein aulwundiges Kiihlsyslem mit dem 
tiDlwettdigeii Durchlluss lu versorgen und ihre Ar- 
beit dabei fliislerlaise la verrichlen, Herkommliche 
B 11 lig- Pumpen, wie sie van elmgen Mllbowertern 
verwendet werden, sind in dei Regel schwacb In der 
Leislung und dabei nocli unangenehni laut. 





Nur die leisesten Lilfter 
mit der besten Leistung 

Es werden auGscmieRilch die hochworligBten Llifter 
der Hersteller CoMefmastcr und AeruCool verwendaL 
Diese exkluslven lailei garantiereii eine eitreme Kiitil- 
leistung und sind dabei aurgrui^d Ibrus diirchd.ichlen 
Koiu^tenahezuiinlirttba'. OiefJiIHgLiiltcrdor 
FeiHglDSungen bei Wasserkiiblungen sind last imniar 
cxttem laul und klihlen dabei scblechl und wldsrsprB- 
Chen daher v5llig d«n SJnn einer WasserkUhlung. 




ULTI^FORCE DESIGN & GESTALTUNG: MEDIEN AGENTUR 



ninepOint V» www.ninepoint.de 



TROTZl9%MEHRWERTSTEUER, KEINE PREISERHOHUNG! GARANTlf:PT! 



STENLOSE SERVICE & BESTELL HOTLINE: 0800-22 777 99 





^n, 



GDOfT WOTjO CtiXliLirDLEDDm 



r-' 




INTEL Core2 Duo 



E6600 @ X6800 (3,0 GHz) 




\V 2x GeForce 8800 GTX 



768 MB SLI Modus 





^ 



2,0 GB PDR2-800 RAM 

OCZ extreme Dual Channel 



\ 500 GB S-ATA RAID 

2x 250 GB S-ATA II HDDs 




3 



J 



X 18x DVD Multi Brenner 

RAM/±(R/RW), DL, Lightscribe, S-ATA 



J 



ABIT IN9 32x MAX 



nForce 680 Chipsofz 







A v\/7 



t 



24H ONLINE5HOPPING 



www.ultraforce.de 

AJIePieise ii> turn buHo inlil [lergesel^telisn Mehnnensleuei. Aobilduiigen ^nli[;h QrucJiletilei, lirlurrH umt AndEriiivgen wHl«liailsfi ANe Artgebole nm eolange iMi Vwral rciLliI 
Huckgaljerfichl im Suira des S13 BGB innfirhalb IJ Taaen gemfili 53 Ferrmbsatigcseti nur in untiBSclKidigtem unD in ongin^ vefpacMein ZiretaiW. 
' Es hand«lt sicli uin em AnseSot iter RBS BonK Mrl eliiem antansUdten ettekllven Jatussans ti»\ I S,E6% bei emer LaiMI von 56 Mwialen ■ 



IJrT.l^|[.:i^lJ:l STALKER 





STALKER 



Endlich: Stalker gibt sich die Ehre! Wir haben den heifi erwarteten 
Ego-Shooter ausfiihrlich gespielt! Und nehmen kein Blattvorden Mund: 
1st er das ersehnte Meisterwerk? Oder einspielerischer Super-GAU? 



jgl 



^taa Under Zone 
'^^^'""'""^^ ..-m.c^-'«^'" 




1^ Es iat der 23. April 1986, als sich 
ijn Kernkraftwerk Tschernobyl nahe 
der Stadt Prypjat in der Ukraine 
chts gegen halb zwei eine der 
groBle Umweltkatastrophen aller Zei- 
fien ereignet: In Block 4 des Kraft- 
iVerks fiihren ein fehlgeschlagener 
Test sowie Bedien- und Konstrukti- 
onsmangel zu einer Kernschmelze. 
Daraufhin explodiert der Reeiklor; 
grofie Mengen an radioaktiver Mate- 
rie verteilen sich in der Liifl iiber 
Tschernobyl und kurz darauf auch 
iiber andere Regionen Europas. Die 
Gegend um den Reaktor ist auf Jahr- 
zehnte verseucht; zahlreiche Men- 
schen sterben an direkten und Lang- 
zeitfolgen der todlichen Strahlung. 
■<,-'Soweit die diistere Realitat. 

MinENINDERZONE 

Knapp dreifiig Jahre spater rumpelt 

es wieder in Tschernobyl. Das Un- 

.iicksgebiel ist mittlerweile eine 



streng bewachte miUtarische Sperr- 
zone, der sich kaum jemand bei kla- 
rem Verstand freiwilUg nahert- Ge- 
baude, Hofe und Fabriken bieten ein 
schreckliches Bild des Niedergangs. 
Uberall stehen verlassene, rostige 
Fahrzeuge heriun; ganze Landstriche 
bestehen aus kolossalen Schiottplat- 
zen. Selbst das Wetter spielt ange- 
sichts der apokalyptischen Einsam- 
keil verriickt: Es regnet oft wie aus 
Kiibeln, und gigantische Blitze erhel- 
len die Nacht. Die einzigen Einwoh- 
ner in dieser Diaspora des Verfalls 
scheinen halb verhungerte Hunde 
und mutierte Wildschweine zu sein, 
die sich gegenseitig zerfleischen. 

VomLastergefallen 

Die Geschtchte von Stalker beginnt 
wie ein Albtraum aus dem Horror-BU- 
derbuch; Wir erwachen auf einem 
LKW voller schrecklich aussehender 

Leichen . Wir wissen nicht , wo wir sind 



Verdommt, Lodehemmung! Waffen haben noch einer Weile VerschleiBer- 
schelnungen und mijssen durch ein neues Modell ersetzt werden. 



www. cyna mite de 




Diesen Fiesling treffen wir in e 



t-cjinfjf Hier irelen Stalker als Gladiatoren on, um das Rubelkonto aufzubessern. 



- und vor allem nicht. wer wir sind. 
Ein dicker Mann namens Sidoro- 
vich eroffnet uns, dass wir uns am 
Rande des Tschernobyl-Sperrge- 
biets befinden. Er ist einigerma- 
Ben verdutzt , da sich die Passagie- 
re auf den Transportern nach sei- 
ner Erfahrung gewbhnlich nicht 
als quicklebendig entpuppen. 



Bei der Suche nach unserer Iden- 
titat kann er uns nicht so recht wei- 
terhelfen. Dennoch macht er uns 
ein Angebot, das wir in unserer 
hilflosen Situation nicht ablehnen 
konnen: Er rekrutiert uns als Stal- 
ker, einen jener Gliicksritter, wel- 
che die Ruinen in der Zone wider 
besseren Wissens nach Wertge- 



genstanden absuchen, um sie an- 
schlieflend gewinnbringend an 
Handler zu verkaufen. Sidorovich 
driickt uns eine klapprige Pistole 
in die Hand und veraorgt uns auch 
gleich mil dem ersten AuftragrWir 
soUen eine bestimmte Daten-Disc 
fiir ihn besorgen, die geheime ml- 
Utarische Informationen enthalt. 



Damussirgendwo 

EIN NeSTSEIN 



Nachdem wir sein unterirdisches 
Kabuff verlassen haben, merken 
wir schnell. dass das Gebiet nicht 
so einsam ist, wie es auf den ers- 
ten Blick scheint. Wir befinden uns 
in einer kieinen Siedlung. Frisch- 




Atmosphare pur: Die Stalkerkollegen erholen sich gerode an einem 
Lagerreuer von ihren Stropazen. Wir gesellen uns dozu. 



Die Kl der Feinde isl nicht leichf zu uberlisten, ein Messerkampf wie 
hier oft glotter Selbstmord. Uberlegtes Vorgehen ist gefragt. 



www, cynom ife.de 



Februor 2007 I PC PoWESPiAY 



23 



I^^'^^!?'MH'.I STALKER 



EIN TAG IN DER ZONE 




Als Neuling in der Zone haben wir ohne Geld 
und Ausrustung nichl den Hauch einer Chance. 
Beim Handler Sidorovich verdingen wir uns als 
Soldner: Wir sollen den Stalker Strelok toten. 



Plotzlich ein Notruf: Ein Stalker namens Fox liegt Auf dem Weg trefFen wir Yun, der von Bandifen 

nach einem Kompf im Sterben. Wir spendieren bedroht wird, Wir helfen ihm aus der Potsche, 

ein Medkit. Als Dank schickt er uns zu einem DafiJr vermittelt er uns einen weileren Auftrag: 

Kerl namens Grey, der Sfrelok kennf, Wir sollen das Lager der Banditen ausrauchern. 



gebackene Stalker spazieren 
durch das Dorf , touehohe Grasbii- 
schel bewegen sich im Wind, Bau- 
me rauschen. Leichter Regen setzt 
ein. Eine Gruppe hat sich um eine 
brennende Blechtonne geschart, 
jemand spielt Gitarre. Wir gesel- 
len uns dazu, versuchen einen 
kleinen Plausch anzuregen. Doch 
die frohhche Stimmung verfliegt 
auf der SteUe, die neuen Kollegen 
Ziehen ihre Waffen, 

Kein Wunder: Wir fuchteln ih- 
nen mit unserer Pistole schlielilich 
vor der Nase herum. Errotend ste- 



cken wir die Waffe zuriick ins Half- 
ler. Trotz unserer freundlichen 
Geste herrscht weiterhin erhohte 
Alarmbereitschaft. Wir laufen ein 
Stiick weiter und finden schnell 
den Grund; Eine Rudel aggressi- 
ver Wildschweine ist dem Dorf ein 
wenig zu nahe gekommen. 

Hochste Eisenbahn, unsere 
Knarre einzuweihen.Verflixt, sind 
die Viecher schneU! Und entspre- 
chen ganz und gar nicht unserer 
Vorstellung eines Singularis Por- 
cus - mit eingediiickter Schnauze, 
roten Augen und massigem Kor- 



per sehen sie eherwie genetisch 

mutierte, vertikal laufende, pelzi- 
ge Litfasssaulen aus. Ein halbes 
Magazin spater liegen immerhin 
drei der Borstenviecher tot zu un- 
seren Fiilien, und die Situation 
entspannt sich deutlich. 

Jetzt konnen wir mit unserem 
Kontaktmann reden. Er markiert 
auf unserem PDA die Stelle, auf 
der sich der gefangene Stalker 
mit der Daten-Disc befindet - in 
einem halb verfallenen Bauern- 
hof, Ob wir unserem Auftragge- 
ber vielleicht nebenbei noch ei- 



nen Gefallen erweisen konnen? 
Druben im Wald campiere eine 
Gruppe Wildschweine, die fur 
Angst und Schrecken sorgt. Ob 
wir da aushelf en konnten? Er wiir- 
de sich auch mit Wodka erkennt- 
lich zeigen. Und ein paar Rubel. 
Die brauchen wir dringend, um 
unsere mangelhafte Ausrustung 
aufVordermaimzubringen ... 

BallereimitUmwegen 

stalker ist kein gewohnlicher 

Ego-Shooter, in dem wir uns linear 
von Pimkt A nach B bewegen und 



DUKE STALKER FOREVER 

Beobochter der ersten Stunde werden sich 
noch erinnern: Anfongs hieB Stalker gar 
nicht Stalker, sondern sfalkte unter dem 
Arbeitstitel Oblivion Lost durch die Weiten 
des Internets, In Sachen Story spielte zwar 
auch die verseuchte Zone um Tschernobyl 
eine trogende Rolle. Allerdings sollte das 
Spiel wesentlich mehr Science-Fiction-Ele- 
mente entholten, darunter Roboter und 
Raumschiffe. 

When it's done 

Mil DauerpatienI Duke Nukem Forever 

(angekijndigl seit 1 998, Termin unbekannt) 
konn Stalker zwar nicht mithclten, 
Dennoch: Die offizielle Anicyndigung, 
mit aus domaliger Sicht richtig tollen 
Bildern, erfolgte bereits im November 
2001 . Erscheinen sollte es 2003. Die 
stdndigen Verschiebungen gipfelten 
beinahe in einem offenen Schlagob- 
lausch zwischen Publisher THQ und 
Entwickler GSC Gome World. Am 22. 
Morz 2007, sechs Johre nach Erscher- 
nen und einer gefuhlten Menge von 
80.000 Kapuzen-Screenshots, soil Stalker 
nun endlich im Laden stehen - hoffentlich. 





Unsere Version stijrzte vor der Mutonten-Begegnung stets ob - doher gibt's hier nur einen Presse-Screenshot. 



24 



PC PowERPiAY i Februar 2007 



/.cynomite.de 




Wir entscheiden uns, den Abstecher zu wagen. Die Schergen sind mithilfe von Yuris t.eu^en kein Gray hat sich aus dem Staub gemacht, Wenn 

Uber unser PDA verschaffen wir uns einen Uber- Problem, Wir eliminieren einen nach dem ande- wir die nalie MilitarFeste gemeinsom mit unseren 

blick uber unsere Auftrage, Position der Kontokl- ren, ond kehren anschlieBend zuriick, um die Be- neuen Freunden erobern, gibt's aber einen Tipp: 

ieute und das entsprechende Kompfgebiet, lohnung einzusocken: Geld und Medlzin. Wir mijssen in den diisteren Keller der Basis ... 



einfach alles umnieten, was iiicht 
bei Drei auf den Baumen ist. Statt- 
dessen gibt's eine liberraschend 
deutliche Portion Rollenspiel vor 
die Actionspielernase, die diese 
Tatsache je nach Schmerzgienze 
mbglicherweise mit einem Rump- 
fen quittieren wird. 

Die Elemente verbergen sich 
gleich in mehreren Zweigen der 
Spielmechanik. Offensichtlicher 
Punkt: das Ouestsystem. Fernab 
von simplen ))Funk-Auftragen«, 
die in gewohnlichen Shootern von 
der jeweiligen Leitstelle zu Beginn 



eines Levels durchgegeben war- 
den, gliedert sich die To-Do-Liste 
in Haupt- imd Nebenauftrage.Wo- 
bei letztere schon mal schief ge- 
hen konnen. Ein Beispiel fiir so ei- 
ne Nebenmission: Wir befreien 
den besagten Stalker mit der Da- 
ten-Disc, Nachdem er sie uns aus- 
gehandigt hat, engagiert er uns 
dafiir, in einem versteckten Depot 
eine Jacke zu organisieren. 

Was mach ich bloss? 

Jelzt gibt es vier Moglichkeiten: 
Wir konnen den Auftrag akzeptie- 



ren, ihm die Jacke aushandigen 
und die Belohnimg kassieren. 
Oder wir erfiillen den Auftrag, 
kehren zuriick und stellen fest, 
dass der Trotte! sich derweil mit 
einem Mutantenhund angelegt 
hat, emschheBend in eine Anoma- 
lie (dazu spater mehr) spaziert ist 
und von einem Mutantenschwein 
niedergestreckt wurde, Oder wir 
ignorieren den Auftrag einfach. 

Was wir zuinindest anf angs tun- 
lichst unterlassen sollten, denn 
Nebenmissionen bringen Geld 
(wichtig, um sich bei Handlern 



einzudecken), Ausrtistung, Waf- 
fen.Wodka (hilft gegen Strahlung 
und macht trunken) und Informa- 
tionen iiber die Zone sowie deren 
ratselhafte Einwohner. 

Die lelzte Option: Wir nehmen 
den Auftrag zwar an, behalten die 
Jacke aber einfach. Die hat nam- 
hch wesentlich bessere Riistungs- 
werte als unser schwachhcher 
Standard-Kapuzenanorak. 

Kleidermachen Leute 

Die Ausriislung spielt in Stalkex 
eine groBe RoUe. was wir 




EINE PRISE ROLLENSPIEL 

Stalker ist kein reiner Ego-Shooter 
Klor, in erster Linie zdhlen gute Reflexe. 
Dennoch sind einige Rollensprelelemente 
vorhonden. Die ricntige Ausrustung etwo 
ist spdtestens nach den AnfangsgeDieten 
ijberlebenswichtig! Mit einer schlechten 
Waffe haben Sie kelne Chance gegen 
hdrtere Gegner. 

Und ohne Strohlenschulzonzug und 
Medikamentenvorrof raffen die radioakflv 
verseuchten Sirahlen Sie alsbold dahin. 
Ein weiteres Plus furs Rollenspiel: 
dos Quests/stem. 



Ego-Shooter 
Rollenspiel 



70% 
30% 



Wir versuchen, die Mutontenschweine in eine Anomalie zu locken - die verursocht das kornige Griesein 




www. cynomite.de 



Febtuor 2007 | PC PowerPiay 



25 



3 STALKER 




Unser Inventor 1st begrenzt Uberflussige Gegenstdnde sollten wir ver- 
..,;iif'-ii rif-M- Kli,[n|-ien In der Mitte isl ubrigens ein Artefakt, 



Borov ist ein frijher Bossgegner im Spiel. Mit der richtigen Bewaffnung 
stellt der Banditenanfijhrer aber kein groBeres Problem dar 



schmerzhaft erf ahxen miissen. Ein 
schwer bewachter Durchgang 
versperrt das Anfangsgebiet. Also 
ziicken wir die Standard-Pistole, 
und sliirzen uns wie einst Serious 
SaminsGefechl. 

Obwohl wir alles andere als 
schiecht zielen, Qimmert zehn Se- 
kunden spater die Game-Over- 
Meldung uber die Mattscheibe. 
Was wie ein dicker Balancing-Bug 
aussieht (die im spaterenVerlauf 
ubrigens tatsachlich noch auftre- 
ten) , entlarvt sich aber zumindGsl 
hier als gewoUt. Mit einer Schrot- 
flinte und ein paar Granaten sind 
die Sotdaten namlich kein groBes 
Problem mehr - fur den Colt wa- 



ren sie einfach zu gut gescliiitzt. 
Wir diirfen Leichen und Kadaver 
umWaffen, Munition oder andere 
Gegenstande erleichtern. Rustun- 
gen gibt es auf diesem Wege 
allerdings nicht. 

FELSBROCKEN mit PFIFf 

Dafiir finden wir aber einen ande- 
ren Weg, uns zu schiitzen: Uberall 
m der Welt sind Artefakte ver- 
Bteckt . Bis zu fiinf diirfen wir uns an 
den Giirtel schnalien. Die geben 
uns Boni auf unsere Charakter- 
werte, etwa eine bessere Feuerre- 
sistenz oder mehr Gesundheil. 
Meist haben sie aber auch negati- 
ve Auswirkungen auf unsere Cha- 



rakterwerte und sondem Strah- 
lung ab, was wir durch Spritzen 
oder einen passenden Schutzan- 
zug kompensieren mussen. 

Auch wenn wir keine Verwen- 
dung fiir sie haben, sollten wir sie 

- wie alle Gegenstande - fiir den 
spaterenVerkaufeinsacken.Uber- 
fliissiges verauBern wir entweder 
an Handler wie Sidorovich, oder 
per Handelsfunktion an NPCs, Je- 
de neutrale oder freundliche Per- 
son ist zum Giiteraustausch bereit 

- allerdings haben sie nur recht 
selten niitzliche Gegenstande da- 
bei. Immerhin ziicken sie die 
Brieftasche, sofern sie genug Geld 
fur unsere Waren haben. 



Sim Stalker 



Ganz besonders stolz sind die Ent- 
wickler auf die eingebaute Le- 
benssimulation. Perfektes Bei- 
spiel dafiir ist unsere weiter oben 
beschriebene Begegnung mit 
dem Gefangenen, fiir den wir die 
Jacke organisieren wollen. Zwar 
sind in Stalker sehr viele Ereig- 
nisse gescriptet. manchmal aber 
geschehen unvorhersehbare Din- 
ge. So hat sich unser Questgeber 
auf einen Kampf eingelassen und 
ist anschlieBend in eine Anomalie 
geplumpst. Uberall in der Spiel- 
welt gibt es diese Phanomene, 
welche die Schwerkraft aufheben 



DIE X RAY EMGIHE 



Hohe Quolitot, 

Full Dynamic Lightning 




.^ 





Keine Froge. Die Optim/efung on der GraHk- 
Engine ist noch nicht abgeschlossen , Stalker ist 
allerdings mitnichten das technische Wunder- 
werk, als das es seit Jahren von vieien Magczi- 



nen gepriesen wird - dczu sind die Entwickler 
einfach zu spot dran. Unser Bilder-Vergleich 
beweist: Ohne Direc(X-9.0-Effekte und aktivier- 
tem Full Dynamic Lightning ist die Grafik tech- 



nisch soger ausgesprochen mittelmoBig 
(rechts). Richtig flussig Iduft Siolker bei hohen 
Qualitatseinstellungen derzeil mit einer Grofik- 
karte ab der Geforce-7800-GTX-Klasse. 



26 



PC PowEfPiAY I Februar 2007 



'.cy nam ite.de 




Unser PDA verriit uns den Standort unseres oktiven Missionsztels. Di 
potenzielle Belohnung fur eine Mission verschweigt es ober. 



STALKER: DIE BESTANDSAUFKAHME 



Stalker uberrascht mit ... 

... einem hohen Rollenspielanteii, der 
reine Ballerheimer abschreckt 

... einer geiungenen Endzert-Atmosphdre 
,., einer sfimmigen Well, die groBe 
spielerische Freiheil bietet 



q-ag}in(ferZone 

■i.enim""""^ 



Stalker enttduscht wegen... 

... Nachladezeiten zwischen Gebieten 
und teilweise sehr longen Laufwegen 

... vielen Fahrzeugen, die wir ober 
nichi selber benutzen konnen 

... zu wenigen Interoktr- 
onsmogficfikeiten mlt 
der Spielwell; viele in- 
teressante Gegenstdn- 
de (Gitarren, Radios) 
dienen lediglich zum 
Verkouf bei Hdndlern. 



:*;;«.*..-:«:'. 



iwmefl'ii'i ">""<' 



_,„ ,r^un 'Muunten 



getroffen - 



und deren Beruhnmg in der Kegel 
auflerst ungesunde Folgen hat. 

Zudem treffen wir standig auf 
andere StaJJcer und Personen, die 
ihren Beschaftigimgen nachgehen 
und ihrerseits Missionen erfiillen. 
Unser PDA enthaJl sogai eine spe- 
zielle Rangliste, auf der Sie sehen 
konnen, wer die meisten Erfolge 
sartimelt. Allerdings sind die Ent- 
wickler von ihrem uispriinglichen 
Plan abgewichen, dass die Kon- 
Icurrenten Ihnen wichtige Missio- 
nen direkt vor der Nase weg- 
schnappen konnen. 



So prima diese Lebenssimulation 
auch fiinktionieren mag: Wahrend 
unseres Ausflugs in die Zone ha- 
ben wir sie bis ant die erwahnte 
Ausnahme stets nur am Rande mit- 
bekommen. Im Moment ist Sim 
Stalker also nicht viel mehr als ei- 
ne nette Dreingabe. 

Tscherno-Gahn 

Die Zone selbst ist riesig, und voll 
mit Auftragen und Sehenswiirdig- 
keitenrWir haben Stalker mehre- 
re Tage ausgiebtg gespielt und 
immer noch nicht alles entdeckt. 



Ganz ohne Nachladen geht es 
aber nicht: Sobald wir einen neu- 
en AbschnitI betreten, legt das 
Spiel eine Denkpause ein. 

So stimmig die verfallenen Fci- 
briken, Biirokomplexe, Schrott- 
platze und Tunnels auch sind, so 
eintonig werden sie nach einer 
Weile. Irgendwann haben wir uns 
an der diisteren. rait vieien Braun- 
tonen durchsetzten Grafik reich- 
lich satt gesehen.Werm dazu noch 
die meisle Zeit das Wetter Londo- 
ner Ziige aimimmt, wiinschen wir 
uns nach fiinf Stunden Stalker ei- 



ne Runde Rayman Raving Rab- 

bids - die Bunnys sind zwar auch 
ziemlich verstrahlt, aber bunter 
und nicht so bedruckend. 

Ein dicker Kritikpunkt ist auch 
die mangelnde Interaktion mit der 
Spielwelt, etwa, dass wir die vie- 
len herumstehenden Fahrzeuge 
nicht selber steuern konnen. 
Manchmal fiihrt uns eine Mission 
namUch duich mehrere Gebiete - 
die langen Laufwege mit den ent- 
sprechenden Ladezeiten konnen 
zur Geduldsprobe werden, 

Simon Fistrich 




www.c/nom 




"**^**r 




PC Pcv-.-H^P.-ii I Febr 




y 



www.cynomile.de 



TWO WORLDS 



ROUENSPrEL 




Unsere Gcgn-.n l\.i\-,. 



ulzen so genonnte Dirty Trklcs, Khleudern uns zum Beispiel Sand '\n die Augen Kicr 



TWO WORLDS 



yMQ. Auf in eine frische und lebhafte Welt, mit tollen und praktischen Ideen, In der Kafer noch 
iiber den Waldboden krabbeln. In der man noch ohne Frust Held sein darf! 




Genro 


Roller! spie 


intwicklet 


Reolity Pump 


Version 


Alpha 


ermin 


AAoi2007 





^H Das letzte Jahr hatte eigentlich 
ein Fest fiir Rollenspieler sein soUen, 
Doch eine chaotische Ubersetzung 
von Oblivion und ein verbuggtes 
Gothic 3 haben so manchen Fsm. ver- 
zweifeln lassen. Doch es gibt Hoff- 
nirng! Wir sind nach Karlsruhe gefah- 
ren und Publisher Zuxxez besucht: 
Auf dessen Rollenspiel Two Worlds 
ruht nun die Hoffnung der enttausch- 
ten Rollenspieler. 

Beim ausfiihrlichen Probespielen 
haben wir einen magisch begabten 
Helden durch die tollen Landschaften 
gescheucht. Mit ihm Jagd auf die ork- 
ahnlichen Grom gemacht, die ersten 
Quests gelost und in unserem Alche- 
mistentopf das scharfste Zeug ge- 
braut.BegleitenSieuns! ''^' 

NULLACHTFUFFZEHN? 

Das verwunschene Land Antaloor 
wird von den Menschen regiert. aber 



auch Zwerge und Elfen fiihlen sich 
hier heimisch. Dummerweise auch 
Orks. Ahnlich wie in Tolkiens Silxna- 
rlUion gibt es unter den Gottern eine 
iible Seele, den bosen Kriegsgott 
Aziraal. Der wurde vor langer Zeit 
verbannt. Blod nur, dass er wieder ei- 



nen Weg zuruck gefunden hat. So 
schart er die fiesen Orklinge um sich 
und startet einen vernichtenden 
Krieg gegen die Menschen. 

Doch von all dem weifl unser Held 
nichts. er ist namlich nur auf der Su- 
che nach seiner Schwester. Aber 



1 
In den Rdumen von 
Zuxxez tummein wir 
uns mit unserem Hel- 
den in der antoloori- 
schen Landschoft. 
Chef Dirk P. Hassin- 
ger hat uns bei unse- 
rem ousfuhrlichert 
Ausflug begleitet, uns 
von der Geschichte 

J und der Technik er- 






^ 


maJll^B 


I'Zahlt. In Two Worlds 
' befinden sich zum 

Beispiel uber 22.000 
1 einzeine Obiekte. 

1 







Februaf 2007 | PC PowerPiav 




s-'* 



y-*^c" JT Ti 



m '! 



Mil Teleportern bewegen wir uns iiber grofie Entfernungen - wenn wir die Steine schon einmal akliviert haben, Denn sonst werden wir nicht gebeaml. 



nach und nach wird er in die poli- 
tischen und militarischen Ge- 
schehnisse miteinbezogen und 
steht vor der Wahl: Hilft er den 
Menschen bei ihrem Kampf? Oder 
lasst er sich von Aziraal auf die 
dunkle Seite ziehen? 

Hottehuh! 



Bevor es dazu kommt, fangt unser 
Held eisl einmal klein an. In der 



Charaktererstellimg bestimmen 
wir sein Aussehen, jedoch nicht 
seine Klasse.Wie das funktioniert, 
erklaren wir spater ausfiihrlich. 
Unseren Recken bewegen wir mil 
der typischen WASD-Steuerung, 
und meist befindet sich die Kame- 
ra hinler ihm; wir schauen ihm al- 
so iiber die Schulter. 

Wir konnen aber auch in die 
Egoansicht wechseln, znmindest 



wahrend wir durch die Felder 
stapfen. Im Kampf wechselt die 
Kamera automatisch in die Verfol- 
gerperspektive - damit uns nicht 
die hiibschen Kampfanimationen 
entgehen, die per Motion-Captu- 
re-Verfahren aufgenommen wur- 
den. Aus dem Grimd steigt unser 
Held namlich auch sehr viel ge- 
schmeidiger auf sein Pferd als alle 
Rollenspiel-Helden zuvor. 



KUSSENSIEGER 

Wie erwahnt ergreifen wir mit un- 
serem Helden bei der Charakte- 
rerslellung keine Klasse, sondern 
starten einfach als vielseitiger 
Knilch in das Abenteuer. Wenn wir 
Gegner wir Wolfe, Drachen oder 
Orks erschlagen, kassieren wir 
Erfahrungspunkte. Auch fiir das 
Erflillen von Aufgaben bekom- 



DS: BESSEl^ 



Gothic 3 blieb im letzten Jahr weit hinter den Erwartungen zuruck, 
wurde halbfertig veroffentlicht. Wir haben drei Punkte herausgepickt, 
die uns on Gothic 3 mcssiv gesfort haben, und sogen Ihnen, wie es 
damit derzeit in der Alphaversion (!) von Two Worlds aussieht. 

Kampf system: 

In Gothic 3 war das Fern kampf system sehr viel effektiver, im Nah- 
kompf war man fast sofort tot. In Two Worlds sind beide Kampfarten 
derzeit sehr ausgeglichen; Wir fallen nach zwei Treffern nicht gleich 
tot um, unsere Gegner konnen aber auch viel einstecken. 

Kl-Schwachen; 

In Antaloor bleiben unsere Gegner sehr selten irgendwo hangen, rea- 
gieren meistens auf unsere Anwesenheit, Wird uns mal die WofFe aus 
der Hand geschlogen, fdllt sie nicht durch einen Bug aus dem Level: 
Hier ist dos ein sDirty Trick« eines Feindes, der uns die WoFfe aus der 
Hand schlogt oder schiefit, wir konnen sie wieder aufnehmen. 

Abstiirze: 

Wir haben Two Worlds mehrere Stunden long gespielt. Bilonz der 
Abstiirze: gerade mal einer Die Ladezeilen fur einzelne Abschnitle 
der Uindscnaft sind auGerdem extrwn kurz. 




Achtung, Waldbrandgefchr! Unsere Klasse bestimmen wir nicht bei 
der Charaktererstellung, sondern durch die Talentpunktverteilung , 



PC PowerPlav I Fdjruar 2007 




DER TALENTBAUM 

1 Die primdren Attribute, 

_U bestehend aus Gesundheit, 
Bewegltchkeit, Stdrke und Wil- 
lensstdrke bestimmen, wreviel 
Gewicht wir Irogen konnen, wie- 
viel Lebenskraft wir haben, wie 
oft wir von den Gegnern getrof- 
fen werden und iiber wieviel 
Zouberenergie wir verftigen. Pro 
Stufe gibt's derzeit fiJnF Punkfe. 



" Drese sechs Fdhigkeilen 
J sind GrundfahigKeiten, die 
wir lernen konnen, ohne uns spe- 
ziolisieren zu mijssen. Jede Fa- 
higkeit kann mehrmals gesteigert 
werden. So zum Beispiel das Rei- 
ten: Mil dem ersten Punki konnen 
wir nur traben, mit dem zweilen 
goloppieren, mit dem dritten vom 
Pferaeriicken aus kdmpfen. 



Die fOnf magischen Tolente. 

Spielen wir einen Magier, 
konnen wir uns nur fur eine Rich- 
hjng entscheiden. Dabei haben 
wir die Auswahl zwischen Frost-, 
Feuer-, Erd- und Windmagie. 
AuBerdem konnen wir die Nek- 
romantie erlernen. Von Gegnern 
erbeuten wir monchmol Zauber- 
karten fijr neue Spriiche. 



' VtTALITY: 20 



TWO WORLDS 



ROLLENSPIEL 




SKiLLS potnrs! o 






Level: 14 (1491/165C; 

HP: 990/990 

Mana: 960/960 

Meele attack: 47% 

Defence: 47% 

Shooting: 78% 



\ 156-232 \ 12 

^t^U5 Hl57 1^158 

It 106 % 163 % 106 






00 



J enfhdi! alle nutzlicfien 
NahlcampfongriHe, mit denen 
wir uns unserer Gegner schneller 
entledigen konnen. Neben den 

C:^L-\..-L J-_ . .■ L_l._ . 



spezialisieren wir uns auch auf 
besfimmte Kompforten wie 
Kompf mil dem Schild oder der 
Umgang ohne Waffen. 



Die so genonnlen Dirty 
Tricks sind vor ollem fiir 
Nohkompfer hilfreich. Fdhigkei- 
ten, wie die Waffe aus der Hand 
zu schlagen, Staub aufzuwirbein 
oder das Zerbrechen der gegne- 
rischen Schwerter sind sehr ef- 
fekliv. Dirty Tricks werden wie al- 
le anderen Fdhigkeiten vom Akti- 
onsbalken aus ausgelosl. 



Der Fernkampf erfordert 
beim Zielen groRe Prdzisi- 
on, doch je mehr Punkte wir in- 
vestieren, desto besser konnen 
wir nicht nur zielen. Wir erhalfen 
ouch Starke Angriffe, mit denen 
wir mehrere Pfeile gleichzeitig 
obschieBen. So konnen wir unse- 
re Gegner ouch einfach ous der 
Feme erledigen. 



■"K." ■ ■ '^: -— ■'. 



men wir die Punkte. Haben wir ge- 
nug gesammelt, steigt unser Held 
eine Stufe auf. Dann bekommen 
wir wiederum Punkte, die wir in 
die Attribute Gesundheit, Beweg- 
lichkeit, Starke und Willenskraft 
investieren. Vbrteil hier: Erhohen 
wir den Starkewert, dann konnen 
wir mehr Gegenstande in unse- 
rem Inventar tragen.Weil wir dann 
ja kraftiger sind. 



SchmutzigesKerlchew 

Zum Stufenaufstieg bekommen 
wir auch Talentpunkte. Die sle- 
eken wir in die sechs primarenTa- 
lenle, etwa Reiten und Fallenstel- 
len. Damit verbessern wir diese 
Fahigkeiten. Wir konnen auch in 
Nah- oder Fernkampf investieren, 
Oder in einen der fiinf Magiezwei- 
ge, um Spriiche und Fertigkeiten 



zu lernen. Oder in die 3C genann- 
ten »Dirty TricksK: Diese F&higkei- 
ten bringen uns vor allem im Nah- 
kampf weiter. So kormen wir 
Dreck imd Staub aufwirbeln, um 
unseren Gegner kurzfristig zu 
blenden. Oder ihm mit Pfeil und 
Bogen die Waffe aus der Hand 
schiefien. Grundsatzlich gilt: Je 
mehr Punkte wir in eine Fahigkeit 
sleeken, desto besser sind wir da- 



rin. Zum Beispiel im Reiten: Erst 
koimen wir nur Traben, spater so- 
gar vom Pferderiicken aus krafti- 
ge Schlage austeilen. 

Und wenn uns im Gef echt plotz- 
lieh die Waffe aus der Hand fallt. 
liegt das daran, dass unsere Geg- 
ner, zumindest Orks, Grcm und 
Mensehen, ebenfalls Tricks be- 
herrschen. Wir soUten also immer 
mit gewieften Attacken rechnen. 





i 





Dos GliJck der Erde ... In Two Worlds konnen wir sehr schnell Reiten 
lernen, miJssen aber weitere Talentpunkte furs Goloppieren investieren. 



Atmosphdrisch und wie ous einem Guss - so wirkt Antaloor. Zusdtzlicii 
gibt es unterschiedliche Landschaften mit eigenem Kiima. 



Februar 2007 j PC PowerPlay 




Die Well, durch die wir reisen, wirkt sehr lebendig: Uberall raschein Tiere durchs Gras, weht der Wind durch die Holme, louern Gegner ouf uns. 



und wissen nie, was uns in einem 
Kampferwaxtet. 

SiND 5IE ZU STARK. 
BIST DU ZU SCHWACH 



An Quests mangelt es in Antaloor 
nicht, ganz im Gegenteil: Kaum 
haben wir die erslen Schritte ge- 
macht, haben wir schon vier Auf- 
gaben erhalten. Die nichtspielba- 
ren Charaktere (NSCs) in den 
Stadten und Dorfern in Two 



Worlds stellen uns genug Neben- 
quests, die sich immer lohnen. Die 
Hauptquest, die Suche nach der 
verschoUenen Schwester, sollten 
wir natiirlich auch nicht aus den 
Augen verlieren. Derm sonst kom- 
men wir in der Story nicht voran. 

Im ersten Dorf gleich nach dem 
Start erwarlel uns ein Bauer, fiir 
den wir einen Mondstein von ei- 
nem Bekannten kaufen sollen. Da- 
fiir mussen wir wait in den Westen 



reisen. Also packenwir unsere Sa- 
chen und laufen los. Immer nach 
Westen, vorbei an griinen Baumen 
und blauen Seen - eine schone 
liandschaft, die naturlich und wie 
aus einem Guss wirkt. 

DasgehtinsAuge 

Nach einigen Minuten erreichen 
wir das Dorf, in dem wir den Stein 
kaufen sollen - und rennen gleich 
in die ersten Orks. Die haben das 



Dorf namlich iiberfallen und alles 
kurz und klein geschlagen. Und 
das machen sie auch mit uns, denn 
sie sind ims weit liberlegen: An- 
ders als in Oblivion sleigen die 
Gegner nicht mit unserem Cha- 
rakter auf, sondern haben einen 
feslen Level, passen sich also nicht 
an unsere Stufe an. Sind sie zu 
stark, mussen wir halt spater wie- 
derkommen - wenn wir selbst 
kraftigergewordensind.Jetzt aber 





Dos Wettersystem in Two Worlds hat einen rein atmosphdrischen Nutzen; ein 
komplerter Tag-Nocht-Zykius dauert etwa dreiBig Minuten. 



ipfen vom PferderiJcken aus erfordert sehr viel Ubung. Unser 
Lohn daFiJr; Wir schlagen deutlich krdttiger zu. 



PC PowEePwY I Februor 2007 



DAS INTERFA! 





fc Ck b .b__ 



TWO WORLDS [EIEE2E 



Behalten Sie Lebens- und Zau- 
- berenergie immer im Auge: Ihre 
!r srnd nicht gerode schwach. 
;n Sie einmal sterben, donn londen 
Sie an etnem Wiederbelebungsschrein. 
Von dorf ous konnen Sie Ihr Abenteuer 
fortsefzen, ohne doss Sie irgendwelche 
Mali in Kauf nehmen mijssen. 

Auf der Minikarte sehen Sie nicht 
— nur, wo Sie sind und wo Sie her- 
kommen - Symbole cm Rand markieren 
Ihnen, wo Sie Questgeber finden, die 
ihnen einen Auftrag erteilf haben. 
Wenn Sie ouf die groBe Ubersichtskarte 
wechsein, sehen Sie ouch die von Ihnen 
entdeckten Teleporter. 

O In die Aktionsleiste konnen Sie 
-M- jeden Angriff, Trick oder Tronk 
Ziehen, den Sie wollen. So haben Sie in 
jeder Situation die passende Aktion pa- 
rot. Mit einem linken Mausklick losen 
Sie dobei den Standardangriff ous, ei- 
ne Aktion ous der Aktionsleiste konnen 
Sie ouf die rechte Maustasle legen. 



machen sie ims eiskall platt und nicht bestraft. Nur einen langeren chen reiflen ihr riesiges Maul auf, hen, die uns auf eine Mission ge- 

tbten uns. Game Over? RiickwegmiissenSiehinimdwie- Zombies verperren den Weg auf schickt haben. Das erinnert ein 

Hfb Himmfi &IIF FpnPM der in Kauf nehmen. Friedhofen, viele Arten von Orks wenig an GuildWars und ist in ei- 

— „ . wollen uns an den Kragen. ner groJlen Welt durchaus prak- 

Wenn wir sterben, miissen wir HIHTERHALT. ^^^^^_ q^ ^.^^ Hardcore-RoUen- 



BBii!iaBH!!ili;i 



'[^ \ m'i*> t wifn ftt 



anders als etwa in Gothic 3 miis- 
sen wir nicht slandig speichern, 
um dann im Todesfall nachladen 
2u konnen. In Two Worlds landen 
Sie an emem der Wiederbele- 
bungsschreine, die fair iiber das 
Land verteilt sind. Und es kommt 
noch besser: Statt wie in Guild 
Wars einen Malus auf die Attribu- 
te zu bekommen, miissen Sie als 
Held von Antaloor keine negati- 
ven Auswirkungen befurchten. 
Sterben wird in Two Worlds also 



loor wird's nie langweilig. Nicht 
nur, dass es in den sehr lebendig 
wirkenden Landstrichen sehr viel 
Leben gibt - auch die unter- 
schiedhchen Gebiete sind sehr 
realistisch gestaltet. Im Norden 
befinden sich eisige Berge, im Sii- 
den liegt hingegen eine Sandwiis- 
te, Bambushaine umrahmen die 
Wege zur Hauptstadt Cathalon. So 
niichtern und realistisch die Land- 
schaften wirken, so phantasievoll 
sind die Gegner gestaltet. Dra- 




Auch Kuttentrdger, sprich Magier, konnen Schwerter trogen, damit 
aber nicht so gut umgehen wie spezialisierte Nahkdmpfer, 



Hf«IHl:».'k1JI|.'i:<i3 



Hauen wir die Feinde um, lassen 
sie auch Beute fallen, die wir flei- 
Big einsammeln. Und ist unser In- 
ventar mal veil, miissen wir nicht 
gleich zum nachsten Verkaufer 
rennen. Denn identische Gegen- 
stande konnen wir »stapeln«, so 
dass eine starkere Waffe daraus 
entsteht. Klicken wir also einen 
Gegenstand im Inventar an, und 
ein anderer leuchtet griin auf, 
dann kormen wir sie miteinander 
kombinieren. Das spart Platz und 

aufierst praktisch. 

Auch die Alchemie span Platz: 
In Antaloor gibt es iiber 700 Krau- 
ter. Steine und Friichte, die wir 
einsammeln konnen - um daraus 
Tranke oder sogai Bombenherzu- 
stellen. Zu Begiim sind ui^ die al- 
chemistischen Rezepte nicht be- 
kannt, das heiUt, wir mixen im In- 
ventar munter drauf los. Dabei 
karm eine Brandbombe rauskom- 
men. Oder Tranke, die uns sofort 
toten, wenn wir sie trinken wiir- 
den. Gut, dass wir die Rezepte im- 
mer speichern und verandern 
konnen - bis wir was ToUes finden. 

ROLLENSPIEL LIGHT? 



Praktisch ist auch die Minikarte, 
auf der uns angezeigtwird,inwel- 
cher Richtung Questgeber ste- 



bleibt abzuwarten. Denn gerade 
so Helferlein wie NPC-Anzeiger, 
Minimap und Wiederbelebungs- 
schrein konnlen vor allem »klassi- 
schen« Rollenspielfans aufsloBen. 
Susanna Braun 



SUSANNE 
BRAUN 



AKTUELLE STARKEN UND SCHWACHEN 

■ Welt wie ous emem Gui5 

■ schon jetzf keine groflen Bugs mehr 

■ kann inan schon in der Alpha gut spielen 

■ praktische ideen lurs Inventor 

BI5HERIGE SPIELE DE5 ENTWICKLERS 

a Earth 2160 (vl I) 
[07/2005 ■ 79] 



I KnighlshiFt 
(erschienen 2003] 



»Rotlenspiele sind mir oft zu dro- 
ge, die Welten unbelebt oder 
wie ous dem Baukasten system 
zusammengewijrfelt. Umso bes- 
ser finde ich, doss Two Worlds 
mich bei meinem Ausflug noch 
Antaloor begeistert hat: koum 
Bugs, viel Leben, eine lolle Land- 
schoft, interessante Quests - und 
das schon im Alpha-Stadium! 
Nachdem mich Gothic 3 ent- 
tduscht hat, ruhen meine HofF- 
nungen auf Two Worlds. « 

:id SEHR GUT 



www., cv nomHe .de 



Febfuor 2007 | PC PowebPiav 



SCREENSHOT 

EGO-SHOOTER 



CHYSIS 




Ein koreonischer Kampfhubschrauber zerlegt unseren Jeep. Witzig: Die Piloten sind dermaBen klein, doss sie im Cockpit gor nicht zu sehen sind -.. 



34 PC PowerPiav I Februat 2006 



www, cynomile.de 




Starkere Gegner, bessere Beute - Immortol Throne bietet das Addon -Sfandardprogramm und 
macht alles etwas besser. Hier kdmpff unsere Traumbeherrscherin mit einem I nsekten -Monster. 




TITAN QUEST 
IMMORTAL THRONE 

Die Fangemeinde von World of WarCraft freut sich iiber Maximallevel 70. Abenteurer 
in Titan Quest erreichen im Marz Stufe 75 - und gehen dafiir durcii die Nolle. 



l: ^^^^ 


p aenre Action 
^.' Eitwicklet 


i^ 


en spiel -Addon 
Iron Lore 


''^ Veriion 




Beta 


■H Termin 




Marz 2007 



^ 



Bliihende Landschaftert, maleri- 
sche Sandstrande, prunkvoUe asiati- 
sche Bauten - Titan Quest zeichnet 
sich vor aliem durch eine buchstab- 
i marchenhafte Inszenierung aus, 
Mit dem Addon Immortal Throne 
wird sich das andern, derm im neuen 
Akt steigen Sie mit Ihren lieb gewon- 
nenen Charakteren in den Hades hi- 
nab; eine diistereWelt voll gestopft mit 
neuen Feinden und neuer Ausrustung. 
Da kampfen wir gegen Geister, 
monstrose Skelett-Drachen oder Tro- 
glodyten, herrlich widerliche Riesen 
mit aufgedunsenen Korpern, die un- 
serem Helden machtig zusetzen. Kraf- 
lig austeilen konnen wir allerdings 
auch, mil Fahigkeiten aus der neuen 
Meisterschaft Traumbeherrschung. 
Mit dem neuen Talentbaum konnen 
wir direkt den von mis verursachten 
Schaden erhohen oder coole Spezial- 
angriffe auslosen und etwa die Zeit 
^'maiiipulieren, um uns schneller zu 
; bewegen als unsere Gegner. 

iSGEBUFFT 

1 Kombination mil den bereits beste- 
henden Meisterschaften ergeben 



sich viele neue »Charakterklassen«, 
die Sie Ihren Helden verpassen kon- 
nen. Grundsatzlich eignet sich die 
Traumbeherrschung aber vor allem 
fiir Spieler, die gerne aus dem Hinter- 
halt agieren und die Gegner austrick- 
sen. Mit dem Talent Phantomschlag 
beispielsweise beamen Sie sich di- 
rekt vor die Nase eines Monsters und 
schlagen darm besonders kraftig zu. 
Uns hat die neue Meisterschaft 
beim Anspielen sehr viel Spafi ge- 
macht. Sie eroffriet unzahiige Moghch- 
keiten, aus scheinbar auswegiosen Si- 
tuationen zu entkommen, oder eine 
Ubermacht an Feinden mit einem 
machtigen Angrifi auszuschalten. 

GiROKONTO 

Aber auch abseits des Hades gibt es 
grundsatzliche Verbesserungen am 
Spiel. So haben die Entwickler end- 
lich ein Einsehen mit sammelwutigen 
Spielern und erweitern dieWeh von 
Titan Quest um Karawanen, bei de- 
nen Sie Gegenstande und Gold einla- 
gern diirfen. Den zusatzhchen Stau- 
raum haben Sie bei all den neuen Ge- 
genstanden auch bitter notig. Viele 



Reiikte durfen Sie sogar selbst her- 
stellen - vorausgesetzt, Sie finden die 
Bauanleitung und haben darm auch 
noch die benbtigten Teile parat. 

David Bergmann 



I AKTUEUE SI 



DAVID 
BERGMANN 



AKTUELIE STARKEN UND SCHWACHEN 

I coole neue Meisterschoft 



I (rische Zonen- und Gegner-Grofiken 
I fordernder Schwierigkeitsgrad 



■ keme Erweiterung der cilten Talenlbdume 

BISHESKH SPIELf DES ENTWtCKLERS 

■ Titan Quest 
[0i/2O06.91| 



»Die neue Meisterschaft haf mich 
ebenso Oberzeugt wie der Hades. 
Immortal Throne bietet zwar keine 
revolutiondren Neuerungen, dafOr 
aber mehr als genug neues Fytter 
und sinnvolle Verbesserungen Fur 
Fans des Action -Rolien spiels. Ent- 
stauben Sie jetzt Ihre aurgepdppel- 
(en Charoktere, denn die Unterwelt 
wartet schon auf Sie!« 



Polenziat 



SEHR GUT 



www. cynomite.de 



Februar 2007 j PC PowerPlav 



35 



I I M. T JJ I MH 
[■!!lll!H:Mlla!L-;Jl4l HEHR DER RINGE ONLINE 



v.. # 



e n I e 1 1 a I n ni e fi t 



oe t worK 



Bildc 



Video & weilere Bilder 
auf www.cynamite.de 





3w ras: car Z'--3Z-'<ar\a\ to'^iC 

0^- rissr'ce- Ca-.-'a-a: "3'^"":a. - 

3, r-ast can Cf^3:-Ka"a ;;'„:":a - OCCj 
□a:'e;er- 



A: 



^^feS^lK^MaMMl^tK^'"^^'^^"^'^'"^ 



.>*>t*: 



A*! 1* 



ihaftes Bruchtal: Nach einer bngen Reise erreichen wir endlich die Heimstatt von Eirond, bei dem wir guch die Gefohrten treffen. 



36 J^ 



I Februar2007 



trrrmrm 

HERR DER RINGE ONLINE |ilJIII!H:MllJ:t-^r7 





DER HERR DER RINGE 
ONLINE 

Tolkiens Meisterwerk Der Herr der Ringe bewegte als Buch und Film Millionen von 
Menschen. Wir haben Mittelerde schon jetzt exklusiv fiir Sie besucht - und uns mit 
Ringgeistern, Wargen und Orks herumgeschlagen. 



FAKTEN 


Genre 


Online-Rollenspiel 


Enlwicklef 


Turbine 


Verajon 


Beta 


Termin 


April 2007 



^H Es war nur eine Frage der 
Zeit, bis es nach Filmen, Breltspie- 
len, Sammelfiguren, Kaffeetassen 
sowie Echtzeit-Strategiespielen 
auch ein Online-Rollenspiel zu 
ToUdens Fantasy-Epos urn Den Ei- 
nen Ring geben wird. Nun ist es 
fast soweit:EntwicklerTurbine 
lassl derzeit die Beta-Version 
von Dex Herr der Ringe On- 
line testen, im April sollen 
die Server fiir die Offent- 
Uchkeit geoffnet warden. 
Fiir erfahrene Compu- 
lerspieler diirfte vor al- 
lem der Name Turbine 
ein heikles Thema sein. 
Derm nach den erfolgreichen 
Asheron's Call-Programmen 
muBste das amerikanische 
Team mil dem leblos wirken- 
den Dungeons & Dragons 
Online einen herben Riick- 
schlag einstecken. Nun gibt's 
mit Der Herr der Ringe Online 
den nachsten Anlauf auf das der- 
zeit dezent iiberrannte Genre 
der Online-Rollenspiele. 




Wir haben schon jetzt als erstes 
deutsches Magazin in die Beta ge- 
schnuppert und verraten Ihnen, 
dass Sie sich demnachst auf ein 
drittes groBes Universum einslel- 
len miissen: neben Guild Wars 
und WaxCraft auf den Ringkrieg. 

Krasse Rasse 

Allerdings treffen wir schon bei 
der Charaktererstellung auf die 
erste Grenzen im Mittelerde-Uni- 
versum: Wir konnen nur Elben, 
Menschen, Zwerge und Hobbits 
spieien. ))B6se« Rassen wie Orks, 
Uruk-Hai, Oger, Trolle oder gar 
Nazgul bleiben uns vorenthalten. 
Was aber nicht bedeuten soli, 
dass es keine Spieler-gegen-Spie- 
ler-Schlachten (PvP) geben soil. 
Statldessen gibt's Monster-gegen- 
Spieler-Kampfe, in denen wir das 
Monster steuern konnen. 

Wir mogen's elegant, deswe- 
gen erstellen wir uns eine Elbe.- 
Zudem wahlen wir aus fiinf Klas- 
sen. Wir konnen entweder einen 
Jager spieien, einen heilenden 
Barden oder einen magiebegab- 
ten Kundigen. Dazu kommen die 
beiden Nahkampfklassen Wach- 



ter und Waffenmeister. Aullerdera 
gibt es noch die Klassen Heer- 
meister, die nur Menschen spieien 
konnen, und Schurken. Und da es 
nur sehr wenig Sinn macht, wenn 
das edle Elbenvolk einen hinter- 
listigen Schurken spieien wiirde, 
ist diese Klasse nur Menschen und 
Hobbits zuganglich. 

Solche Einschrankungen hat 
ubrigens jedes Volk. Nun ja, nur 
die Menschen nicht - die konnen 
jede Klasse wahlen. 

Mittelerde liegt ums zu FOssew 

Nachdem wir Aussehen bestimmt 
und einen passenden Namen ge- 
wahlt haben, beginnt unsere Reise 
nach Mittelerde - in das eisige 
Ered Lain, ein Gebirge im auBers- 
ten Westen des Landes. Das ist 
praktisch, denn so konnen wir uns 
von Westen nach Osten vorwarts 
kampfen. In Dex Herr der Ringe 
Online ist vorerst nur der Land- 
strich Eriador zuganglich, wir 
kormen also nur bis zur Elben- 
siedtung Bruchtal reisen, die etwa 
in der Mitte Mittelerdes Uegt. 

Das heifit aber nicht, dass das 
bereits das Ende der Fahnenstan- 



m^- 





Wir steuern unsere Kdmpfe Ober die Aktionsleiste am unteren Bild- 
schirmrond, losen per Mausklick Angriffe und Zouber aus. 



Februof 2007 | PC PowerPiav 



37 




Questgeber erkennen wir an dem goldenen Ring, der iiber ihrem Kopf 
zu sehen ist. Die Quests sind bisher meist eintoniger WoW-StandarJ- 



ge ist: Weitere Landstriche wer- 
den mit der Zeit als Erweiterun- 
gen folgen, Auflerdem Uegen vor 
ims 50 LevBlstufen, die wir erstmal 
bewaltigen wollen. Unsere Raise 
bis Stufe 50 ist fiir uns 
nicht minder anstren- 
gend iind gefahrlich 
als der Auftrag der 
neiin legendaien 
Gefahrten, die ab 
und zu unseren Weg 
kreuzen und uns 
Auftrage geben. 




1. Elben und Zwerge sfarten im Spiel im 
selben Gebiet. Das gdbe es bei Tolkien 
nicht, schon gar nrcnt in der Zwergen- 
hochburg Ered Luin. Im Ersten Zeilalter 
Mitteleroes unterhielten Zwerge und 
Elben freundschaftliche Beziehungen, 
bis die Zwerge den Elbenkonig Tningol 
toteten. Daher ouch der anfdngliche 
Mass zwischen Gimli und LegoTos. 

2. Zu Beginn konnen Sie die Herkunft 
Ihres Chorokters bestimmen, ob ihr 
Mensch zum Beispiel aus Gondor oder 
Rohan kommt. Das hot Einfluss cuf thr 
Aussehen, aber nicht auf dos Startgebiet. 
Schade, denn das hatte uns sehr gut ge- 
fallen. Doch das Startgebiet bieibt so- 
wohl for Menschen und Hobbils, ols ouch 
for Elben und Zwerge immer gleich. 

3. Auch Tolkiens Menschen treiben sich, 
onders als im Spiel, so gut wie gar nicht 
bei den Hobbits herum, Denn dieses Volk 
ist recht »unwichtig«. Die einzigen Men- 
schen mit engerem Kontakf zu den Halb- 
lingen sind die Dunedain, die Nachkom- 
men der Menschenkonige. Nachdem 
Gondalf den Einen Ring in Hobbingen 
findet, bittet er die Dunedain, an den 
Grenzen des Auenlandes zu wochen, 
wahrend er seine Forschungen betreibt. 




TOLLKUHN 



Schon zu Beginn unseres Aben- 
teuers treffen wir eine beriihmte 
tolkiensche PersorJichkeit: den 
Elbenfiirsten Elrond. Wir landen 
namlich mitten in einem Angriff 
von Zwergen und Bilwissen (Go- 
blins) auf eine kleine elbische 
Siedlung. Vor uns steht ein Elb mit 
einem goldenen Ringsymbol 
uber dem Kopf. Das bedeutet, 
dass er fur uns eine Quest hat.Wir 
sollen einige der Eindringlinge 
erschlagen, die sich geheiranis- 
voUe Schriftrollen unter die unge- 
pflegten Nagel reilien wollen. Na- 
tiirlich nehraen wir die Quest an, 



schmeiiien uns direkt ins flotte 
Kampfgetiimmel. Und das ziem- 
lich furchtlos, denn in kleinen Info- 
fenstern erscheinen immer vyie- 
der Tipps zur Steuerung unseres 
Charakters. So ist das Tutorial sehr 
atmospharisch und stimmig! 

Und nicht nur der Elben-Ein- 
stieg ist klasse. auch die Tutorials 
der Hobbits, Zwerge und Men- 
schen erzahlen eine kleine 
Geschichte, bringen uns ganz ne- 
benbei das Spielen bei - und die 
ersten Erfahrungspunkte. 

KUPFERT 

Nach Abschluss des Tutorials ha- 
ben wir die zweite Stufe erreicht - 



dank geloster Quests und erschla- 
gener Gegner. Deswegen werden 
wir im nachsten Ort gleich zu 
unserem Klassentrainer ge- 
schickt, der uns bei jedem zweiten 
Stufenaufstieg neue Fahigkeiten 
lehrt - wie in World ofWarCraft. 
Talentpunkte verteilen wir aber 
nicht. Dafiir verdienen wir uns mit 
dem Iiosen bestimmter Quests so 
genannte »Traits<c, mit denen wir 
Fertigkeiten verbessern konnen. 
Schade allerdings: Viele andere 
Quests, die wir finden, sind nach 
Schema F aufgebaut: ))ErschIage 
20 Spinnenw, »Hole fiinf Blaubee- 
ren«, »Lauf von hier nach dort«. 
Das ist mitunter langweilig. 





>,ji-dir^^>*A 






Die direkte Vergteichsfunktion erleichtert uns die Auswohl unseier Rustung und unserer 



Febfuai 2007 



w\yw. cynam ile .de 



UJJJJIIII 

HERR PER RlfiGE QHLIHE lil!lll!U:MII JIMJIJI 




Schau an, wen haben wir denn da? In Bruchtal lieffen wn mchl rn 
Hausherrn Eirond, sondern aucfi den magisch begab^en Gandolf. 



Die Londstriche in Mittelerde sind riesig. Auch rumrans dijrfte dieser 
Anblick bekannt vorkommen: die Wetterspitze, 



Riistungen iind Waffen bekommen 
wir iibrigens gegen ein Entgelt 
von Handlern oder erbeuten sie 
von Geginern. Oder wir machen 
sie selbst. Derm wir koirnen bis zu 
drei Berufe ergreifen, zum Bei- 
spiel Schmied, Schiirfer oder 
Schneider. Unsere Waren koimen 
wir dann selbst benutzen, an 
Handler verkauf en oder ins Aukti- 
onshaus stellen. 



Jncc ( c Di iru 



Wie erwahnt kampfen, questen 
und schnetzeln wir uns immer 
weiter gen Oslen vor - stets in 
Richtung Angmar, in dem Horden 
von Oiks und anderen Viechern 



hausen. Aber nicht nur dort , iiber- 
all in den Landen streif en wolf ahn- 
liche Warge auf der Suche nach 
Frischfleisch durchs hohe Gras. 
Orks greifen Stadte an, im ver- 
schneiten Nebelgebirge lummeln 
sich Schneebaren, Mammuls, 
langbeinige und spinnenartige 
Lauerer. Das Besharium Tolkiens 
wurde in seiner Vielfalt iibGrnom- 
men und erweitert.Wir treffen so- 
gar auf die Crebain, Rabenkra- 
hen, die in Buch und Film fiir Sciru- 
man spionieren. 

Praktisch: Es gibt auch Pferde, 
auf denen wir ab Stufe 35 mit der 
entsprechenden Fahigkeil reiten 
kdrmen. AuBerdem konnen wir 



vorher schon fur Kurzstrecken 
Mietpferde benutzen, die uns auf 
dem kiirzesten Weg zu unserem 
Ziel bringen. Um die allerdings 
besteigen zu konnen, miissen wir 
vorher schon die verschiedenen 
Stationen eines Landstrichs ent- 
deckt haben, meist Stadte. 

PANTASMOSPHARE 

Auch die Landschaften selbst sind 
imposant:Wir reisen durch insge- 
SEimt neun riesige Landstriche. die 
nach Tolkiens Beschreibung ge- 
staltet sind. Im Auenland tummeln 
sich die Hobbits in ihren Erdhoh- 
len, die Weiten der Verlassenen 
Lande sind hingegen menschen- 




leer und einsam. Zumindest jetzt 
noch, im Beta-Status. 

Beeindruckend ist es schon: 
Durch die Landschaften zu strei- 
fen, plotzHch am Horizon! einen 
imposanten Berg zu sehen. Nach 
einem gefiihlten Gewaltmarsch 
von 1 5 Minuten kommen wir dort 
an, und stellen fest, dass es die 
Ruinen von Amon Sul sind - die 
Wetterspitze, auf der Frodo und 
Konsorten von den Ringgeistern 
angegriffen wurden. Das fiihll sich 
fast so an, als waren wir Teil der 
Geschichte um den Herrn der Rin- 
ge, und die geschriebenenWorte 
werden lebendig. 

Sasanne Braun 



It 



SUSANNE 
BRAUN 



AKTUELLE STARKEN UND SCHWACHEN 

■ imposante Landschahen 

■ emtoch zu steuern 

■ TolL 



■Feel 



ng 



■ Quest; nach Schemci F 

BISHERIGE 5PIELE DES ENTWICKLERS 

■ Dungeons & Dragons Online; Stormreach 

{Qi/200b: 74| 

■ Asheron's Coll 2 

(ersthiener 2002| 



»lch weifi nicht, ob ich Mitteler- 
de online erieben mochte. Denn 
erst in den Momenten, in denen 
ich in einem Unnltreis von Kilo- 
metern der einzige Spieler war, 
hobe ich mich wie ein Bewohner 
Mittelerdes gefuhlt. Weil das 
Spiel eine gekingene Tolkien-At- 
mosphdre ausstrohlt - und fast 
schon zu schade ist, um von 
Spieierhorden uberronnt zu wer- 
den. Ich hoffe auch, doss Aben- 
teurer denn nicht furs Gegner- 
Kloppen Schlonge stehen.« 



Die Effelcte von Zaubern sehen foil aus, die Kdmpfe laufen flussig ob. Hier gibt's kein lohmes DDO-Gezuckel, Potenzid 




www. cy n om ite .tie 



Februor 2007 | PC PowerPwy 



39 



rrrmTTTTi 

EHEEina FIELD OPS 




Field Ops lassl uns die Wahl; Wollen wir Seite an Seite mit unseren Kampfem in die Schiacht ziehen oder sie aus kuhler Distonz kommandieren? 




FIELD OPS 

Strategie-Shooter, Echtzeit-Taktik- Field Ops einen Stempel 
aufzudriicken, fallt schwer. Das Anti-Terror-Spektakel 
zaubert aus zwei verschiedenen Genres aufregend Neues. 



^M Field Ops ist nicht das erste 
Spiel, das versucht, Taktik und Action 
zu verschmelzen. Rise & 1^1 etwa 
lasst uns sowohl als General als auch 
in den Sandalen eines antiken Helden 
Schlachten bestreiten (PC PowerPlay 
07/2006: 82) . Aber so stimmig wie bei 
Field Ops fiihlt sich der Genremix 
sonst nirgendwo an. Weil wir jeder- 
zeit dieVogelperspeklive des Strate- 
gie-Modus gegen die Ego-Ansicht 
des Shooter-Parts tauschen konnen. 
Weil je nach Situation mal die eine. 
mal die andere SpielvarianteVorteile 



bringt . Weil wir kein anonymes Kano- 
nenfutter verheizen, sondern Seite an 
Seite mit unseren Jungs kampfen. 

D|ELET7TEGEIGE 

So einfallsreich die Entwickler die 
Spielinechanik ausgetiiftelt haben, so 
wenig innovativ zeigen sie sich bei 
der Geschichtsschreibung: In nicht 
allzu ferner Zukunfl verabschiedet 
sich Fidel Castro von Amtern und Le- 
ben, und auf Cuba bricht ein Biirger- 
krieg unter seinen Erben aus. Die 
USA schicken mit Uno-Unterstiitzung 



WWW cynomi 



te.de 



HELD OPS 



TAKTIK-SHOOTER 




Das Inferface des Strategieteils: Per Rechtsklick offnet srch das 
Ringmenij (rechts oben), in dem wir das Einheitenverhalten festlegen 



In der Ich-Ansicht spielt sich Field Ops wie ein normaler, einigermaBen 
realistischer Ego-Snooler (unscrc Rolle: Bazooka SchiJtze). 




Unsere Junqs agieren auch ouf sich allein gestellt recht clever, werfen 
sich beispielsweise bei BechuO zu Boden und schieBen Deckungsfeuer, 



Auch Hubschrauber gehoren zuni Ar:.ei,u, ^,,ji,;^i ^,,1, Ferror-Truppe. 
Wir steuern sie am liebsten per AyBenkamera und WASD-Tasten. 



eine Friedenstruppe, die die Lage 
wieder einigermaBen unter Kon- 
troUe bringen soil. 

Was die Soldalen nicht wissen: 
Hinter den Unruhen steckt eine 
Terrororganisation. die im Kampa- 
gnenverlauf direkt aufs Herz der 
Vereinigten Staaten zielt. So wird 
aus der Aufraumaktion eine wilde 
Terroristenhatz, die die Kampfer 
uber Afghanistan und die Ukraine 
bis nach Amerika fiihrt. 

WOHISTUDIERT, WAS? 

Auf dem Schlachtfeld gibt sich 
Field Ops zunachst als gewohnli- 
ches Taktikspiel. Im ersten Einsatz 
auf Kuba befehJen wir eine Fiin- 
fergruppe Stoppelhopser: einen 
MG-Schutzen, einen Sani, einen 
Bazooka-Trager und zwei Grena- 
diere. Die treiben wir mit den ge- 
wohnten Kortunandos durch die 
StraBen. Einzige Eigenheit: Per 
Rechtsklick offnen wir ein Kon- 



textmenii, uber das wir unseren 
Burschen sagen konnen, was sie 
am Zielort zu tun haben. Etwa ei- 
nen Seklor im Auge behalten oder 
sich auf den Boden schmeifJen. 

Das meiste erledigen die cleve- 
ren Kerlchen aber ohnehin selbst- 
standig. Beispielsweise gehen Sie 
hinter Hindernissen von ganz al- 
lein in Deckung und lugen nur ab 
und an um die Biege, urn Angrei- 
fer abzufangen. Sanis verbinden 
automatisch Verwundete, und 
Gruppen sichern beimVorrucken 
nach alien Seiten ab. Die Kiinstli- 
che Intelligenz in Field Ops wird 
ihrem Namen tatsachlich gerecht. 

GETUMMgi. ODER General 

Dass wir hier kein gewohnhches 
Taktikspiel vor uns haben, merken 
wir allerdings schon im ersten 
kniffhgen Gefecht.Wir manovrie- 
ren unsere Streiter an eine Stra- 
Benkreuzung. Auf der einen Seite: 



unsere fiinf Freunde. Auf der an- 
deren: ein MG-Nest der Rebellen. 
Nur ein ausgebrarmtes Autowrack 
bietet leidlich Schutz vor den Ku- 
geln. Jetzt ist Shocter-Zeit! Ein 
simpler Tastendruck lasst die Ka- 
mera von derVogelperspektive in 
die Ich-Ansicht eines unserer Ma- 
rines fahren. Dort befehlen wir 
iiber ein ahnliches Kontextmenii 
wie im Taktik-Modus unserem 
Kollegen mit dem dicken Baller- 
maim, Sperrf euer auf die gegneri- 
sche Sandsackburg zu schieBen. 
Dann spurten wir los, direkt auf 
das MG-Nest zu, ziicken eine Gra- 
nate und jagen die Stellung mit ei- 
nem gezieltenWurf in die Luft. Ja, 
das hatte auch in der Strategie- 
Ansicht klappen konnen. aber in 
solchen Situationen haben wir in 
der Ego-Perspektive zumindest 
das Gefiihl von mehr KontroUe. 

Letztlich bleibt es eine Frage 
der personlichen Vorlieben: Sie 



kormen Field Ops komplett als 
General durchspielen oder kom- 
plett als Truppenfiihrer im Shoo- 
ter-Modus, Am sLnnvollsten ist 
aber, je nach Situation zu wech- 
seln. Action-Veteranen werden 
sich als Scharfschutzen besser be- 
wahren als KI-Kcuneraden. Ein 
Zangenangriff iiber zwei Routen 
ist hingegen in derVogelperspek- 
tive einfacher zu planen und aus- 
zufiihren als in der Ego-Ansicht. 

Bombew-Effekte 

Auch die Technik hat uns rundweg 
gefallen; Seiten waren StraBen- 
kampfe so sehenswert ins Szene 
gesetzt wie bei Field Ops. Das 
hegt nicht nur an der detailrei- 
chen Grcifik mit ihren kristallkla- 
ren Texturen und schicken Spezi- 
aleffekten, sondern vor allem 
auch am Zusammenspiel mit der 
Physik-Engine. Werm wir beim 
oben geschilderten Sturmangriff 



www cynom 



ite de 



Februar 2007 I PC PowerPlay 



41 



"TTTTTTTTl 

IMMIflELDOPS 



DIE AHNEN VON FIELD OPS 




Uprising - 19v 
Ubisoffs Genremix spielen wir kompletl in der 
Action- Perspektive. Dort bauen wir Bosen und 
steuern unsere extra-slarke Haupteinheit. 



Etwas mehr Tgktik ah bei Uprising, ouch dank 
brauchbarer Ubersichtskarfe, trotzdem sehr 
actionbetonfer Spiebblauf, 



Rick Goodmans Antiken-Epos war primdr ein 
gutes Echtzeit-Strategiespiel mit Action-Einla- 
gen an besonders kniffligen Sfellen. 



ein MG-Nest per Granate aushe- 
ben, gibt's nicht nur einen hiib- 
schen Knall, sondern uns fliegen 
wirklich die Tnimmer um die vir- 
tuellen Ohren. Und wenn wir mil 
dem Auto iiber die Piste brettern, 
schlingert das Gefahrt in Kurven 
fast so realistisch wie bei einem 
waschechten Rennspiel. 

Apropos Auto: Wir haben ja 
noch gar nicht erwahnt, dass sich 
unsere Schiitzlinge in jedes belie- 
bige Vehikel schwingen kormen - 
Zivilfahrzeug, Militar-Jeep mit Ka- 
none auf der Ladeflache oder aus- 
gewachsener Panzer. Sogar Hub- 
schrauber durfeti wir fliegen, per 
WASD-Tasten oder Mauskom- 



mandos. Allerdings mit Auflenka- 
mera statt Cockpitansicht. 

LegalerWaffenhandel 

Unsere Fortbewegungsmittel re- 
quirieren wir entweder direkt auf 
dem Schlachtfeld oder importie- 
ren sie aus der Basis. Vor jedem 
Einsatz stellen wir uns namlich 
nach einem Punktesystem unsere 
Streitmacht zusammen. Sieben 
Kampferklassen stehen zur Wahl, 
plus Falirzeuge. Klar, dass ein Ab- 
rams-Tank nicht ganz so giinstig 
zu haben ist wie ein Grenadier. In 
spateren Missionen befehligen 
wir bis zu 16 Fighter in vier 
Kampfgruppen. 



Einheiten »bauen« koimen wir al- 
lerdings nicht, weshalb wir tun- 
hchst auf unsere Sanis achten soil- 
ten - denn nur die komien Ver- 
wundete verbinden und (je nach 
Schwierigkeitsgrad ein bis drei 
Mai) Gefallene wiederbeleben. 
Ira Kampagnenverlauf verdienen 
sich unsere Streiter Erfahrungs- 
punkte, die sie starker machen 
und Spezialattacken freischalten. 
So diirfen erfahrene Scouts Luft- 
schlage cuifcrdern. 

Entscheidung im Multiplayer 

Mindestens ebenso interessant 
wie die Solokampagne verspricht 
der Multiplayer-Modus fiir bis zu 



sechs Teilnehmer zu werden. Hier 
wird sich zeigen, ob die beiden 
Befehlssysteme wirkUch ausba- 
lanciert sind oder ob Action-Spie- 
ler vieUeicht doch Vorteile gegen- 
iiber Strategen genieBen - oder 
umgekehrt. Die Macher planen 
mindestens drei Modi:Vip-Eskor- 
te, Flaggenhatz und Bombenlegen 
a la Counter-Strike. Den Mehr- 
spieler-Part konnten wir leider 
noch nicht in Augenschein neh- 
men, der Einzelspieler-Teil hat 
uns aber wirkUch iiberzeugt. 
Wenn wir bislang auch wenig 
iiber die Einsatze und Kampa- 
gnen erfahren haben. 

Rtidiget Steidle 




i 

I &KTUELLE SI 



RUDIGER 
STEIDLE 



AKTUELLE STARKEN UND SCHWACHEN 

■ technisch topp 

■ einfallsreiche Genre- Verkn upfung 

■ leils etwQS ch aotischer Spieiablauf 

■ la h me Story 

BISHERIGE 5PIELE DES ENTWICKIERS 

■ War on Terror 

(05/2006: 79| 



I Imperium Goiadico 2 
(20O0) 



»Von Field Ops wor ich schon 
bei der Enthijilung auF der E3 
vor zwei Johrert begeistert, und 
mit jedem Mol gelallt es mir 
besser. Ob sich der Genremix 
wirklich so fliJssig spielt, wie 
vermutet, kann ich zwar ersf 
nach ousgiebigeren Testlaufen 
sagen. Acer die Verschmel- 
zung wirkt schon jetzt stimmi- 
ger als etwo in Rise & Fall. Ich 
bin vor allem auf den Multi- 
player-Part gesponnt. Schode 
nur, dass es nur FiJr so sine dro- 
ge Terror-Story reicht." ^ 

Potenzial SEHR GUT 



42 



PC PowERPiAV I Februar 2007 



www.cynami 



te de 



u:ibeo ^eiT€N 





■*■»■ ■ - 




BONKER WALLPAPER 



[^iJii^i^wrt 



ende eine SMS mit * Bestellnumme 

Telefonische Bestellung O C fi O O* * 9*^4* 

0900-510 305 581- ^hOODoO — 0900-560: 



&!>.". ..■.■■■:■-■. 



pe«^oNLicHe Lotxos 




SMS mit PPJ + Bestellnummer und einem Namen an 86688* wie z.B.: PPJ 43189 Leonardo 



OMIT 



Voruli-Erndrijcko ous der Tesive 
out www, cynomite.de 



TEST DRIVE UNLIMITED 

Ataris Antwort auf Need for Speed: Totale Freiheit auf Hawaii, Edeli^arossen und Luxusim- 
mobilien. Wir haben das Multiplayer-orientierte Rennspiel auf den Prufstand geholt. 



FT^rTT J'^^^HIP 


Genre 


Rennspiel 


Errwickler 


Eden Games 


Version 


closed Beta 


Term in 


15. Febroar2007 



Wenn eine Rennspielserie all- 
ehiwurdig genanni wird, daiui falsch- 
licherweise meist Need for Speed. 
Doch die isl em Jungspund im Ver- 
gleich zu Test Drive, das satte sieben 
Jahie friiher auf PCs und Heimcompu- 
tern fiir Fahrvergnugen sorgte. Doch 
die einst so renommierten Titel ka- 
men unter die Rader, die Oualitat der 
Nachfolger war grofltenteils diirftig. 
Jetzt konunt Test Drive zuriick - und 
zwar Unlimited. Der groBe Vorteil 
gegenuber der Konkurrenz: Das Spiel 
soil Einzel- und Mehrspielerraodus 
nahtlos miteinander verkniipfen. Wir 
haben fiir Sie ausfiihrlich die Beta- 
Version gespielt. 

Onune-Rehnen im Vordergrund 

In Test Drive Unlimited haben die 
Computergegner Vornamen wie Da- 
niel, Frank Oder Dennis. Das bereitet 
den Spieler schon im Offline-Modus 
darauf vor, quasi unbemerkt gegen 
menschliche Spieler anzutreten. 
Derin wer iiber eine Internetverbin- 
dung verfiigt und sich zu Beginn auf 
einen der Server einloggt, der kann 
wahlweise gegen KI-Fahrer oder an- 
dere Menschen spielen. Das klappt 
sogar gemischt, denn fehlende Mit- 
spieler aus Fleisch und Blut fuilt das 
Programm automatisch mit Compu- 
terf ahrern auf .Darum gibt es zwei un- 
terschiedliche Rennmodi: Orange 



Symbole bezeichnen Duelle mit Men- 
schen, blaue solche ausschliefilich 
gegen Kl-Piloten. 

Ziel dieser Rennen isl natiirlich, 
Preisgelder einzuheimsen. Je besser 
die Platzierung, desto hoher der Ge- 
winn.Wer schlechter als Platz drei ab- 
schneidet, geht leer aus. An Rennmo- 
di bietet Test Drive Unlimited die 
iiblichen Rundkursrasereien, Check- 
point-Jagden und Massensprints. Net- 
teAbwechslungsindTransportfahr- 
ten, in denen Sie zum Beispiel 
edle Lamborghinis zum Hand- 
ler Oder gestresste Ladys 
vom Shoppen nach Hause 
bringen miissen. Mog- 
lichsl ohne Kratzer bzw. 
Unfalle - beides min- 
dert den Erlos.Wer all- 
zu ruppig fahrl, kann 
den Beifahrer sogar 



vor der Zielankunft vergraulen, was 
angesichts des meist arg knappen 
Zeitlimits schnell passiert. 

Entdeckergesucht 

Die Rennen entdecken Sie auf zwei 
Arten: Entweder auf der eindrucks- 
voll rasant zoomenden Hawaii-Karte, 
oder indem Sie die Insel per Strafien- 
netz auf eigene Faust erkunden. Die 
Karte ist da- 




PCPowEBPwY I Februor2007 



RENNSPIEL 




SPULFomscHflin e % 

I ie09DI 



und EilDlga^l^^ C HRIASSEN 



Der Fuhrpark enthdil alles, was nobel und teuer isf. Die Wagen sind al- 
lesamt sehr detailliert nachgebildet, tnklusive der Cockpits, 



Jeder Spieler besitzt mindestens ein Hous, in dem seine Autos geporkf 
werden, Wer sammein will, braucht mehrere Luxusvillen fur teuer Geld, 



bei der Zeil sparende Weg, denn 
hier sehen Sie aHe akluell wahlba- 
ren Rennen sowie andere wichtige 
Punkte. Per Mausklick aktivieren 
Sie dann das Fahrtziel, das auto- 
matisch im Naviga- 



tionssystem angezeigt wird. Deis 
Navi blendet per Pfeil die Rich- 
tung ein, zusatzUch sauselt eine 
samtweiche Frauenstimme »Bitte 
biegen Sie jetzt rechts ab<( und 
dergleichen. Verfahren ist somit 
kaum moglich. und da das Navi 
auch wahrend der Rennen arbei- 
tet, hiUt es auch bei den Langstre- 
ckenfahrten, nicht die 
Orientierung zu 
verlieren. 




Wer die Insel dagegen lieber auf 
eigene ftiust erkundet, soHte dafiir 
Zeit einplanen. Denn ein 50 Kilo- 
meter entferntes Ziel zu errei- 
chen, dauert tatsachlich knapp ei- 
ne halbe Stunde. je nach Ge- 
schwindigkeit. Und immer nur 
Vollgas fakren funktioniert in Test 
Drive Unlimited definitiv nicht. 
Dazu ist das Fahrverhalten zu rea- 
listisch, und sind vor allem die 
Polizisten zu knauserig. was Blech- 
schaden an unbeteiligtem Zivil- 
verkehr angeht. Trotzdem - oder 
gerade deswegen - macht das 
Cruisen iiber die herrlich detail- 
lierte Insel viel SpciB. 

6TA liSST GRUSSEH 

Die Polizei von Hawaii arbeitet 
ahrdich wie die Koilegen aus GTA 
San Andreas. Ein kleiner Rempler 
lasst die erste von drei Polizeimar- 
ken blinken, was erhohte Auf- 
merksamkeit der Bullen signali- 
siert. Die lassl zwar nach einiger 
Zeit wieder nach, aber wer wah- 



renddessen ein zweites Mai einen 
Unf all baut, wird verfolgt. Die Poli- 
zei lasst sich zwar abschiittein, 
aber sollten Sie wahrend der Ver- 
folgungsjagd wieder Unfalle bau- 
en, komrrten mehr und mehr Cops 
samt Strafiensperren hinzu.Wenn 
Sie dann gestoppt werden, wird es 
richtig unangenehm, denn alle 
verursachten Schaden miissen Sie 
von Ihrem muhsam ersparten Ge- 
wirmen blechen. Falls Sie nicht ge- 
nug Kohle haben, wandern Sie in 
den Knast, was witzig gelost ist: 
Das Spiel parkl Sie eine Weile vor 
dem Gefangnis und Sie miissen 
hilflos zusehen, wie andere Spie- 
ler wahrenddessen frohhch ein 
Rennen nach dem andeien fahren. 

Fahren wie in echt 

Den ambitionierten Autofahrern 
in der Redaktion ist das sehr gate 
Fahrmodell angenehm aufgefal- 
len, Ohne allzu schwierig zu wer- 
den, simuliert das Spiel die unter- 
schiedlichen Fahizeuge weitge- 




Wenn wir erwischt werden und nicht genug Geld fur die Strafe hoben, 
dann steckt uns das Spiel einige Zeit ins Gefdngnis. 




Die Grafilc verwischt an den Seiten, was den GeschwindlgkeiFieindruck 
veratdrken soil. Dieser Effekt losst sich abschalten. 



Die komplette Insel Ist befahrbar. Eine Strecke von 50 
tigt dobei eine gule halbe Stunde in Echtzeit, je noch 



Kilometern beno- 
Tempo. 



hend authentisch und vor allem 
deuUich realistischer als Need for 
Speed. Daduich werden Hochge- 
schwindigkeitsf ahrten iiber Land- 
straiien iind durch Stadte wiiklich 
aufregend: Wer iiber den Bord- 
stein rumpelt, wird gnadenlos 
ausgehebelt. Wer zu schnell in ei- 
ne Kurve fahrt, muss mit echt wir- 
kendem Uber- oder Untersteuem 
rechnen. Einzig die Bremsen pa- 
cken zu hart zu, obwohl der 
Bremsweg realitatsnah wirkt. Die 
Empfindlichkeit der Steuerung 
lasst sich abet nach Geschmack in 
den Optionen einstellen. 

Spielspass? Nqch nicht! 

Warum trolz detaiilierter Grafik, 
sehr gutem Fahrmodell und schi- 



cken Autos keine ungehemmte Be- 
geisterung auftritl, liegt am Spiel- 
prinzip: Durch die Betonung des 
Mulliplayer-Aspekts hat Entwick- 
ler Eden Studios auf eine motivie- 
lende Story oder Karriere verzich- 
tet. Dadurch erinnert TDU an viele 
OnJine-RoUenspiele, in denen die 
Spieler zum ))grinden« verdonnert 
werden - also ein Monster nach 
dem anderen platten, um Erfah- 
nmgspunkte zu sammeln. In Test 
Drive Unlimited mussen Sie ein 
sich ahnehides Rennen nach dem 
anderen absolvieren, um Geld Mr 
neue Autos, Hauser undKlamotten 
zu scheffehi. 

Einzige Abwechslung sind da- 
bei die Rermen gegen menschli- 
che Spieler, die im geschlossenen 



Beta-Test aber nur sparlich zu fin- 
den waren. Das wird der Knack- 
punkt sein: Wird Test Drive Unli- 
mited geniigend Fans gewinnen. 
damit Rennen gegen menschliche 
Spieler die Regel und lucht die 
Ausnahme sind? Wahrend unserer 
Tests mussten wir meislens lange 
suchen, bis wir einen Mitspieler 
fanden. Oft war dieser dann abwe- 
send, so dass das Rermen nicht ge- 
slartet werden konnte. Eine insge- 
samt fruslrierende Erfahrung. Im- 
merhin konnten wir keine Proble- 
me mit Lags oder Verbindungsab- 
briichen feststellen. Wie das in 
der offentlichen Beta furLktionie- 
ren wird, lesen Sie ab sofort auf 
www. cynamite . de 

Florian Stangl 




Polizei versucht, Sie ouszubremsen. Die Cops bind schwerer abzuschijtteln als in Need tor Speed Car- 
1, vor allem weil sich Test Drive Unlimi^ed realistischer steuert als der groBe Konkurrent von EA. 




In TDU steckt ein nesiges 

zial, denn ich warte seit Ewig- 
keiten ouf ein Online-Rennspiel 
mit zeitgemdBer Grafik. Doch 
der Beta-Test verlief erniJchternd. 
Der SpielspaB hangt eigentlich 
nur von der Zohl una Motivation 
der Mitspieler ob. Wer kein In- 
ternet hat oder wenn die Server 
eer bleiben, wird Test Drive ei- 
^en Totalschaden erieiden. 
Ndchsten Monat wissen Sie 
dank unseres Tests mehr. 

Potenzial BEFRIEDIGEND 



PC PowehPiav I Febfuar 2007 



DIESIMS2:VIEBjAHRESZEITEN 



STRATEGIESPIEl-ADDON 




ieete gdrlnern. Neue Objekfe wje Gewdchshauser possen perfekt 



Sommer: Passend zur sommerlichen Bekleidung gibl's ouch gleich den 
krebsroten Sonnenbrand und einen Pool zum Abkuhlen, 




w DIE SIMS 2 
VIERJAHRESZEITEN 

Egal ob's sttirmt oder schneit, die Sims sind allzeit bereit - mit neuen Karrieren. Beiohnun- 
gen und Tatigkeiten wie Unkraut jaten, Schnee-Engel machen und Fische fangen. 



I III I Mi 

Genie Strategiei|j:el Addor; 
Entwickler Ma/is 

Ve'sion Pressein format ion en 
Termin 1 , Marz 2007 



■.A' 




Nun haben unsere Sims schon 
ein Sludenienleben (Wilde Campus- 
Jahre) und neue Berufe (Open foi 
Business), zappeln des nachtens auf 
Tanzflachen (Nightlife) und knud- 
deln ihre tierischen Hausbewohner 
(Haustiere) - doch irgendwas fehlt 
noch. Klar, ein Wettersystem! Das 
kommt mit der neuesten Erweiterung 
fill Die Sims 2: In Vier Jahreszeiten 
gibt's fiir den Sommer zum Beispiel 
Pools mit Wasserrulsche, und fiir die 
groBten Sonnenanbeter einen 
waschechten Sonnenbrand. Im Win- 
ter hingegen schmeiBen sich unsere 
Sims in den Schnee, bauen Schnee- 
manner und kuscheln sich mit einem 
Becher heifler Schokolade an den 
I warmen, heimischen Kamin. 



Gefrierbrand 



M<*«>A 



i? 



Doch damit allein ist's nicht getan. Un- 
sere Sims werden sich namlich laut- 
stark beklagen, wenn wir sie im Win- 
ter im Bikini vor die Haustiir schicken. 
Das heifit, dass wir unseren Schiilzlin- 
gen zu jeder Jahreszeil auch die rich- 
tigen Klamotten verpassen miissen, 
damit sie nichl krank werden. 

Spannend: Wir konnen das Wetter 
selbst reguUeren. So kommt in unse- 
rer Nachbarschaft der Winter gleich 
nach dem Sommer. Oder umgekehrl. 
Oder der Herbst nach dem Winter. 

Kreativitatgewinnt 

Fiir alle Arbeitstiere gibt es sechs 
neue Karrierewege, aus denen Ihr 



i 



\ 



Herbst: Anyfj).. -:.j _ .■,,_■:.! dt;r iieuan 
Tatigkeiten, die es mil den Jahreszeiten gibt. 



Winter: Wdhrend die Kinder im Schnee toben, ge- 
hen die Erwachsenen neuen Karrierewegen nacri. 



Sim wahlen kann. Entweder er wird 
ein professioneller Computerspieler, 
oder wandelt doch lieber als Aben- 
leurer auf den Spuren von Indy Jones. 
Oder er wird rechtschaffender 
Rechlsanwcilt, Klatschspaltenjourna- 
list, Padagoge, Musiker - jeder Kar- 
riereweg halt Belohnungen bereit; 
zum Beispiel gibt's eine E-Gltarre fiir 
den fleifiigen Gitarrensaitenzupfer. 
Susanne Braun 




SUSANNE 
BRAUN 



1 -I 

AKTUEILE STARKEN UND SCHWACHEN 

■ neue Karrieren 

■ Wettersystem _^__ 

■ Sims reagieren auf das Welter 

■ neue Beschofligungsfelder 

BISHEIilGE SPIELE DES ENTWICKURS 

a Die Sims 2 
112/2004:871 

■ Die Sims 2: Haustiere 

(10/2006:891 



»So langsam wOrde ich mich Ober 
ein Sims 3 mehr freuen, als liber 
weitere Addons. So longe vergnijge 
ich mich holt Schneemonnbauen 
und Schlittschuhloufen. Fragt sich 
nur, ob ich fOr meinen Hund bei 
winterlichen Temperaturen auch ein 
Strickjdckchen haben kann,« 

Potenzial SEHR GUT 



februor 2007 | PC PowaPiAY A7 



ITM.T-7JIMII 

IKMEMl LOKi 




Bevor unsere Amazone durchstartet, moss 
sie sich in diesem Schaukampf beweisen. 



Wir bilden unsere Helden in Talentboumen welter. Die Besonderheit bei Loki: Bevor wir gewonnene 
Punkte investieren, mussen wir den Gottheilen huldigen, denen die Bdume zugeordnet sind. 



Wenn der Schrank von einem Barbaren die 
Keuie auspockf, bleibt kein Auge trocken. 




LOKI 



2007 wird ein tolles )ahr fiir Action-Rollenspieler. Loki bietet klassische Action-Rollenspiel- 
kost in Reinkultur - spannende Mythen und Marchen inklusive. 



FAKTEN 1 


Genre 


Action-Rollenspiel ! 


EntwkltlB' 


Cyanide 


Vsrsion 


Alpha 


Term in 


l.Quartal2007 



^M Was haben die Tour de France 
imd antike Sagen gemeinsam? Beide 
erwachen in Frankreich zu virtuellem 
Leben- bei Cyamde. Die Macher der 
Radsport Manager-Serie wagen 
sich an ein ausgewachsenes Action- 
Rollenspiel mit klassischer Aus- 
gangssituation: Ein eingepfercht ge- 
glaubler, schlecht gelaunter Gott, in 
diesem Fall Seth, wird aus seinem 
Knast befreit und muss machtig 
Dampf ablassen.Wer den Schlamas- 
sel ausbaden darf, konnen Sie sich 
bestimmt schon denken ... 

MULTI-KULTI 

Amazone, Barbar, Schamanin und Ma- 
gier - mil einem dieser Charaktere 
schlagen wir uns durch die Welt von 
Loki. Wir erleben die Geschichte Je- 
wells aus einem anderen Blickwinkel 
und mit anderem Ausgangspunkt , Mit 
der Amazone imd dera Barbaren sind 
wir mittendrin im Kampfgetiimmel. 
Mil der Kriegerdame haben wir aller- 
dings mehr Moglichkeiten beim 
Kampfen, legen machtige Fallen aus, 
die unsere Gegner etwa verbrutzeln. 
Als Schamanin oder Magier halten 
wir die Feinde auf Distanz, Mit der na- 



turverbundenen Dame vergiften wir 
die Spiellgesellen oder reifien sie als 
Raubkatze in Stiicke. Als Magier set- 
zen wir auf ein Eff ektf euerwerk mach- 
tiger Zauberspriiche, sind im Nah- 
kampf aber hofinungslos unterlegen. 

WeRHATNOCH NtCHT, 
WERWILLNOCH MAL? 

Vier Welten befreien wir in Loki von 
der gottlich-damonischen Geiflel: 
nordische Eiswusten, aztekischer 
Dschungel, agyptische Sanddiinen 
und die griechische Antike - alle voll 
gestopft mit passenden Gegnern von 
Skeletten bis zu Anubis- Verschnitten. 
Und ~ Diablo 2 lasst griilJen - alle 
beim Spielstart zufallig generiert. Ein 
erneutes Durchspielen machl also 
Sinn, zumal Sie nach jedem Durch- 
gang einen weileren der insgesamt 
drei Schwierigkeitsgrade freischal- 
ten. Mit jeder Stufe wird das Spiel ein 
wenig langer - die neuen Gebiete 
bringen dann nicht nur bessere Aus- 
riistung, sondern erzahlen auch mehr 
von der Geschichte. 

Apropos Ausriistung: Besonders 
gut gefallen hat uns beim Anspielen 
die Benutzerfiihrung. Bestes Beispiel 



ist hier das Management des Inven- 
tars. Auf Knopfdruck sortierenwir un- 
brauchbare Gegenstande auf eine 
Extra-Seite. Das Wegwerfen bei Platz- 
mangel und das Verkaufen beim 
Handler wird damit zum Kinderspiel. 
David Bergmann 



fti 



DAVID 
BERGMANN 



AKTUELLE STARKEN UND SCHWACHEN 

■ abwechslungsreiche Levels 

■ vielfglti ge Chorokter-Enlwicklung 

■ sehr gute Ben otzerfohrung 



■ PvP-Porf noch nicht onspielbar 

BISHERIGE SPIELE DES ENTWICKLERS 

■ Radsport Manager Pro 2006 
[07/2006. 61] 



»Loki macht bereits jetzt einen guten 
Eindruck und ist ein Eldorado fijr al- 
le Item-Sammler, Skeptisch sttmmt 
mich das Konzept der drei Schwie- 
rigkeitsgrade. Acer wenn Loki ouch 
nur onsatzweise on das Suchtpoten- 
zial von Diablo 2 heronreicht, wird 
ouch das kein Problem. « 



Potenzial 



GUT 



48 



PC PowERPLflv Februar 2007 



www.cynainlle.de 



THE SHOW IJ^IirJli-irm 




Mit seiner kunterbunten, effektreicfien GraFik hot The Show wrrklich vjel 
von einem TV-Spektakel. Die Kommentatoren unterstreichen das. 



In monchen Missionen tauchen wir in die Eingeweide der kijnstlichen 
Show-lnsel ab. Meist um Sonderauftrdge zu erfullen. 



THE SHOW 



Die Emergency-Schopfer machen uns zum Gladiator. In einem Echtzeit-Strategiespiel, 
das uns gegen Kampfroboter und Publikumsgunst Ins Rennen schickt. 



FAKTEN 1 


Genre 


Echtieit-Stfcrtegie , 


Enfwickler 


Sixteen Tons { 


ftrsion 


Beta 


■fennin 


23- Februor 2007 



^B Eine Fernsehshow in die Lu£t ja- 
gen - wer hat sich das angesichts von 
Deutschland sucht den Superstar, 
You can dance und Bie hunderi 
nervigsten Promis noch nicht ge- 
wiinscht! Im Echtzeit-Strategiespiel 
The Show ist das unser Auftrag; Als 
Agent Frank Harris in die Rolle eines 
Gladiators der titelgebenden Reality- 
Serie schlupfen und vorzeitig das Sai- 
son-Finale einlauten. Derm in The 
Show warden Gefangene als Soldner 
verheizt, um einenTerrorstaat in Kali- 
fornien am Leben zu erhalten. 

Company of Showstars 

Wir haben eine fast f ertige Betaversi- 
on des Science-Fiction-Spektakels 
angespielt. Auch ohne das gut ge- 
machte Tutorial finden wir uns sofort 



zurecht. The Show weicht nicht von 
Genre-Standards ab. Einzige Ausnah- 
me: das Eessourcensystem. Um neue 
Produktionsstatten imd Einheiten 
bauen zu konnen, miissen wir nam- 
lich bestimmte Knotenpunkte er- 
obern. Ahnlich wie in Company of 
Heroes. Dass die miteinander ver- 
kniipft sein miissen, zwingt uns be- 
stimmte Routen auf, eroffnet aber 
auch strategische Optionen: Wenn 
wir es schaffen, dem Gegner eine 
Kreuzung abzujagen, verliert er alle 
damit verbundenen Aufienposten. 

Kamera.Licht, Action! 

Dabei lasst sich The Show stark von 
seiner unverbrauchten Hintergrund- 
geschichte treiben. Einerseits durch 
die gelungenen Zvrischensequenzen, 




Solche Schlusselpunkte (links) liefern uns Energie 
fur neue Einheiten und Produktionsanlogen. 




die uns nach jeder wichtigen Mission 
erwarten, andererseits durch die 
Funkspruche und Einspielungen in 
den Einsatzen selbst . Das bringt aller- 
dings ein Problem mit sich: Gelegent- 
lich sorgen die Missionsdesigner fiir 
SpannungsGffekte in Form von Ge- 
genangriffen oder Hinterhalten nach 
Drehbuch - hier ist Speichern ange- 
sagt, denn nicht immer lasst man uns 
genug Zeit ru reagieren. 

Riidiger Steidle 



ft 



RUDIGER 
STElDlf 



AKTUELLE STARKEN UND SCHWACHEN 

■ tempore icKer Gefechlsverlouf 

■ tnteressantes Szenario 

U vide, gut gemochte Zwischensequenzen 

■ unvorhersehbare Skriptsequenzen 

BISHERIGE SPIELE DES ENTWICKLERS 

■ Emergency 4 

[Q5/2O06. 84) 

■ Gotcha 
12004) 



Neben Infanteristen bilden solche Kampfroboter 
das Rijckrat der Streitkrdfte der Glodiatoren. 



i "Die Filmsequenzen bringen die 
Geschichte gut ruber. Auf dem 
Schlochtfeld rinden sich wenige In- 
novationen, dafijr spielen sich die 
Gefechte dank der Hotz nach Kno- 
tenpunkten temporeich. Dass ich 
dabei mcnchmal in unvorhersehba- 
re Fallen tappe, stort mich etwas.« 



Polenzial 



GUT 



www cyromite.de 



Februor 2007 | PC PowebPlav 



49 



^11 






HARDWARE SOFTWARE ENTERTAINM 





MAINBOARDS 



ABFT MailiinBiB Sockel/Chip RAM 



GRAFIKKARTEN 



KN9 
KN8SLI 



S, GL sA «Ma mH-U 02 74,- 

S.6L)J>AM!/nF5TD-SLl DI 119,- 
S.GLsA 77S/P9fl5 0! 124,- 



ASnOCK MsikmBlc Snckal/Chip RAM 



K7NF7-RAI0 


S I iA A(n(!-ll 


D 


39,- 


ASUS 


Mirkmal* SackiKChla 


RAM 


€ 


i^JN-SLl Deluxe S Gl t sA AW i iiF57iksli 
M2N3Z-SLI Deluxe S,Qt.F,sAAM?i'ft!590-Sli 


0? 


129,- 
174,- 


M55P1UK-S3G 


S,VGLF,!AAM2/iiraO 


0? 


El 

84,. 



K9N Nbo-F 
K9N UHra-2F 
K9N Pistini/m 
K9N SLl Platinum 
K8N fJeo3-F 
Kar Neo2-F 
mi, Nefi4-F 
K8N SLI-Fl 
P965 WeoF 



S,OLiAAMZ/nF5S0 

S,I)LiftAM!(-nF570 

S,GLf.iAAM?/iif57Q-U 

3.GLFiAAM?.'rf67t)-Sll 

s,ausA -min^t, 

S,Ql 93B^KelBlIDP 

S,Gl.iA 939/nFi 

S,Gl,F,iA 939;(lM-Sll 

S,GL sA ?7S/P9e5 



D2 77,- 

M 89.- 

d; !09.- 

m m.- 

D 55.- 

D. 49.- 

D. B9.- 

D* 94.- 

m. 105.- 



5oc/fe/ 555 Mainboard 
DFI infinity NF4 Ultra^U 



■ NVIDIA" nForce 4 Ultra Chipsatz 
- 4x DDR-RAM 

• 2x U-133. 6x S-ATA II RAID 
. 1x PCIe x16, 1« PCIe x2. 3x PCI 

■ 4xUSB2,0. FireWire 

■ Gigabit LAN 

■ SKanel-Sound 




NVIDIA-Chipsalz 



EN7300GT SILENT/HTD POa z56 0z,'?mGT 

EN7B00GT/2DHT PCis ;56-G3 / 7600GT 

EN79D0GS/2DHT pCIb Z56-G3 / zsddGS 

EN8800GTS/HTDP k\b bwgs / aaooGTs 

EN8800GTX/HTOP FCIb 7G8-G3 /BBDOGIX 

N6200/TD AGP m-DB/mri 

N760QGS/HTO agp 256-00 / 7600US 



54,- 



7G00GS 
7600GT 
7600GS 


PCIe 
PCIe 

AGP 


258-n; / ffiOOfiS 
256-G3 /TBODST 
256-D2 / 7600GS 


GAINWARO 




MS / Chip 


BP76Q0GS SILENT FX 
BP7BaOGT 
BP79D0GS 
BP7950GT 
BA7HD0GS GS GLH 


PCIs 
PCIe 

PClB 

PCIe 
AGP 


?5B-[JZ 1 76l](ffiS 
Z5B-G3 /7B110GT 
512-G3 /79MGS 
512G3/7ffiOGT 
512-G3/73O0GS 



Verwandbfltfl Speiclief bausiepne S' SD-FIAM / D- DDR-RAM / D2: DDRJ-RAM / SO: SO-DDH-RAM / 302: S0-DDR2-RAM I 
• aiiCti ECC / ■■ tlur ECC REgisLEteil II AuastalUJiigsmerkmaJB- D' Dual CPU / L. LAN / f- BfaWirs / GL Gigabi! LAN / 
S' Sound / WL- WirslBss LAN / V VGA/ B Rluelquth / R IDE-RAID / sA- SATA-RAID 



CPUs 



Tagespreise! 



INTEL- 



2,8 GHz Nrirniv;i 111(1 

3,0 GH; I'n.'sroii 



533 nr.i; 114,- 
8iic I. iu« 139,- 



Pentium^ D ITISI GHt Cache Ui* tieisil 



915 Prailei 

925 Pr^ite 

940 Prr^i(^< 

945 PfsifT 



Core"" Duo <4T9) 



T5600 Memrr. 
T7200 MF.TOrn 
174C0 Msr^m 



2.S ;i/DJ(i 

3.Q JKSn^B 139,- 

3.2 v>-'0»e 

3,4 2)2008 154,- 



2,0 ;. . 013 
2,16 ;>^()jti 



AMD 



3200-F Votiice 

3500-F Venice 

3eOO-F Venice 

4000-F San Omoo 



XPERTVISION 



7600GT 

7950GT 

7300GTSanic 

8800GTX 

B800GTS 

76O0GT 



NX75T256D-RH 
N76G256D-RH 



PX7yOOGS-TDH 
PX7950GT-TDH 
PX7950GT-IDH 
A7600GT-TDH 



FLIE L.'5B-G:i .' 760DGr 

FCIe 5t2.U3 .' WMiJ 

PCIe 2M-G3 /73DDGT 

PClB 7BS-G3 ^SBOOGTX 

PCIe 6M-G3/e800GTS 

AGP 25e-G3/760DGT 



PCie 2Se-G3 ; 7BI)DG1 
AGP 256D; ,'6aDDGS 



PCIe 256-G3 /7g00GS 

PCIe 256G3/IB50G1 

PCie 512-G3 /7950GI 

AGP 2»G3 /760(1G1 



129,- 

269.- 
79,- 
619,- 
449,- 
139,- 



159,- 
119,- 



249,- 
279,- 

179,- 



NX6200-TD E 
NX7SODGS-T2D EH 

FX5ZO0-TD LF 
NX7600GS-TD 



760aGT XT 

7950GT610IV1 

8B00GTS 

BBQOGTX XXX 

7BD0GT 

AThChipsatz 



£AXig50XT/HTVDP 
EAX1950CF/HP 
EAX1950XTX/HTVDP 
A9250/TD 



XiaOOGTO 

X1350XT 

Xt60QPfiO 



flXlBOOPRO-TDE 
RX1650PflO-T2D 



X1650PRO 

X1900GT 

X1950PRO 

X1950XT 

X1950XTXVJVO 

XI600PR0 

X)600PR0 

XI650PRO 



PCIe 12BD0/B20O1C 

PCIe 25B-D2 / 7B0OGS 

AGP Ue-DD/FXKOn 

AGP !56-D2 / 7BD0GS 



PCIe 256-G3 / 76D0GT 

PCIe 512-G3/7950GT 

POe B«hG3 /BBOOGTS 

PCIe 768^3 /S8O0GTX 

AGP 256-G3 /'60QBT 



149, 
319, 
399, 
679, 

leg, 



PCIe J5B-G3 /KI650PRO 

PCIe 2SB-G3 /XIBOOGr 

PCio ;b6-G3 /K1960PRO 

PCle :56-G3 /X13MXT 

PCle 512-G4 /XfffiDXTX 

AGP 25B.02 /XlTOPflO 

ARP SI2D2 /XIMDPHO 

AGP 355-G3 /X1B5DPR0 



2,0 1.512 56,- 60 

2,2 1J.B12 78 

2,4 1,512 79,- 92 

2,4 ■: I D24 94,- 



FESTPLATTEN 



Core^" 2 Duo 17751 ghi Caciia my bDiad 



EB300 



EBBDO 


Loniue 


E670U 


CunojB 


Q660C 


KanTstieM 


X6300 


Com)S Xt 


OXB70U 





I.B6 h\m 180,- 

2.13 2iiH!24 214,- 

2,4 2<2ii4il 304.- 

2,BE !'2m 

2,4 2x4n9e 

2,93 2.21MU 

2,66 2. .1036 



RAM 



1B4 
244, 

3D9, 
444 



Tagespreise! 



DVD-LAUFWERKE 




DOR 
DOR Hvi«rt 

DDR HviierX 

SO-DDR 

0DR2 

00ft2 

DDR2 

DDR2 

S0-DDR2 

S0-DDfl2 



DDRvjiup 
DDR v.iiLu: 
□DF!2 
DDR2 
DDR2 



I.OGB JDD'T3:i 

1,0 GB m/i-i-i 

2,0GB m/}-i-2 

I.OGB WD/33-3 

1,0GB S33M4-fl 

1,0GB 667/5b-5 

2.0GB 533/a-j-j 

2.0 GB 067/ ^M 

I.OGB 533/i 

1,0 GB B67/5 



1.DGB J0i)/2,&44 

2.0 GB m,'2,t 

I.OGB B(IO/6.R-5 

2.0 G6 flK.'s^'> 

2.0 GB a(io.'a-i-.i 



126,. 
132,- 
244,- 
250,- 



SO-DDR 
124 - DDf12 
DDR? 
DDFC 
D0fi2 
DDR2 
D0R2 
121,- S0-D0R2 
124.- S0-DDR2 



IZO,- 
123.- 



1,0 GB 
2,0 GB 
I.OGB 
I.OGB 
1,0 GB 
1.0 GB 
2,0 GB 
2,0 GB 
2,0 G6 
1,0 GB 
I.OGB 



Mil / 2.5 
/2.i 
t.33/4-4-s 
667/ 4-4-4 
800 / 5-5-5 
533/4 44 
mi 1 4-4-4 
ADD / 6-5-5 
533 / 4-4-4 
SB7 / 4-4-4 



116,- 
116,- 
120,- 
224,- 
230,- 
240,- 



IIB.- 
112,- 

na- 
il 8,- 

254.- 



112.- 

115,- 



47.- 



Taki/Tiinins KM Single 



108,- 99, 

202,- 

132,- 126 

259,- 
244.- 



DDR V DATA 

0DR2 
DDR2 



1,0 GB mn 
1,0GB BOO/5 
l.DGB 8Q0/S 122,- 



115 




AOPEN0W1B7DScinvari m/ B, 34,90 

LGGSA-HIZNBB m/ idk 42.- 

LG GSA-H12NBB m^h^ri 1B.; lOi. 39,90 

LITEONLH-IBAIH* mi Bx 42.- 

LITEONLH-lBfilP* 18./ B. 39,- 

MECA0-5170A- mi a. 39,- 

NECAn-7170A- ie-/ 3« 42.- 

NECAO-7173A' 1B»/ a. 44,- 

PHIUPSSPD3004Siimschi«fli7 b-/ j. 64,- 

PI0PJEERDVR-111D' )S«/ B. 42,- 

PIONEEflDVR-lir IB./ B. 44,- 

SAMSUNG SH-S182D* lii*.' n. 35,90 

SAMSUNG SH-S1B2W liiw a. 39,90 



±RW/OL bulk Kil/iet 



LG GSA-E)OL «hwjrr ■ le,,' 10. 

PHILIPS SPD3D00CC ib</ a- 

SAMSUNG SE-SlB4Ma:iiwarMa</ b. 



72,- 



:RW/Di bulk itnjia 



Single: Pleis KIf em SpSichsriradul 

Kit PreiE lilr nvei idenlische Speichermoduie Jm Rslai)-Kit Angegebsn Isl die GesatnlkapezilSL 



SAMSUNG SH-Sia3A- 

* H! varsdiiBflenoji FabHii oilulilifh 



44,- 



PCIe Grafikkarte 
XFX GF8800GTS 



■ NVIDIA" GeForce" 8800 GTS Chip 
. 640 MB GDDR3-RAM 1320 Bitj 

500 MHz Chiptakt 
' 1,600 MHz Speichertakt 

2»( OVI-I (Dual Link. HDCPI, TV-Out 
' retail 



FCIu 256-G3 /XI350X1 259,- 

PCiB 5r2-Gfl /xi9S(i 379,- 

PCIe 5l!-G4/X135aXTX 379,- 

AGP I3B-OD/92SO 34,- 



PCIe 256-G3 'XISOOGTO 149,- 
PCIe 256-G3 /Xt95DXI 239,- 
AGP !ii6-02 /X15D0FPO 109,- 



CCIe 256-02 ■■XlBnilPfiO 
'CIP 256 03 ■■ X'oSOPFiC) 



119. 

169. 
189. 
249. 
349, 
109, 
129, 
129, 




80 

7fin 


9/ 6/ 
31 il 


7ZDD 
7 200 


43,- 

fifi- 


m 

250 
320 

750 


t. «/ 
t; ■' lu .■ 
B .■■ lu .■ 


Brffi 

/ ,]00 
/200 


72,- 
96,- 
369,- 


m 




^M 


B 





^^■^H 


KU 




Hm 


WD740AD 


SAIA 


74 


4/ IE/ lOQOO 


13H- 


H008DHJ 




HO 


'(' ':.■ IM 


44- 


WDBOOJD 


SATA2 


Hll 


9/ 8/ 7300 


4;i- 


HD160JJ 


SAW 2 


!HII 


1 / 1' .' 7 200 


^H- 


WD1500AD 


SATA 


ISO 


5/16/10 000 


1HH- 


SP2504C 


3ATA2 


•m 


9/ 8/ 7200 


m- 


WD150GAH 


SATA 


ISO 


5/16/ lOOOO 


WH ■ 


HD321ia 


SATA2 


m 


9/16/ 7 200 


84- 


WD2500KS 


SAIA? 


;'Sii 


9/16/ 7M 


/4- 


HD401U 


SATA2 


400 


9/16/ 7 20O 


109.- 


WD320QKS 


SA1A2 


320 


9/16/ 7300 


94,- 




399,- 



WM Lieferung On-Demand 



Homfortabel bezahien Es3 Bucher@ALTERNATt 



PC-Builder 



ezahlen Sie thre Online -Einkaufe 
Versandarten und Anbietem, Die wahh/veise per Nachnahme ober 
Versandkosten richten sich dabei Vorkasse, mrt Kreditkarte oder ganz 
nach der entsprechenden Versand- bequern in Ralen mit unserer indivi- 
art und dem Gewicin der Ware. dueilen Online-Finanzierung. 



Bestseller beslellen und Versand- 
kosten sparen: bet uns finden Ste 
jmnier das Neueste und AkTuellste 
aus den Bereichen Belletristik und 
Sachbuch. 



Stelten Sie sich Ihren Traum-PC 
online zusammen: Wahlen Sie 3us 
alien Produkten Ihre Wiinschkompo- 
nenten und kontigurieren Sie ein PC- 
System nach thren Bedurfnissen. 



wjw.alternate.de 




24 h Bestellhotline: 01805-905040 



*'^^«"""'-' 



IMETZWERK & KOMMUNIKATIO 



TFT-MONITORE 



Wireless LAN 




MICROSOFT Betriebssystem 
Windows® Vista™ Ultimate 



MICROSOFT Windows* Vista" Ultimate 
ist die umfassendste Edition von Vista 
und bietel effiziente Arbeitsablaute, 
erhohte Mobilitat und die perfehte Multi- 
medis-Umgebung in einem System. 

■ „Aero Glass" Benutzerobertlache 

■ System-Builder Version lohne Support! 

■ erhaitlich als 32-Bit' Oder 64- Bit -Version 



WPN3n RangeMan 
WPN51 i RangeMax 
WPNIlIRangeMax 
WPN802 RangeMax 
WPN824 RarigeMax 
DS334PNB RargeMax 




189,- Microsoft 



PC-GEHAUSE & NETZTEIL 



200GBU-100Festplatte 
SEAGATE ST3200822A-RK 



■ Barracuda 7200.7 
.200GBKapazitat 

• 8,5 ms Zugriffszeit 
> 8 MB Cache 

■ 7^00 UPM 
.U-100 




49,90 Seagate i 



PC-Gehause 



COOLER MASTER Farbe Tyi) NMilgil 




COOLER MASTER eXitBrnePower 3E)(iw 

ENERMAX Liberty mw Am 

ENEHMAX Liberty soBw ATxz 39, 

HIRER HPU-4K530 Modular 530 W m.2 84, 

SHARKOON SHA35D-BP 35ow ad<; 34, 

ZALWAN ZM600-HP bodw atx; 149, 



PC-SYSTEME & IMOTEBOO 



PC-Systeme 



Iron A701 
Emerald A70! 

FliihyA7D1 
Diflmoiid A701 



fllhlon64 3200. 
Athlon64!a«0t)t 



munM 

BDGB 



m 



TJlanium A7DUPH PaniiiimJM 
GoldA7Dl CoreSDimEBam 

BdlliaiU A701 AititonM \2 E£ 4600* 

PlallClum A701 Cora 2 Duo E6B00 

Notebooks 



l6/4a«DUD-«OM 
aOQB 1G/4BXDVD-R0M 
16DGB IBl DVO-DL Braraier 
HiOGB IBlOVO-KLarmnB 
160GB IBxOVD-DL-Breniier 
250UH IBiDW-Dl-BienneT 



512MB 
51? MB 

5i:' Mfl 

10:^4 MB 
512MB 
1024MB 

2D4aMB 2i26nGfl IBiGVO-DL-Bionnm 
imUB aZHlSB laxDVD'IX-Breniw 



S3 unboaid 

NVlDIAGBFiBcaBiOOijnboBnl 
l!flMBSfif(irc8 7IMliS 
^ MB GeForce 7anES 
l2SMflGHForc8?IO0GS 
1% m GeFurce 7600I3S 
5)2MflGE!furte7950GI 
512 MB GaForca 795UGI 



DrsplBv RAM HDD Lsurweik 



ABJC-0176M 
A7CC-7S001M 

F2RF-5A02IP 
P-A 



Cme2DiniI»DD|1,6GH/) 15,4 1.D2dMfl 100QB DVQiRWDL WLAN.MCE 

Cii'b2 Duo 158(1011.66 BHjl 17,1 1,[)Z4MS 1?0GB DVDiflWCL WUN.XPMeaiaCairtei 

CElerDnM44mi.iJ6GH(| 15.0 1D24ME BOGB DVDtRWDL WLAN XPftn 

CQie2DiiDr74D0(2,lEGHj| 150 7D4aMB 16DGB DVD±RWDl WLAN.XPfto 



Displgy RAM HOD 



R4[)Cinoso 
R45-PfD Beinie 
X5[)-Pro Beniio 
M55-Pro Booker 



C[ife2DuQT6500|1.MGHzJ 
CMe2fJwiTB600(1.66GH;| 

C(lla2Duo T72IXI 12.0 GHj) 
toeJDuo 0200(2.0 GHil 



15,4 1D24MB rCOGB DVE!±RWDl WIAN, XPHuma 

15,0 Si;WB BOGB OVOiRWOL WlAN,XPPra 

15,4 1(B4MB 120GB DVDiRWDL WLAN,XPPti} 

17,0 IQ24MB lOOGB 'DVDtRWOL WlAN,XPPro 



339 
349 
459 
649 
549 
723, 
1269, 
1,399, 



1.079,- 

1.369,- 

799,- 

1629,- 



999,- 
1.059,- 
1.959,- 
2,139.- 



EINGABE & GAMING 



Tastaluren 

CHERRY aVoluiion Stream Desktop usb/pej 18.- 

IDEAZON MERC Gaming Keyboard uSB 39,- 

LOGITECH Media Koyboard Elire uSB, PS/2 Z4,- 

RAPTOR-GAMING K2 uSB 49,- 

RAZER Tarantula Keyboard use 129,- 

SAITEK Eclipse II USB 59,- 

SHARKOON Luminous Mediaboard PSa liSb 2A.- 

Gamepads & Joysticks 



LOGITECH Ruinblepad II lefrcsh EanBiaa 28,- 

LOGITECH Cordless Rumblepad II GamBDaa 39,- 

SAITEK Cyborg EVO .Joysiick 29,- 

SAITEK X52 Pro Flight Control Jiiv^wk 169,- 



MausB 



LOGITECH MX51 8 us B PS/2 

LOGITECH MX Revolution usfl 

LOGITECH G5 Laser Mouse \iSSta 

MS IntalliMouSB Explorer 3.0 USB 

MS Ha bu Gaming Mouse uSB 
RAZER Copperhead Gaming Mouse USB 

SAITE< Gaming Mouse 1600 USB 



Mauspads & Zubehor 



GAMESD0CT0RX9O01 Gammg smit 

RAZER Mantis Speed Sioti 

RAZER eXacl Mat Pissiik 

SHARKODN 1337 „Shooler'' swi 

STEELPAD QcK stntt 



44,- 
79.- 
59,- 

29,- 
49.- 
69.- 
23,- 



12,50 
24,- 
29.- 
9,90 

9,50 



SOUND 



CREATIVE X-Fi Xireme Audio pci 

CREATIVE X-Fi Xmod USB 2 

CREATIVE X-Fi Xlreme Gamer PCi 
CREATIVE X-Fi Xlreme Gamer Fatality pci 

CREATIVE X-Fi Elite Pro PCt 

TERRATEC Aureon 5, 1 PCI 

TERRATEC Aureon 7 1 Dolby Digital PCI 



GAMES 



Armed A.ssaiill 

Batlletietcl II Euro Force Booster Pack Mum 
Battlefield II Special Forces AiHnn 
Battlefield 2142 

Blazing Angels Sguadron of WWII 
Half Life I Anthology 
PeieiJacksonsKingXonu 



Sirategte 



Anno 1701 

Age of Empires III - War Chief Adilun 

Civil motion IV 

Heroes of Might S Magic 5: HamrnBrs ot I^sib Addon 
Herr der Rmge - Die Schlachr um Mitisterfla 11 
Herr der Ringe - Die Schlachi itm Mmeierde il 

Aulsliag des Heiien«Qnlas AidJon 

Medieval II 

Warcraft III Gold mki FrrcanThrons 
Warcrati 111 - Reign of Chaos (unton 
Warcraft III - Frozen Throne Addon 
Warhammer - Mark of Chaus 



59, 
79. 
89, 

139. 
249, 

18. 

52, 



7,90 
26,90 

47,- 
38,90 
16,90 
38,90 



CREATIVE HS-60D Ki.r.ke 29,- 

LOGITECH Premium Stereo USB 350 usa 44,- 

PLANTRONICS Audio 350 »e 34,- 

SAITEK GH50 Surround Headset usB 59.- 

SEfJNHEISERPClBO Kimko 44.- 

SPEEOLINK Medusa 5.1 ProGamer USB^linka 79,- 



Rollenspiel & Adventure 



EverqiJBEi 2 Echoes of Faydwer 
Gelieirnakte Tunguska 
Guild Wars Nightfall 
Guild Wars Factions 
Heroes o( Migtit&Magic S 
Neveiwinler Nights II 
The Elder Scrolls IV Oblivion 



33,- 
36.- 
37,90 
37,90 
42.90 
45,- 
31,90 



44,- 
29, 
22,90 
21,- 
45,- 
25,- 

44,- 



10.90 
44,- 



The Elder Scrolls IV Oblivion KmaHBoTtieNineAddon 21,- 

Tilan Quest m>td1 UnKrmaln 26,- 

World ol Warcraft 19,- 

Wnrld ol Warcraft. Burning Ciusade ajliu(> 31.90 



Sport & Simulation 



Die Sims 2 44.90 

Die Sims 2 - Haustiere Addon 26,- 

Die Sims 2 - Wilda Campusjahre Addon 26,90 

Die Sims 2 - Nighllife Addon 26,90 

FIFA Football 07 47,- 

Fligtil Simulator X 47,- 

teed tor Speed Carbon 47 ■ 

PJHL 07 44,. 



Alia Preiss "i Eurn inki MwSt ItrtOniei und DtucHehler vnibyhalran 



HfiTiluiaie 



ALTERNATE ist Testsieger! „Bfister Mix aus groBer Auswahl, an- 
gemessenen Preisen und leichter Bestellung, Die Homepage setzt 
MaGstabe in Bedienbarkeit und Informalionsgehait." (Test: „Die 
besten Online-Shops", PC Professionell 06/2006) 



ALTERNATF Philipp-Reis-Straiie 9 35440 Linden 



Fon: 01805-905040 
Fax 01805-905020 
Mail mail@alternate.de 



ALTERNATE STORES 

Mo - Fr 9:00 - 22:00 Uhr 

Sa: 9:00 -18:00 Uhr 



I DAS POWER-TEAM 



MEET 

THE TEAM! 

Ab sofort auf Cynamite.de: 

Jeden ersten Donnerstag nach 

Heft-Erscheinen gibt's die groiJe 

Redaktions-Sprechstunde im Forum. 




,.1- j,T.tf' i-i~-'--'< u-u.-BmiuM"""""" 




c 



Nfichster Termin: 
Donnerstag, l.Februar-1 8:00 Uhr 



USERPEOFIL 



J 



1 »,™l.U.M. -«• *" P™.f IWJl™™"" 



B 



a 






4 ^^WJffi ■*- ' '" 



'W 



USERPROFIL 



^ 



Martin Deppe [Chefredakteurl 

In der Spielebranctie seit: 1995 

Lieblings-Club auf cynamite: pc_powerploy.cynamite.de 



Wenn 5ie ein Spielecharakter sein 
konnlen, welcfiflr w^re das? 
mein Hund bei den Sims 

Bei weichem Spiel ha ben Sie 
da; Iei2te Ual nchlig laui gelachi' 
bei Rayman Raving Rabbids 



zehn Stunden die Woche viel- 
leicht ^ 

Weictie; Spiel wOrden Sie 
getne vert i linen laisen? 

Scarf ace ;-) ^ 

Spielen Sie Spiele lieber im englischen 
Ofiginal oder aui deiilsch' 



Bei welcliem Spiel wolllen Sie am Unginai Oder aui oeiiiscn ' 

liebslen den Moniiot aus dem Fensier Pr'vat englisch, berufiich natur 



schmeiBen? 

Bei keinem - ich reagiere micti 

immer beim Scbreiben ab ... 

Wieviel Zeit verbnnqen Sie 
privat mit Spieien' 



lich lieber die deutsche Fassung 



Florian Stongl [Stellv. 

In der Spielebranche seil: 
Lieblings-Club auf cynamite: 

Wenn Sie em Spielechatatter sein 
konnlen, welcher waie das' 
Kane (wer errSt, warum?) 

Bei welchern Spiel haben Sie 
das letzle Mai fichiig laut yelachi? 
Bayern - Hamburg 2001, als 
Schaike wieder nicht Meister 
wurde ;p 

Bei welchem Spiel wollten Sie 
am hebslen den Monitor aus 
dem Fensier schrreiBen? 
WM 1982: 
Deutschland-Osterreich 1:0 



Chefredokfeur] 



cynamite_de.cynamile.de 

Wieviel Zeii verbringen Sie 

privatmt Spielen' 

Kommt auf tneine Freundin an ;) 

Welche5 Spiel wiirden Sie gerne 
vert 1 1 men lassen? 
Eishockey Manager 2007 

Spielen Sie Spiele lieber irr englischen 
Original Oder auf deutsch? 
englisch 



USERPROFIL , 



0., •«.««■»*■ "J*"' 



USEPPfiOFIL 



Rudiger Steidle [Redakteur] 

In der Spielebranche seit: 1997 

Lieblings-Club auf cynamite: fhe_hoffmeister.cynomite.de 

Wenn Sie em Spielecharakter sein Welches Spiel wurden Sie 

kdnnien, welcher ware das? gerne verfilmen lassen? 

Dog aus Half-Life 2 Planescape: Torment, 



Bei welchem Spiel haben Sie das ielz- Spielen Sie Spiele lieber im englischen 
te Mai richiig laut geiachi' Onginal oder aut deutsch? 

Rayman Raving Rabbids Kommt auf die Lokalisation an. 

Bei welchem Spiel wollten Sie 

am liebslen den Monitor aus 

dem Fenster schmeiBen' 

Bei den meisten irgendwann mal 

Wieviel Zeir verbringen Sie 

orii/ai mil Spielen' 
Viel zu viel 




Mikkl Galuschko [Redakteur] 

In der Spielebranche seit: 1995 

Lieblings-Club auf cynamite: onti_fokio_hotel.cynomite.de 



Wsnn Sre em Spielectiarakier sein 
konnien, welcher ware das? 
Guy brush Ttireepwood 

Bei welchem Spie! haben Sie 
das lelzte Mal richtig laul geiachi? 
Worms-Sprachtamples 

Sei welchem Spiel wollten Sie 
am liebslen den Monitor aus 
dem Fenster schmeiGen' 
bei alien mit besctieiflendef Kl 

Wieuiel Zeit verbringen Sie 

privai mit Spielen' 

ca. 3 bis 4 Stunden/Woche 



Welches Spiel wljrden Sie 
gefne vertilnien lassen? 
Keines, ich halte nichts won der 
Verbiodung Spiel - Film 

Spielen Sie Spiele lieber im englischen 
Original oder auf deutsch? 
Ich bin kein Verfechter der 
iiOriginal ist immer besser«- 
Philosophie, mir ist es relativ 
egal. 



52 PC PoWEPPiAV I Februar 2007 



www.cynamile de 



Wieso, weshalb, warum - wer nicht fragt, bleibt dumm! Damit Sie unserTeam (noch) besser kennenlernen, 
hier unsere genialen Antworten auf noch genialere Leserfragen! 



USERPROFIL 



O 



Susanne Braun [Redakteurin] 

In der Spielebranche seit: April 2005 
Ueblings-Club auf cynomite: adventures.cynamite.de 



Wenn Sie em Spiel echarakter sein 
kdnnten, welcher ware das' 
Gordon freeman, den find' ich 
Jrgendwie sexy 

Bei welchem Spiel haben 

Sie dfl! letzte Mai nchtig laut gelachi? 

Ray man Raving Rabbids 

Bei welchem Spiel wo I lien Sie 
dm iiebsten den Monitor aus 
dem Fenstef ^chmeiBen' 
Rayman Raving Rabbids 

Wieviel Zeil verbnngen Sie 
ptivatmit Spielen' 



Welches Spiel wurden Sie 
gerne vertilmen [as5en? 
Ich wijsste. welches Buch ich 
gerne verfilmen lassen wijrde ... 

Spielen Sie Spiele lielier im enghschen 
Ongrnsl oder auf deulsch? 
Wie bei Filmen ziehe ich 
Englisch dem Deutschen vor, 



USERPROFIL 




David Bergmann [Redalcteur] 

In der Spielebranche seit: April 2002 

Ueblings'Club auf cynomite: the_hoffmeister.cynamite.de 



Wpnn Sie ein Spielechatakler sem 
tL6nnien, welcher ware das? 
Archlord 



Woche - manchmal mehr. 
manchmal weniger 
Welches Spiel wuiden Sie gerne 



Bei welchem Spiel haben Sie das letz- verfilmen lassen' 



ieMalnchiig laut gelachf?i 
Sam & Max: Episode 2 



Bei welchem Spiel wolllen Sie Spielen Sie Sp 

am lietoien den Monitor aus Original oder 

dem Fenster schmeiGen? Das Ocigina 

bei diversen, zuletzt: El Matador ^^ iiebsten 

Wieviel Zeil verbnngen Sie 

piivat mit Spieler? 

grob geschatzt 20 Stunden pro 



Beyond Good & Evil - wenn das 
nix wird: Psychonaiits 

Spielen Sie Spiel e iieber <m englischen 
Original oder auf deuisch? 
Das Original ist mir immer 



USERPPOFI^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ 




Simon Fistrich [Redalcteur] 

In der Spielebronche seit: Januar 2005 
Lieblings-Club auf cynamite: lhe_hoffmeister.cynomite.de 

Wenn Sie em Spielechatakler sem hatte ich das Gefuh! bei Barrow 
konnien, welcher wdre das' Hill, da ich die verpixelte Grafik 
Guybruih Threepwood. Ich woll- nicht mehr ertragen konnte. 

teschon als Kind Pirat werden .., ... , -, . , ~ [~ 

Wieuiel Zeit verunngen Sie 

Bei wekhem Spiel haben Sie pnvat mil Spielen? 
das let!te Mai nchtig laiil gelacht' Gari^ ehrlich: Daheim darf die 
Rayman Raving Rabbids. Die Kiste auch mal ausbleiben. 
durchgeknallten Hasen sind ein- Welches Spiel wurden Sie 

fach der Knaller. gerne verfilmen lasW 

Bei welchem Spiel wolHen Sie Ebenfalls Rayman Raving Rab- 
am Iiebsten den Monitor aus bids. Durchgeknallte Bunnys auf 
dem Fensler schmeiGen? der Kinoleinwand, das ware ge- 
Da gibfs einige. Das letzte Mal nau nach meinem Geschmack! 



'USERPROFIL ^^^^^^^^^^^^^^^^^^ 


1 


a 


Sara Stehlin [Layouterin] 

In der Spielebranche seit: September 2001 
Lieblings-Club auf cynamite: 24.cynamile.de 

Wenn Sie em Spielechafakter sem Wieviel Zeil verbnngen Sie 

kdnnten, wetther ware das? prri/at mil Spielen' 

The Raving Rabbid Naja, so schatzungsweise an die 

,. , , , ^ _, , 5 Stunden pro Woche ... 

Bei welchem Spiel haben Sie das leti- • ,. i 1 u ■ u » 
,, , ^ , . , ^ , .., im Urlaub auch mal mehr :) 

te Mdl iichiig laut gelacht? . _ 

Rayman Raving Rabbids ... Welches Spiel wurden Sie 
Simon mit dem Nunchuk gerne vertilmen lasseri? 
am Ohr - harrlisch! *hehe* Psychonauts 

Bei welchem Spiel woltlen Sie Spteien Sie Spiele Iieber im englischen 
am Iiebsten den Monitor aus Oriqinsl oder auf deuisch"' 
dem fensler schmeiBen? je nach Spiel, aber meistens im 
HuiBuh - Original, wie bei Filmen ... 
immer wieder ein Knaller! 




USERPROFIL 


"^ 






\^\ 


Michael Eriwein [Cutter] 


H. ■'''■^^^^3 H 


Lieblings-Club auF cynamite: pc_powerpiay.cynamite.de 

Wenn Sie ein Spietecharaktet sein Nur Computetspiele oder auch 
^konnten, welclier ware das' Brett und Belt7 
Luia - und wurde den ganzen ^^|-^^^ 5^,^, ^^,^^^5,^ 
T^g mil meinen Brusten sp_|eiei^ ^^,^^ ^^^|^^^ ,^^^, 

Bel welchem Spiel haben Sie Tetris 

das letzte Mal nchtig laut gelacht? sp<s\en Sie Spiele Iieber m englischen 

Counter-Strike oriainal oder auf deuisch' 

Bei welchem Spiel wollten Sie Micti egall 

am Iiebsten den Monitor aus 

dem Fensler sdimeiBen? 

QuarkXPress 

Wieviel Zeit vertirtngen Sie 
privat mil Spielen? 



www, cynamite.de 



Februar 2007 j PC PowebPlay 53 



SOTESTENWIR 



Noch mehr Infos, noch bessere Kaufberatung: 
Unser optimiertes Test-System hilft Ihnen! 



FAKTEN ZUM SPIEL 




Alles Wichliqe auf etnen Blick, 
vor allem, ao wonn Sie das 
Spiel beim Handler kriegen. 
Hilfreich sind die Angaben zg 
Entwickler und Hersteller, urn 
gezielt suchen zu konnen. 



Webseile 



Hotline 



0900/120 252 (0,25 e/min.| 



CO, Prois in € 



20 



Ton 



T " f Sprnche 



Spiel/Hordbuch 



USK-AltBfs- L 
einsiuKjng 



Scliwierigteil 

3 Shjfen; mittel bis schwer 



empfohlene 
Slsuerung 



Ml) Iti player 
Internet [32 Spieler| 



www.lialF-life2.com i Hier kriegen Sie technische 

Hilfe, falls das Spiel nicht Iduft. 

Dank des Farbbalkens sehen 
Sie gleich, was der Titel kostel. 

Welches Tonformot wird ausge- 
geben, ist das Spiel auF Deu^sch? 

Fijr welche Altersgruppe sich 
der Titel eigne!, sehen Sie hier. 

Wichtig: Ist das Spiel leicht oder 
schwer, konn man es anpassen? 

Wie Sie das Spiel am besten 
steuern, zeigen wir hier, 

Gibt es einen Multiplayer- 
Modus? Hier alle Details. 



^m% 



Einzel-PC (1 
Netzwerk (32 



5pialar| 
Spieler I 



EINZELNOTEN 



Gralit 



Sound 



Steuerurg 



Atmosphn 



ID 



Multiplayer 



inaa 



Die Einzelnoten verraten, wie 
gut der Titel aussieht, ob der 
Sound mitreiBt und wie sich das 
Spiel steuert. Neu: Die Atmo- 



I 



Ideal tijr 

Font des Originals 



AllernoMve Vollpieis 
Holf-Ufe 2 



Allernalive Budget 
Sin Episodes 1 



as Spiel in seinen Bonn? 

Sagt aus, Fijr welche Zielgruppe 
sich das Spiel om besten eignet, 

Sie suchen noch weiteren Alter- 

naliven? Hier finden Sie eine 

i aktuelle und eine ditere, die 
|co. 20 €, 06/2006: 79| j dofur ober preisgijnstiger ist. 



Ico. 38 €,09/2005; 941 



SYSTEM-CHECK 



InslallotiotisgroRe 



400 MB 



Aullosimg 800x600 
. Gtoiikkarte GeForce FX 

Aufiosung 1 .024x768 
G'oliklsorle GeForce FX 



CPU 1,8 GHz 
RAM 512MB 

CPU 2,4 GHz 

RAM ] ,0 GB 



Aullosung 1.280x1,024 CPU 3,4 GHz 
GrafikkariB GeForce 7800 RAM 2,0 GB 



Alyx wirkl sympattiisch und menschlicFi 
gldubwiirdige Umgebungen 



■ Fair ausbalancierler Schwierigkeitsgrod 



keifie neuen WoFFen, Szenarlen, Gegner 



Steam -Aktivierung nicFit fur |edermann 
mdfiige Synch ronsprecFier 



Wie viel Platz zum Installieren 
auf Ihrer Festplatte frei sein , 
muss, lesen Sie hier. AuBerdem, 
wie das Spiel auf Ihrem PC 
Iduft. Haben Sie einen Rechner 
der Kategorie rot, sollten Sie 
den Titel lieber nicht kaufen. 



Hier geben unsere Redokteure 
morkante Punkte an: Was hat 
uns im Einzelnen gefallen, was 
lar nicht? Die Aufteilung in 
Jrei Pro- und drei Kontrapunkte 
ist nicht fest. Ein Titel kann 
theoretisch ouch nur positive 
Eigenschaften besitzen. 



DIE SOUND-SYSTEME 

n 4.0 n 5,,in ..in .iin 



Stereo 



Jedes kleine Quadrat steht fur 
einen Loutsprecher, den das Spiel 
ansleuert, und zeigt die Richtung, 



aus der der Sound kommt, Der 
Punkt in der Mitte gibt an, dass 
ein Subwooter unterstijtzl wird. 



UNSERE MEINUNGSKASTEN UND WERTUNGEN 



Die Meinung unserer Redokteure 
ist das Herz von PC PowerPlay, 
Wir nehmen kein Blatt vor den 
Mund und sagen aus unserer 
ganz personlichen Sicht, warum 
uns ein Spiel gefdilt - oder ouch 
nicht. Dabei zdhlen nicht nur die 
reinen Fakten. Ob ein Spiel gut 
ist, hat nicht nur mit messbaren 
Merkmaien zu tun. 
In den Meinungskdsten geht es 
auch viel um das Bauchgefuhl 
beim Spielen. Wir sind uber- 
zeugt: Ein Spiel ist mehr wert 
als die Summe seiner Einzelteile. 
Oder wenigef. 



Wir pressen nicht zwanghaft 
jedes Spiel in vorgefertigte 
Kategorien. Stoltdessen bewerten 
unsere erfahrenen Redokteure 
den SpielspoB, den sie wdhrend 
des Testens hatten. Und: Nur 
wer ausfiJhHich gespielt hot, 
darf ouch bewerten. 
Die Meinungen resultieren in 
der SpielspoB- Wertung, die 
ieder Redakteur vergibt. Aus 
diesen Wertungen berechnen 
wir den Durchschnitt - dos ist 
unsere endgultige Wertung, 
Ab einem Wert von x,5 runden 
wir mothematisch auf. 




RUDIGER 

STEIDLE 

Expene fiir 
Actionspiele 



Ich bin verliebt! 



Die erslen zehn Minulen von Episo- 
de 1 gehoren wohl zu den emoti- 
onsreicfisten meiner Spielerltorrie- 
re. Wie Alyx Gordon in die Arme 
schliefit, nur ym sich gleich dorouF 
schOctitem zuriickzoziehen - dos ist 
grolies Kino. Wenn sie dann spoter 
dngstlich hinter mir durchs Dunkel 
tappi, donn weiB ich, worum icn 
mien durch Horden von Combine- 
Soldo ten schieBe: nicht, um die 
Welt zu retten, sondem fur Alyx, 

Auch dos Leveldesign ubeneugt; 
Episode 1 spielt sich so gut wie und 
doch onders ols HolF-LiFe 2. 

Meine Wertung tfm 






DAVID 

BERGMANN 

Experle fijr 
Actionspiele 



Einfach nur wow! 



Jo, Episode I ist verfluchi kurz. Das 
stort mich of^er nicht die Bohne, 
denn es ist fiir mich sogar noch et- 
wos otmospho rise her ols dos be- 
reits geniale Hooptprogramm. 

Das liegt nicht nur on Alyx, obwoSI 
Valve fOr die neue Loro Croft einen 
Osco' TOrdient hdtte. Es liegf vor al- 
lem an der geniolen Sponnungskur- 
ve, am Mix aus Hochsponnunq 
und lockeren SpriJchen. Wenn icn 
zum ersten Mol mit der Schrolflinte 
out Zombies schiel^ und gleichzei- 
tig schnelle Musik ous den Boxen 
scnolll, ist dos ganz grof). 

Meine Wertung 9^ 




UmmD 



btvUH 



i»ni 



Itabflr mtoWvPnnh ndndrtyklmirinEWtoli 



« InufrvniQidcuAqin w 



4 ditwi dH •wvipir^vMiv 



Wie das Spiel auf Ihrem 
Rechner Iduft, sagen wir 
Ihnen mif dieser Tabelle: 
Rot bedeutet, das Spiel 
Iduft extrem ruckelig und 
ist daher eher nervig als 
unterhaltsam, Gelb steht 
fiJr ordentliche Leistung, 
mit gelegentlichen 
Verzdgerungen mijssen 
Sie ober recnnen, Grijn 
schlieBlich ist optimal. Ist 
ein Feld grou, Iduft der 
Titel auf der entsprechen- 
den Kombination ous 
Prozessor und Grafik- 
korte iiberhoupt nicht. 

C IduFt nicht 

Ei Iduft beFriedigend 

H ruckelt extrem 

H IduFt optimal 



54 



PC PowekPwy febnjar 2007 



www.cynami 



tede 



UNSERE ZUSATZKASTEN 



MULTI PLAYER 



Spielelemente 



ImWehbewerb 



Spielmodi 

Death match 



Spielerzahl 

Einzel-PC; 
Netzwerk: 
Internet: 



Dedicated Server 

nicht vorhanden 



Fazih Nur zwei Siegbedingun- 
gen sind im Mehrspieler-Modus 
einstellbar: bis zum bitterer En- 
de kdfnpfen, oder die meisten 
AuBenposten erobern. Dafijr 
gibt's 24 abwechslungsreiche 
Karten. Wichtig fur den Sreg ist 
der haufrge Einsatz des Helden. 



Wertung 



I D a D n 




^^ 



B btrategie 


65% 


H Action 


30% 


r 1 Rollenspiei 


5% 



Rise & Fall ist im Kern ein Echt- 
zeit-Strategiespiel. Allerdings 
werden die Missionen oft durcfi 
Action-Sequenzen unterbrocfien, 
Es gibt auch reine Action -Levels, 
Do wir unseren Helden ijber 
fijnf Stufen verbessern konnen, 
ist eine Prise Rollenspiei dobei. 



Spellforce 2 


91 


Schlochi urn Mittelerde 2 


90 


Age of Empires 3 


87 


Age oF MyiUology 


83 



Rise & Fail 



82 



im Vergleicfi zum Genre-Zwitter 
Spellforce 2 ziefit Rise & Fall 
den Kijrzeren. Auch mit Electro- 
nic Arts' EdelStrotegiespiel 
Schlachi um Mittelerde 2 konn 
es besonders im Bereich Atmo- 
sphare nicht mithclten. Trotzdem 
ist es nur wenig schlechler als 
Age of Empires 3. Budget- 
Freunde mit einem Foible fiirs 
alte Griechenlond und Agypten 
sollten das (technisch veraltete) 
Age of Mythology antesten. 



Steuerung 








/ 


/ 


P^ 


1 


ji 


i 


1 Possen 




2 Starker Schuss 


3 Sprinten 


4 Torwart bewegen 



MultipJayer wird immer wichtiger, 
doher widmen wir entsprechen- 
den Spielen einen cusfuhrlichen 
Kosten mit wichligen Infos iJber 
die Spielmodi und deren Qualitot. 
Aufierdem fijr Clans die Info, 
ob eine spezieile Server-Version 
angeboten wird. 



Mixturen aus mebreren Genres 
in einem Spiel werden immer 
houfiger. Wir schlijsseln fiJr Sie 
out, welche Elemente ein Tite! 
entholt und ob das Vermischen 
proxisfauglich ist. So fdllt die 
Koufenfscheidung bei Spielen 
wie Spellforce & Co. leichter. 



Hier muss sich der getestete Titel 
mit ahnlichen Spielen vergleicfien 
lessen: Was machen die anderen 
besser oder scfilechter? Ein opti- 
maler Uberblick mit Trteln, die 
jeder ambitionierte Spieler kennen 
sollte. Der AugenblicK der Wohr- 
heit fiJr viele Spiele! 



Mussen Sie 20 Tosten auf Ihrem 
Gamepad beherrschen, um gut 
spielen zu konnen? Ist die Maus 
mit Funkfionen uberbelegt? fHier 
zeigen wir, wie Sie dos Spiel steu- 
ern konnen (oder mussen), und 
mitwelchem Eingabegerdt (Maus, 
Gamepad, Lenkrad, Joystick). 



DIREKTVERGLEICH; RISE & FAIL ISTBATEGIE/ACIION) VS. SPELLFORCE 2 (SiRATEGit/ROLLLNSPiELi 



SnUTEGE PRiSENTATHM DESKN 




Stralegie: Spellforce 2 ist mil zu vielen Ge- 
bducten und Einheilen uberhden. Rise & 
Fall ill ebenFolU itomplex, ober eingangiger 
Prassnhilion: Obwohl Rite & Foil keinej- 
wegs hasilich isl, hot Spellbrce 2 die wa- 
senliich bessere (und hubschera] Technik. 
Design: Rise & Fall biclel viel Abwecbjiung, 
ober moRige Ac Ken Missionen. Spelllorce 
2 enthiilt ebenfeills einige long well ige Aus- 
reiRef noch unten 

InnovoHon: Der Genremix in SpellForce 2 
lunlitioniert zwor gul, wirblich neu is) dos 
Konzept ober nichi - siehe Spelllorce t 
- Doch Rise & Fall befritt echtes Naolond, 
Umfong: Die Kampagnen in kiie & Fall 
sind 7u ichnell vorbei Spelllorce 2 ist dank 
unMhIiger Auflroge schlichl riesig. 



Neu: Hier stellen wir den getesfeten Titel 
und die Genre-Referenz oder seinen eige- 
nen Vorgdnger auf den Prufstand. In 
Detailbereicrien vergleichen wir akribisch, 
wo die Stdrken und Schwdchen der Spiele 



liegen. Die Farbigen Balken geben auf 
einen Blick Ausschluss daruber, ob der 
Newcomer den Platzhirsch in wichtigen 
Bereichen iiberholen kann. 



INSTALLATION 

Rise & Fall belegt 2,4 
GByte auf der Fest- 
platte. Spielstande 
werden im Unferver- 
zeichnis Dato\Saved 
Games obgelegt und 
sind zwischen 5 und 
1 MByte groB. Sie 
konnen dos Spiel bei 
oktiver Internetver- 
bindung iiber den 
»Updote«-Knopf im 
Optionsmenu auf dem 
neusten Stand holten. 

Kopierscfiutz: 

Hier kommt Starforce 
zum Einsatz. Zum Star- 
ten miJssen Sie daher 
die DVD einlegen. 



Zu iedem wichtigen Spiel 
prufen wir den verbrauch- 
len Festplattenplatz und 
die teils riesige Grofie der 
Spielstdnde. AuBerdem 
gehen wir auf Besonder- 
Fieiten ein, etwa einen 
automatischen Update* 
Service. AbschlieBend 
verraten wir, mit wefchem 
Kopierschutz das Spiel 
ausgestattet ist und ob 
dieser Probleme ver- 
ursachf, Ob die CD oder 
DVD nur beim Start oder 
wdhrend des Spiels im 
Laufwerk sein muss, 
testen wir ebenfalls. 



UNSERE AWARDS 

Ein Spiel hot uns beim Testen durch 
einen bestimmten Teilospekt besonders 
fasziniert? Dann vergef>en wir eine Aus- 
zeichnung, unseren »Award«. Die schi- 
cke Goldmedaille verleihen wir aber 
unabhdngig von der Wertung - diese 
journal istiscne Freibeit gonnen wir uns. 



tPoWERiPLAT 

Ifahrvergnugeh i 



GTR 2 



UNSERE ICONS 

Llnsere farbigen Symbole zeigen 
auf einen Blick, ob es weiterfiih- 
rende Infos oder Inhalte im Heft 
bzw. auf DVD gibt.' Neu sind die 
Hinweise auf unsere umfangrei- 
chen Tipps-Videos, die Ihnen in 
bewegten Bildern beim Spielen 
helfen. Der Goldrond bei »lnfos« 
und »Bilder« zeigt, doss Sie diese 
Informationen und Screenshots 
nur bei PC PowerPlay finden, 
also in keiner anderen Zeitschrift. 






www.cyriaFnile.de 



Februar 2007 K PoWERPwr 



55 



T0P30ACTI0NSPIELE 







Durchichnitt 


Tesf in 


.eser-Werlung' 




1 

2 


HALF-LIFE 2 

GTA SAN ANDREAS 


94 


09/2005 


83 


Genialer Ego-Shooter mit toller Grafik und Physikrdtsein 


92 


02/2006 


86 


Dos beste GTA oiler Zeiten - umfangreich und motivierend 


3 


PSYCHONAUTS (dt.) 


90 


02/2006 


82 


Abgedrehtes Action-Adventure mit schworzem Humor 


4 


DARK MESSIAH OF MIGHT & MAGIC 


90 


12/2006 


82 


Dramatische Schwertgefechte, Bogenkampfe und Zauberduelle 


5 


VAMPIRE 2 BLOODLINES 


90 


09/2005 


80 
84 


Blutsauger in LA. ~ ein vielschichtiges Action -Rollen spiel 
plotter, fairer Team-Shooter fur bis zu 1 00 Sctiutzen 


6 


JOINT OPERATIONS 


89 


04/2005 


7 


BAnLEFIELD2142 


89 


12/2006 


82 


Das bewahrte Battlefield-Gefijhl im Sctence-Fiction-Szenario. 


8 


UT 2004 (dt.) 


88 


1 2/2004 


83 


Der Vorzeige-Sfiooter mit umfongreichen Multi player- Poket 


9 


DARKSTAR ONE 


88 


06/2006 


78 


Dramatiscfie, einsteigerfreundliche V^/eltroumsaga 


10 
11 


FAR CRY 


88 


09/2005 


85 


High-Tech-Shooter in atemberaubender Kulisse 


LEGO STAR WARS 2 


88 


10/2006 


78 


Lego-Luke und seine Plostikfreunde sturmen Herzen und Charts 


12 


MAX PAYNE 2 


87 


1 2/2004 


85 


DiJsterer Action-Thriller: kurz, aber sponnend 


13 
14 


RUCKKEHR DES KONIGS 


87 


1 2/2004 


73 


Mit Gandaif und Co.durch filmreife Szenen kloppen 


REPUBLIC COMMANDO 


87 


03/2005 


79 


Starke Story, gute Missionen und Stor-Wors-Flair 


15 
16 


MAFIA 


86 


12/2004 


82 


Immer noch aktuell: der GTA-Klon in den wilden 1 920ern 


FEAR 


86 


05/2006 


86 


Erwacfisener Grusel- Shooter mit schoner Zeitlupenfunktion 


17 


TRIBES VENGEANCE 


86 


1 2/2004 


65 


Sehr gute Solo-Umsetzung des Multiplayer-Klossikers 


18 


SWAT 4 


86 


02/2006 


79 


Denken statt ballern: tolle taktische Polizei-Einsatze 


19 


METAL GEAR SOLID 2 


86 


1 2/2004 


76 


Prima Schleich- Shooter, hanebiJchene Story 


20 


PRINCE OF PERSIA 6 


86 


12/2006 


81 


Dusteres Action -Adventure fiJr Gomepad-Akkrobaten 
Geradlinig, aber nicht 08/15: Prey bringt Wind ins Genre 


21 
22 
23 


PREY 


85 


08/2006 


85 


CONDEMNED 


85 


04/2006 


77 


Atmosphorische Gruseloction in Ego-Perspekfive 

Hart, zynisch, gnadenlos: der beste Hitman aller Zeiten 


HITMAN 4 


85 


06/2006 


83 


24 

25 


FREELANCER 


85 


05/2005 


79 


GroBes Weltraumspiel mit Story, Kampf und Handel 


CHRONICLES OF RIDDICK 


85 


01/2005 


84 


Kurz, aber gut: Filmumsefzung mit Knast-Atmosphdre 


26 


SPLINTER CEIL: DOUBLE AGENT 


85 


12/2006 


83 


Sam Fisher mit Gev/issenskonflikten und Hardware-Hunger 


27 

28 
29 

30 


RAYMAN RAVING RABBIDS 


85 


01 /2007 


80 


Geniole Minispielsammlung mit vielen heifien Hdschen 


STAR WARS BATTLEFRONT 2 
COMMANDOS STRIKE FORCE 


84 


1 2/2005 


82 


Online-Shooter mit Star-Wors- Flair, mocht ouch solo SpoB 


84 


03/2006 


78 


Geiungener Action -Ableger der Commandos- ReiKe 


SCARFACE 


84 


1 2/2006 


74 


Kinofilm trifft GTA und klout hemmungslos, aber sehr gut 












'Machen Sie mill Laserwertung out «ww. cynamile.de 




Rayman Raving Rabbids: Die genlalsten Gegner verdienen den Platz in 
der Hitliste, Lustige Minispiele und viel Action sind garantiert. 



Scorface: Hat sich weltweit bereits Ober eine Million Mai 
uns grade noch einen Platz ergaftert. GTA San Andreas 



verkauft, bei 
ist besser. 



56 PC PowERPiAY I Februor 2007 



www.eyrKimite.de 



T0P30STRATEGIESPIELE 





Durchschnltt 


Test Jn 


Leser-Wertung' 




t 


WARCRAFT 3 


93 


1 2/2004 


95 


Perfektes Balancing und Fantasy-Flair in Echtzeil 


2 


CIVILIZATION 4 


91 


11/2005 


83 


Der bislang beste Teil der Runden-Sfrategie-Legende 


3 
4 
5 


ANNO 1701 


91 


1 1 /2006 
03/2006 


82 
76 


Geniale AuFbau-Strafegie mit tollem Wirtschaftssystem 
Imposonte Echtzeit-Schlcchten nach J.R.R Tolkien 


SCHLACHT UM MITTELERDE 2 


90 


MEDIEVAL 2 


90 


11/2006 


68 


Fordernd-komplexer Mix aus Runden- und Echtzeit-Strategie 


6 


COMPANY OF HEROES 


90 


10/2006 


84 


Authentisch umgesefzte Weltkriegs-Strotegie mit Edelgrofik 


7 
8 


SPELLFORCE 2 


90 


01/2007 


81 


Epischer Mix aus Rollenspiel und Strotegie 


C&C GENERALE 


89 


12/2004 


87 


Echtzeit-Strategie mit vorbildlichem Mehrspielermodus 


9 


HEROES OF MIGHT & MAGIC 5 


88 


06/2006 


83 


Fantasy-Rundenstrategie mit Helden, Monstern und Magie 


10 
11 


THE MOVIES 


88 


08/2006 


74 


VergnCigliche Wirtschcftssimulation mit Regiesluhl 


STAR WARS EMPIRE AT WAR 


87 


03/2006 


82 


Der Krieg der Sterne als Echtzeit-Strategiespiel 

Mensch Meier: simples Spielprinzip - immenser Sucbfoktor 


12 
13 


RAILROADS 
CAESAR 4 


87 


11/2006 


66 


87 


10/2006 


73 


Das komfortobelste Aufbauspiel des romischen Imperiums 


U 
15 
16 


AGE OF EMPIRES 3 


87 


11/2005 


79 


Der Klcssiker mit oufgebohrter Optik und tollen Missionen 
Augen3:winkernde Lebenssimu lotion in bunter Grofik 


DIE SIMS 2 


87 


1 2/2004 


76 


ACT OF WAR 


86 


09/2006 


78 


Spannender Polit-Thriller als Echtzeit-Strategie verpackt 


17 


BLACK & WHITE 2 


86 


10/2005 


78 


Goltersimulation mit spielerischer Freiheit 


18 
19 
20 


PARAWORLD 


86 


09/2006 


80 


Echtzeitkdmpfe mit Dinosauriern und uppigem AuFbcupcrt 


FULL SPECTRUM WARRIOR 


86 


01/2005 


73 


Taktische Planung mit heiBer Action verknijpft 


ROME - TOTAL WAR 


86 


09/2005 


77 


Herrschen und kampfen: die interoktive Geschichtsslunde 


21 
22 


SILENT STORM 


85 


12/2004 


70 


Runden-Toktik mif genialer Spielphysik 


BLITZKRIEG 2 


85 
84 


1 0/2005 


69 


FiJr erfahrene Weltkriegs-Iaktiker ein grofter SpaR 


23 


ARMIES OF EXIGO 


1 2/2004 


69 


Von WarCroft 3 geklaut - aber verdammt gut 


24 
25 
26 
27 
28 
29 


STRONGHOLD 2 (v 1.1) 
PANZERS 2 


84 


06/2005 


78 


Burgen bouen oder als Belagerer ersliJrmen 


84 


08/2005 


78 
67 


Nicht ganz so genial wie Teil 1 , trotzdem tolles Taktikspiel 
Fulminantes Rettungsszenoric mit einfacherer Steuerung 


EMERGENCY 4 
RISE OF LEGENDS 


84 


05/2006 


84 


06/2006 


62 


Fur Echtzeit-Profis eine kleine Offenbarung 


DIE SIEDLER 2; DIE NACHSTE GENERATION 
KINDER DES NILS 


84 
84 


09/2006 
06/2005 


81 
77 

80 


Noch genouso knuffig wie vor zehn Jabren: Die Siedler 
Doofer Name, aber tolles Aufbauspiel a la Caesar 


30 


WARHAMMER 40K - DAWN OF WAR 


84 


05/2005 


Ein Brettspiel erwactit zum Leben und IdssI es krochen 



"Maehen Sie mill Leserwertung auf www cynoniite.de 




War Front: Gonz knapp doneben ist teider vorbei. Macht alles gul, 
docb das Weltkriegs-Szenario kann unsere Liste nicht sturmen. 



Anno 1701: Gibt's auch furs Handy. So konnen Sie unterwegs Punkte 
sammeln, und dann daheim im ecnten Spiel einsetzen, Klosse! 



www, cy nom ite , de 



Februor 2007 | PC PowerPlay 



T0P30ABENTEUERSPIELE 





Durchschnili 

95 


Test in 

07/2006 


Leser-Werlung' 




1 


WORLD OF WARCRAn (dt.) 


79 


Kunterbuntes Online-Rollenspiel im WarCraft-Universum 


2 


KNIGHTS OF THE OLD REPUBLIC 


93 


1 2/2004 
06/2006 


80 
80 


Tolles Star-Wars- Rollenspiel mit taklischen Gefechfen 


3 


TITAN QUEST 


91 

91 


Der Diablo 2-Killer: Macht nichi viel neu, aber vieles besser 


4 


GOTHIC 2 


1 2/2004 


83 


Gloubwijrdige Fontasywelt, epische Geschichte - genial! 


5 
6 
7 


PLANESCAPE TORMENT 


89 


1 2/2004 


82 


Dank tiefgrijndiger Dialoge eines der besten Rollenspieie 


BALDUR'S GATE 2 
ANKH 


88 


1 2/2004 


82 


Episcfies D&D-Rollenspiel mit fontostischen Quests 


88 
87 


09/2006 
05/2006 


74 


Lustiges Abenteuer unter dgyptischer Sonne 


8 
9 


OBLIVION (df.) 


87 


Rollenspiel mit gigontischer Welt und groBer Freiheit 


DIABLO 2 


87 


12/2004 


82 


Klasse Action-Rollenspiel mit vorbildlichem Spielfluss 


10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 


GUILD WARS; FACTIONS 


87 


06/2006 


80 


Actionreiche PvP-Schlachten vor toller Kulisse 


KNIGHTS OF THE OLD REPUBUC 2 


86 


10/2005 


73 
78 


Abklatsch des Vorgdngers - aber immer noch sehr gut 
Peter Molyneux' Rollenspiel mit alter werdenden Helden 


FABLE 


86 


10/2005 


RUNAWAY 2 


86 


12/2006 


75 


Schon hohe Spieldauer, klasse Grafik, prima Rdtsel 


MONKEY ISLAND 4 


85 


12/2004 


71 


Trotz nerviger Steuerung ein humoriges Adventure 


SUDEKI 


85 


04/2005 


82 


Quietschbuntes Japan-Rollenspiel mil tollen Gefechten 


VAMPIRE - THE MASQUERADE 


84 


12/2004 


76 


Mehr Shooter ols Rollenspiel, nicht nur tijr Vompir-Fans 
Etwas altbackenes Online-Rollenspiel fur Gruppenspieler 
3D-Adventure im Wilden Weslen mit sympcthischem Held 


17 
18 
19 


EVERQUEST 2 


84 


07/2005 


62 


THE WESTERNER 


83 


1 2/2004 


83 


SACRED 


83 


1 2/2004 


82 


Riesiges Action-Rollenspiel 6 la Diablo, mauer Multiplayer 


20 
21 
22 
23 


SAM & MAX: EPISODE 3 


83 


02/2007 


- 


Kgrzer RdtselspaB, dafiJr gute Gogs und viele Lacher 


GEHEIMAKTE TUNGUSKA 


83 


09/2006 


81 


Spannendes Rdtselraten mit toller Hilfefunktion 


THE BARD'S TALE 


83 


04/2006 


73 


Viel schworzer Humor und spannende Rollenspiel-Kdmpfe 


CITY OF VILLAINS 


83 


1 2/2005 


63 


Comic-hafte Onlinewelt vcller Schurken mit Superkrdften 


24 


FAHRENHEIT 


83 


1 1 /2006 


83 


Kinoreifes Adventure mil spielerischer Freiheit 

Nico und George kommen einer Verschwdrung auf die Spur 


25 


BAPHOMETS FLUCH 4 


83 


09/2006 


79 


26 


NEVERWINTER NIGHTS 2 


83 


1 2/2006 


75 


Dezent altmodisch, aber sponnend - dank Story und Kdmpfen 


27 


BLACK MIRROR 


82 


1 2/2004 


79 


Adventure mit echter Grusel-Atmosphdre 


28 


DARK AGE OF CAMELOT 


82 


12/2004 


71 


Das Online-Rollenspiel mit dem besten PvP- System 
Rollenspiel in riesigen Innenareolen und Kerkern 


29 


ARX FATAUS 


82 


12/2004 


79 


30 


THE TEMPLE OF ELEMENTAL EVIL 


81 


1 2/2004 


72 


Dos geniale Kampfsystem rettet die drdgen Texte 



'MocSwi Sie miti laserwertung Qi;f www.cynamitt.de 




Sam & Max: Episode 3: Etwas zu kurz, etwas zu leichl. Trotzdem gibl's 
einen guten Platz fijr Wouwau Sam und den durchgeknallten Max. 



Runaway 2: Wie lange wird es wohl douern, bis Brian und Gina uns 
mit dem ndchsten TeiTder Serie beglucken? Wir wollen mehr Rdtsel! 



58 PCPowerPlsy I Februar2007 



www.eynamite.de 



TEST 

HITUSTEN 



T0P30SP0RTSPIELE 



re^a^fiJ^ggggmeggH! 





Durchschnllt 


Test in 


Leser-Werfijng' 




1 


PRO EVOLUTION SOCCER 6 


92 


11/2006 


87 


Perfekte Simulation: realistisch und anspruchsvoll 


2 


GTR2 


92 


09/2006 


83 


Mit GTR 2 stellt Simbin erneut die Rennsimulations-Referenz 


3 


TONY HAWK'S UNDERGROUND 2 


92 


1 2/2004 


70 


Tony Hawk in Bestform: trre Tricks und codes Leveldesign 


A 


LIVE FOR SPEED S2 


90 


08/2005 


63 


Die derzeit beste Oniine-Rennsimulation 


5 


FI CHALLENGE 99-02 


90 


12/2004 


66 


Beste Formel-1 -Simulation fur den PC, klosse Fohrgefijhl 


6 


FUSS8ALL MANAGER 07 


89 


1 1 /2006 


85 


Der bislang beste FM: vereint olte und neue Starken 


7 


NASCAR RACING 2003 


89 


1 2/2004 


48 


Sehr realistisch, tolles Oval-Fahrgefijhl - prima! 


8 
9 


NHL 06 


88 


1 0/2005 


75 


Bock to the Roots, bdrenstarke Eishockey-Simulotion 


GT LEGENDS 


88 


10/2005 


76 


Rasen wie Papi: historisches Rennspiel der GTR-Macher 


10 


COUN MCRAE RAUY 2005 


88 


12/2004 
10/2005 


87 


Rallysimulcticn mit Langzeitmotivation 

Basketball- Komplettpaket: selbst spielen und managen 

Starker Konkurrent fijr Need for Speed, oft unterschatzt 


11 


NBA UVE 2006 


88 


71 


12 


JUICED 


88 


04/2006 


73 


13 
U 


NEED FOR SPEED MOST WANTED 


87 


11/2006 


79 


Rasante Verfolgungsjagden gegen die Polizei, Top-Grafik 


HGER WOODS PGA TOUR 2006 


86 
85 


10/2005 


51 


Reolistisches Golfen quer durch die Jahrzehnte 

Der kleine Bruder von GTR 2: weniger PS, aber trotzdem gut 


15 


RACE 


1 2/2006 


83 


16 
17 
18 


DTM RACE DRIVER 2 


85 


06/2005 
1 2/2004 
02/2005 


79 
79 
72 


Besser als Teil 3, mit Abwechslun^und gutem Fahrgefohl 
Intuitive Steuerung und geniole Almosphare 
FuBball mit Hintergrundgeschichte 


MVP BASEBAU. 2004 

UEFA CHAMPIONS LEAGUE 2004 - 2005 


85 
85 


19 
20 
21 


FOOTBALL MANAGER 2006 


85 


1 2/2005 


83 


Umstdndliche Menijfuhrung vergrault Einsteiger 
Reciistische Simulation mit toller Plotzouswahl 


TOP SPIN 2 


85 


01/2007 
09/2006 


- 


ANSTOSS 2007 


84 


73 
82 
76 


Spielerisch so gut wie lange nicht, aber Bug-geplogt 
PC-Snooker mit perfekter Ballphysik und guter Bedienung 
Rasend schnelles Acfion-Rennspiel mit Strecken -Editor 


22 


WORLD CHAMPIONS. SNOOKER 2005 


84 
84 


05/2005 
03/2006 


23 


TRACKMANIA NATIONS 


24 


RICHARD BURNS RALLY 


83 


12/2004 


87 


Anspruchsvolle Railye-Simulation fur Profis 


25 


NFS UNDERGROUND 2 


83 


08/2005 


82 


Flotfes Rennspiel vor allem fiJr Fans von Pimp my Ride 


26 


TRACKMANIA ORIGINAL EXTENDED ED. 


83 


02/2006 
09/2005 
09/2005 


79 
59 


Neuaufloge des Funrocers mit aufgemotzter Grofik 
Sehr gute Football-Simulation fur Kenner der Sportart 


27 
28 


MADDEN NFL 06 
MOTOGP 3 


83 

83 


61 


Solides Motorrad- Rennspiel, knifflig zu steuern 


29 
30 


RTL SKI ALPIN 2006 
RAaiSPORT CHAUENGE 


83 


1 2/2005 


45 


Bestzeiljagd im Schnee mit einganglicher Steuerung 


83 


1 2/2004 


72 


Keine Simulation, aber tolle Grafik und Action 



'Machen Sia miti leserwerfung aul www.cynomile.cfe 




Test Drive Unlimited: Wird Need for Speeds Konkurrent auf die vorderen 
Range fahren, damit das Feld endlich mal kraftig aufgemlscht wird? 



Top Spin 2: Die Filzkugel jagt iiber den Platz, keiner rennt hinterher. Top 
Spin 2 beholt den guten Platz - und Konkurrenz ist nicht in Sicht. 



ivww.cynomrte.de 



Februar 2007 | PC PoweRRjVV 



59 



TEST 

MIUTIPLAVER-SHOOTER 




BATTLESTATIONS MIDWAY 

In den meisten Multiplayer-Shootern sind Plug- und Schwimmzeugs nur eine nette Dreingabe. 
Das andert sich, denn im Pazifik dreht sich alles urn lagdbomber und Flugzeugtrager. 



SETUP 



Installation: 

BattlestaHons Midway 
beiegt zwischen 2,5 
und 5,3 GB auf der 
Festplatte. Die Spiel- 
stande werden in 
»Eigene Dateien/ 
BoHlestations-Midway/ 
save« abgelegt. 

Einsteltmoglichkeiten: 

Vom Anti-Aliasing 
bis hin zum Detail- 
grad der Texturen - 
Battlestofions Midway 
bietet Ihnen viele 
Tuning-Rddchen. 

Kopierschutz: 

SecuRom, die DVD 
muss beim Spielen 
im Laufwerk liegen. 



■■ Unaufhaltsam nahern wir uns in 
^ner P-40 dem japanischen Kieuzer. 
Wie ein Raubvoget schieflen wir mit 
iinserem Jagdbomber aus den Wol- 
ken unserem Ziei entgegen, unser 
Finger ruht bereits nervos iiber dem 
Ausloser fiir unsere explosive Fracht, 
Es sieht gut aus - an Deck des Schife 
lodern bereits die ersten Flammen, 
und der Rest unseres Geschwaders 
halt uns den Riicken frei. Allerdings 
haben wir die Rechnung ohne den 
zielsicheren KoUegen am Flak-Ge- 
schiitz gemacht. Urn uns herum ex- 
plodieren die Geschosse, wir versu- 
chen auszuweichen. werden immer 
wieder getroffen ... an ein gezieltes 
Abwerfen der Bombe ist nicht mehr 
zu denken. »Ach, was soH'sw, denken 
wir uns, zusatzlich angespornt durch 




das dreckige Gelachter aus dem 
Nachbars-Biiro {das mit dem Flak- 
Schiitzen) und wechseln iiber zu un- 
serem Plan B; Kcimikaze. 

Nach einem lauten Knall verstum- 
men die Geschiitze, der Kahn ver- 
sinkt im Meer. Fur uns ist das Spiel 
aber noch lange nicht vorbei. Auf 
Knopfdruck beamen wir uns zum an- 
deren Ende des Schlachtfeldes - und 
geben jetzt den U-Boot-Kapitan. 

Geschichtsstunde 

Es herrscht ICrieg. Zweiler Weltkrieg, 
um genau zu sein. Mit bis zu sieben 
Mitspielern, aufgeteilt in Amerikaner 
und Japaner, spielen wir ihn nach - im 
Pazifik und ausgestattet mit allerlei 
schwerem Kriegsgerat, Battlestati- 
ons Midway hat viel mit klassischen 



Multiplayer-Shootern vom Schlage 
eines Battlefield gemeinsam, macht 
aber doch alles ein bisschen anders. 
So gibt es beispielsweise keine RakE- 
tenschiitzen oder Sanilater. Hier geht 
keiner zu FuB, denn die Entwickler 
verzichten auf Soldaten. In Battlesta- 
tions Midway geht's mit Flugzeugen, 
Schlachtschiffen, Kreuzern und 
U-Booten um die Wurst. Und um die 
richtige Taktik geht es auch, denn 
pures Ballern fiihrt nicht zum Erfolg. 
Nur wenn Sie mit den iiber 30 Ge- 
ratschaften richtig umgehen konnen 
und sich mit Ihren Teamkameraden 
absprechen, tragen Sie auf den neun 
Multiplayer-Schlachtfeldern den Sieg 
davon. Wahrend sich ein Jagdflug- 
zeug etwa noch recht einfach unter 
KontrollG bringen lasst, erfordern 



DruclteiiSie Ziele eln-Zaushlenden , um Ihre 
Siele anz'ssehen 




Worm Ihrem Torpedoboot die Munition ausgehl, mussen Sie im Haren 

nacMaden. In spannenden Schlachten ist das extrem nervig. 



AuF dieser Ubersichtskarte informieren Sie sich iiber die Lege und ge- 
ben den von der Kl befehligten Truppen die Morschroute vor. 



PC PowEsPtA* I Fehruor 2007 



www cynortiite.de 




BAmESTATIONS MIDWAY 



TEST 

MULTIPLAVER-SHOOTER 



STEUERUNG 



AIs Kopitan eines Flugzeugtrdgers bestlmmen 
Sie, welcher Flugzeugtyp mit welcher Bewaff- 
nung wann startet ooer londet. Das kleine In 
lerface ist absolut selbsterMarend und maclit 
Ihnen diese (vor ollem im Team) sehr wichtigi; 
■'ol\e 50 einfach wie moglich. 





iDie fllnken Torpedoboole sind sehr wendig 
und konnen es daher selbst mit ihren ausge- 
ivochsenen Artgenossen aufnehmen, Vorous- , 

, cjesetzt, Sie schldngeln sich vorher erfolgreich 
initder dlrekten Steuerung durch den Kugel- 
"ogel der Ozeanriesen. 



Sie =thw([igen sich ins Cockpit vieler ver- 
schiedener Moschinen, vom Torpedobomber 
bis zum Joger. Alle erfordern andere Flugma- 
^^^ nover beim Angriff, steuern sich aber alle- 
2 I it ^ |- 1^^^ ^°"^' '^'' ^^^ l^ous zu schwammig. Wir emp- 

Fehlen Joystick oder Gamepad. 




Kreuzer der Northampton-Klasse 
schon mehr Feingefiilil - die Bles- 
ter sind zwar mit Artillerie-Ge- 
schiitzen undTorpedos bestiickt, 
an den Wendekreis muss man sich 
jedoch erst einmal gewohnen. 

WieDumir,soich Dir 

Die Einsatzziele auf den neun Kar- 
ten geben sich unterschiedlich. 



Manchmal geht es sowohl fiir 
Amerikaner als auch fiir Japaner 
schlichtweg darum, die Gegner 
auszuschedten. Auf einer anderen 
Karte wiederum eskortieren die 
Spieler auf Seiten Amerikas eine 
Bomberstaffel zu einem Flugfeld 
der Japaner, die wiederum ihren 
Sliitzpunkt vor eben jener Bom- 
berstaffel sichern miissen. 




AUer guten Ansatze zum Trotz - 
mehr Einsatze mit abwechslungs- 
reicheren Einsatzzielen hatten 
Battlestations Midway ebenso 
gut getan wie zusatzUche 
Schlachtfelder. Neun Karten sind 
nicht gerade iippig.Vielfalt gibt es 
trotzdem, denn je nach Karte ha- 
ben die Spieler emes Teams Je- 
wells nur einen bestimmten Teil 



Spielelemente 



der Streitkrafte unter ihrem Kom- 
mando, koimen also bei jedem 
Match etwas Neues ausprobieren 
und die Schlachten aus elnem an- 
deren BUckwinkel sehen. 

Welches ScHWEiNDERL 

HSnENS'PENNGERN? 

Trotz eines kleinen Realismus- 
Einschlags vor allem bei der 

MULTIPLAYER 




Action 55% 
Strafegie 30% 
Simulation 15% 

Battlestations Midway hot eine 
Starke Action-Schlagsette und 
richlel sich an Spieler mit losem 
Abzugsfinger. Gieichzeitig ver- 
knijpft es die kurzweiiige Balle- 
rei vor allem bei der Planung 
gekonnt mit woschechten strate- 
gischen Elementen. Bei der 
fahrzeug-Sfeuerung kommt 
schlieBlich soger noch ein 
Houch Simulation ins Spiel. 



■"'J 



Spielmodi 

teambasierte Schlachten 

Sptelerzahl 

Einzel-PC: 1 

Netzwerk: 8 

Internet; 8 

Dedicated Server 

vorhanden 

Fazit 

Dank der vjelen steuerbaren 
Einheiten spteien sich die 
Schlachten angenehm flott. Sie 
mussen nie lange warten, urn 
wieder kampfen zu dijrfen. 
Die zugangliche Steuerung trdgt 
ihren Teil zu den kurzweiligen 
Mossenschlochten bei. Gutes 
Teamwork ist Pflicht. 




Wertung 



Febnjor 2007 | PC PowerPwy 



MUinPLAYER-SHOOTlR li 



lAmtSTATIONS MIDWAY 




RAM ist fur Battlestations Midway besonders wichtig, Wenn die Ladezeiten zu lang und die 
Performance bei vieien Bpielern im K eller ist, wirkt ein zusatzlicher Speichefriegei Wunder. 

Wenn Ihnen gerade nicht der Sinn nach neuer Hardware steht, deaktjvieren Sie das Antt-Alia- 

sing und die Shader-Effekte. Hier l asst sich am meisten Leistung herausholen. 

Andere Effekle wie Textur-Details und Wasse'qualilat ^ehr^i i'^*-' ^|i' 
Bevor Sie aiso an diesen schrauben, sollten Sif dj-uboi '■ ■ 



'^ \ _ Lextngton 




tm Tiefflug einen Torpedo abwerfen - das ist extrem spannend und ge- 
hort zu den besten Momenten von Battlestations Midway. 



Steuerung ist Battlestations Mid- 
way ein reinrassiges Actionspiel. 
In den Flieger setzen, einen An- 
griff aufs feindliche Torpedoboot 
fliegen, das den Flugzeugtrager 
beschiitzt, und sich danach auf 
Knopfdruck ins U-Boot setzen, um 
das eigentliche Ziel zu zerstoren. 
Genau das macht die Schlachlen 
so leizvoll: Sie konnen jederzeit 
die Einheit wechseln - je nach- 
dem, wonach Ilinen gerade der 
Sinn steht, Oder was die Situation 
erfordert. Nicht von Spielern be- 
setzte Truppen uberninim! die 
zweckmafiige KI. 

Damit aber noch nicht genug 
der Vielf alt. Wenn Sie sich mal ei- 
ne Auszeit gonnen wollen, wech- 
seln Sie auf eine stralegische 
Ubersichtskarte und spielen den 
Schlachtenlenker. Oder Sie iiber- 
nehmen die Kontrolle liber einen 
Flugzeugtrager und lassen Bom- 
berstaffeln starten, 

mWehbewerb 



Joint Operations 


89 


Battlefield 2142 


89 


UT 2004 Idt.) 


68 


Star Wors: Battletront 2 


84 



BoHleslations Midway 



80 



Joint Ops mit coolem Szenorio 
und 100 Spielern pro Match, 
Battlefield mit flotten Schlachten 
im Sci-Fi-Setting - diese beiden 
dominieren das Genre. Dicht 
gefolgt vom in die Johre gekom- 
menen UT 2004, das mit genio- 
lem Balancing auFtrumpft. Battle- 
front 2 ist ein Atmosphare-Hom- 
mer, schwachelt aber bei der 
Performance. Battlestations Mid- 
way muss sich wegen einonder 
sehr dhnlicher Schlachtfelder 
hinten cinstellen. 
^^^^^^^^^^^ 



Alleine in den Krieg 

Wahrend in Mehrspieler-Schlach- 
ten im Idealfall jeder Spieler eine 
Rolle iibernimmt, werden Sie in 
der Solo-Kampagne zum Madchen 
fiir Alles. Die gerade einmal ell 
Missionen dienen eigentiich nur 
ais iippiges Tutorial und machen 
Sie fit furs Netz; trotzdem haben 
sich die Entwickler Muhe gege- I 
ben und dem ganzen sogar schi- 
eke Renderfiimchen spendiert, die 
das Kriegsgeschehen nachzeich- 
nen. Eine echte Geschichte gibt es 
aber nicht, und langer als acht 
Stunden sind erf ahrene Spieler mit 



RUDIGER 
STEIDLE 




Simples Schiffeversenken 



Battlestations Midway gehort zu 
den Spielen, die man spot nochts 
auf LAN-Partys rauskramt, wenn 
sich niemond mehr so richfig ouf 
Counter- Strike oder Down orWar 
konzentrieren kann: Ideal fiir die 
unbeschwerte Bollerei zwischen- 
durch, aber noch zwei SfiJndchen 
reicht's donn ouch wieder. 

Ein Quentchen mehr Realismus 
konnte mich vielleicht etwas lon- 
ger motivieren. Auf Dauer ist mir 
dos Schiffeversenken ndmlich 
einfoch zu simpel. Was alier- 
dings bei den erwdhnten Duellen 
mit den Kumpels wiederum einen 
Vorteil darstellt - in zehn Minuten 
hat jeder die Steuerung kapiert. 
Fur einen eventuellen Nachfolger 
wijnsche ich mir auBerdem kom- 
plexere Missionsziele. Vielleicht 
ouch mal eine Flaggenhatz oder 
Kampf um Ressourcen, 

Meine Wertung # iJ 



PC Pov,'EePLAr I Febnjor 2007 



www.cynomitede 




BAHLESTATIONS MIDWAY 



^^* 



BATRESTATIONS MIDWAY: KAUFEN ODER NICHT? 



Die Dogfiqhts sind hiibsch anzuschauen, steuern 5ich mit Maus oiler 
dings zu nektisch. Mit Gamepad oder Joyslick geht's besser. 



Sollten Sie kaufen ... 

... wenn Sie sich fijr den Pazifik- 
Krieg begeistern und schon 
immer einmal Pearl Harbor 
selbst verteidigen wollten 

... foils Sie die Ubersicht 
behclten, selbst wenn's 
so richtig hektisch zugehf 

... wenn Sie gerne zusammen 
mit Kumpefs gut koordiniert 
im Team 
spielen 



Sollten Sie nicht kaufen ... 

... falls Sie keinen Internet- 
onscMuss besifzen und sicfi 
auch nie mit Freunden 
zu LAN-Partys treffen 

... wenn Sie seekronk sind 

...falls Sie in Battlefield & Co. 
immer ols Einzelgdnger 
unterwegs 
sind 



der Kampagne rund um den Pazi- 
fik-Krieg auch nicht beschaftigt. 

Dafiir sind die Einsatze allesamt 
sehr schon gestaltet. Da soUen wir 
beispielsweise japanische unbe- 
waffnete Transportschiffe versen- 
ken. Eigentlich ein Kinderspiel, 
waien da nicht diese lastigenTor- 
pedoboote, die uns standig die 
Schlachtschiffe perforieren wol- 
len. Also iegen wir erst einmal die 
ortlicheWerftinSchuttundAsche, 
erregen dabei aber scviel Auf- 
merksamkeit, dass der Gegner 
ein paar Kreuzer auf uns ansetzt. 
Immer wieder miissen wir um- 
denken, unser Konnen sowohl 



beim Ballern auf dem Meer als 
auch beim Tiifteln auf der Uber- 
sichtskarte beweisen. In Sachen 
Solo-Spaii ist bei B attestations 
Midway also deutlich raehr gebo- 
len als bei den unspektakularen 
Bot-Matches der Konkurrenz. Zu- 
mal wir uns im Anschluss an die 
Kampagne noch durch zwolf Sze- 
narien kampfen konnen. 

Flexible KriegsfDhrung 

Inszeniert wird das Ganze mit 
zweckmaQiger Technik. Richtig 
gut sehen in Battlestations Mid- 
way eigentlich nur Sonnenunter- 
gange und das Wasser aus. Die 




Einheiten sind zwar detailverUebt 
modelliert - an Bord der Schiffe 
herrscht sogar geschaftiges Trei- 
ben - technisch aber sparsam um- 
gesetzt. Der Verzicht auf ein Feuer- 
werk an Effekten geht aber in 
Ordnung. Schheflhch toben wah- 
rend gut besuchter Schlachten gut 
und gerne an die 100 Einheiten 
iiber die Bildschirme der Spieler. 
Schwerer wiegt da die schwan- 
kende Qualitat der Steuerung. 
Wahrend die Kombination aus 
Maus und Tastatur bei Schiffen 



und U-Booten tadellos funktio- 

niert, wirkt sie in der Luft ein we- 
nig zu schwammig. Vor allem in 
der Solo-Kampagne fallt es oft- 
mals schwer, den schnellen Aus- 
weichmanovern der KI zu folgen, 
ohne abzudriften. Mit einem Joy- 
stick Oder einem Gamepad steu- 
ern sich die Flugzeuge deutlich 
besser. Sofern Sie also alternative 
Eingabegerate parat haben, soil- 
ten Sie immer wechseln.bevoi Sie 
in die Luft gehen, 

David Bexgrnaim 




MARTIN 
DEPPE 






BERGMANN 



Noisy Hunter 



5eif der Ur-U-Boot-Simulotion Silent 
Service und der SOer-Fernsefiserie 
Pozifikgeschwader 214 mit Poppy 
Bovrngton und den »Schwarzen 
Scnafen" liebe icfi das Pazifik-Sze- 
norio mit seiner kracfienden Luft- 
und Seescfilochten, Anfang 2005 
habe ich das erste Mai Battlestati- 
ons Midway bei den Entwicklern 
gesehen - aber nur kurz, weil ich 
mir eigentlich Joint Tosk Force an- 
schcuen sollte. Dabei fand ich dos 
Pazifikspektokel viel spannender! 

Mit Recht: Die fertige Version mocht 
richtig schodenfreudigen SpoB, vor 
allem mit mehreren Most-und 
Schott-Bruch-Pilotenkopitdnen. 
Schnell eriernt, flott gespielt, so muss 
es sein, Wenn Sie hingegen mehr 
Langzeitmotivafion suchen, worten 
Sie lieber auf das nachste Silent 
Hunter. Achja: Erinnert sich irgend 
lemond on Joint Task Force? 



Spannender Ansotz 



Meine Wertung 



83 



Grofie Schlachten, in denen Team- 
work ebenso gefrogt ist wie ein 
schneller Abzugsfinger - da bin ich 
sofort Feuer una Flamme. Dos noch 
nicht zum hundertsten Mol durch- 
gekoute Szenario von Bottlestotions 
Midway und die eigenwillige Mi- 
schung aus Action und Taktik gefal- 
len mir richtig guf und sind eine 
willkommene Abwechslung zum Ei- 
nerlei der restlichen Genre-Konkur 
renz. Nichts geht uber Sturzfluge 
mit Bombern oder dos Gefijhl, ei- 
nen Flugzeugtroger samt Flugpork 
zu kommanoieren, 

Allerdings ist mir aus der frischen 
Idee zu schnell die Luft raus. Die 
Karten spielen sich zu dhnlich, 
noch ein poor Matches habe ich ol- 
les gesehen und orbeite mich do- 
nach bestenfolls noch in die Fein- 
heiten ein. Da muss einfoch mehr 
Abwechslung her, 

76 



Meine Werlung 




GraFik ■■■ 




3 


Sound ■ ■ ■ 


■■■■DDO 


7 


Steueiung ■■■ 


■ ■■■LJDG 


7 



Atmaspbdre 



iDGaun 



Sirgleplayer 



IGDDD 



Febnjor 2007 | PC PowerPlai 




104^ vysi 



Die funKie uin Betameches Portrait iind em Countdown - ist der abge- 
laufen, geht das Schloss out. Der Seide links darf uns aber nicht storen. 



Jl ARTHUR 

UND DIE MINIMOYS 



Mit Arthur und seinen Freunden losen wir viele 
Ratsel und verprugein widerliche Seiden. 




^M Arthur und die Minimoys 

ist ein flottes Action-Adventure, in 
dem es mehr ums Knobeln als 
urns Priigeln geht. Basierend auf 
Luc Bessons Kinderbiichern und 
dem Kinofilm wird der Junge Ar- 
thur in einen Minimoy verwandelt: 
Ein Fabelwesen, das gerade mal 
zwGi Millimeter grofl ist. Mit sei- 
nen beiden Minimoy-Freunden 
Selenia und Betameche begibt er 
sich auf die Suche nach einem rie- 
sigen Schatz. Und muss sich dabei 
gegen die fiesen Seiden wehren - 
garstige und heuschreckenahnli- 
che Viecher, die die Minimoys 
versklaven wollen. 

Hops UND WEG 

Hinein ins Getiimmel - und am 
Besten mit Gamepad. Denn Arthur 
und seine beiden Freunde, die wir 
iibrigens auch steuern konnen, 
lassen sich zwar einfach durch die 
Minimoy-Welt scheuchen. Doch 
die Kameraperspektive ist oft so 
ungiinstig, dass wir die Maus-Tas- 
latursteuerung nicht empfehlen. 
Die Kamera kormen wir zwar 
selbsl nachjustieren, allerdings 
brauchten wir dafiir eine dritle 
Hand. Vor allem bei den vielen 
Sprung-Einlagen hopsen wir so 
oft am Ziel vorbei. Das nervt. 

Die Minimoys stehen uns beim 
Losen der Ratsel mit Rat und Tat 



zur Seite. In den Schlachten, in de- 
nen mehrere Gegner auf uns ein- 
sturmen, behindern sie uns aber 
oft. Oder werden mir nichts, dir 
nichts ohnmachtig geschlagen 
und von den Seiden verschleppt - 
nicht sehr clever, die Mitstreiter! 

EinwenigKinostimmung 

Wird einer unserer Kumpanen 
entfiihrt, ist das Spie! vorbei, und 
wir starten wieder an einem frii- 
heren Speicherplatz. Glucklicher- 
weise sind diese Punkte fair ver- 
teilt. Das Tutorial ist zwar recht 
ausfiihrUch, verschweigt jedoch 
essentielle KniffeiWie wir das Kid- 
napping verhindern, verraten uns 
die Minimoys, oder wie wir den 
Seiden Schliissel abnehmen. Wie 
wir einen entfiihrten Winzling 
aber aus dem Seiden-Kafig beftei- 
en. das erfahren wir weder im Tu- 
torial noch von den Minimoys. 

Trotz der liebevollen Inszenie- 
rung, der pulzigen Charaktere 
imd der Filmschnipsel, die wir hin 
und wieder zur Belohnung be- 
kommen, bleibt Arthur und die 
Minimoys hinter anderen Filmum- 
setzungen wie Jagdfieber zurlick. 
Aulierdem sind die Synchronstim- 
men teilweise recht nervig und 
nicht von den Film-Originalspre- 
chernvertont. 

Susanne Braun 



Lustiges Geschicklichkeitsspiel: Urn uber die Steine zu kommen, mijssen 
wir Quf einem Mogoth bolancieren und Gegenstdnden ausweichen. 



• 



SUSANNE 
BRAUN 



Pfui Kamera! 



Dos ist das erste Mal, doss mir die 
Auswahl der Kamerawinkel in ei- 
nem Action -Adventure so extrem 
negativ oufgefallen ist. Gut, dass 
ich die Kamera selbst nachziehen 
konn - komfortabel ist das aber 
nur mit Gamepod, und das hot 
nicht jeder PC-Spieler zur Hand. 

Schade, denn die Umsetzung vom 
Film zum Spiel ist an sich gut ge- 
lungeti, die Grafik hubsch. Nnur 
die quietschende Stimme von Be- 
tameche nervt hin und wieder, Da- 
Fijr gefallen mir aber die vielen 
Denkaufgoben. 

MeineWertung # ■ 



■ 



SARA 
STEHLIN 



Mehr Witz! 



Arthur und seine Minimoy- Freun- 
de sind wlrklich putzig, und als 
Filmumsetzung gut gelungen. Zu- 
mol kurze Zwischensequenzen 
das Kinoerlebnis noch verstarken. 
Das wird vor allem junge Spieler 
Freuen. Die abwechstungsreichen 
Aufgaben sind klasse una mochen 
viel SpaR, der Humor ist aller- 
dings vie! zu knapp gekommen. 

Selenia und Arthur konnten sich ru- 
hig houfiger mal angiften. Aufier- 
dem nerven die wirklich schlecht 
gewdhllen Kamerawinkel; ohne ein 
Gomepad geht do koum v^as. 

Meine Wertung # w 



Ganre 

Action -Adventure 



^.M 


Verkoufbstarl 
erhaillich 


.:-.r "" 
Arthur 


Entwicltler 
Etronges Libellules 


■ Vj s ^^m 



Hersteller 
Atari 



Ideal fijr 

Fans vofi Elfen, Kobolden und ofiderem GeKer 



Altarnotive Vol Ip re is 

Jogdfieber |co. 30 €, 12/2006:74) 



Allernaiive Budget 

Madagascar |co 10 €, 08/2005: 64| 



Webseite 



www. otari.com/arlhur 



Hotline 



O900/1771882|l,24e/mm,| 



CO. Preis in € 



30 



f — f Sproche 



SYSTEM CHECK 



Inslolbliodsgrofte 



7,8 GB 



IAuflosung 800>:600 CPU 800 MH 2 

Grofikkorte Rodeon 8500 RAM 256 MB 

IAuflosung 1.024x768 CPU 5 ,2 GH; 

Gtolikkarie Radeon 9500 RAM 512 MB 

Audosurg 1,280x960 CPU 1,8 GHz 

Grofikkofie Radeon X800 RAM 1 ,0 GB 




64 



PC PowEsPLAy I Februor 2007 



'.cynamite.de 




SWITCHFIRE 



Mit Switchfire feiert die Amiga-Ballerorgie SWIV auf 
dem PC eine eher durchwachsende Wiedergeburt. 



^H Amiga-Besitzer erirmern sich 
vielleicht noch an Silkworm (er- 
schien 1 989) , den inof&zieUen Vor- 
ganger von SWIV (1991). In dem 
horizontal scrollenden Shooter sit- 
zen wir in einem Kampfhubschrau- 
ber und riicken einer Unzahl an Pi- 
xe!-Feinden und Raketen schleu- 
demdenAbwehrtiirmenzuLeibe. 
Klingt nach 08/15, ist es aber 
nicht: Sofern ein Freund in Reich- 
weite ist, kann der sich namUch ins 
laufende Spiel einklinken und die 
Kontrolle iiber einen Jeep iiber- 
nehmen, der den Heli vora Boden 
aus mit Raketen und Maschinen- 
gewehr tatkraftig zu Hilfe kommt. 
Der Nachfolger SWTV setzt 1991 
im Prinzip aufs gleiche Pferd; al- 
lerdings scrollt das Bild nunmehr 
vertikal, sprich: Wir erleben das 
Geschehen von oben. 

Griff IN DIE Retrokiste 

Gute 1 5 Jahre spater lassl Entwick- 
ler Pixelcage Silkworm und 
SWIV auf dem PC aufleben. Abge- 
aehen von der Grafik, die seit Er- 
scheinen der Homecomputer- 



Klassiker natiirlich einen gewalti- 
gen Schritt nach vorne gemacht 
hat, verspruht Switchflre anfangs 
auch wirklich den nostalgiege- 
trankten Charme eines simplen, in 
Sachen Spielspafl ahei dermoch 
effektiven Arcade-Shooters. Der 
sich eigentlich ideal fiir die Mit- 
tagspause eignen wiirde, wenn 
nicht einige Schnitzer die gute Bal- 
lerlaune erheblich triibten, 

WendekreiswieeinLKW 

Mit dem Gamepad fliegt und rast 
es sich ganz ordentlich. Sofern 
man aber dieTastatur (wahlweise 
in Kombination mit der Maus) 
nutzt, entpuppt sich die Lenkung 
eine gute Spur zu trage. Wenn Sie 
keinen Freund in der Nahe haben, 
fehlt ein Kl-Spieler, der das jeweils 
andere Vehikel iibernimmt. Und 
Multiplayer-Support iiber Internet 
Oder LAN suchen wir ebenfalls 
vergebhch. So verliert das Geg- 
nerabschiefien und Extras-Auf- 
sammeln aufgrund mangelnder 
AbwechslungbaldjeglichenReiz. 
Slmion Fistrich 




Endgegner wie dieser Superheli beschlieBen die wenig spektokui 
Levels. Zu zweil mit uppiger Bewaffnung kein Problem. 




i 



f 



F Or ein Arcode-Spiei 

gut: Die Performance sacict bei vielen Einheiten in den Keller. 



e simple Grcin 



# 



SIMON 
FISTRICH 



Laues Retro-Luftchen 



Silkworm und SWIV hobe ich do- 
mals auf meinem Amiga viele Stun- 
den long gespielt, doner freue ich 
mich iiber eine PC-Konvertierung. 
Und Switchfire mocht auch tatsacn- 
lich SpoB - fijr ein poor Minuten 
zwischendurch, Mehr ist einfoch 
nicht drin, dazu mangelt es den 
Karten on Abwechslung. 

Auch in anderen Bereichen hdtte 
Pixelcage viel mehr ous der Umset- 
zung machen kdnnen. Sei es etwo 
mit einer verniJnftigen Mehrspieler- 
untersKJIzung via I^AN oder einer 
Kl, die den jeweils onderen Port 
iibernimmt. Da ouch die technische 
Ausfijhrung zu wunschen ijbrig 
Idsst, sollten nur beinhorte SWIV- 
Fani die immerhin fairen 15 Euro 
hinblattern - im Internet gibt's weit- 
ous bessere Alternotiven fiJr Retro- 
freunde. Tipp: Probieren Sie doch 
mol Titan Attack auf unserer DVD! 



Meine Wertung 



52 



E^ 



RUDIGER 
STEIDLE 



Schon besser gebailert 



SV/IV ist mein Lteblings-Ballerspiel 
ous der Amiga-Ara. Switchfire 
fdngt das Flair des Vorbilds ge- 
konnt ein: die bildschirmfijllenden 
Explosionen, den treibenden 
Soundtrack, die Gegnermossen, 
den Zwei-SpielerModus, soger 
den fur Shooter-Verhditnisse gemut- 
lichen Schwierigkeitsgrad. Senr gu- 
te Ansdtze sincTalso vorhonden. 

Es hopert aber on der technischen 
Ausfijhrung: Mol schleicht das Spiel 
im Schneckentempo, nur dami! im 
ndchsten Moment olles im Affen- 
zahn iiber den Bildschirm rast. Und 
die schwammige Steuerung mocht 
manchen Bossgegner-Fignt zum 
puren Glucksspiel. Genau wie Si- 
mon verweise ich auf das Internet: 
Dort gibf es bessere, oft sogar kos- 
tenlose Kokurrenz. Mein personli- 
cher Anspieltipp: Starscape (zu fin- 
den auf vAvw, mcx3npod.com}. 



Meine Wertung 



49 




empfohlera 

Sieuerung 



Mjlliployer 

Internet (0 Spieler) 



Eirael-PC (2 
Netzwert (0 



Spieler) 
Spieler) 



EINZELNOTEN 



Grodk 



IDDDDnn 



Sound 



IDDDD 



Steuerung 



iDinaana 



Atmospbore 



IDDDD 



Mulliployar 



inDDDDD 



Ideal Fiir 

Nostalgiker und SWIV-Veleranen 



Altern alive Vollpreis 
Allen Shooter 2 



(co. 30e. 1CK006:71) 



Alternative Budge I 

Alien Shooter |ca, 10 €, erschienen 2003) 



SYSTEM-CHECK 



nslalJDtionigrofie 



870 MB 



Auflosung 800x600 CPU 1,5 GHz 

Gralikliarte Geforce 3 RAM 5 1 2 MB 



Aunosung 1.024x768 
Grafikknrts Geforce 4 



CPU 2,2 GHz 
RAM 51 2 MB 



AuHSsurg 1.280x1.024 CPU 2,4 GHz 
Grofikfcorre Geforce 6800 RAM 1 ,0 GB 



nefte Retro-Attnosphare 



cooler Soundtrack 



riesige Bossgegner 



technische Miingel 



keine Internet/LAt^Unterilutzung 



keine Kl-Mitstreiter 



^^B DurchschnHts- 

^^^^ Wertung der Tester 

SIMON Ri ■■ ^m 

FISTRICH t Zd ^^^H 

RUDIGER f!\% ^^^1 

STEIDLE }^V1 ^^ ■ 



www.cynam ile.de 



Februar 2007 | PC PowerPiav 



65 







**>#t 



OHNE Zuzahlungl MB I 



Zuzahlung^ioE^ 









|Tte^!ZX9Dtfi&© 



(ifeDoaeEate EWEO 





mm 



■ji Bezahlung per Bankabbuchung bzw. 
■^ditkaite gibl's diese tolle 
Iinj-Tiichenlampe 



GRATIS! 




Karte ausfiillen, ausschneiden 
und heute noch abschicken! 

Unser Service fiir ganz Eilige: 

reU (0049) 0931/41 70 434 
=ax: (0049) 0931/41 70 179 
E-Mail: abo@cynamite.de 
HVeb: www.cynamite.de 



|E»I muM-ii iWiil fDwereivprtsiilt tignlirgEiKliI Wl^rfhiiig NtaiSI? 
[DittMSiKiKGKibH.Fiililtili I m^Wuribug !tl (OD<9|093l/4l7aOf 



.^. 



Ich habe den neuen Abonnenten geworben und 
mfichte die tolle Pramie kassieren (bine ankreuzen) 

Die LiBlefung dei Abupiiinije eifolgl bei Eezahlung 6k Abonnemenis per Bankabbucliung bzw. 
Ktedilkarle innerholb 14 Togen, bei Beiobluiig per Rechnung co. )4 Togs nocb Znblungseingong. 



DiB frmat' ^ «i lalciendfl UiHtt 



D Anno 1701 

>Zuzahlung 10 Euro 

Q WoW Burning Crusade 

> OHHE Zuzohlung 

O Company of Heroei 

>Zuz[ihlung 10 Euro 



Q Dork Moisioh > Zuzahlung 10 Euro 
Ausmiskopie iv, PrdmienernplHngers notwendig. 
IVorder' und Rikkseile} 

D Guild Wars: Nightfall 

>Zuzahlung 10 Euro 

(~l Raptor-Gaming Maus 

> OHNE Zuzuhlung 



Ja, ich will PC PowerPlay im Jahres-Abo 



' Ptoinunempicinger und neuer Ahonnent diHen nkhl ein und di«E!b« Person win! 
Sie fnliuen jedecb sslb^l kein Abonnent sein, um die Fiiiniie in bekornmenl 
ZuiDhlungsbBilrage warden per Naclinnlime bei Ztistcliung der Premis eriieben. 



Znhlundiwiit I V Bonkobbuchunj I aojjn RBJmmg 



lib bestelle PC FowerJloy (I! Ausgabai) regelnioBig portolrei im Vorteilspreii vnn nur { 33,6(1 liJsterreiib 
( 36,00, Stbweiz ;Fr 65, 40; rnllitbes AusEand guI Anlroge). lib war in deri lelilen b Monoien nlihl Abon' 
nerl von PC PnymPloy. Dos ibo louh mindeflens to ein Johr und winngerl siili outomotisdi, 

lih Ih 9» rvM muml 



_| paHisittoi J VIU THT _1 IMSTBUdD CJ 



lit lirahtiiiqjiv liiililhDrlD nun mbin ^ rt-vrillHn tnliiinurn 
nil tr\ if t Mhfi hih\Vlv [ihw ml d I ml la liriiii Egih 
i«m ni hndaD) D*flii]i^n wirdtn 



DAS EXTRA: Bei Zohiung per Bonkobbuibung bzw. Kredilkorle gibl's eii» Hini-TiBciicfllainpe groHs! 



AB DIE POST! 

Einlnrh Betlelireupor] cuiiiillen, 
DUisclmeiden und abidilcksn on. 



► 



PC PowerPlay Abo-Service 
c/o DataM-Servlces GmbH 
Postfach 9161. 97091 Wlirzburg 



WUflirvlvidil Mir lit bvtsiwi, doi^ ^ih i1>hu BsUiHunfl kt>n«rh«lli *ett li^ rsgm jDuimn i%\ PaiitiiinBaM IhI 
K Pp-trrlDT Abo-^inkH. l/q AnlflH-^prvitBi tmliH rauloch tt£l %m\ ^^\^v\. iclirlflllrti otbNjrm hina 
Di« \\\\\ battttnl mi Jar Jib^Dnduiiii flitio' Hnlillirng 



i]nlir:ihnll ibai Hif<1e<^'^ MiMni hi ih iEk yMJjl VfrHNvif 



ECHTZEIT-STRATEGIE [EfiMl 






m 

ORIGINElLiTlurPiHIIPiN, 



WAR FRONT 



Normandie, Norditalien und Berlin kennen Strategiespieler wie ihre Westentasche. 
War Front schubst den Zweiten Weltkrieg in einen ganz anderen Verlauf. Taugt das? 




SETUP 



Insfallalion: 

War Front braucht 
3,5 GB Quf der 
Festplatte. Die Spiel- 
stonde sind bis zu 10 
MB groB und liegen 
im Installationsordner 
unter \Run\Profiles\ 
Player\Save. 

Kopierschutz: 

Tages, die DVD 
muss beim Spielslart 
einliegen. 



^H Wir waren schon so furchtbar 
lange weltkriegsmiide: Im Actionbe- 
reich kabbelten sich Call of Duty 2 
und Medal of Honor, bei den Strate- 
giespielen Panzers, Blitzkrieg, 
Rush for Berlin - um nur die hasten 



Titel zu nennen.Was fur eine Uberra- 
schung war da Company of Heroes, 

das eine satte 90er-Wertung einfahxl. 
Sein Prinzip: Kleine, clever kampfen- 
de Infanterietrupps und wenige Pan- 
zer gewinnen den Zweiten Weltkrieg 



qiiasi im Alleingang. Zumindest in 
Frankreich. Ist ja auch schon was, 

RUMMSFIDEL 

Ganz anders als Company of Heroes 

macht's jetzt War Front. Hier ist jede 




Bomben- und Kamikazeongriffe sind fulminant inszeniert. Die Explosionen sehen vor allem naclits beeindruckend aus. 



68 



PC PowERpLiY I Februar 2007 



www.cynami 



le.de 



EELMi ECKTZEIT-SIRATEW 




Wlr haben einen deutschen AuBenposten entdeckt, die Rakelenwerfer 
und Panzer hier sind olle ... nun \a ... fijhrerlos. Aber nicht mehr long! 



Dammerung und Regen senken die Sicht- und Feuerreichweite. Schein- 
werferkegel und beleuchlete Gebdude sehen schick aus. 



Einheit ersetzbar, sogar unsere 
Helden erfahren eine wundersa- 
me, wenn auch teure Wiederge- 
burt in der nachsten Kaserne. Hier 
ist der Krieg auch grofier; Wir 
Jtampfen nicht Mann um Mann um 
jeden Hiihnerstall, sondern mit 
dutzenden, ja hunderten von Ein- 
heiten um Feindbasen, Flugplatze, 
Raketenrampen. Und nicht nur in 
Frankreich, sondern etwa auch in 
London, Italien, Russland. 

Viele der 22 Kampagnenmis- 
sionen (aufgeteih in einen alhier- 
len und deutschen Feldzug; die 
Russen koimen wir nur im Skir- 
mish- und Multiplayermodus spie- 
len) gipfeln in einer gewaltigen 
Massenschlacht, die die sehr ge- 
lungenen Szenarios Showdown- 
mafiig beendet. Massenschlach- 
ten sind nichts fiir Sie? Abwarten! 



Besatzungsstatisten 

Beispiel fiir einen alhierlen Ein- 
satz mit so einer Massenschlacht: 
Am Anfang besteht unsere Armee 
aus exakt drei Mann, nanihch Held 
Lynch und zwei Soldaten.Wir ah- 
nen es: Lynch wird bald allein 
sein, derm den beiden Jvmgs an 
seiner Seite steht der Kanonenfut- 
ter-Dienstgrad quasi auf die 
Schulterklappen geschrieben. 

Unser Trio marschiert in eine 
russische Basis, um an einer Sie- 
gesfeier teilzunehmen. Doch statt 
Feierei gibt's Feuer Frei, die Rus- 
sen schieBen, wir rennen. All das 
passiert in der Spielgrahk, inklusi- 
ve gelungener Sprachausgabe, 
Dialogfenstern und oben rechts 
eingeblendeten Videoschnipseln 
der ebenfalls gelungenen Art. 



Wir rennen also davon, Kamerad 

eins falll, wir rermen, Kamerad 
zwei fallt, Lynch rennt. Richtung 
Flakgeschiitz, erapfiehlt uns Ka- 
merad drei per Funk. In War Front 
koimen wir namlich stationare Ge- 
schiitze (jeweils Luft- imd Panzer- 
abwehr) nicht nur baueii, sondern 
auch bedienen. Zum Gliick, derm 
die Russen greifen Lynch mit FUe- 
gern an, wir wehren ein paair Wel- 
len ab - wie in einem simplen Bal- 
lerspiel richten wir das Faden- 
kreuz aus, halten dezent vor, feu- 
ern los. Spaflig, probiert man mal 
aus, ist aber weder weltbewegend 
noch kriegsentscheidend. 

ICH KOMME WIEDER! 

Fheger kaputt, Lynch auch fast. 
Zum Gliick erholen sich Helden 
langsam. wir marschieren zur 



nachsten Station: Ein kleines Dorf , 
hier soil uns ein Flugzeug abho- 
len. Wir kommen naher, das Flug- 
zeug auch - und entpuppt sich als 
Hubschrauber mit Doppelrotor, 
VoUrumpf und Bordkanone, mitten 
im Zweiten Weltkrieg. Zeit zum 
Statmen haben wir nicht, also ein- 
steigen und den anrennenden 
Russen entfliegen. 

Und zwar in unsere kleine Beisis. 
Gerettet! Wir kriegen gleich zwei 
neue Jobs: eine Hauptaufgabe (die 
beiden russischen Basen auf der 
Karte demontieren) . Und einen 
Nebenjob: In IS Minuten soil 
schwere Verstarkung kommen, 
die aber eine weitere Sowjet-Stel- 
lung passieren muss. Wenn wir die 
bis zum Eintreffen vernichtet ha- 
ben, ist die Nebenaufgabe erfiillt, 
und wir kriegen bessere Verstar- 



DICHTUNG UND WAHRHEIT 



So wahnsinnig manche Einheiten-Konstruktionen in War Front auch 
sein mogen - einige davon hat es wirklich oder dhnlich gegeben. 

In War Front dient 
ein Hubschrauber mit 
zwei nebenetnander 
wirbelnden Rotoren 
als bewaffneter Trup- 
pentransporter. Das 
Teil gab es (dhnltch) 
wirklich: Dre Focke- 
Achgeiis Fa 223 wur- 
de seit 1941 gebaut, 
es gab 40 StCick. 





Der Horten-Bomber 
zerlegt im Spiel gan- 
ze Gebaude. Solche 
NurfliJqler gab es 
wirklich (unten: Go- 
tha Go 229, kam nie 
zum Kompfeinsatz). 
Der bekanntesfe Ver- 
![eter heute; der US- 

rnkappenbomber 

2 Spirit. 



iite.de 



Februar 2007 PC PowesPiav 



69 



KHTZm-STRATEGIE lELKkl 




j--s.^iit;^^itt^^^*.f»i?*ifcUfea^H-B''neB-,n"B-a-D'o'*^, ^ 



-->- ^JSjCir.- 



B V D n D 



Fallschirmjdger gibt's in drei Varianten; normole, Bazooka -Sctiijtzen, 
Ranger. Die hier haben einen besonderen Job: den Fuhrer entfiihren! 



Mochtige Luftwaffe: Dei Kriegszeppelin der Deutscfien ist mit s*. 
acfit Kononen {zwei vorne, je drei seit(ich) ideal gegen Bodenzier 



kungen. Dazu kabbeln wir uns um 
Olqiiellen (wenn wir die mit Infan- 
teristen besetzen, gibt's Extra-Ta- 
chengeld) . bauen eine Streitmacht 
auf, uin mit ca. 120 Einheiten die 
beiden sowjetischen Basen zu 
platten.War natiirlich voUig iiber- 
trieben, soviel hatten wir gar nichl 
gebraucht. Aber SpaB macht das 
Zerdeppern allemal! 



WAS WARE, WENN 



VerrucktIOderdochnicht? 

War Front kegelt die Welt- und 
Militargeschichte gekonnt durch- 
einander. Da verbiinden sich die 
Deutschen rait den Alliierten ge- 
gen die Russen, da Oattern Hub- 
schrauber am Himmel, eskortiert 
von Soldaten mit Raketenruck- 
sack. Dazwischen echte Einheiten: 



Deutsche Panther und Messer- 
schmitt-Diisenjager, alUierte Bi- 
shop-Geschiitze und die schwe- 
ren Pershing-Panzer. 

So vollig abstrus sind einige der 
Einheiten gar nicht. Etwa der er- 
wahnte Hubschrauber: Wahrend 
des Zweiten Weltkriegs wiurden 
tatsachlich die ersten serienmaBi- 
gen Maschinen gebaut, auch Nur- 



Gerade die Ara des Zweifen Weltkriegs hot 
Schriftsteller, Drehbucfiauloren ond spdter Spiel- 
designer immer wieder inspiriert, so genannte 
Kontrafaktische Geschichte zu schreiben. 

Wir haben drei Beispiele zusammengestellt. 





Qiigler gab es wirklich (siehe auch 
Kasten auf Seite 69). Klar. die Exo- 
Skelette Marke Battlemech und 
die russischen Einfrier-Pemzer im 
Spiel wirken arg abgedreht. Wai 
Front ist wie ein Roman von Jules 
Verne - man mag druber lacheln, 
doch plotzhch gibt's das U-Booi 
Nautilus und die bemannte Mond- 
landung wirklich ... 

Reissverschlusszur Front 

So obskur die Truppentypen, sc 
konventionell der Basisbau: Berg- 
werke sorgen fur die einzige Res- 
source, namlich Geld. Im Haupt- 
quartier erforschen wir hohere 



RUDIGER 
STEIDLE 



Ponzer General: Wer sicfi fiier gut scfilug, konnte 
ols DeutscHer Washington ongreifen. Wurde korz- 
zeitig indiziert, weil einige Seiten des ursprijngli- 
cfien Handbuchs »den Angriffskrieg propogierten" . 



Vateriond: Der Roman von Robert Harris 
spielt 1964 in Berlin. Die Deufschen ha- 
ben den Zweiten Weltkrieg gewonnen, 
kdmpfen nur noch gegen die Sowjefunion, 
Zu Hitlers 75. Geburtstag ist US-Prasident 
Kennedy eingeloden - da enfdeckt der 
Kriminalbeamte Xaver Mdrz ein grausiges 
Geheimnis. Tolles Buch, wurde 1994 mil , 
Rutger Houer solide verfilmt. 




Crimson Skies: Das witzige Actionspiel stellt die 
30er-Jahre auf den Kopf, Wir rasen mit waffenstar- 
renden DeltafliJglern und Doppeldeckern durch 
Wolkenkratzerschluchten und Zeppelinhangars. 



Skir-Misch-Masch 



So spannend und obwechslungs- 
reich die Kompognen auch sein 
mogen, am liebsten spiele ich in 
War Front die Skirmish-Duelle. 
Gegen den - sehr guten - Com- 
puter oder gegen den - noch bes- 
seren - Kollegen Bergmann. Da 
geht's schnell zur Sache, ohne 
fange Aufbouphosen (es sei denn, 
man sprichi sich ob) oder vorsich- 
tiges Vortasten. Fast so Rott wie 
seinerzeit bei C&C Generdle. 

Allerdings bin ich mir in Sachen 
Spielbalance noch nicht ganz si- 
cher: Die Deutschen wirken mit 
ihren gonzen Superwaffen uber- 
mochfig, wdhrend ich mil den 
Russen ohne vernunftige Luftun- 
terstijtzung keinen Sticn mache. 
Aber do fehlt mir bestimmt nur 
noch die richtige Toktik. An der 
konn ich jo dann weiter im Kolle- 
gen-Duell feilen. 

Meine Wertung O ■# 



70 



PC PowERPiAr I Febiuor 2007 



www, cy naniitB.d 



TEST 

IHMJ ECHTZEIT-STRATEaE_ 




Unser Held John Lynch soil gelyncht werdeni Jede Fraktion hat drei 
Heiden mit Speziolfohigkeiten, bei John etwa ein dicker GronaKverfer. 



WAR FRONT: KAUFEN ODER NICHT? 



Sotlten Sie kaufen ... 

.,, wenn Sie das Weltkriegs-Szenario 

nichf mehr sehen konnen, cber vermissen wiirden 

.. wenn Sie auf dicke Mcssenschlachten 
mif viel Brimborium slehen 

.. falls Sie sowieso immer dcchten, 
dass die Deulschen London erobert haben 

Sollten Sie nicht kaufen ... 

... wenn Sie es ultra- real isfisch mogen 
und schon nervt, doss das SdKfz 250/1 
(sPzB41 } so oft falsch geschrieben wird 

... falls Sie lieber mil kleinen, ans Herz 
gewochsenen Kampfgruppen spielen 

... wenn Sie gar nicht wissen, 
wer dieser London eigentlich ist 



Technologiestufen, die wir in Ka- 
serne, Waffenfabrik imd Flugha- 
fen umsetzen, etwa statt leichter 
Mathilda-Panzer mittlere Sher- 
mans zusammenschweiBen. Dazu 
kommen Standardgeschichten 
wie Radarslationen und die er- 
wahnten GeschOtzstellungen. 

Trotz teils riesiger Armeen 
(100, 150, 200 Einheiten sind die 
Kegel) fahren die Truppen vor- 
bildlich brav durch die Gegend. 
Als wir etwa eine Briicke iiberque- 
ren wo lien, fadeln sich die Panzer, 
Lafetten und Reparatur-Lasler vor- 
bildlich per Reifiverschlusssys- 
tem ein - da wurde sogar der 



strenge Herr von Der siebte Sinn 

endlich mal jubilieren. 

NaCHTS SIND AILE Tiger GRAU 

Jubilieren konnen wir auch iiber 
die Prasentation des Spektakels: 
Kamikaze-Bomber und Erdbe- 
ben-Bomber fiillen den ganzen 
Bildschirm pyrotechnisch, Rake- 
tenschweife imdLeuchtspurmuni- 
tion illuminieren vor allem bei 
Dairunerung und nachts die 
Schlachtfelder. Miissen sie aber 
auch: Wegen der recht haufigen 
Tag- undNachtwechsel tapern wir 
oft durchs Dunkel, Dorfer und Ha- 
san sind zwar schick beleuchtet, 




Nichf schon wieder 



Die Superwoffen sind cool, die Ge- 
schichte ist herrlich iiberzogen, die 
Handhabung geht mir spielend 
leicht von der Hand, Fur sich be- 
trachtet sind die Bousteine von War 
Front sehr gut bis hervorrogend - 
trotzdem hout mich das Enoergeb- 
nis nicht vom Hocker, Das liegt vor 
allem am Szenorio Zv/eiter Welt- 
krieg, das mir trotz augenzwin- 
kerndem Paralleluniversum zum 
Hols raushdngt. 

Aufierdem stoBen mir die mitunter 
kiJnstlich gestreckten Missionen 
sauer Guf. Wenn die Kl mir stdn- 
dig stupide Angriffswellen entge- 
genschickt, ist das nicht fordernd 
sondern Idstig. Wenn Sie sich ger- 
ne durchbeiBen, und beim An- 
blick des Szenarios nicht v/ie ich 
grijn aniaufen, ist War Fronf ein 
kurzv^eiliger Zeitvertreib beim 
Wortenouf C&C3. 



Meine Wertung 



79 



i 



MARTIN 
DEPPE 



Bleibt alles anders 



Entschuldigong, Herbert Grone- 
meyer, aber Ihr Albumtitel posstauf 
War Front wie die Ponzerfaust oufs 
Bullauge. Oder so. Denn das Spek- 
takel steckl zwor voller abgedrehter 
Einheiten, spielt sich aber wie ein 
herkommlicher Echtzeit-Strotegieli- 
tel auf hohem Niveau. Mit starker 
Betonung ouf brochiolen Schlach- 
ten, die aber gut zu handhaben 
sind, da ich das Tempo in zwei Zeit- 
lupenstufen verringern oder ganz 
anhalten kann. Clever sind meine 
Untergebenen ebenfalls - selbst 
longe Engpdsse wie Brijcken meis- 
lern sie geschickt und zijgig. 

Wos War Front richtig gut hinbe- 
kommt, ist'der Mix ous Historie, 
BeinaheHistorie und dicker Flunke- 
rei, vor allem bei den Einheiten. So 
was mag ich personlich sehr, ist 
aber natijrlich Geschmack- und 
nicht jedermanns Sache. 



Meine Wertung 



85 



Webseite 



Hotline 



CO. Pieis in € 




und samtli- 
che Fahr- 
zeuge 

haben 

kraftige 

Scheinwerfer, 

dennoch sind die Einheiten leicht 

zu iibersehen, vor allem Infante- 

ristenimWald. 

Die Lichtverhaltnisse wirken 
sich auch auf die Taktik aus: Artil- 
lerie beispielsweise iiberfeuert 
im Hellen wesentlich grofJere Dis- 
tanzen als im Dunkeln, nachts hin- 
gegen schlagt die Stunde der In- 
fanterie mit Nahkampfwaffen. 

Martin Deppe 




www.wor-fronf.de 



0900/151 9910(l,24€/mm| 



Ton tZi Spiel/Handbuch ^^5^! 



USK-Altefs- C 
einslufung 



16 



SchwierigliBil 




MulHplayer Einzel-PC (1 Spieler] 

Internet 110 Spieler] Netrwerk (10 Spieler 



Ideal Kjr 

Slralegen mil Verschworungstiieorien 



AltemalivB Vol I pre is 

Compony of Heroes |co. 3Q £, 10/2006: 90) j 



Alternolive Budge I 
Panzers 2 



SYSTEM-CHECK 



Inslollalion 



Auflosung 1.024x768 
Grofikkcifte Geforce 3 

Autlosung 1.280x960 
Gralikkarie Geforce 4 



Auflosung 1,600x1.200 CPU 3,0GHz 
Grafikkorte Radeon X800 RAM 1 ,0 GB 



Welwrieg mit ganz onderem Verlauf .. 
-,, und abgedrehten Einheiten 



■ lilasse Effekte (z.B. leuchtspumiunition) 

■ Tempo funtfach regelbar 



■ viele Neben missionen 



EINZELNOTEN 



Grofik 



I no 



Sound 



Steuerung 



ILJU 



AtaDsphore 



ICJD 



Mulliployer 



IDD 




www cynomite.de 



Februor 2007 | PC PowerPiay 



71 



lIl^:lllIIlIlI::l J 1 1 







jNAflb 




mnmLvinHii i 



SUPREME 
COMMANDER 



Bei eingeblendetem Interface und herausgezoomler Korfe wirken die meisten Einheilen winzig. Im oberen Bereich se- 
hen wir Ressourcen- und Misaionsinfos, der untere Beretch zeigt die zoombare Minimap und strofegische Befehle, 



SUPREME COMMANDER 

Hier werden Strategen-Traume wahr: Wahrhaft gigantische Karten bieten Profis unzahlige 
Moglichkeiten. Und schrecken Hobbygenerale ab. Kein Spiel furjedermann! 



WARUM KEINE 
WERTUNG3 

Wohrend des Tests 
fielen uns erhebliche 
Performance- Sch wan- 
kungen und diverse 
kleinere Bugs ins Au- 
ge. Wir informierten 
THQ ijber die Fehler, 
die noch deren Aus- 
sage mil dem (noch 
nicnt finalen) Kopier- 
schufz zusammenhan- 
gen. Die zum Zeit- 
punkt des Tests fast 
fertige Goldmaster soil 
dovon nicht mehr be- 
troffen sein, 
Do wir Ihnen die best- 
mogliche Koufempfeh- 
lung geben wollen, 
verzicnten wir ouf die 
abschlief3ende Wer- 
tung - die liefern wir 
stattdessen onhand 
der Verkoufsversion 
auf www.cynamite.de 
sowie in der kommen- 
den Ausgabe nach. 



^M Stellen Sie sich vor, wir schrie- 
ben das Jahr 3844 und Sie waren Gott. 
Sie sitzen auf Ihrem Thron im Woi- 
kenschlosschen, und blicken durch 
ein kleines Loch im Boden hinab auf 
die Welt. Rund um das Fenster und auf 
der Armlehne Ihies Sessels sind jede 
Menge Knopfe angeordnet, die mit 
kleinen verschliisselten Symbolen 
beschriftet sind. Sie haben schlechte 
Laune: Mit einem der Knopfe zoomen 
Sie die Well heran, mil einem anderen 
wiederum geben Sie einer Gruppe 
Menschen- und Roboterkinder den 
Befehl, die Hiigelstellung einer ande- 
ren Gruppe mil Bodentruppen und 
Bombern auszuloschen. 

DochTeufel noch einsl Ihr schwe- 
rer Angriffsbot watschell den Hiigel 
im Schneckentempo herauf, und 
feindliche Abfangjager holen Ihre 
Bomber vom HJmmel, da Sie deren 
enormen Wendekreis nicht bedacht 
haben. Ihre Kommandoeinheit, die 
Sie vor lauter Armee-Tohuwabohu 



versehentlich mit in die Schlacht ge- 
zogen haben, wird von Lasertxirmen 
imler Beschuss genommen, und wie 
aus dem Nichts marschierl der Feind 
schnurstracks in Dire eigene Basis 
ein. Zwei Minuten spater ist alles vor- 
bei. Sie grummeln in Ihren Bart und 
argern sich dariiber, sich entgegen 
Ihren Vorsatzen mal wieder in die An- 
gelegenheiten der kompIJzierlen 
Menschen eingemischt zu haben. 

SchulbankdrOcken 

Supreme Coznxnander ist ein egois- 

tisches Spiel, das nicht viele Kompro- 
misse fur Gelegenheilsslrategen ein- 
geht, Falls Sie zu der Sorte Mensch 
(oder Gott) gehoren, die nicht bereit 
sind, das gut 60 Seilen slarke Hand- 
buch durchzuackern, sich die um- 
fangreichen Video-Tutorials anzu- 
schauen und einzupragen sowie ex- 
zessiv die Starken und Schwachen 
der mehr als 100 Einheilentypen zu 
studieren, werden Sie spateslens 



nach den erslen Missionen furchter- 
lich gegen den Schrank laufen. 

Fiir Sie gill: Lesen Sie nicht weilerl 
Kaufen Sie sich heber zuganglichere 
Kost wie War Front, Age of Empires 
3 Oder etwa Company of Heroes. 
Oder Sie nehmen einfach die noch 
verbleibende Wartezeil auf Coxn- 
mand&Conquer 3 in Kauf . 

Sofern Sie sich hingegen schon im- 
mer iiber eingeschrankte taklische 
Moghchkeiten echauffiert haben, 
welche die eher ubersichtUchen Kar- 
ten und Einheiten-Repertoires her- 
kommhcher Echtzeit-Epen so mit sich 
bringen, dann koimle Supreme 
Commander tatsachlich das Echl- 
zeit-Stralegiespiel sein, auf das Sie 
seit Jahren gewartet haben. 

Interface von vorgestern 

Der Ouasi-Nachfolger des umstritte- 
nen Total Annihilation unterschei- 
del sich besonders auflerlich gleich 
in mehrfacher Hinsicht von seinen 




eynamite.de 



SUPREME COMMANDER IJJ!irJJiAii ?Ai" 






A 




M 



Unserc ACU-Einheit links baut die ersten Einheitenfabriken. Die linke 
werkelt bereits an einem Kampf panzer, die rechte baut Luftstreitkrdfte. 




Die Grafik ist kein absolutes Highlight. Die gewaltigen Explosionen 
(hter einer ACU-Einheit) sorgen trotzdem Kir offene Mijnaer, 



Geniegeschwislem. Das wird be- 
reits ab der allerersten Mission 
deutlich: Das eigentliche Gesche- 
hen erleben wir durch ein Fenster, 
das von einem iippigen Interface 
umrahmt ist, Niir wenige Bereiche 
lassen sich verstecken; wir kon- 
nen es immerhin an den rechten 
Oder iinken Bildschirmrand ver- 
schieben. Oder es per umstandli- 
cherTastenkombination komplett 
ausblenden, was sine unschone, 
aber bessere Alternative ist. Hier 
itthit es an Flexibiiitat, etwa in 
Form einzelner Elemente, die sich 
nurbeiBedarfeinblenden. 

So Oder so: Die erschlagende 
Prasetiz an Bedienknopfen und 
Anzeigen erstickt zumindest auf 
den erslen Blick jegliche Intuition 
im Keim und erinnert optisch an 
Uralt-Stiategiespiele wie War- 
Craft 2 Oder die ersten Com- 
mand&Conquer-Episoden, 



Alles in Position! 



Wer deswegen kein Reiliaus 
nimmt und sich eingehender da- 
mit beschaftigt, wird aber be- 
lohnt: Im Grunde ist es logisch auf- 
gebaut und nach wemgen Minu- 
ten in Fleisch und Blut iibergegan- 
gen. Anteil daran hat dieTatsache, 
dass das Entwicklerteam um 
Chris Taylor im Gegensatz zur op- 
tischen Prasentation der Bedien- 
elemente beim Gebrauch dersel- 
ben keine Experimente macht. 
Symbole fiir Angriff, Patrouille 
und Verteidigung befinden sich 
ebenso an Ort und Stelle wie Res- 
sourceninfos und Bauicons. 

Das gilt auch fur die restliche 
Steuerung: Per Linksiink markie- 
ren und bewegen wir Einheiten, 
per Rechtsklick schicken wir Sie 
auf die Reise cder zum Angriff. 
l£d' + Ziffer markiert Gruppen, die 



wir per gedriickt gehaltener 
Maustaste in unterschiedlichen 
Formationen ausrichten. Mit iS_. 
legen wir Wegpunkte an - alles 
wie gehabt also. 

Planspiel 

Hochst beeindruckend ist dage- 
gen die gewaltige Kartengrofle. 
Anfangs ist ledigUch ein kleiner 
Teil des gesamten Schlachtfelds 
sichtbar. Die Einsatze bestehen 
haufig aus mehreren Untermissio- 
nen, die wir nach und nach erfiil- 
len. Die Karte entfaltet sich dabei 
zu ihrer gesamten GroBe von bis 
zu 2.000 virtuellen Ouadratkilo- 
metern und mehr. 

Damit wir bei diesen Dimensic- 
nen die Ubersicht behallen, ist ei- 
ne machtige, stufenlctge Zoom- 
funktion integriert. So fe^men wir 
einerseits mit der Kamera ganz 
nah ans Geschehen heraijlahren, 

v 



;rasiahr€ 



DER )>SUPREME COMMANDER«: DIE ADVANCED COMMAND UNIT 



In Supreme Commander gibt es drei un- 
terschiedliche Rassen: die United Earth 
Federation, die Nation der Cybrans und 
die Sekte der Aeon-Edeuchteten. Allen 
gemein ist die ACU (Advonced Commend 
Unit), eine Art gewolfiger Battlemech, von 
dem ous wir als Kommondont die 
Schiacht teiten. 

Die eierlegende Wollmilchsau 

Die ACU ist immer die erste 
Einhelt auf dem Feld; Sie 
kann Ressourcen- und Ein- 
heitenfabriken bauen, do sie 
die entsprechenden Boupldne 
gespeicnert hat. Solonge die Umgebung 
ijber ausreichend Masse und Energie ver- 
fugt, darf die ACU unbegrenzt Einheiten 
und Bauwerke erschoffen. 

Sie i^^ aber ouch ein mdchtiger Kampfko- 
nserer Mission versehen 




. «t^ 



um uns bei kleineren Scharmiit- 
zeln ganz dem Mikromanagement 
eii\zelner Kampfeinheiten zu wid- 
men. Komplett herausgezoorat ha- 
ben wir dagegen den vollen 
Uberbhck liber das gesamte 
Schlachtfeld. Die jetzt winzigen 
Einheiten und Gebaude werden 
anhand von Symbolen dargestellt . 
Das gibt uns einerseits tatsachUch 
das Gefvihl eines Supreme Com- 
manders, also eines Oberkom- 
mandanten, der jederzeit die Kon- 
trolle uber seine gesamte Robo- 
terarmee behalt. 

Die Kehrseite der MededUe: Um 
groBe Truppen effizient zu steu- 
ern. befinden wir uns allzu oft in 
eben dieser Draufsicht. Welche 
eher an rundenbasierte Politik- 
Strategiespiele wie Europa Uni- 
versalis erinnert, als an mCKierne, 
giafisch itipist bomb^jsche 

itzeit-Strl 



wir sie diversen (kostspieli- 
gen und langwierigen) Up- 
grades, die sich je nach 
gewdhlter Froktion unter- 
scheiden. Eine Cybran- 
ACU rijsten wir etwa mit 
einem personlichen Tele- 
porter aus, wdhrend eine 
UEF-ACU eine Abschuss- 
vorrichtung fijr verheeren- 
de Rakelen bauen konn. 

ACUs diirfen ouch feindliche Ge- 
bdude erobern und somit die 
Energie- und Massequellen des 
Gegners anzapfen. Eine vol! 
ousgebaute ACU ist die stdrks- 
te Einheit im Spiel und meistert 
selbst hdrteste Situationen. Sie 
ist aber nicht unverwundbar 
- wenn sie zerstort wird, ist 
Mission gescheitert. 



Febfwjf2007 | PCPowEiiftAT 



TEST 

ECMmiT-STRATEGIE 



SUPREME COMMANDER 




Eli; i -■■< liji Strotegen; Gonz herausgezoomt gtbt's die perfekte Uber- 
sicht uber das ganze Schlachrfeld, Kann Einstelger abschrecken. 



Die typische Spielonsicht, Derzeit fiaben wir ein Energiedefizit (rechts 
oben), das wir durch den Bau weiterer Kraftwerke ousgleichen mijssen. 



Taktikfest 



Kaum ein anderes Strategiespiel 
eriordert angesichts der eher tro- 
ckenen Spielweise den Hinweis 
auf die viel zitierten inneren Wer- 
te: Die gewaltigen Karten erlau- 
ben uns eine enorme Anzahl takti- 
scher Moglichkeiten, etwa beim 
Einnehmen eJner feindlichen Stei- 
lung. So konnen wir den Feind 
haufig von mehreren Seiten an- 
greifen. oder Verstarkungstrup- 
pen heimlich im Hinterland ver- 
stecken.Wie eingangs erwahnt isl 
die Kenntnis iiber Starken und 
Schwachen der Einheiten scfwrie 



das richtige Nutzen des Technolo- 
giebaums enorm wichtig. damit 
das gut umgesetzte Stein-Schere- 
Papier-Prinzip letzOich zu imseren 
Gunsten funktioniert. 

BeimThema KI leisten sich die 
Entwickler kaum BltiBe: Die Weg- 
findung funktioniert meist prima, 
und der Gegner nutzt eventuelle 
Schwachpunkte in unsererTruppe 
Oder Basis konsequent atis. Aller- 
dings sloren ims hier noch gele- 
gentliche Bugs: Manchmal reagie- 
ren die Einheiten namlich nicht 
auf unsere Angriffebefehle - mog- 
ticherweise auch ein Problem un- 
sererTestversion(sieheunten). 



ExpLosivER Chef 



Die Grafik von Supreme Com* 
tnander ist dagegen eine zwie- 
spaltige Angelegenheit. So groU 
die Karten sind, so irist sind sie. 
Egal, ob vrir in der Wiiste, zu Was- 
ser Oder in Schneelandschaften 
unterwegs sind. Die Einheiten 
sind zwar detailliert gezeichnet, 
wirken aber genau wie die schwa- 
che Story ein wenig wie vom Sci- 
ence-Fiction-Reilibrett. 

Das machen die spektakularen 
(Licht-)Effekte aber wieder wetl. 
Wenn etwa die gegnerische Kom- 
mandoeinheit in eiiter gewaltigen 




SIMON 
FISTRICH 



Nicht gonz mein Ding 



Ich komme mir so vor wie in einer 
defekten Zeitmaschine, die mich 
mal in die Zukunft, mal die groue 
PC-Vergangenheit schickt. Supreme 
Commander macht ohne Zweifel 
vieles richtig: obwechslungsreiche 
und gut ausbalancierte Einheiten. 
darunter die coole Advanced Com- 
mand Unil. Dozu bietet es mir 
enorm vielfditrge loktlsche Moglich- 
keiten und natiJrlich die einmalig 
rjesigen Schaupldtze. 

Dem gegenuber steht der furztro- 
ckene Charme einer Fuluristischen 
Kriegssimulction for HardcoreTok- 
tiker, mit mittelmdBiger Grafik und 
optisch missrotenem Interface, ich 
hdtte mir eine mitreiBende Ge- 
schichte und mehr Atmosphdre ge- 
wijnscht. Vielleicht springt der Fun- 
ke im Langzeittest noch uber, mo- 
menlan ist mir Supreme Comman- 
der zu verschlossen, 

Meine Wertung 




MARTIN 
DEPPE 



Luke oder Anakin? 



Bei Supreme Commander moche 
ich das gleiche durch wie seinerzeit 
im Kino; bei Episode 1 vom Krieg 
der Sterne: spektakuldre Mossen- 
schlachten ouf Noboo, hunderte 
von RaLtmjdgern im All, Uberall 
rummst und kracht es, toll! Aber 
schnei! hobe ich mich sottgeguckt - 
und nach dem gufen Dutzend X- 
Wings gesehnt, ate sich damals mtt 
ihren A- und Y-Kollegen den Todes- 
stern vorgeknopft hoben. Das war 
doch zigmal sponnender! 

Wenn rch bei Supreme Comman- 
der 20 Flieger verliere, baue ich 
halt 50 neue. Ich will eine Kompa- 
gne, eine Story, die mich fesselt. 
Nicht nur eine Korte, die immer 
groBer wird. Wenn Sie aber ouf At- 
mosphdre verzichten konnen und 
wahrlich riesig dimensionierte 
Schlachten wollen - donn ist es ge- 
nau \\-iR Spiel, 

Meine Werfung ^ 




Ton 



Spiel/Handbuch I K 1^^ 



nuklearen Explosion aufgeht, ver- 
sdhnt das zumindest etwas fiir die 
sonstige optische Tristesse. Und 
die Performance saust ungebremst 
in den Keller, was laut Publisher 
THO aber noch an einem Bug in 
der uns vorUegenden Version (sie- 
he Kasten) liegt. Da die Effekte ge- 
rade in spateren Missionen das 
Geschehen bis zur Unspielbarkeit 
verlangsamen, haben wir noch 
nicht alle Missionen beenden kon- 
nen " das endgniiltige Langzeittest- 
urleil mitsamt Wertung und Multi- 
player-Check lesen Sie daher in 
der kommenden Ausgabe. 

Simon Fistrich 



Ideal (u' 

Sirotegie-affine ReJntuchser 

-• « • ' — — 

Allernutive Vollpreis 

Compony oF Heroes lea. 4Q €, 10/2006: 90| 

Alternative Budget 

Act of War [cc 15 € 00/2006 86] 



SYSTEM-CHECK 



InstolbtionsgtoRe 



7,2 GB 



, AuHosung 1,024x768 CPU 1 ,8 GHz 
' Grofikkarte Radeon 9800 RAM 512MB 

Aufb^img 1 .024x768 CPU 2,4 GHi 
GfaUkarie Radeon XI 800 RAM 1,0 GB 

Auflbsiing 1,280x1.024 CPU 3,0 GHz 
Grafil-karle GF 7800 GTX RAM 1 ,0 GB 




Mulliplayer . j T U □ □ iJ G U I J C 



DurthKhnitts- 
Wertung der Tester 



Werhjng in Kiirte 
au( www.cynamilcde 



PJK- 



PC PowERPlAV I Fobnjor 3007 




Das Spiel wtll es, wii tun es: Zielvorgabe des Story-Modus ist 
unter onderem, dass wir uns an Herrn Michael Fuchs ranmachen. 



So kanns gehen: Gerade hoben wir Michael Fuchs klcr gemocht, 
da toucht ein Verflossener von uns auf. Was tun? 




CSHNnMITEoG 



DIE SIMS 
LEBENSGESCHICHTEN 

Uberraschung: Das neueste Sims ist KEIN Erweiterungspacic! Uberraschung: Die Sims 



T.aiie.u.dwei^.Biid.r i ^^^^^^^ j^j^j |,j^.^^jgg Gcschichten! Keine Uberraschung: Innovativ ist das nicht. 



^H Unverhofft kommt bekanntlich 
oft: Die Sims: Lebensgeschichten 

ist kein weiteres Erweiterungspack 
2U Die Sims 2, sondern ein eigen- 
standig lauffahiger Ableger der Se- 
rie, cjuasi ))Die Sims 2.5«, 

Zentrale Neuerung im Vergleich 
zum Original aus dem Jahre 2004 ist 
der Story-Modus. Der sorgt dafiir, 
dass wir das Spiel und seine Moglich- 
keiten nach und nach kennen lernen. 
Und auBerdem nicht sinnlos in den 
lieben Tag hinein leben, sondern ei- 
ne (leidlich) spannende Lebensge- 
schichte erleben. 



DUMME NUSS? 



Zwei Lebensgeschichten stecken im 
Spiel. In der ersten tragt unsere Prota- 
gonistin den klangvollen Namen Lau- 
ra Haselnuss. Laura ist jung, hiibsch, 
aber gerade ohne Job, Deshalb zieht 
sie in Tante Trudi ihr klein Hauschen 
und beginnt ein neues Leben. Die 
ersten Ziele, die uns das Spiel vor- 
gibt, sind simpel: Wir sollen Tante 
Trudi umarmen, uns den ersten Es- 
senshappen zwischen die Kiemen 
schieben und dann das Outfit wech- 
seln. Das ganze soil Sims-Neulingen 



erst mal die Steuerung naher brin 
gen, die sich im Vergleich zu Sims i 
unwesentlich verandert hat. So gib 
esjetztmehrTastenbefehle.umNote 
book-Besitzern das Spielen zu er 
leichtern. EAs Herz fur Laptoper spie 
gelt sich auBerdem in der optimiex 
ten Grafik-Engine sowie der automa 
tischen Pausefunktion wieder: Klapp 
man das Notebook zu, stoppt da; 
Spiel selbststandig. 

Fuchs, Schnepfe.Sau 

Zuriick zu Laura: Die hat jetzt zwe 
ganz wichtige Dinge zu erledigen 




Im 5unshine-Cafe quotscben wir einen Typen an. Tja, wenn das Flirten 
im wahren Leben nur auch so leicht fiele .,. 



Im Freien Modus scheinen sich die Maxls-Grahker wenig Mijhe 
gegeben zu haben. Zum GliJck ist das Spiel nicht immer so hdsslich. 



76 PC PowerPlav I Februar 2007 



www cynotTihte.t 



DIE SIMS; LE8ENSGESCHICHTEK 



TEST 

STRATEGIESPIEl 



fS^r 




Gegenuber dem Original Die Sims 2 (2004) wurde die Grafik leicht 
veroessert. In der Nanaufnahme ist sie immer noch ansehnlich. 



Doof: In Lauras Zuhause ateht ein PC, im Laden gibt's aber nur Spieie 
fijr die Playstation. LInd dann auch nur welche von EA - wie dumm ... 



Erstens soil sie sich an den fe- 
schen Burschen Michael Fuchs 
ranmachen, und zweitens einen 
Job suchen - in dieser Reihenfol- 
ge, versteht sich. Und Laura macht 
ihre Aufgabe gut: kitzeln, umar- 
men, zweideutige Anspielungen, 
das iibliche halt. Als sich die bei- 
den Turteltaubchen das erste mal 
))so richtig« in den Armen liegen, 
platzt Augora Schnepfe herein 
und macht Laura zur Sau. Solche 
Cutscenes kommen immer wie- 
der mal vor, sind allerdings nicht 
sonderUch aufwandig prasentiert. 
Lauras Lebensgeschichte spielt 
sich nicht nur inTante Trudis Haus 
ab. Mit dem Taxi lassen wir uns auf 
das Gemeinschaftsgrundstiick 
chauffieren. Hier finden sich die 



Boutique an der Ecke, Ottos Fit- 
nessstudio, der Park Alte Eiche so- 
wie das Starlight -Cafe. 

Gluck IM Spiel, Pech IN... 

Nur wer fiir iangere Zeit Lauras Le- 
bensgeschichte gespielt hat, er- 
halt Zugang zur zweiten Story. Hier 
sind Sie Lukas Meurer, milHonen- 
schwerer Geschaftsfiihrer von Ji- 
gantor Computing Networks. In 
seiner Villa versucht Lukas nun, 
nach dem berufhchen Erfolg end- 
lich auch mal Gliick in der Liebe 
zubekommen... 

Neben den beiden Lebensge- 
schichten bietet das neue Sims 
den »Freien Spielmodus«, wie wir 
ihn von Die Sims 2 kennen. Hier 
gibt es keine Hintergrundge- 



schichte, Sie konnen in die Rollen 

vorgefertigter Sims schliipfen 
Oder sich einen individuellen 
Charakter basteln und ihm ein 
schones Haus kaufen. 

Em Lebenohne Addons 

Mit Ausnahme der Storyhappchen 
spielen sich die Lebensge- 
schichten wie Die Sims 2. Laura 

muss regelmaBig aufs Topfchen, 
kann allerlei Fahigkeiten erlernen 
und ihr trautes Heim verschbnern, 
Argerlich: Keine der bereits er- 
haltlichen Oder kommenden Ad- 
dons und iiberteuerten Gegen- 
standesammlungen fiir Sims 2 
konnen Sie mit Lebensgeschich- 
ten verwenden. Apropos Erweite- 
rungspack: Das nachste Addon fiir 



Die Sims 2 isl schon in Sicht. Die 
Sims 2: Vier Jahreszeiten fiihrt 
Wettereffekte und Saison-typi- 
sche Beschaftigungen ein - siehe 
unsere Vorschau in dieser Ausga- 
be. Weim EA den Termin 1 . Marz 
einhalt, lesen Sie unseren Test in 
der nachsten PC PowerPlay. 

Thomas Szedlak 



i 



THOMAS 
SZEDLAK* 



Langewei legesc h ichten 



Man kann EA nicht vorwerfen, die 
Sims-Serie stieFmijtterlich zu behan- 
deln. Da ich die Idee des Story-Mo- 
dus schon von den Sims-2-Konso- 
ienversionen kenne, halt sich mein 
Aha-Erlebnis aber diesmal in Gren- 
zen. Zumol die Geschichten von 
Laura und Lukas belanglos dahin* 
pidtschern. A verliebt sich in B, C 
lunkf dozwischen '- gohn. Sims- 
Kerner finden hier also kaum v/as 
Neues und sollten ihr Geld besser 
FiJr das kommende Addon sparen. 

Neulinge v/erden dogegen nahezu 
optimal in die Welt der Sims einge- 
fijhrt. Erste Erfolgserlebnisse gibt es 
im Minutentokt, und man fumt sich 
als Einsteiger nicht so verloren wie 
im Freien Modus. Aber ob man ge- 
rode mit den Leber sqesch ichten 
einsteigen soilte, die sicn nicht mit 
den teils sehr guten Addons vertro- 
gen, das sei dahlngestellt ... 

Meine Wertung Ow 




Wer zu spat kommt den beloh- 
nen die Lebensgeschichten 

Eiqentlich miissten die Lebensge- 
schichten Wertungen fur zwei Spie- 
lergruppen kriegen: eine fiJr Nicht- 
Simser, die ondere fur Simser Denn 
v/er Sims 2 schon hat, braucht die 
eher mijden Lebensbetchten nicht. 
Die bringen ndmlicfi nur ein poor 
Zwischensequenzen - die Aufgo- 
benstellongen in Form der Wijn- 
sche gob's ja schon vorher (Nach- 
barn bequatschen, eine bestimmtes 
Mobelstiick kaufen efc). 

Falls die Sims allerdings bisher an 
Ihnen vorbeigelebt haben und Sie 
einen roten Foden wie bei Singles 2 
vermissten, dann konnte diese neue 
Fassung genau Ihr Ding sein. 

Eines v/ill mir allerdings nicht in den 
Kopf: Warum das Spiel nur im 
Fenstermodus Iduft. Angeblich, do- 
mit man beim Spielen chotten kann! 



Meine Wertung 



78 



Genre 
Strategies piel 





SYSTEMCHECK 



InsrollationsqroDE 



2,7 GB 



Audosung 800x600 
Giolikkarre Geforce 4 



CPU 1,6 GHz 
RAM 254 M8 



CO. Pieis in E 



Spiol/Hoddbtrch I ''^ 



Aufloiung 1 .024x768 CPU 2,4 GHz 

Gtalikkarle Geforce 56CX3 RAM 51 2 MB 

Auflosung 1.280x1,024 CPU 3,0 GHz 

G'ofikkortB Geforce 6600 RAM 1 ,0 GB 




Thomas Szedtak ist Chefredakteur unseres Schwestermagozlns Games Aktuell. 



www.cynoniite.de 



Februar 2007 PC PowERPLur 



77 




Im Munsteraner Rathous idutete 1648 der Westfdiiiche Fiiede das Ende 
des DreiRigjahrigen Krieges ein. Wie's weitergeht, spielen wir hier. 



Dutzende Informationen und Mbglichkeiten uberfordern anfongs auch 
ambitionierle Spieler. Wer sich aber richtig reinfuchst, wird belohnt. 



EUROPA UNIVERSALIS 3 

Civilization ist Ihnen zu luschig? Sle haben die nachsten zwei Jahre nichts vor? Dann ist das hier was filr Sie. 



^H Es gehort schon viel Mut da- 
zu, 2007 ein Spiel rauszubringen, 
das wie ein Brettspiel aus dem 
letztenJahrtausendaussieht,kom- 
plexer als Civilization 4 hoch 
Medieval 2 ist - und als Tutorial 
gerade mal ein paar Bildschirme 
plus Text liefert.Fast scheint es, als 
ob Europa Universalis 3 gar 
nicht gespielt werden will - was 
schade ware. Denn hinter der (im- 
rner noch) schwer zuganglichen 



Fassade und arg vollgeslopften In- 
fobildschirmen versteckt sich ein 
tolles Epos, das die Epoche von 
14S3 (Fall Konstantinopels) bis 
1 789 umspannt. 

United States of Munsteruhd 

Das neue Werk von Paradox spielt 
sich quasi rundenbasierl: Sie kon- 
nen das Spieltempo bis zum Still- 
stand herunterbremsen, aber 
auch beschleunigen. Letzteres 



empfiehlt sich hochstens anfangs, 
werm Sie auf die ersten ferligen 
Gebaude oder frischen Truppen 
in Ihren Gebieten warten. Denn 
nach ein paar )>Zugen« gibt es aUe 
Hande voU zu tun: Diplomatie, In- 
fiationsbekainpfung, Forschung. 
Handel, Religion. Zum Gliick hel- 
fen drei Berater, aber sehr, sehr 
viel miissen Sie sich selber bei- 
bringen. Erste Erfolge gibl es nach 
einer halben Stunde Einarbei- 



£ 



MARTIN 
DEPPE 



Friss oder stirb! 



Eigentlich ware das superkomplexe 
Europa Universolis 3 ja genou mein 
Ding. Ich kann die Geschichte um- 
schreiben, erobern, forschen, intri- 
gieren, verkuppein, entdecken. 
Wahnsinn. Aber das blode Spiel 
will mich offensichtlich gar nicht 
haben. Es gibt mir kein gescheltes 
Tutorial (das hat sogar Civilizati- 
on!), ja nichf mal grooe Ziele. We- 
nigstens die Kdmpre kdnnte es mal 
odretler prdsentieren, nicht nur 
Zohlen einblenden, 

Dabei weiB ich genou: Wenn ich 
ob sofort nicht mehr schlofe, son- 
dern nach der Arbeit nur noch das 
dicke Handbuch studiere und die- 
sen Strategie-Klops spiele, werde 
ich nichf mehr oufhoren. So wie 
Kollege Steidle, der mir immer noch 
regelmdBig von Hearts of iron 2 
vorschwormt, das andere Folfer- 
werkzeug von Paradox. 

74 



Meine Wertung 



m 



RUDIGER 
STEIDLE 



Europa Geniolis 



Gonz in der Tradition der Vorgdn- 
ger ist auch Europa Universalis 3 
ein Komplexitatsbrockert, der selbst 
Civilization 4 in den Schotfen stellt. 
SpielspoB fur Wochen und Monate! 
Und wie die Ahnen ist auch der 
neue Spross nicht gonz einfoch zu 
durchschouen. Aber: einfacher als 
frijher. Endlich gelange ich von der 
Houptkorte aus direkl zu alien 
wichtigen Machtwerkzeugen, ohne 
mich durch drei Menuebenen kli- 
cken zu mussen. Und die Berater 
erteilen Einsteigern tatsdchlich sinn- 
volle Ralschldge. 

Schade nur, doss der militorische 
Tell relotiv simpel ausgefallen ist, 
die Schlacbten immer noch so tro- 
cken ausgefochten werden. Ein 
paar mehr Truppentypen zumindest 
hatte ich mir gewunscht. Zumal das 
neue Feature »Milit6rtradition« ex- 
pansive Strategien unterstutzt. 



Meine Wertung 



84 



tungszeit, doch lun halbwegs gut 
zu legieren, brauchen Sie Wochen! 
Wahrend Europas Landkarte 
gleich aufgedeckt ist, miissen wir 
Afrikas Kiiste, Amerika und Indien 
erst entdecken. Durfen als Beloh- 
nung Kolonien grunden. Oder 
doch lieber auf Europa konzen- 
trieren und unsere Provinzen 
Miinsterland und Osnabriick zur 
Supermacht ausbauen? Geht alles! 
Mai-tin Deppe 




Ideal Filr 

Profi-Strategen mit zu vie! Freizeit 



Alternalive Vollpfeis 
MecJievo! 2 



(eg, A0€, 11/2006:901 



Alternative Budgel 
Civilization 4 



(ca 30€, n/2005911 



Schwierigkeil I 1 I 1 I II 
(ijnf Slufen; mitte! bis sehr sctiwer 



etnpfohlene 
Sleuerung 



Muliiploye^ Ernze!-PC(l Spieler) 

Internet [16 Spieler| Netzwerk (16 Spfelar) 



SYSTEM-CHECK 



Insta I lotion sgro fie 



625 MB 



I Auflosung 1 ,024x768 
I Grolikkorte Geforce 3 

;Aufi6sijrg 1.280x960 
Gtofikkorte Geforce 4 . 



CPU 1,9 GHz 
RAM 512MB 

CPU 2,4 GHz 
RAM 768 MB 



AufloBung 1.600x1,200 CPU 3,0 GHz 
Grofikkorie Geforce 4 RAM 1 ,0 GB 



sehr groRe Entscheidungsfreiheif 



hoher V/iederspialwert 



riesige SpieKvelt 



EINZEINOTEN 



Grnlik 



innDDD 



So J rid 



inanpnn 



Steuenjng 



lanaoDD 



Almospfidrs 



laDDDDa 



Multi player 



iDnnnn 



Tempo frei wohlbor 



immer nocli schwer zugonglich 



langweilig dorgestelltc Schlochlen 



^^H DurchKhnHti- 

^^^^ Wertung der Tester 

MARTIN CT\ ^Bl^^ 

RiJDtGER T^l ^F^^H 

STEIDLE ^^ g ^^H 



78 



PC PoWlfiPlAY I Febfuar 2007 



'.cynomi 



te.de 



KINO MOGUL 



TEST 

WtRTSCHAFTSSIMULATION 




KINO MOGUL 

Vom armen Schlucker zum megareichen 
Kino Mogul! Und von 2007 nach 1990 ... 



■■ In del Wirtschaftssimulation 
The Movies standen wir direkt 
hinter der Kamera, diesmal ist un- 
ser Platz hinter dam Projektor. 
Denn in Kino Mogul pappeln wir 
durch zehn Kampagnen-Missio- 
nen und im freien Spiel ein kleines 
Kino auf: leihen Filme, kaufen Li- 
mo und Popcorn fiir unsere kiinfti- 
genKinobesucher,besorgenWer- 
bung aus der Agentur und Arbei- 
ter vom Arbeitsamt. Und wenn wir 
brav auf unsere Kinoganger Acht 
geben, unsere Mitarbeiter Deillig 
schulen und Extraobjekte wie ei- 
nen Hamburgerspiefl anschaffen, 
werden wir zum Besitzer des 
groBten Kinos der Stadl. Klingt 
nach Stress? Isfs aber nicht. 

KOHLESCHEFFELN 

In Kino Mogul werden wir behut- 
sam an das harte Kinobetreiberle- 
ben herangefiihrt. In unserem Co- 
mic-haften Kino ist namlich zu Be- 
ginnnureinSaalmit lOOSitzenge- 
offnet - spater konnen wir ausbau- 
en.Wie in Mad TV leihen wir Fil- 
me fur teures Geld. Und an das 



Geld kormnen wir, indem wir in 
der Werbeagentur ein paar dicke 
Reklamefische an Land Ziehen. Al- 
lerdings miissen wir auch eine 
Mindestanzahl von Zuschauern 
erreichen, um das Geld fiir die 
Werbung einzustreichen, 

Wir sorgen auch fiir anstandige 
Naschereien, die wir im Super- 
markt kaufen, um sie zu jederzeit 
anderbaren Preisen wieder unter 
das Volk zu bringen. Aufschluss 
iiber Eirmahmen und Ausgaben 
geben uns dann iibersichtUche 
Statistiken in Kincbiiro. 

Mehr Bewegung 

Das Leben als Kinodirektcr ist 
trotz der groflen Filmauswahl un- 
spannend - denn den einzigen 
Kontakt, den wir zu denBesuchern 
haben, ist in kleines Fenster, in 
dera wir die Kinosale sehen. Nie- 
mand treibt sich beim Fressstand 
herum oder reklainierl lautstark 
iiberhohte Preise. Auilerdem gibt 
es keine Konkurrenz. Etwas mehr 
Atmosphare ware loll gewesen! 

Susanna Braun 




Die Filme tragen zwar Phantasie-Namen, sind aber frotzdem leicht zu 
erkennen. In einem Editor konnen wir die Filme selbst umbenennen. 




Wir bewegen uns durch Comicbildschirme, hinter denen sich uber- 
sichtliche Statistiken verbergen, Leider sind die Figuren nicht animiert. 






SUSANNE 
BRAUN 



Ein wenig mehr leben 



Ein bisschen Kinomogul- Konkur- 
renz hdtte der vor allem am Anfong 
etwas trdgen Wirtschaftssimulation 
gut geton. So hocke ich oft nur im 
Kino und worte dorauf, doss ich 
den ndchsten Film einlegen kann. 
Schieb' noch ein paar Popcornvor- 
rdte in den Ofen, besorge noch 
schneli einen Werbeauftrog, das 
war's. Schade. Mehr Action zu Be- 
ginn hdtte mir gut gefallen. 

Dabei hot Kino Mogul viele der gu- 
ten, alten Mad-TV-Tugenden ijbar- 
nommen, nur die fHektik fehit eben 
zu Beginn, Die sorgt namlich erst 
dafiir, doss es richtig spannend 
wird. Hiibsch sind aber die bunten 
Comicbildschirme, auch wenn 
nichts animiert ist. Eine nette Idee: 
Ich kann die Phantasie-Filmtitel in 
einem externen Editor bearbeiten - 
demit aus 1 1 Donkeys schneli wie- 
der 12 Monkeys wird. 

Meine Wertung O 7 




MARTIN 
DEPPE 



FehIt nur der KlavJerspieler 



Die groBte Schwdche von Kino Mo- 
gul: Es ist wahnsinnig oltmodisch. 
Die groBte Stdrke von Kino Mogul: 
Es ist wahnsinnig oltmodisch. An 
alien Ecken und enden spruht mich 
der Chorme uralter Wirtschoftssi- 
mulationen und Adventures an. Das 
Spiel wijrde jetzt schon in unsere 
Retro-Ecke passen, ohne dass je- 
mand stutzig wird. Es versucht aber 
gar nicht erst, mit zeitgenossischem 
Look doherzukommen - und genau 
deshalb mog ich die spielgeworde- 
ne ZeitriJckreise. 

Aber bei allem Oldtlmer-Sympa- 
thiebonus: Auch noch so ubersicht- 
liche Kurven und Zohlen reichen 
heutzutage nicht mehr als Feed- 
bock, ob mein Laden brummt oder 
bankrottet. Wo sind die meutern- 
den Menschenschlangen, wo die 
kotzenden Kleinkinder eines Roller- 
coaster Tycoon? 

Meine Wertung OO 




Heistelier 
Comport Interoctive 



Websaite 



www. It i nomog u I . de 



Hoiline 0700/555 660 00 (0, 1 2 €/mi( 



CO. Preis in € 



30 



n 



Sproche 
Spiel/Ha ndbjch 



Idsol fijr 

Fans von Mad TV 



Alternative Vol I preis 
Prime Time 



(en, 30 €,05/2006:31) 



Alternative Budget 
Mad TV 



|M. 5 e, -/-) 



SYSTEM-CHECK 



hstolialionsgrofie 



250 MB 



Aufloiung 1 .02^x768 CPU 800 MHz 

Grdikkarle Rodeon 8500 RAM 256 MB 

Auflbsijng 1,024x768 CPU 1,2 GHz 

Grofikkarte Rqdeon 9500 RAM 51 2 MB 

Auflosung 1.024x768 CPU 1,8 GHz 

Grafikknrte Rodeon X800 RAM ] ,0 GB 




www. cy no m i le , de 



Februor 2007 | PC PowesPiay 



79 



IP&A/ER'iRLAY 




^NA^^ 



IPOWERIPIMY 

1 fllD 

1 LAWGZtlTSPAK 



WORLD OF WARCRAFT 
THE BUHNING CRUSADE 



WORLD OF WARCRAFT 
THE BURNING CRUSADE 

Fijr die einen sind es zehn Erfahrungsstufen, fur die anderen eroffnet die Erweiterung des 
erfolgreichsten Online-Rollenspiels eine vollig neues Universum. Wir haben uns fur Sie 
mit der halben Redal<tion durch die Scherbenwelt gel<ampft. 




Installation: 

Burning Crusade funk- 
tioniert nur zusammen 
mit dem Haup^ro- 
gramm. Beide zusom- 
men benotigen rund 
1 1 GB Platz. 

EinstellmogJichkeiten: 

Von der ofriziellen , 
Homepage konnen 
beliebige Sprochver- 
sionen nacntrdglich 
heruntergeladen wer- 
den (zirka 300 MB), 
Danic Skript-Unterstut- 
zung existieren zahl- 
reicne von Fans er- 
stellte nijteliche Erwei- 
ferungen (Addons). 
Auf oen Dotentragern 
befindet sich auOer- 
dem erne Version fiJr 
Apple- Computer 

Kopierschutz: 

Ketner. Es wird ein 
bezahlter WoW- 
Account benotigt. Die 
Freischaltung des Ad- 
dons ertolgt mit der 
beiliegenden Serien- 
nummer ubers Netz. 



MITEdb 

entertainment networ 



,deos der Startgebiete Bildergalerien, 
User-Tipps & Forendiskussionen 
f www. cy nomHe.de 



B^n^ 



PC PowerPlav I Feteruor 2007 






' cynamite.de 



WORLD OF WARCKAFT: THE BURNIING CRUSADE 



TEST 

ONUNE-ROLLENSPIEL-ADDON 




I 




■i Es ist nur ein kuzzer Ritt bis zum 
Dunklen Portal im Siiden der Verwus- 
teten Lande, nur ein paar Sekunden, 
bis wir durch das magische Wafaern 
treten und sich der Ladebalken fullt. 
Aber daiin finden wir uns in einer vol- 
lig neuen Welt wieder: Das Addon 
The Burning Crusade erweitert die 
World ofWarCraft lun einen riesigen 
Kontinent: die Scherbenwelt, Uner- 
forschte Dungeons barren mutiger 
Abenteurer, neue Verbiindete und 
neue Feinde in unbekannten Land- 
schaften von exotischer Schonheit. 
Zehn Mai will die Erfahrungsleiste 
gefiillt sein, bis wir uns vom bisheri- 
gen Stufenmaximum 60 aufs neue 
Endziel 70 hoch gekampft haben. Nur 
zehn Levels, Aber die andern alles. 

ZuruckaufAnfang 

So viel Neues The Burning Crusade 
aufbaut, ao viel Aites reilit es ein.Zwei 
Jahre sind vergangen, seit Blizzards 
Online-RoUenspiel seinen Erobe- 
rungsfeldzug angetreten hat. Zwei 
Jahre, in denen die Spieler jedenWin- 



kel der Fantasy-Welt von Azeroth und 
Kalimdor erkundet haben, immer auf 
derJagdnachbesserenWaffen,Amu- 
letten, Riistungsteilen. Um jeder neu- 
en Herausforderung gewachsen zu 
sein, die die Entwickler seitdem ein- 
gefiihrt haben. Frische Instanzen, 
mehr Quests, ganze Invasionen.Doch 
vergangene Heldentaten sind in der 
Scherbenwelt vergessen. Burning 
Crusade gleicht die Chancen aus, 
ebnet das Gefalle zwischen einge- 



FLIEGENDES REIHIER 



fleischten Fans mit epischer Ausrus- 
tung und Geiegenheitsspielern ein. 

FeindmeinesFeindes 

Schon auf unseren ersten Schritten in 
der Scherbenwelt werden wir Zeuge 
des epischen Kampfs zwischen Gut 
und Bose, der in der Welt von War- 
Craft tobt: Die Brennende Legion 
lasst ihre starkslen Damonen und H61- 
lenkrealuren gegen die Verteidiger 
von Azeroth und Kalimdor au&nar- 



Das fliegende Reittier ist dos neue Pres- 
tigeobjeKt in World of WarCraft. Ab 
Level 70 dijrfen Sie sich fur rund 800 
Gold in den Sattel so eines scfiicken 
Flitzers schwingen und forton die 
Scherbenwelt aus der Luft erkunden. 
Noch mehr - ndmlich rund 5.000 Gold 
- kosfef die schnellere, epische Ausfijh- 
rung. Dabei gibt es einiges zu entde- 
cken; einige der schwierigsten Instonzen 
erreicht man ausschliefjljch auf dem 
Luftweg. Druiden sind fein rous: Die 
lernen schon mit Level 58 die Flugform 
und verwondeln sich in einen Raben. 




www. cy nomi te . de 



Februof 2007 PC PowtBPmv 



81 



TEST 

ONUNE-ROLLEHSPIEL-ADDON 



WORLD OF WARCRAn: THE BURNING CRUSADE 



DIE NEUEN RASSEN 



BLUTELFEN 

Fraktion 
Fertigkeiten 

Startgebiet 



Horde 

Manaentzug, Schweigezauber, Bonus auf Verzoubern, 
Magiewiderstond 

Quel'Thobs, Hauptstadt: Silbermond 



Be5onderheit Die Blutelfen bringen Paladine in die Reihen der Horde, 




DRAENEI 

Fraktion 
Fertigkeiten 

Startgebiet 
Besonderheit 



Allranz 

Heilzouber, Trefferbonus, Bonus auf Juwelenschleifen, 

Schottenwiderstond 

Azurmytosinsel, Hauptstadt: Exodor 

Mif den Draenei konnmen Schamanen in die Reihen 
der Allionz. 




Die epjschen HottehCis mochen in der neuen Welt nicht mehr viel her, 
Hier flattert man standesgerecht auf Drache oder Fledermaus vor 




schieren. Denen bleibt nichts an- 
deres iibrig, als ihre Feindschaft 
voriibergehend zu vergessen iind 
ihre Krafte gegen die finstere Be- 
drohung zu bundeln - doch der 
Waffenstillstand snvischen Horde 
und Allianz brockelt, wie wir 
schon bald erfahren werden. 

Von Quest zuQuEsr 

Blizzard iasst uns nicht im Stich in 
der neuenWeU, sondern fiihrt uns 
iiber Quests durch das unbekann- 
te Land. Direkt vor dem Dunklen 
PortaJ erwarten uns Abgesandte, 
die uns fiir den Kampf gegen die 
Brennende Legion rekrutieren 
woUen und uns zum nachsten 
Flugpunkt schicken. Dort schwin- 
gen wir uns auf den nachsten 
Greifen cder die erstbeste Vam- 
pirfledermaus und Qattern nach 
Thrallmar oder in die Ehrenfeste. 
Die Vorposten von Horde und Alh- 



an2 mitten im Feindgebiet dienen 
uns als Basislager fiir die nachsten 
ein, zwei Erfahrungsstufen. Sehr 
schon: Statt zusammenhangloser 
Sammelaufgaben erwarten uns 
hier ofl ebenso lange wie span- 
nende Questreihen, die viel iiber 
die epische Hintergrundge- 
schichte verralen - aber wie frii- 
her nuT in schmucklosen Texten. 

Von den bekannten, auf Dauer 
diogen Auftragen der Bauart »T6- 
te 20 Wildschweine!« gibt es auch 
in der Scherbenwelt wieder leich- 
lich. Aber: Wir haben auf der H61- 
lenfeuerhalbinsel, in Nagrand und 
all den andeien neuen Gebieten 
auch einige der aufregendsten 
und ungewohnhchsten Abenteuer 
bestanden, die wir je in World of 
WarCraft erlebt haben. 

Einmal fbegen wir auf einem 
Greifen iiber die Sammelpunkte 
der Brennenden Legion hinweg 



Boxen-Check 




1 


Collector's Edition (CE), 
CO, 1 00 Euro 


2 


Sfandard-Ausgobe (SA), 
ca. 35 Euro 


3 


Aribook (CE} 


4 


DVD mil Making-oF (CE) 


5 


zwei Sommelkarten-Startsefs, 
drei exklusive Karlen, 
Anieitung (CE) 


6 


Mauspad (CE) 


7 


Soundtrack (CE) 


8 


Anieitung (CE und SA) 



Spie!-CDs (CE und SA, 
SA zusatzlich mit DVD- 
Version) 



82 



PCPowERPLftv I Februar2007 



www.cynami 



te.de 



WORLD OF WARCIIAFT: THE BURNIING CRUSADE EI 



SPIELER GEGEN SPIELER 



Viele der ursprijnglich fijr Burninq Crusade geplanten Verbesserungen 
im Kampf Spieler gegen Spieler hat Blizzard bereits im VorFeld mil 
2 Potches implementiert. Die Erweiterung bringt dennoch interessante 
Neuerungen. Insbesondere beim freien PvP, wo die Helden nicht ouf 



cbgetrennten Schlachrfeldern, sondern in den reguldren Spielzonen 
gegeneinander antrefen. Meistens geht es dorum, der gegnenschen 
Froktion Ressourcen oder AuBenposten obzujagen. Es wtnken spezielle 
Belohnungen, zusafztich zu den regularer PvP-Schdtzen. 




h Nagrand erobern wir Flugposten, slijrzen 
uns mit Flugtieren auF die Bosisloger der Horde 
oder Allianz und werfen Bomben 



Die Ubersichtskarte zeigt on, welche Frokfion 
welche Poslen kontrotliert. Die Konfrolle bringt 
Vorteile fur olle Spieler (Buffs). 



Hier in den Wdldern von Terokkar ringen Hor- 
de und Allianz um die Kontrolle dieser strate- 
giscb wicfitigen Turme und AuBenposten. 



und beharken die Damonen aus 

der Luft. Ein andermal wuseln wir 
hinter Sumpfriesen her, um Stuhl- 
proben (!) einzusammeln. In Te- 
rokkar stobern wir einen durch- 
geknallten Druiden auf, der uns 
mit dauernden Gestallwechseln 
fast selbst den Verstand raubt. 

ElFENGUICHE PALADINE 

Noch schonere Quests haben wir 
allerdings auf der Azurmythos- 
Insel gefunden, dem Startgebiel 
der Draenei; einige der Abenteu- 
er sehen Sie in unserem Video 
))Neue Freunde, alia Feinde« auf 
DVD-Die blauen Riesen schliefien 
sich in Burning Crusade als fiinf- 
te spielbare Fraktion der Allianz 
an. Mit ihnen durf en AUianz-Spie- 
ler ktinftig auch den Weg der 
Schamanen beschreilen; diese 
Hybriden waren bislang der Hor- 
de vorbehalten. Die Anhanger 



Thralls rekrulieren dafiir ab sof ort 

Paladine alsVorzeige-Fechterdes 
neuen Volks der Blutelfen (mehr 
dEizu im Kasten gegeniiber). Fine 
ganzlich neue Klasse bringt die 
Erweiterung leider nicht. 

ElNFACHSCHfiN 

Doch zuriick in die Scherbenwelt. 
Mit den sieben neuen Zonen ha- 
ben sich Blizzards Grafiker selbst 
iibertroffen. Zwai macht Burning 
Crusade aus dem technisch ver- 
allelen World of WarCzaft keln 
Shader-Wunder. Aber eine so 
stimmige Fantasy-Welt, so ein- 
drucksvolle Polygon-Palaste hat 
einfach kein noch so aktuelles Op- 
tik-Wunder zu bieten - auch nicht 
Gothic 3 Oder Oblivion. 

World ofWarCraft hat einfach 
seinen ganz eigenen, unverwech- 
selbaren Stil. Die saftig griinen 
Ebenen von Nagrand. die riesige 



Hauptstadt Shattrath, die zwielich- 
tigen Walder von Terokkar, die 
schroffe Schbnheit des Scher- 
grats, die verschnorkelten Bauten 
der Blulelfen ... einfach fantas- 
tisch. Aber Sie miissen sich nicht 
auf unsere Reiseberichte verlas- 
sen, iiberzeugen Sie sich einfach 
anhand imserer Videos auf DVD. 

Wo so viel Licht ist, bleibt ein 
wenig Schatten allerdings nicht 
aus: Unbekannte Gegner finden 
wir in der Scherbenwelt niur sel- 
ten, was nicht nur grafisch, son- 
dern auch spielerisch enttauscht. 

FIJNF Freunde 
undderBlutkessel 

Nicht nur optisch zu den schdns- 
ten Platzchen in Burning Crusa- 
de gehdren die iiber 20 neuen In- 
stanzen, die Blizzard mit dem Start 
der Erweiterung auf dem alten 
und dem neuen Konlinent eroffnel 



hat. Eine bunte Mischung aus ver- 
gleichsweise schnellen Gefech- 
ten fiir fiinf Helden und epischen 
Schlachten fiir zehn oder 25 Teil- 
nehmer. Letzlere konnten wir auf- 
grund des begrenzten Zeitfens- 
ters fiir den Test leider noch nicht 
entern- dorl fangt der SpaB nam- 
iich erst ab Level 70 an. 

Vom Weg dorthin kdnnen wir 
aber viel Gutes berichten. Etwa 
dass die Entwickler den Schwie- 
rigkeitsgrad eine Stufe zuriickge- 
schraubl haben. sodass auch 
Abenteurergruppen mit durch- 
schnittlicher Ausriistung oder 
suboptimaler Klassenzusammen- 
stellung Chancen haben. Dass die 
Kampfe zielgerichteter und ab- 
wechslungsreicher ablaufen, 
meistens weniger »Trash« aus 
dem Weg zu raumen ist. also 
schwache Monster, die viele der 
alten Instanzen kiinsthch in die 




Rare und episcfie Gegenstdnde fioben oft Plotz fiJr Edei. 
links}, die sie dfinlicfi wie Verzouberungen oufwerten. 



izzard sport nicfit mit Filmanspieiungen; Hier wofinen wir einer Dd- 
monenoustreibung bei, die uns frappierend an Der Exorzist erinnert. 



www.cynamile.de 



Februo' 2007 | PC PowerPlav 



83 



TEST 

ONLINE-ROLLENSPIEL-ADDON 



WORLD OF WARCRAFT: THE BURNING CRUSADE 



TECHNIK-CHECK 




Burning Crusade in 800x600x32 unci mit minimalen- Details. 




RAM 128 



256 512 



768 1 .024 



] .536 Instalbliansgrolie 
II GB 



MHj: CPU 


bis 1.200 


1.200 bis 1 600|l.e00his2 200|2 400bis2 800 


ob 3.000 




1 1 1 


Gefcrce 2/4 MX 
Radeon 7500 


nicht moglich 










hohe Detciils 


Getofce 3/4 
Radeon 8500/9000 




hohe Details 


hohe 


:'6e-32 


Geforce 5x00/6200 
Radeon 5500/9600 
Radean XbOO 












^^^^m \mix^i>m-i 


1 024.768-32 


IMiltHIAHIM 


aorjK600.32 

mm Oetfji!' 


liohe Details 


hohe pelaili 


hohe Detoils 


GeiofCB 6600/7300 
Radeon X700/1300 
Radeon 9700/9800 


hohe Details 


1.280)it.024)i33 




max Details 




Geforce 7600 OS 
Radeon X 1 600 


f 


PSBI^nSSEl^ 


: 


liliWIBWBW 


man. Details 




max. Detail; 


Gebrce6eOOGT/UI. 
Geforce 7600 GT 
Radeon X80O/X850 


im^^HpSOx 1 .024x32 

ma X Deta i 1 i 


^^ 


mox Details 


Geforce 7800/7900 
Radeon XI 800 


tj 1,260x1.024x32 
max. Details 


msmms 

max. i5elails 


IIMJIIAMIM 

max. Details 















mit der Dimeniionsn der Landschahen, Gebaude und Instonien smd ouch die Hardware-Anlotderungen ge- 
sliegen - doss Warld of WarCroh IliJssig Iduft, bedeittet olso nicht, doss es das Addon oul (hrem Rechner 
ouch lut; wir slellen etwa 20% mahr Leislungshunger iest 

durcfis Abschalten der Stioder-Detoils und der KontEngldttung ISsst sich am meisten Leislung rousholen 



der Fensler-Modus laull nicht auf |edem System feWerfrt 




Burning Crusade bringt bessere Quests. Auch wenn es noch genijgend 
Liefer- und Abschussauftroge nach Schema F gibt 



Lange Ziehen. Dass dafiir die Du- 
elle mit den Endgegnern umso 
spannender gestaltet sind. Dass 
die Verliese schon mit der Ge- 
schichte von World of WarCraft 
verwoben sind. Dass die Beloh- 
nungen fairer verteilt werden, die 
Quests uns durch die Dungeons 
begleiten und noch viel mehr. 

EiNSTIEG ERLEICHTERT 

GenereU hat Blizzard in The Bur- 
ning Cursade vie! dafiir getan, 
World of WarCraft wieder etwas 
einsteigerfreundlicher zu ma- 
chen. Etwa mit dem Suche-nach- 
Gruppe-Menii, das die Fahndung 



nach Gefahrten fiir Instanzen und 
Aufgaben deutlich erleichtert. 
Oder durch die liberaibeiteten 
Berufe, die weniger Zeitaufwand 
fordern, gleichzeitig aber vielfach 
niitzHchere Gegenstande bereit- 
halten. Allen voran die neue Lauf- 
bahn des Juwelenschleifers. Ein 
iiberarbeitetes Interface suchen 
wir allerdings vergebens. 

Auch die Spieler-gegen-Spie- 
!er-Gefechte (PvP) werden zu- 
ganglicher. Dank Server-uber- 
greifender Schlachtfelder {weni- 
ger Wartezeit), dank neuer Karten 
und Arenen, weil die Scharmiitzel 
viel stimmiger in die Welt einge- 







SUSANNE 
BRAUN 



Glucklich und traurig zugleich 

Die Scherbenwelt hot eine un- 
qloublich dichte Atmosphdre, do 
freue ich micK wirklicn ouf die 
ndchsfen Level, die neuen Gegen- 
stande, neue Abenteuer in neuen 
Dungeons. Zwei Dinge geFallen 
mir aber weniger. Blizzard hdtte 
meiner Meinung nach sehr viel 
mehr aus den Quests mochen 
konnen. Gerade mal eine Quest 
hat mir im ersten Londstrich gut 
geFallen; das isf sehr, sehr wenig. 

Zweiter Kritilcpunkt: Ich werde 
das Gefuhl nicnt los, doss spdtes- 
lens in einem halben Jahr alles 
wieder beim Gleichen ist. Doss 
mich nur Schlachtzuge weiter- 
bringen, und ich sonst nichts zu 
tun Tiabe. AuBer vielleicht das 
Langweiltgste der Welt: Ruf sam- 
meln. Blizzard, fiJrs nachste Ad- 
don bitte vormerken: Mindestens 
eine neue Klosse, donke! 



Meine Wertung 



91 



o 



MARTIN 
DEPPE 



Jetzt auch fiir Normalos 



Mir mit 39 anderen Wahnsinni- 
gen die Ndchte in Instonzen um 
die Spitzohren zu houen, dos war 
nie mein Ding. Ich spiele lieber so- 
lo oder in eingespielten Hobby- 
gruppen - una in genou diese 
Richlung hat Blizzard das Addon 
entwickelt. Also geht's mit Kollege 
Simon und Michoel wEarly" Erl- 
wein samt besseren Hdlften durchs 
Blutelfengebiet, weil ich wider 
besseren Wissens doch wieder ei- 
nen Charckter ongefongen habe. 

Der erste Lohn winkt bereits nach 
ein paar Levels [WoW-Hosser bit- 
te nicht weiterlesen): Mein Antritts- 
besuch in der Hauptstadt Silber- 
mond gehort zu den schonsten 
Augenblicken meines gesomten 
Spieler-Lebens- Man mag Blizzard 
Mainstream und Forderung der 
Spielsucht vorwerfen - ihr Ge- 
somtwerk ist trotzdem genial. 

Meine Wertung i^"» 



84 



PC PowERPiAY Februar 2007 



WORLD OF WAItCRAFT: THE BURNIING CRUSADE 



ONLINE-ROLLENSPtEL-ADDOH 




Krieg der Welten; Jede Zone (hier: Zangarmarschen) hat ein onderes 
Thema, das sich in den Geschichten dort wiederspiegelt, auch optisch. 



1 BURNING CRUSADE: 


KAUFEN ODER NICHT? 


Sollten Sie kaufen ... 




Sollten Sie nicht kaufen ... 


... urn nicht den Anschluss in 
World of WorCroft zu ver- 


... falls Sie 
ocht Mil 


meinen, ein Spiel mil 
onen Spielern kann 


passen 

... weil das beste Online- 
RoDenspiel domit ^ 
noch besser wird A 


^ 


gar nicht gut sein 

... wenn Ihnen World of War- 
Craft bislong nicht 
J gefallen hat; Bur- 


... wenn Sie endlich u 
wissen wollen, ^K 
wovon alle ^^^^n 


b 


k { 


1 ning Crusode bn- 
' dert nicfifs Grund- 
L legendes 


reden ,^^^^H 


\ 


K.'^^ 


1 ... wenn Sie gero- 
^ de versucnen, 
1^ von Ihrer Sucht 


^fl 


\ 

M 


r ^^^ 


^VV 


f^ 


kr*^^- 


^■^ loszukommen 


A 


f 

4 


f^^yi 


I 



bunden sind, weil die Belohnun- 
gen einfacher zu eriangen sind. 

Apropos Belohnungen: Das 
stressige »Farmen« von Riif haben 
die Entwickler ebenfalls abgemil- 
dert. Bis man bei den Fraktionen 
der alten Welt wie der Argentum- 
dammerung oder der Holz- 
schlimdfeste genugend Ansehen 
erreicht hatte, um deren begehrte 
Waren erwerben zu diirfen, ver- 
brachtemanmitunterWochenmit 
eintonigen Wiederholungen ein- 
imd derselben Aufgabe. Die 
Clans und Parteien der Scherben- 
welt sind viel schneller gut auf uns 
zu sprechen, so lange wir beim Le- 




DAVID 
BERGMANN 



WTB Freizeit 



GroBer, schoner, besser - klingt ob- 
gedroschen, war aber genau die 
richtige Entscheidung. Blizzard hat 
World of WarCraft nicht revolutio- 
nierl oder komplett umgekrempelt, 
aber genau do nachgebessert, wo's 
notig war. Questbelohnungen sind 
endlich brouchbar, Berufe haben 
eine echte Daseinsberechtigung, 
und die Masse an neuen Instanzen 
beschoffigt selbst Hardcore-Roider 
mehrere Monote. 

AuBerdem mochte ich den Grafi- 
kern von Blizzard personlich die 
Fijfie kijssen. The Burning Crusade 
ist fur mich einfach das schonste 
Spiel seit Jahren! Auch wenn es in 
Sachen Server-lnfrastruktur hier 
und da vielleicht noch etwas hakt 
und die rigorose Eindeutschung ei- 
ne Katastrophe ist, bleibt World of 
WarCraft verdient das derzeit bes- 
te Online-Rollenspiel. 

95 



Maine Wertung 



vein die entsprechenden Quests 

absolvieren. Und wieder sind die 
Pramien weit machtiger als fruher. 

GruwistdasneueLila 

Wie eingangs erwahnt: Burning 
Crusade ebnet das Gefalle zwi- 
schen Gelegenheitsspielern und 
eingefleischten Fans. Denn was 
wir in der Scherbenwelt so alles 
gefunden haben - in Instanzen, 
bei Quests, bei simplen Kampfen 
oder nach PvP-Schlachten - lasst 
die bislang verfugbare Ausriis- 
tung verdamml alt aussehen. 
Selbst Waffen und Riistimgen aus 
den schwersten der alten Dunge- 



RUDIGER 
STEIDLE 




ons, etwa Naxxramas, halten kaum 
langer als bis Stufe 66. 67. Die 
meisten Spieler werden ihre lieb 
gewonnenen Schatze schon viel 
friiher austauschen. 

KeinSchluckauf 

Nach einigen schlechten Erfah- 
rungen mil grofleren Updates und 
Anderungen der jtingsten Vergan- 
genheit, hatten wir ein zum Start 
von Burning Crusade eigenthch 
mit zumindest kleinen techni- 
schen Pannen gerechnet. Doch 
Blizzard hat uns positiv liber- 
rascht. Die Urasteliung kurz vor 
Mitternacht am 15. Januar klappte 



reibungsloa. Nur einige wenige 
Server kamen ins Stottem, als tau- 
sende Spieler die HoUenfeuer- 
Halbinsel sttirmten. 

Grund zu klagen haben aller- 
dings die Kaufer der europai- 
schen Sammleredition (siehe Kas- 
ten). Denn an das versprochene 
exklusive Haustier konunen die 
Kunden nur sehr umstandhch: per 
Kaufbeleg und Post nach Frank- 
reich. Ansonsten aber hat Blizzard 
mittlerweile wohl auch technisch 
den Bogen raus. Burning Crusa- 
de macht World ofWarCraft noch 
besser - in jeder Beziehimg. 

Riidiger Steldle 



Macht Gutes noch besser 

Ich bin ersf spot in die World of 
WarCraft eingetaucht, und obwohl 
ich das Spiel schnell lieben gelernt 
habe, hatte ich auch manches zu 
mdkeln. Burning Crusade merzt 
viele meiner bisherigen Kritikpunkte 
aus. Endlich sind die Berufe mehr 
als nur Zeitvertreib, die Kdmpfe der 
Spieler dramatischer, Instanzen und 
Abenteuer fur Normalspleler wie- 
der zugdnglicher, 

Andere Schwdchen bleiben: Etwa 
dass ich mir die eigentlich wunder- 
schdne Hintergrundgeschichte 
mijhsam zusammensuchen muss, 
dass die meisten Quests nach dem 
gleichen Muster oblaufen, dass ei- 
nigen Klassen oufregende Fdhig- 
keiten jenseits Level 60 fehlen. Alles 
in allem macht Burning Crusade 
das beste Online-Rollenspiel noch 
besser, aber noch nicht perfekt. Ich 
hoffe auf Warhammer Online. 




Meine Wertung 



84 



M,jllir.li/^r EInzel-PCil ^ 

ln(ernel j>lij O'JO ipiyler) Netzwerk !- 3 



kaum Verbesserungen bej der Bedienung 
tnachl viele alte Inhalle nutzlos 



ENZELNOTEN 



Graljk 



Sound 



IDD 



Sleue'ung 



inan 



Almosphdre 



in' 



Singlepbyer 




nile.de 



Febrvor 2007 | PC PowerPlay 



85 



GOTHIC 3 [1.12] 



GOTHIC 3 (1.12) 

Mit dem neuesten Patch schicken wir das deutsche 
Mega-Rollenspielein letztes Mat auf den Priifstand. 



^H In del Oktobei-Ausgabe tes- 
ten wir Gothic 3 zum ersten Mai, 
verzichten aber angesichts zahl- 
reicher Bugs auf eine Endwertung. 
Noch haben die Entwickler Zeit, 
die Fehler zu beheben. Als die Rol- 
lenspiel-Hoffnungam IS.Oktober 
erscheint, sind die meisten Man- 
gel immer noch vorhanden, auch 
die ersten Patches bringen keine 
Besserung.Wir quittieren das De- 
bakel mit einer Durchschnittswer- 
tung von 67 Punkten. Ein Teil der 
riesigen Fangemeinde ist sauer 
auf Entwickler und Publisher, an- 
dere sehen iiber die Probleme 
hinweg und genieflen die durch- 
aus vorhandenen spielerischen 
Vorzuge. Wir versprechen Ihnen, 
Gothic 3 in einer spateren Ausga- 
be eine dritte Chance zu geben. 

Keine offenenFragen 

Mit dem letzten Patch {aufVersion 
1.12) 30llen die meisten techni- 
schen Schwierigkeiten behoben 
sein. AuBerdem haben die Ma- 
cher viele inhaltliche Schwachen 
ausgebessert, Quests repariert, an 



der Spielbalance geschraubt, 
Komfortfunktionen eingeiiigt. Die 
Patch-Beschreibungen umfassen 
mittlerweile mehrere Seiten. 

Und tatsachlich sind wir m. 
Nachtest iiber deutlich weniger 
Abstiirze gestolpert, haben uns 
uber die verbesserte Perfor- 
mance genauso gefreut wie iiber 
komf ortablere Kampfe und robus- 
tere NPCs.Wir hatlen keine kaput- 
ten Spielstande zu beklagen, 
kaum noch offene Fragen im 
Ouestlog. Kurz: Gothic 3 1.12 ist 
ein wesentlich besseres RoUen- 
spiel als Gothic 3 in der ur 
sprtinglichenVerkaufsfassung. 

Tuning-TippsimNetz 

Zwar ist Gothic 3 tmmer noch 
rechi pingeUg, was Hardvrare und 
Treiber anbelangt. lasst sich aber 
mit Feintuning auch bei exoti- 
schen Konfigurationen zur Zusam- 
menarbeit iiberreden. Tipp: Das 
Tuning-Tool auf www.worldof 
gothic.de leistet technisch weni- 
ger Versierten gute Dienste. 

Riidiger Steidle 




7is0SHnnnuE 



*3.^-^ - 




Im KampfgetiJmmel .: . :■■ wir jetzt ntcht mehr ou5 Versehen au( 
Verbijnaete statt auf Gegner ein. Die Orks bleiben im Fokus. 




Wenn wir mit NPCs auf die Pirsch gehen, halten sie feindlichen 
Attccken jetzt longer Stand und rennen nicht mehr stur gegen Wdnde. 



i 



MARTIN 
DEPPE 



Noch nrcht ganz einwondfrei 



Alle Bug5 haben die Moclier noch 
nicht ausgerauchert. Gleich beim 
zweiten Versuch nach dem Potch 
wollte Gothic 3 nicht: »Game.dll 
nicht gefunden,« Trotzdem mocht 
die neueste Version einen wesent- 
lich runderen Eindruck. 

Dos Kompfsystem fand ich im zwei- 
ten Teil zwar besser, aber nach dem 
Feintuning funkfionierf auch das 
neue ganz ordentlich: Endlich kann 
ich richtig blocken, und es brmgt 
was, wenn ich hin und wieder mol 
zum Power-Angriff aushole - nicht 
nur nonstop rechtsklicke. Fiir mich 
kommt Gothic 3 aber bei weitem 
nicht an Oblivion heron: Dos macht 
(in der englischen Version) einfoch 
einen runderen, ausgereifteren Ein- 
druck. Und die Schwertduelle sind 
dort wesentlich spannender. Dafijr 
hat Gothic 3 die outhentischere 
Fantasy-Welt und coolere Figuren. 

Metne Werhjng # # 




RUDIGER 

STEIDLE 



Worum nicht gleich so? 

Uber die jetzt noch vorhandenen 
Technikschwdchen von Gothic 3 
kann ich hinwegsehen. Dafur treten 
jetzt monche spielerischen Defizite 
umso deutlicher zu Toge. Beispiels- 
weise, doss ich mich nirgendwo so 
richtig heimisch fuhle, sondern im- 
mer weiterziehe von Sladt zu Sfadt. 
Immer wieder ahnliche Aufgoben 
hinter mich brlnge. Und kaum ech- 
te Personlichkeiten kennen lerne 
wie in Gothic 2. Und das quasi 
nicht vorhondene Finole enttduscht. 

Die jijngsfen Updates machen aus 
Gothic 3 Fiir mich ein sehr gutes 
Rollenspiel mit einer wunderscho- 
nen und stimmigen Welt, mit vielen 
spannenden Quests, mit hohem 
Wiederspielwert {ndchstes Mai als 
Magier!), Aber der zweite Teil 
bleibt fiJr mich der Hdhepunkt der 
Serie - zumindest bis dereinst Got- 
hic 4 erscheint und alles gut wird. 



Meine Wertung 



80 




J'*f Sprache 
Jon I — i Spiei/Handbuch 



USK-Allers- Z 
einstufung 



Schwierigkeil I ' 1 H 
3 Stufen; mlltei'bis sehwer 



emplohlene 
Sleuerung 



Mulli player 
Internet |- Spieler) 



EINZEINOTEN 



Einzel-PC (- Sptelet) 
Netzwerk (- Spialef) 



Ideol (iJr 
Miltelalterfan& 



Allerralive Vollpraii 

Oblivion [cQ. 40 €, 05/2006: 87] 



Altefnoiive Budget 
Gottiic2 



(cQ,5€, 12/2004:911 



SYSTEMCHECK 



Instalbtionsgroiie 



4,4 GB 



Auflosung 800x600 CPU 2,2 GHz 

Grofiliko<te Geforce 6600 RAM 5 1 2 MB 

AjflSsung 1.024x768 CPU 3,0 GHz 

Grafiltbfte Geforce 7600 RAM 1 ,0 GB 

AuRosLPfig 1.260x1-024 CPU 3,6 GHz 

GrafikbriB Geforce 7900 RAM 2,0 G8 



riesige, lebendige Spiel welt 



fantostiicher Soundtrack 



gule, toll verlonte Dialoge 





9 




9 




7 




8 



Muitipbyer aaQQDODnnn 



' teils umjldndliche Bedienung 



■ hode Hordwareonforderungen 



Story schwachell stellenweise 



SDurcfischnilts- 
Wertung der Tester 



86 



PC PowerPiay I Februor 2007 



www, cy nom its . de 




Wie im ersten Sam & Max miJssen Sie in einem Minispiel Ratten an et- 
nem Spielautomaten aufmischen, Diesmcl wjrd scharf geschossen. 



Wer sich mit der Maha aniegt, lebt gefdhrlich. Hier Icuert ein zwielich- 
tiger Geselle unseren Helden im BOro auf. Ob das eine gute Idee war? 



SAM & MAX: 

EPISODES 



Rekordversuch: Die Mafia infiltrieren, 
Sybill toten, Max zu Grabe tragen - 

in nicht einmal zwei Stunden. 



! HUMOR 



SAM & MAX 
EPISODE 3 



^H DemKommissaristeinMaul- 

wurf abhanden gekommen, der 
im »Ted E, Bears Mafia-Free Play- 
land and Casino<( nach dem Rech- 
ten sehen sollte, Und wer ware fiir 
eine Rettungsakfion besser ge- 
eignet als das unauifalUgste Poli- 
zei-Duo aller Zeiten ... Sam & 
Max? Recht schnell miissen die 
beiden allerdings feststellen, dass 
die Spielhblle sehr wohl von der 
Spielzeug-Mafiaunterwandertist. 
Schliminer noch: Um den Maul- 
wurf zu finden, miissen Sam und 
Max selbst zu Mafiosi werden - 
und dafiir die Aufnahmepriifung 
bestehen. Und um die dreht sich 
die dritte Folge namens The Mo- 
le, The Mob and The Meatball 
dann auch in der Hauptsache. 

MordundTotschlag 

Um nicht erkannt zu werden, ver- 
kleidet sich Kramer Bosco als 
Franzose, verkauft abet auch dies- 
mal wieder ein Gadget, das wir 
zum Weiterkommen brauchen. Sy- 
bill verdingl sich jetzt als kaufliche 
Kronzeugi-n, und ist dabei dum- 
merweise der Mafia ein Dorn im 
Auge - wir sollen sie liquidieren, 
Oder den Mord zumindest mog- 
lichst realistisch inszenieren. Ratte 



Jimmy ist nach einer kurzen Aus- 
zeit auch wieder dabei und dreht 
krunune Dinger. 

Die dritte Episode setzt auf Run- 
ning Gags und steht in besterTra- 
dition der beiden Vbrganger: die 
Ratsel kinderleicht, der Humor da- 
fiir herrhch bissig. Der Hohepunkt 
fiir die Lachmuskeln: Max tauscht 
gefiihlle fiinf Minuten lang theatra- 
lisch seinen Abgang vor, nachdem 
wir mit einer Platzpatrone auf ihn 
gefeuert haben. 

DiEWAHRSCHEiNLICH 

KiJRZESTE Episode DER Welt 

Wenn Ihnen die beiden Vorgan- 
ger gefallen haben, fiihrt an The 
Mole, The Mob and The Meat- 
ball kein Weg vorbei. Machen Sie 
sich allerdings auf eine kieine Ent- 
tauschung gefasst: Die dritte Folge 
ist selbst im Rahmen des Episo- 
den-Konzepts extrem kurz. Halb- 
wegs erfahrene Spieler beenden 
die Undercover-Operation in we- 
niger als eineinhalb Stunden und 
warten darm auf Episode 4. Die 
tragt den klangvollen Titel Abe 
Lincoln Must Die! und soil laut 
Entwickler Telltale Games in 
knapp einem Monat erscheinen. 
David Bergmann 



i 


DAVID 
BERGMANN 


^i^ SUSANNE 
||^ BRAUN 

1 \ 


Kiirzer geht's nimmer 

Wieder ein weiteres Happchen, 
wieder habe ich gelacht, wieder 
war es viel zu schnell vorbei. Dies- 
ma! ubrigens tatsachlich viel zu 
schnell - The Mole, The Mob and 
The Meatball ist mir selbst im Rah- 
men des Episoden-Konzepts deut- 
lich zu kurz geraten. 

Dafiir entschddigt der Humor, der 
nun wieder besser zundet als in 
der zwelten Folge. Insgesomt ist's 
eine wijrdige Fortsetzung, FiJr den 
ndchsten Monat wijnsche ich mir 
ober wieder ein bisschen mehr 
von Allem. 

Meine Wertung 04 


Hoppalai 

Diese Sam & Max-Episode ist org 
kurz geraten. So kurz, dass icn 
nach anderthalb Stunden auf mei- 
nem Rechner nach Dateien ge- 
sucht habe, die vielleicht verloren 
gegangen sind. Leider habe ich 
keine mehr gefunden, und das fin- 
de ich trotz Serienkonzept richtig 
blod - ich habe nicht einmal zwei 
Stunden long gerotselt. 

Die Gogs sind kiasse, die Rdtsel 
dafur ober keine Herausforde- 
rung, Ich hoffe auf mehr Knobel- 
spoB im nachsten Teil, sonstwird's 
zum Ende der Serie recht mou. 

Meine Wertung O^ 




Herslellst 
Telltale Games 



Wsbsoite www.tell talegames.com/MmQndmax 
Hotline www, telltalegame5.com 



Ideal (ijr 
Tierliebhober 



Alternative Vollpreis 

Runoway 2 |ca. 35 €, 1 2/2006: 661 



Alterrotive Budget 

Ankh Special Edition (ca. 20 €, 09/2006: 



SYSTEM-CHECK 



lrisloilDtioiisgr5lie 




www cynamite.de 



Febfuor 2007 | PC PowebPlav 



87 



TEST 

BUDGET-SPIELE 



AKTUELLEBUDGET-SPIELE 



SPIEL CA. PREIS PATCH ANBIETER GENRE TEST IN WERTUNG| 


lk:< inF.im II 


ANKH [Special Edition) 


10 EURO 


- 


Ak Tronic 


Adventure 


September 2006 


88 


ANNO 1503 


10 EURO 


1 ,04.02 


Koch Media 


Aufbau-Strategie 


Dezember 2005 


83 


BLITZKRIEG 2 


10 EURO 


1.5 


Ak Tronic 


Echtzeit-Taktik 


Oktober 2005 


85 


BROTHERS IN ARMS 


10 EURO 


1.11 


Ak Tronic 


Taktik- Shooter 


April 2006 


81 


COLIN MCRAE RALLY 2005 


10 EURO 


1.1 


Koch Media 


Rennspiel 


- 


88 


COSSACKS 2: BATTlf FOR EUROPE 


8 EURO 


- 


CDV 


Eckzei^■iaktik■Addon 


Juli 2006 


62 


DEUS EX 2 


10 EURO 


1.2 


Ak Tronic 


Action-Rollenspiel 


- 


80 


DIM RACE DRIVER 2 


10 EURO 


1.2 


Koch Media 


Rennspiel 


Juni 2005 


85 


EARTH 2160 


10 EURO 


1.38 


Koch Media 


Echtzeit-Strategie 


Juli 2005 


79 


FAR CRY (dt.) 


10 EURO 


1.33 


Ak Tronic 


Ego-Shooter 


September 2005 


88 


FREEUNCER 


10 EURO 


1.4 


Ak Tronic 


V^eitraumspiel 


Mai 2005 


85 


MAX PAYNE 2 


10 EURO 


1.01 


Ak Tronic 


Actionspiel 


- 


87 


OUTRUN 2006 


10 EURO 


- 


Ak Tronic 


Rennspiel 


Juli 2006 


65 


PANZERS 2 


10 EURO 


1.06 


Ak Tronic 


Echfzeit-Taktik 


August 2005 


84 


QUAKE 4 (dt.) 


10 EURO 


1.3 


Ale Tronic 


Ego-Shooter 


Dezember 2005 


83 


ROME TOTAL WAR 


10 EURO 


1.5 


Ak Tronic 


Strategiespiel 


September 2005 


86 


SACRED; UNDERWORLD 


10 EURO 


2.2.5 


Ak Tronic 


Action -RPG- Addon 


April 2005 


81 


SERIOUS SAM 2 

SHAHERED UNION 


10 EURO 


2,070 


Ak Tronic 


Ego-Shooter 


Juli 2006 


83 

82 


10 EURO 


- 


Ak Tronic 


Run den -Taktik 


November 2005 


SIUNT HUNTER 3 
THE MOVIES 


10 EURO 


1.4b 


Ak Tronic 


U-Boot-Simulation 


April 2005 


82 


10 EURO 


1.1 


Ak Tronic 


Wirlschaftssimulation 


August 2006 


88 


TORINO 2006 


10 EURO 


- 


Ak Tronic 


Sportspiel 


Februor 2006 


80 


ACT OF WAR 


15EUR^ 


1.06 


Rond 


3media 


Echtzeit-Strategie 


September 2006 


86 


BROTHERS IN ARMS: EARNED IN BLOOD 
CALL OF CTHULHU 


15 EURO 


1.03 


Rondomedia 


Taktik-Shooter 


November 2005 


83 


16 EURO 


-- 


Rondomedia 


Actionspiel 


April 2006 


78 


COMMANDOS STRIKE FORCE 


20 EURO 


1.2 


Eidos 


Taktik-Shooter 


Marz 2006 


84 


CSI: MORD IN 3 DIMENSIONEN 


16 EURO 


1.1 


Rondomedia 


Adventure 


Juni 2006 


72 


EVERQUEST 2 


15 EURO 


Auto-Update 


Rondomedia 


Online-Rollenspiel 


Juli 2005 


84 


GTR 


20 EURO 


1.4.0.0 


Electronic Arts 


Rennspiel 


Dezember 2004 


91 


ONIMUSHA 3 


16 EURO 


1.1.0.0 


Rondomedia 


Actionspiel 


April 2006 


82 


PRINCE OF PERSIA 6 


15 EURO 


- 


Rondomedia 


Action-Advenfure 


Dezember 2006 


86 


PRO EVOLUTION SOCCER 5 


20 EURO 


- 


Konami 


Sportspiel 


Mai 2006 


91 


RUSH FOR BERUN 


20 EURO 


1.20 


Deep Silver 


Echtzeit-Taktik 


Juni 2006 


80 


SIM CITY 4 [Deluxe Edition) 


15 EURO 


1 .0.272.0 


Electronic Arts 


Wirtschoftssimulation 


- 


82 


SPELLFORCE 2 


20 EURO 


1.02 


Deep Silver 


Rollenspiel-Strotegie 


Januar 2007 


90 


SPUNTER CEa: CHAOS THEORY 


15 EURO 


1.05 


Rondomedia 


Schleich-Action 


September 2006 


88 


STILL LIFE (Special Edition) 


20 EURO 


-- 


Dtp 


Adventure 


Juni 2005 


75 


THE MOMENT OF SILENCE (Special Edition) 


20 EURO 


2 


Dtp 


Adventure 


September 2005 


81 


WORLD OF WARCRAFT 


20 EURO 


Auto-Update 


Vivendi 


Online-Rollenspiel 


Juli 2006 


95 


II bis 30 Euro 




^H^^^l 


DARKSTAR ONE 


30 EURO 


1.1 


Ubisoft 


V^eltraumspiel 


Juni 2006 


88 


FEAR 
FIFA 06 


30 EURO 


1.3 


Vivendi 


Ego-Shooter 


Oktober 2005 


86 


30 EURO 


1.0 


Electronic Arts 


Sportspiel 


Oktober 2006 


82 


FUSSBAU MANAGER 06 


30 EURO 


2.0 


Electronic Arts 


Fufiball-Manager 


Oktober 2005 


89 


GTA SAN ANDREAS 
HALF-UFE 2 (dt.) 


30 EURO 


1.01 


Take 2 


Actionspiel 


Februar 2006 


92 


30 EURO 


Auto-Update 


Vivendi 


Ego- Shooter 


September 2005 


94 


NBA LIVE 06 


30 EURO 


- 


Electronic Arts 


Sportspiel 


Oktober 2005 


88 


NEED FOR SPEED MOST WANTED 


30 EURO 


1.3 


Electronic Arts 


Rennspiel 


November 2006 


88 


THE MOVIES 


30 EURO 


1.1 


Acfivision 


Wirtschoftssimulation 


August 2006 


86 



PC PawEBPiAy I Februor 2007 



www. cy nam i le . de 



COMPILATIONS 



AKTUELLE COMPILATIONS 




THRON DES BHAAL |Add 



Preis/Leistung 



BEFRIEDIGEND 




BATTLEFIELD 1942 WW 2 ANTHOLOGY 



Anbieler Electronic Arts 



CO Preii 



20 Euro 



Genre Mumplayer-Shcxiter 



USK 



□b 1 6 Jahre 



Spieie BAniEFIELD 1942 



82 



THE ROAD TO ROME (Addc 



79 



SECRET WEAPONS OF WORLD WAR 2 (Addo.) 80 



Preis/Leistung 



GUT 



CIVILIZAIION 

t iiKiivn 1 r S 


CIVILIZATION CHRONICLES (US) 


NEU 


AnbiEler Tolte 2 Preis 


60 Euro 


Genre Runden-Stralegie USK 


ob 6 Jahre 


Spiele CIVILIZATION 1 


67 


CIVILIZATION 2 


72 








ov 




TEST OF TIME (Addon zu Civ 2] 


68 


SCENARIOS [Addon 7U Civ 2] 


68 


CIVILIZATION 3 COMPLETE (Civ 3, Play the Wodd, Co.iqu8tfs| 


85 


CIVILIZATION 4 


91 


Prais/leistung 


SEHR GUT 




C&C ALARMSTUFE ROT: GEGENANGRIFF (Addon] 66 



C&C ALARMSTUFE ROT: VERGELTUNGSSCHLAG (Adder.) 


65 


C&C OPERATION TIBERIAN SUN 


73 


C&C OPERATION TIBERIAN SUN: FEUERSTURM (Addon) 


65 


C&C RENEGADE | Egc^Shooter 


72 


C&C ALARMSTUFE ROT 2 


80 


C&C ALARMSTUFE ROT 2: YURIS RACHE (Addon| 


78 


C&C GENERALE 


90 


C&C GENERALE: DIE STUNDE NULL (Addon] 


88 



Prais/Leishing 



SEHR GUT 



K .^fv^ M. ^ TOTAL WAR ERAS 


-■'4f ^'. 




CO. Preis 


50 Euro 




Anbieter Sega 


Genre Strotectespiele 


USK 


ob ] 2 Jahre 


Spide SHOGUN 




74 


MONGOL INVASION (Addon] 




76 


MEDIEVAL 




87 


VIKING INVASION (Addon] 




87 


ROME 




86 


BARBARIAN INVASION (Addon] 




87 


ALEXANDER (Addon] 




81 


Prejs/Leistung 




GUT 



PC""" 


NEVERWINTER NIGHTS DELUXE EDITION NEU 


^^fe 


■i;r Ak Tronic Prais 


10 Euro 


. ^<' 


oen.e Rollenspiel USK 


ab 1 2 Jahre 




Spiele NEVERWINTER NIGHTS 


84 




SCHATTEN VON UNDERNZIT (Addon] 


80 


o '^'"1 


HORDEN DES UNTERREICHS (Addon| 


82 




Preis/Leistung 


SEHR GUT 





DIE SIEDLER 5 GOLD 1 


Anbieter Ubisofi co 


Preis 1 5 Euro 


Genra Echlzeit-Strategie USK ab 6 Johre | 


Spiele DIE SIEDLER 5 


81 


NEBELREICH (Addon] 


82 


LEGENDEN (Addor.) 


72 




Preis/Leistung 


GUT 



' -M'i ■II'" 


GOTHIC COLLECTOR'S EDITION 


Anbieiet Jowood ca. Preis 28 Euro | 


Genre Rollenspiel USK 


ob 1 2 Jahre 


Spiele GOTHIC 


84 


GOTHIC 2 


91 


msim 


DIE NACHT DES RABEN (Addon) 


91 




Preis/Leisrung 


SEHR GUT 





GOLD GAMES 9 


AnbEeter Ubisoft c 


. Preis 30 Euro 


Genre diverse USK ab 16 Johre 


Spiele SPUNTER CELL 3 | ScWelch-Acrion 


88 


PRINCE OF PERSIA 5 | Adion-Adveniure 


82 


DIE SIEDLER 5 l EchtzeilStrotegle 


81 


CODENAME: PANZERS | Echi^eiiToktik 


89 


SKI ALPtN 2005 | Sportspial 


79 


SILENT HUNTER 3 | u Boo^Simubiior. 


82 


CSI: DARK MOTIVES | Adventure 


77 


BEYOND DIVINITY I Action Rollenspiel 


73 


CONFUCT VIETNAM | Adior-spiel 


75 


THE BARD'S TALE | Adion-Rollensprel 


83 


Preis/Leistung 


SEHR GUT 




■ 1 '9 « 


WARCRAFT 3 GOLD 


4 .- '''■- 


Anbieter Vivendi 


CO. Preis 25 Euro 


Genre Echlzeil-Strolegie 


USK ob 1 2 Jahre 


Spiele WARCRAFT 3 


93 


THE FROZEN THRONE (Addoni 


93 


Preis/Leistung 


SEHR GUT 



v/ww.cynomite de 



Februar 2007 j PC PowerPiav 



89 



BUDGET-TEST 

RUNDEN-STRATEGIE 



CIVILIZATION CHSONICLES 



/ 




Civilizafion 1: Wir haben das Rod entdeckl! Schon damals hat sich Sid Meier 
gem In seinen Spielen verewigl, hier in einer schnieken Romer-Toga. 



ier 



Mit Teil 4 kann sich die Serie erstmals auch grafisch sehen lassen, Aber 
wen interessierf schon die OpHlt, wenn's um die Weltherrschaft geht? 



CIVILIZATION 
CHRONICLES 

Die Mutter aller Strategieschachteln: f-^^^^.^^^ 

In der Chronicles-Box finden Sie 
ISJahreSpielegeschichte. 



^M Vom einsamen Keulenklop- 
per zur atomaren Hitech-Dynas- 
tie:Die Civilization-Sehe fessell 
Strategen seit 1991. Ohne das ei- 
gentlich strunz-simple Spielkon- 
zept grundlegend zu verandern! 
In der Chronicles-Box wachst nun 
zusammen.was zusammengehort: 
das allererste Civilization, Civ 2 
mit seinen drei Addons Fantastic 
Worlds, Conflicts in Civilization 
und Test of Time, Civ 3 mit den 
beiden Erweiterungen Play the 
World und Conquests. Und Civi- 
lization 4, allerdings ohne das 
Warlords-Addon. Unsere Einzel- 
wertungen fiir die neun Program- 
me finden Sie in unserer Budget- 
Lisle auf Seite 89. 

Dazu gesellen sich ein Hinter- 
die-Kulissen-guck-Buch, ein Kar- 

Boxen-Check 



CIVILIZATION 4 



tenspiel, eine Video-DVD sowie 
groBe Technologieposler fiir alle 
vier Spiele. Uff! 

ZeitloserZeitfresser 

Civilization ist schnell gelernt, 
aber schwer gemeistert: Sie Zie- 
hen rundenweise Einheiten, griin- 
den Stadte, erforschen Technolo- 
gien, fiihren Diplomatie, bauen 
Streitwagen und Segelschiffe, ir- 
gendwann Panzer und Kreuzer, 
dann Propellerflugzeuge und 
Uberschalljager.Weil Sie mit drei 
Einheiten anfangen, dauern die 
ersten Ziige nur Sekunden - doch 
daraus wird eine tagelange Partie, 
in der Sie an einer Runde locker 
eine Viertelstunde knobeln. 
» OriginaltestinHeftll/2005 
Martin Deppe 




1 Die vier Hauptprogram- 
me plus Addons ouf Rinf 
CDs ond einer DVD. Da- 
zu eine Video-DVD mit 
Troilern und Interviews. 

2 Civilizotion-Kartenspiel 
mit liber 250 schicken 
Karten 

3 vier Technologieboum- 
Poster (68x46 cm) 

Chroniken-Buch (96 S.) 




MARTIN 
DEPPE 



WeltwundertiJte 



Mebr Wunder pro Schochtel krie- 
gen Sie nirgends: Diese Box ist 
das Nonplusultra fijr Civ-Jiinger 
und alle, die Civilization 4 noch 
nicht haben, Wermutstropfen ist 
allerdings das tehlende V^arlords- 
Addon. Das will Firaxis wohl noch 
longer etnzein verkaufen; warum 
die Firmo mil den Chronicles nicht 
noch etwas gewortet hot, ist mir 
daher schleierhaft. 

Wirklich spielen werden Sie aber 
nur Teil vier - am grundsdtzlichen 
Spielprinzip hat sich ja in 15 Jah- 
ren nichts getan. Zum Gluck. 

Meine Wertung 7^ 




RUDIGER 
STEIDLE 



Bin Stuck Geschichte 



So obgedroschen es klingt: Mit 
den Chronicles erwerben Sie ein 
Stuck Spielegeschichte, das im 
Gegensatz zu den meisten Muse- 
umsexponaten nicht im Regal ver- 
stoubt, sondern heute noch erleb- 
bar ist, Zugegeben, die ersten drei 
Teile weroen angesichts der ge- 
niaien jungsten Episode wohl nur 
noch Nosfolgiker begeistern. 

Doss die Box nur die US-Versio- 
nen enlhdit, ist nicht trogisch: 
Grundlegende Engiischkenntnisse 
reichen, und die Ubersetzungen 
von Teil 1 bis 3 sind eh berijchtigt. 

Meine Wertung 7 w 




Herslellar 
Take 2 



Web SB its 



www, ri rox is.com 



Hotlir 



nicht vorhonden 



Idecl fur 

Strategen mit Sammelsucht 



Alrernntive Vollpreis 

Medieval 7 (ca. 45 €, 1 1/2006: 90) 



Alteinative Budgel 
Shattered Union 



ka. 10 €, 11/20O5' 82) 



SYSTEM-CHECK 



InstallulionsgiQ^e 



ca, Preis in € 



60 



nSprach' 



Spiel/Handbuch 



USK-Altars- 
einstufLing 



ScKwierigkeit 



1/GB 



IAuflosung 1.024x768 CPU 1,6 GHi 

Grafitliorw Gelorce 3 RAM 51 2 MB 

g AuHbsung 1.280x1.024 CPU 2,2 GHi 

2 GrafikkartB Gebrce 4 RAM 1 ,0 GB 

IAuflosurg 1.600x1,200 CPU 2,8 GHz 

GralikkartB Geforce FX RAM 1 ,5 GB 



B komplexer, vielfalliger Spielablouf 
keine Partie wie die andere 




www . cyn am ite . de 




/E SmackDown! vs. RAW 2007 
i: Liberty City Stories ■ Tomb 
der: Legend • Black • Kingdom 
irts 2 * Die Sims 2 u.v.m. 



Losungen 
zu Topgames 

Lego Star Wars 2: The original 
Trilogy • Der Herr der RInge: Die 
Schlacht urn Mittelerde 2 • The 
Da Vinci Code - Sakrileg u.v.m. 



Edie Nachschlagewerke und 
empfehlenswerte Spielhllfen. 

World of Warcraft • PES 6 - Sims 
2: Haustiere - Battlefield 2142 * 
Gothic 3 * Tomb Raider u.v.m. 



TIPPS& TRICKS 

KURZTIPPS S CHEATS 



KURZTIPPS & CHEATS 

Wer in einem der aktuellen Spieletitel nicht mehr weiter weifi, Probleme mit seinen Gegnern bekommt oder ein 
wenig experimentieren will, dem greifen wir auf den folgenden Seiten mit Cheats und Tricks unter die Arme. 



Civilization 4 




Sie linden Civilizahon 4 bockschwer, oder ha- 
ben keine Lust darauf zu warlen, dass Sie ge- 
nug Geid eingesammelt haben? Oder wollen 
Sie alles liber Ihre Gegner wissen? Dann ha- 
ben wir einen kleinen Trick fiir Sie. damit Sie 
sich das Spiel etwas einf acher cheaten konnen. 
Dafiir miissen Sie nur die Civilization4.iiii- 
Datei ein wenig andern. Bedenken Sie, dass 
Sie vorher unbedingt eine Sicherimg anlegen 
soUten, um Fehlfunktionen zu vermeiden und 
Anderungen wieder ruckgangig zu machen. 

Sie finden die .ini*Datei in demVerzeichnis 
C:\Dokumente und EinstellungenVBenut* 
zername\Eigene DateienVMy GamesXSid 
Meier's Civilization 4. Of&ien Sie die Datei 
mit einem Editor und suchen Sie nach der Zei- 
le »; Move Along CheatCode = 0«. Andern Sie 
die Null in chipotle (; Move along CheatCode 
= chipotle). Speichern Sie nun die Datei und 
starten Sie dann das Spiel. 

MilderTastenkombination i^-, und"6"off- 
nen Sie im laufenden Spiel die Konsole, in die 
Sie die Kommandos eingeben konnen. Die 
Codes selbst bestatigen Sie mit \^^i. Auf die- 
se Weise schlielien Sie die Konsole auch wie- 
der. Es gibt viele Cheats, die Sie eingeben 
konnten, aber niemals brauchen werden; ein 
groJier Teil der Codes ist zum Debuggen von 
Civilization 4 gedacht.Wenn Sie eine komplet- 
te Liste haben wollen, dann geben Sie den Be- 
fehl »help« in die Konsole ein. In der nachfol- 
genden Liste finden Sie die niilzlichsten 
Codes. Beachten Sie dabei die Schreibweise! 



CallofCthulhu 



CHEAT 



WIRKUNG 



Player.serGold X 



der akrive Spieler erhbll X Einhaitan Gold 



Player.seiGold X X 



Spieler X erhall X Eirheiten Gold 



Game.toggleDebugMode 

Korle aufdecten und Detoils der Gegrer □n«lgen bssen 

Graphics. toggleGridMode 

ubet der Korte wird ein Roster ongezelg! 



App.takefullScreenShol 




in Call of Cthuihu (gibt s jetzt als Budget-Spiel) 
treffen Sie nicht nur auf uralte Gottheiten, Sie 
konnen auch diverse Extras und Boni freischal- 
ten, die Ihren Detektiv-Alltag versiiBen. 



EXTRA 



VORAUSSETZUNG 



Scree nsHol erslellen 



Hinleigrund-Grafiken Schlielien Sie dos Spiel oul dem 
ScHwIeriglieitsgrod »Privorer Schnjfflert ob 

Chorokter-Grofiken Schlielien Sie dos Spiel auf dem 

Schwierigkeilsgrod aPnvoter Schniiffleri ob 

Konzept-Zeichnungen SchlieRen Sie das Spiel ouf dem 

Sdiwierigteilsgrad uPrivoter Schnijffleri ob 



vHorler Delektivn-Schwierigkeilsgfad 

Schlielien Sib das Spiel auf dem 
Schwierigteitsgrad Bprivaler Schniifflers ob 



Craig Mullins Golerie 



Schlielien Sie dos Spiel auf dem 

Sc h wi B r ig ke ibgrod *Hprrer Delekliv* ob 



Neuec Schwierigkeilsgrad: »Mytliis[her Meisler* 

Sctilieften Sie das Spiel ouf dem 
Schwierigkeirsgrod uHarlet Deteklivn ab 

Feilis Ihnen das Spiel auf normalem Wege zu 
schwer ist, dann konnen Sie auch ganz einfach 
den Gott-Modus aktivieren. 




Supreme Commander 



Dafiir sollten Sie von der Datei CoCMain- 
Win32.exe im Verzeichnis Engines eine Si- 
cherungskopie anlegen, damit Sie den Ur- 
sprungszustand wiederherstellen konnen. Off- 
nen Sie danach die Datei und suchen Sie mit- 
tels der Suchfunktion nach der Zeile <GodMo- 
des>0<GodMode>. Ersetzen Sie nim einfach 
die Ziffer Null mit der Ziffer Eins (<GodMo- 
des>l<GQdModes>). Werm Sie die Datei 
speichern, konnen Sie den Gott-Modus im 
Spiel per Druck auf die Taste H}. auslosen. 




Chris Taylors neues Echtzeit-Werk ist gerade 
fiir Einsteiger kein Spaziergang.Wir geben Ih- 
nen die notige Starthilfe. 

TIPP 1: Auch weim Video-Tutorials eigenthch 
nicht gerade die optimale Moglichkeit sind, 
sich mit einem Spiel vertraut zu machen: Neh- 
men Sie sich die Zeit, und schauen Sie sich alle 
Videos aufmerksam an! Die gut gemachten 
Filmschnipsel machen Sie mit samtlichen As- 
pekten des komplexen Spiels vertraut. 

TIPP 2: Sie konnen sehr weit aus der Schlacht- 
feld-Karte herauszoomen. Nutzen Sie das! 
Auch wenn Ihre Einheiten zu kleinen Icons 
schrumpfen, die Ubersicht iiber den komplet- 
ten Kriegsschauplatz ist enorm. 

TIPP 3: Vergessen Sie nicht die Upgrades! Ach- 
ten Sie aber darauf, dass Ihre Kommandoein- 
heit wahrend des Aufriistvorgangs nicht fiir an- 
dere Bauaktivitaten genutzt werden kann. 




TIPP 4: Ihre ACU ist die wichtigste Einheii im 
Spiel, und dementsprechend schwer zu zersto- 
ren. Dennoch sollten Sie gut auf sie Acht ge- 
ben: Wenn sie das Zeitliche segnet. ist die kom- 
plette Mission meist ein Fehlschiag. 

TIPP 5: Achten Sie stets auf einen ausgegUche- 
nen Masse- und Energiehaushalt. Bei Defiziten 
sollten Sie sogleich in weitere Sammelslatten 
fiir die beiden Ressourcen investieren. 



92 



PCPowERPlAY I Februar2007 



iitB.de 



TIPPS& TRICKS 

KURZTIPPSS CHEATS 



InMemoriamZ 




So manches Ratsel in dem mysteriosen Adven- 
ture ist recht knacldg, wir geben Ituien Tipps! 

LEVEL 1 

RATSEL 1 : Die Dome, die Jessico tieiBt, gibf, nachdem ihre Hon- 
de befrejl wurdan, eme Itilettielodtesse preis Aul die- 
set Seile finder Sie zwei Buchslaben, RO. 

RATSEt 2; Jessico bliniell Ifirer auffijllig hdufig zu Zdhlan Sie 
einmol mil! 

RATSEL 3; Au) det IrternBlseltB, die Jessico Ihnen weist, miisser 
Sie die Nodeln berulien, um on den niichsten Code 
zu kommen, 

ZONTHAR 



RATSEL 1 ; Zdhlen Sie die Anzobl der Seufzei, um zu wissen, wie 
Sie die Troplen mischen mijssen 



RATSEL 2'. Die "Gdttliche Komodiea von Danle Kilft Ihnen hiai 
we I tar. 



ZONTZRE 



RATSEL I : Legen Sie immer die glaichen Symbabften zusommen, 
jm an die Lbsung z\j lomrnen. Die Buchstoben sind 
Zolilen zugewiesen. 



RATSEL 2: Dos gesuchle Schlois ii( Colahorta Castle. Auf det be- 
treffanden Seite finden Sie den vollstondigen Namen, 

SiKET 



RATSEL I; Denken on Donte und sein olnlBrno" Der Vers welRt 
ihnen die tichligan Zlffern. 

Zan 



RATSEL i:.De: bode Schrei verrdl Ihnan die HoKe sines Berges 

Arat 

RATSEL 1 1 Die Lichtar in daf Mi(te varroten die BeihenFolge, die 
Lichler om Rand stehen fiir das Alphabet. 

RATSEL 2: Finden Sie den Familiennamen von Fobia. 



LEVEL 2 

RATSEL I ; Zahlen Sie von ofaen nach unfen, wie oft die Augen 
blinzeln und lessen Sie den so gewonnen Code do- 
nach duFcli Garys Decodet loufen. 



Remenhare2 



RATSEL 1 : Besuchen Sie dos Tromingcentet und lauschen Sie den 
Gerdujchen, die Ihie Tostotur mocht, wenn Sie einen 
Buchiloben eingeben 



OSALQ 



RATSEL 1 : Folgen Sie dem Totenkopf und benuteen Sie des Inter- 
nelbenulzers llebste Suchmaschine, 



Uarh 



RATSEL 1 : Google Maps wird ihten Wag on die Westkijsie der 

USA erieichtern. 



Phuhor 



RATSEL I : Bewegen Sie dos Kreuz und den Kteis, und legan Sie 

die Kaiten jbereinander 

RATScL 2'. Zoomen Sie in dos Bild und varstellen Sie die hlelllg- 
keit, um den Hinweis zu finden. 



Rayman Raving Rabbids 



Waaah! Um als Rayman richtig ducchzustarten, 
gibt's nicht schoneres, als passende Musik in 
der engen ZeUe und ein paar fesche Klamot- 
ten. Doch um an die Musik beziehungsweise 
an die neuen Treter, Hosen und Brillen zu kom- 
men, muss Rayman ordentlich auf den Putz 
hauen. Der folgenden Liste entnehmen Sie, 
welche Extras Sie in welcher Runde freischal- 
ten konnen. Bunnies frei! 

VORAUSSETZUNG BELOHNUNG 



»Misirlou« UusikstiJck 


alls Aufgoben ir 


Runde 1 bewoitfgen 


Dee-Jay-Kostum 


a lie Aufgoben in 


Runde 2 bewdltigen 


■Good TrinG<i Musik stuck 


a lie Aufgoben in 


Run da 3 bawdltigen 


Golhic-KostiJm 


alle Aulgoban in 


Bunde 4 bewdltigen 


iiGirls JusI Wanna Have Eun« MusikslOck 

□lie Aufgoben in 


Runde 5 bewdltigen 


Rock'n Rall-Kostum 


olle Aufgoben in 


Runde b bewdltigen 


>Hip Hop Hoorayo Musiksluck 

olle Aufgoben in 


Runde 7 bewdltigen 


Corambn-Kostum 


olle Aufgoben in 


Runde 8 bewdltigen 


»La Bombai Musiksliick 


olle Aufgoben in 


Runde 9 bewdltigen 



Roymaninho-Kostiim 



olle Aufgoben in Runde 10 bewdltigen 



VORAUSSETZUNG BELOHNUNG 

»Dark Iron Gunniesu Musikstiick 

olle Aufgoben in Runde 1 1 bewdltigen 

Gunny-Kostiim 

glle Aufgoben in Runde 12 bawbiligen 

"The Bulcher Deejayn Musikstuck 
olle Aufgoben in Runde 13 bewdltigen 

itUbisoft Montpellier ChoJr« Musiksrijck 

alle Aufgoben in Runde 14 bewdltigen 



Goldene Kuh Trophde 



olle Aufgaban in Runde 15 bewdltigen 



Zusatzlich zu den Boni im Spiel konnen Sie je 
nachdem, wie viele Punkte Sie im Einzelspie- 
ler- und im Mehrspielermodus erreichen, auch 
die auiierst lustigen Bunny-Clips und andere 
Extras freischalten, mil denen Ubisoft Werbung 
gemacht hat. Anbei die Liste einiger Hiirden, 
die Sie zum Freispielen iiberwinden miissen. 




VORAUSSETZUNG BELOHNUNG 



5.000 Punkle 




Artwoili ) 


9-000 Punkte 


Bunnies don't like toking o both 


21.000 Punkte 


Bunnie 


s don't do vacuum cieoning 


48-000 Punkte 


Bunnies con'l 


nfiltrate Gomes Convention 


57.000 Punkte 




Fiencli Bastille Doy 


S4.000 Punkle 




Bunnies con'l cook eggs 


93.000 Punkle 




Artwork 2 


111-000 Punkte 




Bunnies never close doors 


138.000 Punkle 




Bunnies con'l ploy soccbi 



163.000 Punkle 



US Indapendonce Doy 



Sherlock Holmes: 
Die Spur DER Erwachten 




Wir geben ttmen einen kurzen Uberblick, was 
Sie in der Schweiz erwartet, nachdem Sie sich 
erfolgreich durch London geratselt haben. 

T1PP1; Sleeken Sie gleich zu Begiim die Spritze 
und das Beruhigungsmitte! ein; beides liegt 
auf dem Tisch rechts. Weim Sie in Ihrer Zelle 
angekommen sind, dann nehmen Sie den Lof- 
fel und knacken damit das Schloss der Zelle. 



Bevor Sie rausgehen, sollten Sie den Topf und 
die Rolle auf die leere Pritsche legen, und sie 
mit Hut und Uberzieher )>einkleiden<(. So erre- 
gen Sie beiWartern nicht den Verdacht, dass 
Sie ausgebiixt sein konnten. 

TIPP 2: Sprechen Sie mit Maurizio, an dem 
kommen Sie ohnehin nicht einfach so vorbei. 
Nehmen Sie den Schliissel an sich und offnen 
Sie die Tiir zum Abstellraum. Nehmen Sie dann 
die Brechstange an sich, um sie Maurizio zu 
iibergeben, Sie diirfen sich im Gefangnistrakt 
jetzt frei bewegen. 

TIPP 3: Holen Sie aus dem Labor die 1 S-MiUi- 
meter-Spritze und kombinieren Sie sie mit 
dem Beruhigungsmittel. Holen Sie dann aus 
der Abstellkammer das Rohr mil 16 Milhme- 
tern Durchmesser und kombinieren Sie die 
Gegenstande, um den Aufpasser im Labor per 
Blasrohr ganz einfach schachmatt zu setzen. 
Nun konnen Sie die Gegenstande im Regal 
hinter dem Zaun einsammeln. 



vjw/ cynomite.de 



Febnjor 2007 | PC Pov^rPlav 



93 



TIPPS& TRICKS 

KUHTIPPSS CHEATS 



War Front 

TIPP 1: Durch das heftige Stein-Schere-Papier- 
Prinzip sind Ihre Truppen und Gebaude sehr 
verwundbar, wenn der (KI-)Gegiier mit den 
richtigen Einheilen angreift. Seien Sie also ge- 
gen alles vorbereitet: Feindflieger, Infanterie- 
attacken, Artillerie, Panzer. Gebaude am bes- 
ten per naMe reparieren«-Fiinklion automatisch 
insland setzen {der kleine Button in der rech- 
ten Interface- Halfte). 

TIPP 2: Die verheerenden Luftangriffe kontern 
Sie mit stationarer Flak: Der KI-Gegner greift 
oft aus der gleichen Richtung an; platzieren Sie 
die Geschiitze deshalb so, dass sie schon in 
der Anfiugphase auf die Bomber feuern. Bei ei- 
genenTruppenbewegungen unbedingt mobi- 
le Flak mitnehmen (etwa die alliierten Bofors) . 
Eigenen Fliegern konnen Sie einen Luftraum 
zuweisen, den sie fortan sichern. Flugzeuge re- 
parieren sich ubrigens mit der Zeit automa- 
tisch, es reicht also, beschadigte Maschinen 
kurz von der Front abzuziehen und iiber einem 
sicheren Gebiet kreisen zu lassen. 



TIPP 3: Setzen Sie Helden geschickt ein! Anna 
sollten Sie zum Beispiel in der Basis lassen, wo 
sie Extra-Geld verdient. Diese Fahigkeit auch 
als erstes steigern. Lynch hingegen ist an der 
Front gut aufgehoben, da sein Granatwerfer 
sich gegen alle Boder\ziele eignet. Nulzen Sie 
auch seine Reparaturfunktion. Gefallene Hel- 
den konnen Sie notfalls in der Kaserne wieder- 
beleben, allerdings fiir ein Heidengeld. 

TIPP 4: Nutzen Sie die Lichtverhaltnisse zu Ih- 
remVbrteil. Bei Angrlffen gegen Feindbasen 
unbedingt erst gute Sicht abwarten - darm 
knackt Ihre Artillerie die Feindtiirme {vor al- 
lem Pak!) namlich ohne Gegenwehr. Das Ein- 
dringen in Feindbasen sollen Sie hingegen bei 
Dunkelheit/Dammerung wagen - sonst haben 
Sie gleich zu viele Verteidiger an der Backe. 





Arthur UND DIE MiNiMOYS 



TIPP 5: BeiVorstoBen unbedingt mindestens 
2wei Reparatur-Lkws mitnehmen {die sich 
auch gegenseitig reparieien konnen). Diese 
Fahrzeuge sind anfallig - also sichern! Vorsicht 
beim Vorriicken: Da die Laster schneller als 
Panzer sind, preschen sie geme vor. 




1st ihnen das Arcade-Shooler-Remake eine 
Spur 2u hektisch? Mit unseren Cheats ballern 
Sie sich im Handumdrehen und ohne Frust 
durch alle 1 S Levels. Auch die ftesen Bossgeg- 
ner verlieren damit ihren Schrecken. Tippen 
Sie die Codes einfach wahxend des laufenden 
Spiels ein - ein deutlich wahrzunehmender 
Soundeffekt quittiert die richtige Eingabe. 



CHEAT 


WIRKUNG 


videogamehero 


Goti-Modus 


Missingfeature 


alle Woffen 


killthecal 


zusQizliches Leber 



parley 



Gegner schieftan nicht mehr 



Rollenspiel- und Anime-Fans aufgepasst: In 
dem Rollenspiel befindet sich ein lustiges und 
unterhaltsames Girrunick der Entwickler. Im 
Offline-Modus gibt es freischaltbare Audiopre- 
views auf das jeweils nachste Kapitel, Und um 
an sie heranzukommen, mussen Sie keine 
wahnsinnigen Oder urunoglichen Heldentaten 
verbringen, Im Gegenteil: Um diese Audioda- 
teien horen zu konnen, mussen Sie die zeitbe- 
grenzten Missionen eines jeden Kapitels min- 
destens mil Rang S anschliellen. Ansonsten 
bleiben Ihnen die unterhaltsamen Horspiel- 
Vbrschauen imd tiefere Einblicke in die Ge- 
schichte der Helden vergonnt. 




TIPP 1: Wenn Ihnen ein Gamepad zur Verfii- 
gung steht, darm sollten Sie das zur Steuerung 
der Minimoys benutzen, da die Steuerung per 
Tastatur vor allem wegen der vielen ungunsti- 
gen Kamerawinkel ziemUch umstandlich und 
nervig ist. Ungenauigkeiten in der Steuerung 
lassen sich mit dem Pad besser ausgleichen. 

TIPP 2: Das Programm hat zwar ein relativ aus- 
fiihrhches Tutorial, dermoch wird Ihnen zumin- 
desteinwichtigerAngriffvorenthalten,denSie 
schon in der ersten Kampfszene gebrauchen 
konnen. Um den Seiden die Schliissel abzu- 
nehmen. miissen Sie sie zuerst umwerfen. 
Wenn die Griinlinge ohrmiachtig am Boden 
Uegen, dann erscheinen drei Pfeile um ihren 
Korper. In dem Moment miissen Sie zwei Mai 
die Springen-Taste betatigen und dann gleich 
die Angriff-Taste. Der kraftige Schlag, der da- 
mit ausgefuhrt wird, beseitigt die Seiden, und 
die Minimoys saimmeln die Schliissel ein. Erle- 
digen Sie so jeden Gegner, konnen Sie eine 
Menge Libelleneier einsammeln. 

TIPP 3: Wenn Sie in der Nahe einer Speicher- 
blume sind, lohnt es sich oft. zwischen ver- 
schiedenenTeilabschnitten zu speichern, da- 
mit Sie nicht wieder von vorne beginnen miis- 
sen. Das ist besonders wichtig, wenn Sie ein 
und dieselbe Strecke mit mehreren Charakte- 
ren bewaltigen miissen, zum Beispiel auf dem 
Weg zur Miil-Miil-Zuchtfarm. An anderen Stel- 
len, zum Beispiel auf dem Weg zur Hohen Wur- 
zel, speichert das Programm von allein, wenn 
Sie Betameche steuern mussen. 

TIPP 4: Auf dem Weg zur Mul-Miil-Zuchtfarm 
miissen Sie an einer Stelle breimenden Zweig- 
bundeln ausweichen. Und das ganze drei Mal- 
jeweils eirunal mit Selenia, mit Betameche und 
mit Arthur. Bei jedem Ma! wird das Auswei- 
chen kniffliger. Rollt zu Begirm bei Selenias 
Tour nur ein einzelner Ballen die Wage ent- 
lang, sind's bei Arthur schon zwei. Mit Betame- 
che miissen Sie aber nicht drei Ballen gleich- 
zeitig ausweichen: Erst kommen zwei, darm 
noch ein einzelner. Bewegen Sie sich erst nach 
dem einzelnen zu den sicheren Orten, derm 
der Zeitunterschied zwischen beiden Rollen 
und der letzten ist kleiner, als zwischen der 
einzelnen und den nachsten zweien. Achten 
Sie immer sorgfaltig auf solche Zeitspielerei- 
en, das hilft Ihnen oft weiter. 



94 



PCPowerPlay I Februar2007 



www.cynamite de 



WOfiLD OF WASCRAFT: THE BURNING CRUSADE 



TIPPS& TRICKS 

TIPPS,KLASSEN.BERUFE,INSrAKZE)l 



WORLD OF WARCRAFT 
THE BURNING CRUSADE 

Unser Oberlebensleitfaden begleitet Sie bei Ihren ersten Schritten irf der Scherbenwelt und auf Ihrem Weg 
nach Styfe 70. Wir geben Tipps zu Klassenjnstan;£en, Berufen und ajigemein/Ratschlage. 



*<v^« 





V 






r: 



A 



HMHALT 



Allqemeine Tip ps 



Kiassen 



Schurke 



Paladin 



Schc 



Jdger 



Magier 



Hexenmeisler 

Krieger 
Pries ter 
Druide 



96 



98 
99 
99 

100 
100 
101 
101 

102 
102 





Berufe 


Juwelenschleifen 


104 


Schmiedekunst 


104 


Verzaubern 


104 


Schneiderei 


104 


Alchemie 


105 


.ederverarbeitung 


105 


ngenieurskunst 


105 


Ersle Hilfe 


105 


<ochen 


105 



Fischer 



105 




Instanzen 



Hollenfeuerzitadeile; 
Hollenfeuerbollwerk 


106 


Hollenfeuerzitcdelle: 
Blutkessel 


107 


Der Echsenkessel: 
Sklavenunterkunfte 


108 


Der Echsenkessel: 
Tiefensumpf 


110 


PPW- 


^^-^ 




RTuor -/IM/ Pt PowtfiPuY 



ALLGEMEINETIPPS 



^M Mit The Burning Crusade ist die World 

ofWarCraft nicht mehr dieselbe. Diese Tipps- 
sammlung soUen Ihnen die ersten Schritte in 
der Scherbenwelt erleichtern iind Sie auf dem 
Icingen Weg zu Level 70 begleiten. 

Oberlebenspaket 

Sofern ttir Charakter Level 58 erreicht hat , darf 
er die Scherbenwelt betreten. Einfach durch 
das Tor im Suden der Verwiisteten Lande tre- 
ten, und schon sind Sie im Addon. Allerdings 
lohnt es sich, vorher das Gepack zu iiberprii- 
fen. Eine gut gefuUte Reisekasse ist beispiels- 
weise unabdingbar, wollen Sie sich etwa bei al- 
ien Grofimeistertrainern in den nachst hohe- 
ren Stufen Ihrer Berufe ausbilden lassen (die 
Ausbilder finden Sie in unserer Berufsiiber- 
sicht auf den folgenden Seiten). Rund 50 Gold 
sollten Sie schon dabei haben. 

AuBerdem lohnt es sich. ein paar Packen 
Runenstoff 2U bunkern, um Erste Hilfe zu stei- 
gern, sowie Rohstoffe, mil denen sich Ihre Pri- 
marbenife schneD uber 300 leveln lassen. Etwa 
Thorium fiir Schmiede oder Runenstoff fiir 
Schneider. Falls noch nicht geschehen, sollten 
Sie auBerdem so viele alle Quests wie moghch 
abschheUen (vor dem Addon bereits abge- 
schlossene alte Quests bringen noch Punkte) . 



OnyiilaHldeB... licT J^S ^ 

V ml 9 W Inf ^ 






W-7 ._ 



Die ersten Schrihe 

Wohin Sie Due ersten Schritte in der Scherben- 
welt lenken, liegt ganz bei Ihnen. Sie konnen 
gleich die ersten Quests antreten: die besten 
Anlaufstellen dafur sind die Ehrenfeste auf Al- 
hanzseite und Thrallmar bei der Horde. Aller- 
dings sind die Startgebiete derzeit noch etwas 
iiberiaufen. Um Erfahrungspunkte zu sam- 
meln, eignen sich Instanzen oder abgelegene 
Gebiete eventuell besser. 

Eine andere Variante ware, zunachst die 
wichhgsten Flugpunkte zu aktivieren und von 
der Hollenfeuer-Halbinsel iiber die Zangar- 
marschen und Nagrand Richtung Terokkar in 
die »Hauptstadt« Shattrath zu galoppieren. 
Denn dort sind Portale direkt zu den Haupt- 
stadten der alten Welt zu finden. Setzt man 
dann seinen Ruhestein nach Shattrath, kann 
man bei Bedarf schnell zwischen beiden Wel- 
ten wechseln. Der Ritt ist allerdings mit Stufe 60 
nicht ganz ungefahrUch, da die neuen Gebiete 
regelrecht gespickt mit Monstem sind. 




Quest THE BEST 

Sammeln Sie in jedem neuen Gebiet so viele 
Quests wie mogUch, faevor Sie sich ans Abar- 
beiten machen. Denn viele Aufgaben iiber- 
schneiden sich. Es kann beispielsweise sein, 
dass Sie in Quest 1 zehnWildschweine umiiie- 
ten soUen und in Quest 2 zehn Wildschwein- 
rippchen sammeln - das lasst sich natiirlich 
hervorragend kombinieren. 

Generell lassen sich Auftrage in Gruppen 
schneller erledigen; nicht nur, wenn diese fiir 
Gruppen markiert sind. Sammelaufgaben kon- 
nen sich so allerdings unter Umstanden in die 
Lange Ziehen, da sich die Teilnehmer die 
Questgegenslande teilen miissen. 

Das vor kurzem eingefiihrte Menu »Suche 
nach Gruppe« ist eine Moglichkeit, schnell 
Gleichgesinnte zu finden. Uber die Treffpunkt- 
steine vor den Instanzeingangen kann man nun 
GruppenmitgUeder herbeiteleportieren. Dazu 
klickt ein Spieler das Portrait des Gefahrten an 
und mil rechts auf den SteJn, ein zweiter rechts- 
khckt auf das sich offnende Portal. 




Spielerkampf markiert werden. Dazu einfach 
»/pvp« in das Chat-Fenster eingeben; auf die 
gleiche Art wird die PvP-Bereitschaft spater 
auch wieder abgeschaltet. 

Nagrand und der Schergiat warten auBer- 
dem mit einem ganz besonderen PvP-Event 
auf: der Arena. Hier konnen sich Teams zu zwei, 
drei und fiinf Kampfern messen. Fiir geworme- 
ne Partien gibt es Arana-Punkte, die gegen 
wertvolle Belohnungen eingetauscht werden 
konnen, AuBerdem plant Bhzzard, mehrere 
Monate zu einer Arena-Saison zusammenzu- 
fassen. Die Topteams einer ganzen Saison kon- 
nen mit ganz besonders schicken Preisen rech- 
nen, unter anderem einem besonders extrava- 
ganten Fliegenden Reittier. 



PvP (Spieler GEGEN Spieler) 

Auch wenn in der Scherbenwelt Horde und Al- 
lianz oft gemeinsam gegen die Breruiende Le- 
gion ringen, ist der Hass zwischenden zwei 
groBen Fraklionen keineswegs vergessen. In 
einigen neuen Zonen stehen hart umkampfte 
PvP-Ziele. Schafft es eine der beiden Parteien, 
die Gegend einzunehmen und zu verteidigen, 
gibt es als Belohnung einen zonenweiten Buff 
fur jeden Spieler der Siegerfraktion. AuBer- 
dem sammelt jeder Spieler pro Kill ein Abzei- 
chen, das er gegen Belohnungen eintauschen 
kann. Um die Ziele zu erobern, muss sich die 
Spielfigur in der Nahe befinden und fiir den 




FUEGENDES REIHIER 

Eine der wichtigsten Neuerungen in Burning 
Crusade ist gleichzeitig der Hauptantrieb. den 
Weg bis Level 70 moglichst schneU hinter sich 
zu bringen; das Fhegende Reittier. Druiden 
kommen mit ihrer Fluggestalt schon zwei Level 
vorher in den Genuss, die schone, neue Weh 
von oben zu betrachten. Auf alle anderen Klas- 
sen wartet die dritte Dimension erst im letzlen 
Level - sofern man denn das notige Kleingeld 
beisammen hat. Denn Fliegen ist teuer: Die 
Ausbildung fiir ein normales Fhegendes Reit- 
tier kostet bereits rund 800 Gold. Fiir die auf- 
gebohrte epische Variante muss der Spieler 
gar stolze 5.000 Gold in der Portokasse haben. 
Die 100 bis 200 Goldstiicke fiir das Reittier 
selbst sind dagegen ein echtes Schnappchen. 




Auch am Boden floh 

Das normale Fliegende Reittier ist mit 160% 
Geschwindigkeil in der Luft gerade maJ so 
schnell wie ein normales Reittier auf dem Bo- 



96 



PC PowERPtAV I Fabruor 2007 



www. cyfiomile.de 



WORLD OFWARCRAFT:THE BURNING CRUSADE 



TIPPS& TRICKS 

ALLGEMEINETIPPS 



den. Sehi beeindruckend ist das zwar nicht, 
doch erschliefien sich dadurch eiidge Gegen- 
den, die sonst imerreichbar waren - inklusive 
ailer Inslanzen der Festung der Stiinne! 

So richtig SpaB macht das Fliegen aber 
ersi mil dem atemberaubend teuren epischen 
Reittier, dessen 280% Geschwindigkeit in etwa 
den offentlichen Flug-Verkehrsniitteln Aze- 
roths entsprechen. Zudem kann der gliickliche 
Besitzer natiirlich den direkten Weg wahlen, 
was Reisen in der Scherbenwelt unvergleich- 
lich angenehm macht. Um beispielsweise von 
HoUenfeuer nach Nethersturm zu gelangen, 
fliegt man einfach nach Norden - quer durch 
das Nichts zwischen den Zonen - und kcmmt 
so in kurzester Zeit ans Ziel. AuIJerdem gibt es 
unterwegs oft lustige Details zu erkimden. 

In der alten Welt kann man mit den neuen 
Reittieren aus nahe liegenden Griinden nicht 
durchstarten. Doch da jedes Fliegende Reittier 
nebst Fliigebi ja auch liber Beine verfiigt, kann 
man auf ihrem Riicken auch normal reiten - 
wenn auch nur im Tempo eines gewohnhchen 
Kleppers; das wird hoffentlich noch erhoht. 

Reputation 

Vielen World of WarCrafl-Veteranen wird es 

bei Namen wie Argentumdammerung.Thori- 
umbruderschafl oder Holzschlundfeste die 
Nackenhaare aufstellen. Um bestimmte Ge- 
genstande oder Rezepte zu bekommen, gibt es 
in der alten Welt eine Reihe sehi aufwandiger 
und stumpfsinniger Quests, um das Ansehen 
der Spielfigur zu steigern. 

Burning Crusade wartet mit deutlich 
mehi Reputationen pro Ouadratkilometer virtu- 
eller Welt auf. Geht man von dem System der al- 
ten Welt aus, dannbedeutet dasTage umTage 
einschlaferndes »grinden« (etwa: schinden), 
doch Blizzard hat glucklicherweise sowohl den 
Weg als auch das Ziel fiir das Addon iiberarbei- 
tet und deutlich spannender gestaltel. 

Fiir viele der Reputationen gibt es nun aus- 
gesprochen inleressanle Belohnungen, und 
auch der Grind wurde stressfreier angelegt. In 
den meisten Fallen bringen Quests mit ordent- 
lichen Reputationsbelohnungen den Spieler 
auf den Weg, und statt fiir jeden besiegten 
Gegner eine lacherliche Anzahl Punkte zu be- 
kommen, sammelt man meist Gegenstande 
ein, die beim Einlosen einen spiirbaren Auf- 
stieg in der jeweihgen Reputation bewirken. 

WiLLKOMMEN IN SHATTRATH 

Besonders nett design! sind-die Reputationen 
von Shattrath, der groBten Stadt der Scherben- 
welt. Shattrath ist in zwei Bereiche eingeleilt, ei- 
ne davon ist die Domane der Seher, eine ande- 
re die der Aldor. Der Spieler startet bei diesen 
Gruppen mit der Stufe Unfreundlich respekti- 
ve Freundlich und kann sich durch Quests ent- 
scheiden, bei welcher Fraktion er Ansehen er- 
langen will. Achtung: AHes was Reputation mit 



der einen Fraktion bringt, senkt die der ande- 
ren. Ab Neutral stehen je zwei wiederholbare 
Quests zur Verfiigung, zusatzlich bieten die 
Ouestgeber auch einmeJige Auftrage an, wenn 
die entsprechende Stufe erreicht ist. Fiir die 
hoheren Reputationslevels findet man fiir bei- 
de Fraktionen im Gasthaus von Area 52 in Net- 
hersturm einen Haufen weitere Quests. 

Aldor VS. Seher 

Den Entschluss, welche der beiden verfeinde- 
ten Gruppen man unterstiitzt, sollte anhand 
der ansgesprochen reizvoUen Belohnungen 
gefallt werden. Es gibt bei beiden Parfeien ein 
neues Riistungsset fiir Lederverarbeiter und 
eine ganze Reihe Plane fiir Schmiedekunstju- 



welenschleifen, Schneidern und Alchemie, 
aber die dadurch hergestellten Gegenstande 
sind weder an den Spieler gebunden noch ver- 
langen sie Reputation mit Aldor oder Sehern. 
Sie konnen also auch von anderen Spielern er- 
worben werden. Anders verhalt es sich mit den 
Waffen, Riistungsteilen und Schulter-Verzau- 
berungen, derm die sind an den Spieler ge- 
bunden, der die Belohnung abholl. Im Kasten 
Aldor vs. Seher unten haben wtr ein paar 
Beispiele gegeniibergestellt, um Ihnen die 
Wahl zu vereinfachen. 

Neben Aldor und Sehern gibt es in der 
Scherbenwelt zahlreiche weitere Bevolke- 
rungsgruppen, die von Ihnen entdeckt und 
umworben werden wollen. 



ALDOR VS. SEHER (WIEDERHOLBARE QUESTS) 



Hasserfiillt 



Neutral 



Belohnungen 

(Beispiele) 



ALDOR 



Schwindende Vorrote (von Sha'nir im 
unferen Viertel von Shattrath): och) 
Schreckengiftbeufel von 
Spinnen in Terolckor sommeln 



insignlen der Brennenden Legion (von 
Adven dem Lichlwochter im 
Aldor-Teii von Shattrath): zehn insig- 
nlen des Kreuzzugs von Ddmonen 
sommeln, von Ddmonen in einem der 
Camps der legion 

Ein reiniqendes Lichf (von ishanar im 
Aldor'TeN von Shattrath): eine der Teuf- 
lischen Waffen von Damonen in einem 
der Camps der Legionsommeln 



Wird belm Aufheben g«bunden 
Bendtiil Oe Aldor ■ EnrFQ^fhtiji , 



i: ; 3iffJ.^ *W Ji«].iJJi i rt?- .wtfM 



und to kiftlKtieTreffciw«tung 



eriaubcrungvn (Or 6cn 



Wifd beim Aufheben gebunden 
Bwnatijjj ittutm 70 
flvnfitljt Dl* Aldoi - Ihrfdrchtlji 
K«nu|iap; Fitn Hnem Ceg^niUnd,, 
d«i kich an vmem SchulterpUu . ' 
beflndct. lUuethait 18 ' 
''ZJub«(ch4d«Ti und Hvllurtflffcowic 
lOkrliltchn Z^ubvrtrcffcrwcrtunfl 
hiniuj Etglnxirtich nlchl rnlt !'. . 



>t«i|fewiihllen AuwOstun«lf]i«(z. 



SEHER 



Mehr Basilislcenaugen (von Arltonistin 
Adyria im onteren Viertel von Shat- 
trath): achf Bosiliskenaugen von Bosi- 
lisken im Gebirge TerokKor sommeln 



BiJndelung der Macht [von Voren'lhal 
dem Seher im Seher-Teil von Shof- 
trath): einen Arkonen Folianten von 
Blutelfen sommeln 



Mole von Kael'thos (von Magistrix 
Fyolenn im Seher-Teil von Shattrath): 
zehn Mole von Kael'thos von Blutelfen 



Wird beim Aufheben gebunden 

&<^n6tlJlt Stulc 70 



del slct) *n einem SchultetpUtt 
bellndet. djueihift IS krlUsChe 

I Ticff^iwertung und 10 Angrlffskr'i'' 



eriAubefungen lUi (fen 
i^vsSewWiKen AuMuitung^^dti. 



Wird beim Aufhebeajebunden 
" n«ilgtScure70 
nfll(g( neSeh« 
Senuijon: Fflgi eli 
d«sl<h*n cinetll 
bctindet. dduefh« 

iaubcdrefferweftifflfJJhdWsiiu \2 
ZJUbcrsctiaden hlnzui Ersinzt sich 
ntchi m\i Anderen Vefzauberungefi 
Tut' den AUigewclhlten 
AusrCistungsplAtz. 



.. Ii.m:,.: .. .\ . - 

Wird beim Aufheben gebunden 

tteriorigTStuIc 70 

fre,rifittgi, P(e Aldor - EftirOrchtlg 



der sich An einem SchultefpUtz 



und 4 Man* alle 5 Sefc. 
hfnju.' Itginu iJch nicht mit 
aridcfcn Verziuberunsen tdt den 
94tfgewihl(en AuvOaiung}{)i<itz. 



WIRl'belTn> Aufheben gebunden 

♦cnflllgt S<ufe 70 

-Wnfltln Oe Seher ■ thrfQ^Rilg 



I' . ^ a t w. f W iiJ B J.TJ i w i i hwu I 



tiefintJei. dauethJifi 
Mindfegcnerdtlon alle S S«Jc.* und bti 



•icn Vefraubetufljini 
ror den AusgewAhlicrx ■ 
AuvOsiun^platz. *^* ■ j* 



www. cynamjte.de 



Februor 2007 I PC PowerPuw 



97 



TIPPS& TRICKS 

KLASSENSTALENTE 



WORLD OFWARCRAFT; THE BURKING CRUSADE 



KLASSEN&TALENTE 



Blutelfen-Paladin, Draenei-Schamane oder lieber ein untoter 
Krieger? Mit unseren Tipps finden Sie die richtigen Talent^ / 



Die Talentbaume der neun Klassen hat Blizzard schon mit den Patches 
Inirz vor der Veroffenllichung von Burning Crusade iiberarbeitet, Man- 
che haben dr^tische Anderungen erfahren, andere Helden spieien sich 
genau wie friiher. Auf den folgenden Seiten ge- 
hen wir auf die Fahigkeiten ein, die Sie auf 
demWeg nach Level 70 erwarten,undge- . 
ben Beispiele fiirTalentverteilungen. 

Bitte beachten: Es han- 
delt sich dabei um zwar 
bewahrte, aber keines- 
wegs ftir jede Situation 
und RoUe geeignete 
Empfehlungen, Das »ulti* 
mative Spec« gibt es in 
World of WarCraft nicht, da- 
ran andert auch das Addon 
nichts. In den Klassenforen 
unter www.wow-europe.com 
finden Sie Anregungen und 
Leitfaden fiir viele andere 
Spielstile, und mit demTaleni- 
rechner auf Blizzards offizieller 
Seite kormen Sie kostenlos Ihre 
Wunschtalente ausprobieren. 



Schurke 

Die Zeiten, in denen der Schurke den moisten 
Schaden ausgeteilt hat, sind lange vorbei. Nun 
sind es vor allem die Hexenmeister, Magier 
und Jager, die die SchadensUsten regieren. 
Nichtsdestotrotz haut der Schurke tmmer noch 
kraftig rein und ist im PvP vor allem von Stoff- 
tragern gefiirchtet. Im Meuchel-Talentbaum 
findet sich die neue Endfahigkeit Verstiim- 
meln, ein Angriff mit hohem Schaden auf ver- 
giftete Opfer. ))Uberraschungsangriffe« aus 
dem Kampfbaum verhinderl sogar, dass der 
Rivale in irgendeiner Weise bestimmten An- 
griffen wie Solarplexus widerstehen kcinn.Der 
Schattenschritt setzt den Angreifer hinter sein 
Opfer und verleiht zusatzhch einen Bonus auf 
Hinterhalt und Meucheln. 

DerWe6ZuStufe70 

Schurken haben nicht gerade die Goldkarte 
gezogen - zumindest, was neue Fahigkeiten in 
Burning Crusade betrifft. Mit Stufe 62 erhalten 
Sie Abschlachten, ein neuer Finishing-Move, 
ahnlich stark wie Ausweiden. Schlachtzugs- 
Schurken werden sich uber das Beruhigende 
Gift von Stufe 68 freuen. Damit wird die Auf- 
merksamkeit eines Gegners, die Sie mit Ihrem 
veruisachten Schaden erhalten, vermindert. 
Die Tiickische Khnge von Stxife 70 ist ein An- 




griff Ihrer Schildhand, den Sie selbst auslosen 
konnen - er kostet allerdings viel Energie. 

Eine Skillung auf Schattenschritt und den 
Tauschungs-Baum erlaubt Ihnen vor allem zu 
Beginn eines Kampfes einen hohen Schadens- 
ausstofl. Fiir Schlachtziige ist diese Kampfrich- 
tung aber nicht geeignet, da damit in den typi- 
scherweise langen Raid-Kampfen nur wenig 
Schaden verursacht wird. 



SCHAHENSCHRITT (LEVEL 60) 



Meucheln: 8 Punkte 



5/5 Tucke 



3/3 Verbessertes Meucheln 



2/2 Geschdrfte Sinne 



I / 1 Vorbereitung 



Tduschung: 43 Punkte 



5/5 Meister der Tduschung 



2/2 Gemeinheiten 



5/5 Gunstige Gelegenheit 



5/5 Todbringer 



2/2 Verbesserte Kopfnuss 



1/1 Konzentrotion 



3/3 Initiative 



5/5 Finstere Berufung 



3/3 Verbesserter Hinterhalt 



1/1 SchaHenschritt 



98 



PC PowERPtAf I Februor 2007 



www.cynomile.ds 



'ORIDOFWARCRAFT: THE BURNING CRUSADE 



TIPPS& TRICKS 

KUS5EN & TALENTE 



Paladin 



Der Paladin hat vor allem im Heilig-Talent- 
baum nette Neuerungen erfahren. So kaim er 
nun noch schneUer und starker heilen. Das 
macht ihn als Ersatz fiir einen Priester in Instan- 
zen attraktiver. Auch im Vergeltungs-Baum hat 
sich einiges getan. Der Schutz/Vergeltungs- 
Paladin kann jetzt noch besser tanken, mit dem 
neuen Talent Rechtschaffene Verleidigung so- 
gar ftir einige Sekunden alle Attacken von ei- 
nem Ziel auf sich lenken. Gegen mehrere 
Monster tanken Paladine unter Umstanden so- 
gar effektiver als Krieger, wenn auch noch 
nicht so gut wie im WUden Kampf versierte 
Druiden. Allen »Easy-Mode!«-Rufen2umTrotz 
ist der Paladin aber immer noch eine heraus- 
fordernde Klasse fiir erfahrene Spieler. 

DerVielseitige 

Als mogliche Talentverteilung sei hier der Ur- 
Paladin angefiihrt, so wie er von Blizzard als 
»UnterstiitzungS'Heiler« damals angekundigt 
wurde. 45 Punkte im Heilig-Talentbaum ma- 
chen den plattenbewehrten Heiler in Raids 
und Instanzen sehr machtig. Mit dem richtigen 
Geschick kann man sogar einen Priester in ei- 
ner Instanz ersetzen. Als Bonus sind einige Se- 
gen des Paladins verstarkt, und er beherrscht 
den »Segen der K6iiige«. 




DER HEILADfN (LEVEL 70) 



Heilig: 45 Punkte 



Gottliche Weisheit: 5/5 



Spiritueller Folcus: 5/5 



Heilendes Licht: 3/3 



f ^ Aurenbeherrscbung: 1/1 



Verbesserte Handauflegung: 2/2 



Schutz: 1 1 Punkte 



Verbesserte Aura der Hingobe: 5/5 



llumination: 5/5 



Zahlgkeit: 5/5 



Verbesserter Segen der Weisheit: 2/2 



Q 



Reinen Herzens: 3/3 



Segen der Konige: 1/1 



Q 



Gottliche Gunst: 1/1 



Vergeltung: 5 Punkte 



i*^i Geweihtes Ucht: 3/3 



Verbesserter Segen der Machi: 5/5 



Schamane 



Schamanen stellen nach Druiden die wohl va- 
riantenreichsle Klasse in World ofWarCraft. Ihr 
groBter Schwachpunkt: Sie miissen sehr viel in 
einzelne Talentbaume investieren, um in den 
jeweiligen Disziplinen auch nur annahernd so 
effektiv wie die spezialisierten Klassen zu wer- 
den - und biifien damit einen GroBteil ihrer 
Vielseitigkeil leider wieder ein, 

Verglichen mit anderen Klassen fallen die 
neuen Fahigkeiten fur Schamanen in Burning 
Crusade auf den ersten Blick recht unspekta- 
kular aus. Dafiir nehmen die Mystiker die ers- 
ten Levelhiirden leichter als manch anderer 
Abenteurer und sind spater eine Bereicherung 
fiir iede Dungeon-Gruppe und jeden Schlacht- 
zug - neuerdings auch auf Allianz-Seite. 

Der Unterstutzer 

Um dieser Unterstutzeraufgabe gerecht zu 
warden, konzentriert sich unsere Talentemp- 
fehlung auf den Heilungsbaum. In dieser Rolle 
sind Schamanen genereil gern gesehen. Fiinf- 
Mann-Instanzen konnen Schamanen mit die- 
sen Talenten ohne groBe Probleme durchhei- 
len und auch in grofleren Schlachtgruppen 
dank verbesserter Totems ihren Beitrag leis- 
ten. Und im PvP sind sie damit zumindest ver- 
dammt schwer umzuhauen, besonders wenn 



sie sich zusatzlich mit einem der neuen Magie- 
schilde schutzen. Das Leveln fallt mil offensive- 
renTalentverteilungen natiirlich leichter. 




HEILE SEGEN (LEVEL 70} 



Schneiligkeit der Notur: 1/1 



Wiederherstellung: 51 Punkte 



Verbesserte Welle der Heilung: 5/5 



Q 



Gezeifenfokus: 5/5 



Heilung der Ahnen: 3/3 



Verbesserte Reinkarnotion: 2/2 



Heilfokus: 5/5 



Geschick der Heilung: 3/3 



y 



Fokussierte Gedanken: 3/3 



Totembeherrschung: 1/1 



m 


Lduterung: 5/5 


m 


Tolem der Monoflut; 1/1 


m 


Segen der Natur: 3/3 


MU Verbesserte Ketten heilung: 2/2 


s 


Erdschild: 1/1 




Elementar: 10 Punkte 


Q 


ErschiJtterung: 5/5 




Schutz der Elemente: 3/3 




Griff der Erde: 2/2 



^egenerotionstotems: 5/5 



Gezeitenbeherrschung: 3/5 



Pfod der Heilung: 3/3 



www cynamile.de 



Februor 2007 I PC PowerPwv 



99 



T1PPS& TRICKS 

KLASSEN&TALENTE 



WORLD OF WARCRAFT: THE BURNING CRUSADE 



KLASSEN&TALENTE 



Jager 

Millionen Chinesen konnen nicht irren! Der Ja- 
ger ist die Klasse, die sich zum einsamen Far- 
men am besten eigne! imd die sich mit am 
schnellslen durch die Levelleiter hangelt. Seit 
den letzten Updates haben sich die Waidman- 
ner auBerdem einen Ruf als beinahe iinbesieg- 
bare PvP-Recken gemacht. Aber auch fiir Raids 
und Instanzen hat Blizzard den Jagern einige 
nette neue Fahigkeiten eroffriet. So gebiihrt ih- 
nen ab sofort die Ehre, Monster mit drei or- 
denthchen Salven anzulocken (zu »puUen«) 
und dann den Tank der Gruppe den Schlamas- 
sel per Irrefiihrung ausbaden zu lassen. 

Erster! 

Fiirs Gruppenspiel eignen sich unsere Bei- 
spieltaJente allerdings weniger. Sie sind viel- 
mehr dafur gedacht, den Charakter so schnell 
und gefahrlos wie moghch auf Stufe 70 zu hie- 
ven und es spater durch monotones Monster- 
meucheln schnell zam Flugreittier zu bringen. 
Auch im PvP kann man damit durchaus eine 
Bedrohung darstellen.wenn sich dort auch an- 
dere Talentverteilungen weit besser bewahrt 
haben. Solange der Jagersmarm darauf Acht 
gibt, seinen Begleiter bei guter Laune und Ge- 
sundheit zu hcilten, ist er damit in Nullkomanix 
auf 70 und ein reicher Held. 




DER BESTIENMEISTER (LEVEL 70} 



Tierherrschoft: 48 Punkte 

Belastbarkeit-Ausbildung: 5/5 

Dickes Fell: 3/3 
Konzentriertes Feuer: 2/2 
Verbessertes Tier wiederbeleben: I /2 



Enrfesselter Zorn: 5/5 



Erhohte Tiergeschwindigkeit: 1/1 

Wildheit: 5/5 

Verbessertes Tier heilen: 1/2 



Geistbonde: 2/2 




Gewondtheit der Schlonge: 5/5 



Wildes Herz; 1/1 



Treffsicherheit: 13 Punkte 



Todliche Schijsse: 5/5 



Verbessertes Mai des Jagers; 5/5 



Wildtierdisziplin: 2/2 
EinschiJchterung: 1/1 



m 



An die Kehle gehen; 2/2 



Gezielter Schuss: 1/1 



Magier 



te. Frost bringt groBere Zahlen auf den Bild- 
schirm und mehrWerkzeuge zum tiberleben. 



Bei den neuen Talenten stechen vor allem das 
Wasserelementar und der Drachenodem he- 
raus.welche viel SpaB und zusatzhche Konlrol- 
le in den Kampf bringen. Unsichtbarkeit und 
Zauberraub sind leider nur selten zu gebrau- 
chen, hoffentlich steigl der Nutzenim Endspiel. 
Die wichtigste Neuerung ist die Eislanze, die 
auf eingefrorenen Zielen fiir wenig Mana und 
ohne Spnichzeit enormen Schaden macht. 

Doch es gibt auch schlechte Neuigkeiten: 
Antizauber ist nun auf dem globalen Cool- 
down, kann also auch nach Spontanzaubern 
oder abgebrochenen Spriichen nichl sofort 
eingesetzt werden. AulJerdem wurde Entziin- 
den der »RoUing«-Komponente beraubt. Ent- 
zunden gibt nun nur noch 40% zusatzlichen 
Schaden bei einem kritischen Treffer, egal, ob 
der Magier mehrere am Stiick landet. 

Die neuen Talentbaume lassen mehr Spiel- 
raum zum Experimentieren. Zum Leveln und 
zum Kennenlernen raten wir zu einer Feuer- 
(etwa 2/56/3) oder Frost-Speziahsierung {etwa 
5/0/56). Genauer vorstellen wollen wir hier 
aber eine etwas experimentellere Kombinati- 
on fiir Raids. Die Basis sind 33 Arkan-Punkte, 
kombiniert mit 28 in Feuer oder Frost. Feuer 
liefert kleinere kritische Treffer, dafiir etwas" 
mehr Gesamtschaden und eine hohere Critra- 



GROSSE ZAHlfN (l£VEL 70) 




Arkan-Talente: 33 Punkte 1 


fll Arkanes Feingefiihl: 2/2 i 


Frost-Talente: 28 Punkte 
r3N Verbesserter Frostblitz; 5/5 


^M 


Bfl Arkcner Fokus: 3/5 

m 




^^^ Elementare Prazision: 3/3 


KJk Arkone Konzentration: i/5 




■Tja Eissplitter: 5/5 


■»« Magiscne vereinnanmung: z/j 




W^M Stechendes Eis: 3/3 
^H Kalteeinbruch: 1/1 


WF^ ArKoner cinscniag: j/j 
^^1 Arkane Meditation: 3/3 




flH| Frost-Kanalisierung: 3/3 


HH verDesserier kjegenzouoer; z/ z 


^ra^ft 1 f i 


BQ Arktische Reichweite: 2/2 


M^M Lieistesgegenwart: i / i 




^B Eisblock: 1/1 


MjjS ArKoner L^eist: 4/ d 




^Q Verbesserter Kdltekegel: 3/3 


■B Arkone Kraft: 2/3 




1^9 Eisschollen: 2/2 


^^ Arkane Instabilirot: 3/3 






■|S Arkane Macnt: 1 / 1 


piB Zouberkraft: 2/2 



100 



PCPowERPnv I Februar2007 



www.cyrioTitte de 



TIP[^& TRICKS 



WORLD Of WARCRAFT: THE S'^ING CRUSADE 



Hexenmeister 



Blickten friiher viele Spieler auf den Hexen- 
meister als )>Aushilfsmagier mit SchoRtier« 
herunter, hat sich das mil den Updates fur 
Burning Crusade drastisch geandert. Im PvP- 
Kampf gehoren »Locks« jetzl zu den gefiirch- 
tetsten Gegnern, und auch im Gruppenspiel 
beweisen sie ihren Nutzen mehr derm je. 

Wer den Weg der Damonologie beschrei- 
tet.bekommt als Endtalent einenTeufelswach- 
ter zur Seite, der dem Hexenmeister einen 
Groi3teil der Arbeit abnimmt - einfach zum 
Angriff blasen und zuriickletmen. Die richtige 
Wah], um alleine vjel Geld zu verdienen. 

Die TaJente des Zerstorungsbaums siod 
darauf ausgelegt, in moglichst kurzer Zeit 
moglichst viel Schaden (zumeist Feuer) anzu- 
richten.verbrermen allerdings auch ordentlich 
Mana. das per Aderlass regeneriert wird. Die 
Schattenfurien der letzten Ausbaustufe stellen 
einen extrem machtigen Flachenzauber dar. 

Hexenmeister mit Gebrechens-Speziali- 
sierung hauen ihie Gegner meist nicht ganz so 
flott aus den Latschen, teilen aber iiber einen 
langeren Zeitraum noch harter aus. 

Unsere Beispielspezialisierung eignet sich 
sowohl fiir Instanzen und Raids als auch Solo- 
abenteuer relativ gut, ist in PvP-Schlachtfel- 
dern allerdings nicht ganz einfach zu spielen. 



Um das Maximum an Schaden herauszuholen, 
ist gute Ausriistung unabdingbar, die die krib- 
sche Trefferrale steigert. 



HEXENFEUER (LEVEL 70) 

Zerstorung: 44 Punkte 

Verbesserter Schattenblitz: 5/5 



Dunkle Macht: 5/5 



d 



Feuersbrynst; 1/1 



Seele entziehen: 1/3 



Schatten und Flamme: 5/5 



Schattenbrand: 1/1 



Schattenfurie: 1/1 



Verwustung: 5/5 



Damonologie: 10 Punkte 



Ddmonische Umarmung: 5/5 



r)l Intensilot: 2/2 



Zerstorerische Reichweite: 2/2 



Verbesserfer Wichtel: 3/3 



Verbesserter Gesundheifsstein: 2/2 



Feuerschwall: 2/2 



Verderben: 1/1 



Gebrechen: 7 Punkte 



m 



Verbesserter Feuerbrand; 5/5 



Verbesserte Verderbnis: 5/5 



m 



Glutsturm: 5/5 



Verbesserter Aderlass: 2/2 



HeimzoMen: 3/3 






Krieger 



Geht es nach den vielen Spielern, die sich in 
den offiziellen Foren beschweren. hat Blizzard 
die Krieger-Klasse in Burning Crusade kraMg 
))generft«, also geschwacht. In der Tat mussen 
vor allem Offensivkampfer etwas zuruckste- 
cken. Auf der anderen Seite diirfen sich Defen- 
sivkrieger - die so genannten Tanks - iiber ei- 
nige sinnvolle Andenmgen in ihrem Haupt-Ta- 
lentbaum fireuen. Die neuen Fahigkeiten sind 
dagegen kaum erwahnenswert. Siegesrausch 
eignet sich vor allem zum F^imen im Solospiel, 
Zauberreflektion, Befehlsruf und Einschreiten 
eher fiir Instanzen und Raids. 

Fleischmauer 

Als Beispiel haben wir fiir den Krieger vor al- 
lem defensive Talente gewahlt. mit denen er 
seiner Funktion als Tank in Instanzen gerecht 
wird. Auch fiir Raids lasst sich diese Skillung 
mit einigen kleinen Modifikationen durchaus 
verwenden. Fiirs Solospiel Oder im PvP ist sie 
dagegen eher ungeeignet. 

Typischer Kampfablauf in Instanzen: An- 
stiirmen, Demoralisierungsruf,WechseI in die 
Defensivhaltung und dann Riistung ZerreiBen, 
Schildblock und Rache der Reihe nach auf 
samtliche Gegner, ein gelegenthcher Helden- 
hafter Stofi hilft bei der Aggro-Generierung. 




DER TANK (LEVEL 70) 



Waffen: 1 1 Punkte 



Abwehr: 5/5 



Verbesserter Heldenhofter StoR: 3/3 



Verbesserter Sturmongriff: 2/2 
Aggressionskontrolle: 1/1 



Schutz: 50 Punkte 



Verbesserter Blufrausch: 2/2 
Taktiker: 3/3 
Vorahnung: 5/5 
Schild-Speziclisierung: 5/5 
Zahigkett: 5/5 
Letztes Gefecbt: 1/1 




Verbesserte Verteidigungshalhjng: 3/3 
Schildschlog: 1/! 
Fokussierte Wut: 3/3 
Vitalitat: 5/5 
VerwiJsten: 1/1 



www. cynomite.de 



Februor 2007 I PC PowerPlav 



101 



TIPPS& TRICKS 

KLASSEN&TALENTE 



WORLD OFWARCRAFT; THE BURNING CRUSADE 



KLASSEN&TALENTE 



Priester 



..!C\ 



Vor dem Addon waren Schatteirpriester in 
Gruppen oder Schlachlziigen mehr geduldet 
als erwiinscht. Dank des neuen 4 1-Punkte-Ta- 
lents »Vampirberuhrung«, das nicht nur Scha- 
den macht, sondern dem Priester und seiner 
Gruppe Mana zuruckgibt, gibt es einen Gnind 
mehr, auch Schattenpriester mitzunehmen. 

FahigkeitenbisStufeZO 

Mit Stufe 62 erhalten Sie den einzigen Instant- 
Schadenszauber der Priester - »Schaltenwort: 
Toda. Achtung: Stirbt Ihr Gegner nicht von 
»Schattenwort:Tod«,erIeidenSiedieMengean 
Schaden, die Sie verursachl haben. Die Fahig- 
keit, die Sie mit Stufe 64 erhalten, ist die )>Ver- 
bindende Heilung«. Mit der heilen Sie zu irr- 
sinnigen Manakosten nicht nur Ihr Ziel, son- 
dern auch sich selbst. Mit dem Spruch »Duiik- 
le Schatten« beschwort der Priester einen 
Schatten, der nicht nur ein Ziel angreift, son- 
dern seinem Herrchen mit jedem Treffer wie- 
der Mana hefert. Mit Stufe 68 erhalten Sie »Be- 
standige Heilung«, einen Spontanzauber, den 
Sie auf einen Freimd wirken, bevor er verletzt 
ward. Wird er getroffen, »springt« die Heilung 
auf einen weiteren Kampfer. Das passiert bis zu 
fiinf Mai, Mit Stufe 70 gibt es »Massenban- 
nung«, ein Mana-intensiver Zauber, der dafiir 



in einem bestitnmten Radius alle negativen 
magischen Effekte aufhebt. 

DerSolo-Schahen 

Wenn Sie Stufe 70 erreichen wollen und auf 
Schlachtziige oder Gruppen verzichten 
kormen. sollten Sie mit Stufe 60 die folgende 
SkiUung ausprobieren. Dabei verzichten wir 
gezielt auf Talente, die zura Beispiel zur Aggro- 
Reduktion notig waren. Dafiir erzielen wir 
einen hohen Schadensaustofi. 



SOLO-SCHAHEN (LEVEL 60) 



Schatten: 51 Punkte 



5/5 Willensentzug 



5/5 Blackout 



Druide 



Druiden bleiben die einzig echte Hybrid-Klas- 
se in World of WarCraft. Die Endfahigkeit der 
Wilder-Kampf-Talente, ZerQeischen, steht so- 
wohl in Katzen- als auch Barenform zur Verfii- 
gung und erhohl durch von Blutungseffekten 
verursachten Schaden. Die Talente inWieder- 
herstellung bheben weitestgehend unangetas- 
tet, locken am Ende jedoch mit einer neuen 
Gestaltwandlung: in den Baum des Lebens. In 
dieser Form koimen Druiden zwar nur Zauber 
verwenden, die liber einen bestimmten Zeit- 
raum wirken, doch diese kosten weniger Mana 
und werden verstarkt. Fiir Bosskampfe ist die- 
se Form eher hinderUch, in kleineren Instanzen 
jedoch eine gioBe Hilfe fiir die Gruppe. Auf 
Gleichgewicht ausgelegte Druiden freuen sich 
iiber die MogUchkeit, alle drei Minuten drei 
Treants zu beschworen, die an ihrer Seite 
kampfen und gegnerischen Zauberern geho- 
rig auf die Nerven gehen. 

Das Highlight der nicht an Talentbaume 
gebundenen Fahigkeiten ist zweifellos die 
Fluggestalt - ab Stufe 68 diirfen sich Druiden 
nach dem Absolvieren einer Quest schon vor 
alien anderen Klassen in die Lufte schwingen. 

Unsere Beispiel-Skillung erhohl vor allem 
den verursachten Schaden in Katzen- und Ba- ■ 
rengestalt. damit sind Solo-Abenteuer in der 




2/2 Verbesserles Schattenwort: 
Schmerz 

5/5 Schottenfokus 

5/5 Verbesserter Gedankenschlag 

l/I Gedankenschinden 

2/2 Schatten reichweite 



Scherbenwelt kein Problem. Gleichzeitig sind 
Sie aber auch ein wertvoller Begleiter in In- 
stanzen, halten Ihre Kameraden amLeben oder 
springen notfaUs als Tank ein. 



UBERLEBENSKUNSTLER (LEVEL 70) 



Wilder Kompf: 43 Punkte 

Wildheit 5/5 



Instinkt der Wildnis 3/3 



Dickes Fell 3/3 



Schnelligkeit der Wildnis 2/2 
Geschorfte Klauen 3/3 
Schreddernde Angriffe 2/2 
Raubtierschldge 3/3 



Wiederherstellung: 18 Punkte 



Verbessertes Mai der Wildnis 5/5 



Naturalist 5/5 



Urfuror 2/2 



Intensitdt 3/3 



Ungezdhmte Wut 2/2 



Feingefijhl 1/5 



Feenfeuer (Tiergestalt) 1 / 1 



g 



Omen der Klorsicht 1/1 



Herz der Wildnis 5/5 



Verbesserte VerjOngung 3/3 



102 PCPowerPlay I Febfuor2007 



www.cynomite de 



Du wolltest schon immer 
mal Prasident sein? 




PlayStationd 



OAS E1NZIGE MACAZrN MfT 

SPIEIBAREN 

PlAYSTATIONl-DEMOS! 



HMMHME TRMMWUNOn CHMm FgRBI CUUM COIMUHn' 







HUHBEIUNS: 



WnngfedtHlR^P 



■mxMdv 
A«tl» Sp*H Ilm 

ntnoW ir«i 

BOW «n nctn VI 










■•Miiin 



Iq-p* dH SW'»n- - 



it<»^- . 






Coma<tv-Gon aiu dsm ftidv pod 



I D4f2?0Ea-acuiKHiWWfvHiFhuKJHaMria 





Cynamite.de 



Das neue interaktive Onlineportal 
fijr Games und DVD! 



^ GriJnde deinen 
eigenen Club! 

^ Bewerte deine 
Lieblingsspjele! 

^ Bau' dir deine 
eigene Homepage! 

^ Hor dir taglich 
die heiBesten News, 
Downloads und 
Videos zu alien 
Top-Games und -DVDs! 



tont^rtHiwI THHf.Hwnipagi lu SM ii[ 



ir^NnMI 








/ entertainment network 



IPPS& TRICKS 



WORLD OF WAfiCRAFT: THE BURNING CRUSADE 



BERUFE 



Juwelenschleifen 



■^^M Der neue Beruf in World of War- 
^■^^1 Craft bietet viele Eiweilerungen 
der bereits vorhandenen Diszdplinen. Die idea- 
le Erganzung fur den Job des Edelsteinschnit- 
zers ist der Bergfaau. Fast alle Ressourcen, die 
Sie brauchen, miissen mit dem Pickel dem Fels 
entrissen werden. Viele Bauplane fordern al- 
lerdings auch Rohstoffe von andeien Berufen. 

DerAufstieg 

Juweliere brauchen erheblich weniger Materi- 
al als etwa Schmiede, um ihre Sachen zu bas- 
teln. Fur den schnellen Aufstieg zur 300er- 
Grenze sollten Sie sich zunachst mit samtlichen 
Erz-,Banen- und Steinarten eindecken; Kupfer, 
Bronze, Eisen, raue Steine und so weiter. Die 
Steine dienen als leichter Einstieg in die jewei- 
ligen Abstufungen wie Experte, Kiinstler und 
Meister. Aus den Brocken werden beschwor- 



bare Statuen, die den Besitzer imKampf heilen. 
Aus dem vielen Metall werden so genannte 
Haiterungen, die dann als Basis fiir komplexe- 
re Gegenstande wie Ringe dienen. 

Die vermeintlichen Hauptakteure - also 
Edelsteine - brauchen Sie erst, wenn genug 
Fassungen und zusatzliches Metall da ist. Erst 
ab Stufe 300 konnen Sie iibrigens die Juwelen 
herstellen, die spater in Waffensockel passen. 
Als Grundlage dafur dienen ausschlieBhch 
Ressourcen aus der Scherbenwelt . Ihr Charak- 
ter muss cilso ein erhebliches Bargeldpolster 
mitbringen, oder iiber Level 58 sein, um in der 
Edelsteinbranche Karriere zu machen. 

Die Ausbeute 

Viele Ringe der Juwelenschleifer fiigen zum 
Beispiel Magieschaden oder Bonusheilung zu 
Duren Statistiken hinzu. Die meislen Halsketten 
und anderes Geschmeide sind deutlich besser 
als Beutegegenstande des vergleichbaren Le- 



vels. Jenseits der 250er-Marke gibt'sSchmuck- 
stiicke. die Magieschaden oder Angriffsstarke 
fiir einige Sekunden um immense Werte erho- 
hen. Der Nachteil: Diese Schmuckstiicke darf 
meistens nur der Hersteller selbst benutzen. 
Ringe, Halsketten und vor allem die erslellten 
Sockeljuwelen sind aber verkauflich. Da es nun 
auch Verzauberungen fiir Ringe gibt, lassen 
sich auf diese Weise einige sehr machtige Ge- 
genstande in Heimarbeit herstellen, ohne lan- 
ge in Instanzen auf ein Beutestuck zu hoffen. 

Alle Trainer der ersten drei Stufen sind 
enlweder auf der Exodar (AlUanz) oder den 
Ruinen von Silbermond (Horde) zu finden. Die 
EdelsteingroBmeister finden Sie spater bei 
der AUianz in der Ehrenfeste und bei der Hor- 
de in Thrallmar auf der Hollenf euer-Halbinsel. 

iRAlHiB 



Alliarij 



Totiana in der Ehrenfeste 



Hoide 



Koloen in Thiallmar 



Schmiedekunst 



I^^^^M DieSchimedekunsthabendieEnt- 
•■^^^B wickler fiir Burning Crusade kraf- 
tig uberarbeitet imd aufgewertet. Grolimeister 
konnen in der Erweiterung epische Waffen 
und Riistungen herstellen, die nur von Beloh- 
nungen aus Raid-Instanzen iibertroffen wer- 
den. Es dauert zwar, das benotigte Rohmateri- 
al zu sammeln, aber der Aufwand lohnt sich! 

Aber auch vor der 300er-Grenze hat sich 
einiges getan. Zum einen haben Lehrer und 



Handler viele neue »kleine« Bauplane im An- 
gebot (darunter auch endhch Wurfwaffen), 
zum anderen hebt das Addon viele alte Be- 
schrankungen auf. Beispielsweise kormen Riis- 
tungsschmiede nun Schwerter fertigen, die 
vorher Waffenexperten vorbehalten waren, 
und umgekehrt.Wer seine Spezialisierung an- 
dern will, kann das nun beim Ausbilder ttm. 
Achtung: Mit der Spezialisierung geht auch das 
Wissen um die exklusiven Bauplane verloren. 
Wer mogUchst schnell Stufe 37S erreichen 
mochte, fahrt anfangs mit alten Produkten wie 



den Imperialen Riistungsteilen am besten. 
Thorium ist vergleichsweise einfach zu be- 
schaffen, und die hergestellten Gegenstande 
lassen sich weim schon nicht im Auktionshaus, 
so doch beim Handler fiir ein nettes Trinkgeld 
losschlagen. Ab einem Wert von etwa 330 
kommt man allerdings um Bergbautrips in der 
Scherbenwelt nicht mehr herum. 

iRAMfi 

Allinnz Humpry in der Ehienfeste 

Horde ' Rohok in Thralimof 



Q 



Verzaubern 



In der Riege der Verzauberer tut 
sich nicht viel - aufler dass Rezep- 
te, die eben noch wertvoll waren, plotzhch kei- 
nenWert mehr haben. Die anfangbchen Ver- 
zauberungen wie Zauberschadenboni auf 
Handschuhe, Blocken auf Schilde oder Aus- 
dauer auf Armschienen, die wir in der Scher- 
benwelt beim Trainer lernen, sind trotzdem 
niitzlich, um im rauen Alltag zu iiberleben und 
schneller Level 70 zu erreichen. 



Den Beruf bis Stufe 375 zu steigern ist aber, 
wie schon in World of WarCraft, ein hartes 
Stiick Arbeit. Gliickhcherweise koimen Sie in 
der Scherbenwelt viele Gegenstande erbeu- 
ten, aus denen Sie viel Arkanen Staub bekom- 
men - eine der Hauptzutaten fiir Verzauberun- 
gen. Seltener sind die violetten Planar-Essen- 
zen und die kleinen Prismatischen Splitter, tjb- 
rigens: Aus vier kleinen Sphttern erhalten Sie 
jetzt einen grolien Pristmatischen SpHtter. Mil 
dem Entzaubern allein steigern Sie den Beruf 
aber nicht - Sie miissen QeiiJig verzaubern. 



Wirklich neu ist die MogUchkeit, Ringe zu 
verzaubern, dafiir miissen aber erst die ent- 
sprechenden Rezepte gefunden werden, Da lo- 
cken Verzauberungen wie Heil- und Zauber- 
schadenboni, umAusriistungsgegenslandezu 
verbessern - und so die Berufsstufe des Ver- 
zauberers zu steigern. Giirtel koimen hinge- 
gen immer noch nicht verzaubert werden. 

JUIMR 



All ion I 



Johon Barnes in der Ehrenfeste 



Horde 



Felannio in Thrallmar 




Schneiderei 



In der Schneiderei gibt es eigent- 
lich nicht viel zu tun - man lerni sie, 
man hat sie, wird aber nur selten nach einem 
Gegenstand gefragt, von Taschen einmal ab- 
gesehen. Auch lasst sich nicht wirklich gut 
Geld verdienen. Das wird sich mit der Erweite- 
rung verandern, da Schneider jetzt sogar gan- 
ze Sets herstellen konnen.zum Beispiel das Set 
Netherstoffgewander.Das ist eine siebenteili- 
ge Kollektion, die sehr viel Ausdauer und Zau- 



berschadenboni gibt. Praktisch sind im PvP 
vor allem die Netherstoffiietze, die Gegner ei- 
nen Moment lang an den Boden fesseln. 

Ahnhch wie Mondstoff im Hauptprogramm 
gibt es in The Burning Crusade Stoffarten wie 
Schattenstoff,UrmondstoffundZauberstoff,die 
transmutiert werden. Wie bei derUrawandlung 
vonTeufelsstoffzu Mondstoff betragt auch hier 
die Abklingzeit vierTage. 

Des Weiteren gibt es drei Speziaiisierun- 
gen, die den stofftragenden Klassen entspre- 
chen: Mit Berufsstufe 350 gibt es die Auswahl 



zwischen Mondstoffschneiderei {Riistungen 
mit Heilzauberboni), Schattenzwirnschneide- 
rei {Riistungen mit Schadensboru auf Schatten- 
und Frostmagie) und Zauberfeuerschneiderei 
(Riistungen nut Schadensboni auf Feuer- und 
Arkanmagie) . Diese Spezialisierungen kormen 
Sie in der Stadt Shattrath erlernen, allerdings in 
der aktuellen Version nicht mehr andern. 

iRAUtfJB 



Allionz 



Hama in der Ehrenfeste 



Horde 



Dohnna in Thrallmar 



104 



PCPowebPlav I Februar2007 



www cynamife.de 




AIs Alchimist kaim man im Haupt- 
programm sehrviel Geld machen, 
und auch in der Erweiterung wird sich daran 
nichts andern. Schon die ersten Rezeple, die 
beim Trainer erhalUich sind, sind viel verspre- 
chend: Super Heil- und Manatranke (die hei- 
Ben wirklich so), EUxiere, die Heil- und An- 
griffskraft erliohen. Beachten Sie aber, dass 
viele friihe Rezepte noch Krauter aus der alien 
Welt brauchen. Vor allem Goldener Sansam 



imdTramnblatt finden sich zwar in der Scher- 
benwelt, sind in den Ostlichen Pestlandern 
aber immer noch haufiger anzutreffen. 

Auch fur die Alchimisten wird eine Spezia- 
lisierung eingefiihrt: Sie konnen sich entweder 
den Trarismutationen, den Tranken oder den 
Elixieren widmen. Das bedeutet nicht, dass 
Spezialisten der einen Kategorie die anderen 
Gegenstande nicht herstdllen konnen. Konzen- 
trieren Sie sich aber auf eine bestimmte Pro- 
duktion, dann haben Sie die Chance, hin und 
wieder aus den Zutaten fur einen TrarUc, ein Eli- 



xier Oder eine Transmutation gleich zwei Pro- 
dukte statt wie gewohnlich eins zu machen - je 
nachdem,woraufSie sich speziEihsierl haben. 
Die neuen Krauter wie Teufelgras finden 
SiealsKrautersammleriibrigensanjederEcke 
- spannend ist auch, dass Sie aus bestirtunten 
Monstern im Norden der Zangarmarschen 
Krauter pfliicken kormen. 

iRAlMiB 



Allianz 



Artonivkh in Ihf ollmor 



Horde 



Gribble in der Ehrenfesle 




Lederverarbeitung 



Ahnlich wie bei der Schmiede- 
kunst kommt auch bei der Leder- 
verarbeitung den Spezialisierungen kiinftig 
mehr Bedeutimg zu - spezieDe epische Rezep- 
te Uefern Ausriislirngsgegenstande, die Sie 
zwar nur fur sich selbst herstellen koimen, die 
dafiir aber auch sehr stark sind. 

So freuen sich Stammeslederer iiber Aus- 
stattung, die auf »Gleichgewicht« oder »Wie- 
derhersteUung« ausgelegten Druiden beson- 



ders gut steht. Elementarlederer sind idealer- 
weise Schurken und Druiden, die auf sWilder 
Kainpf« setzen, Jager und Schamanen, die ihren 
Lebensunterhalt als Drachenschuppenlederer 
bestreiten, treffen dafiir voll ins Schwarze. 

Sollten Sie sich im Hauptprogramm fiir die 
falsche SpeziaUsierung entschieden haben, 
diirfen Sie seit dem Patch aufVersion 2.0.3 ein- 
malig fiir eine Gebiihr von 50 Gold umschulen. 
Eine Entscheidung, die wohl iiberlegt sein will 
(schhefiUch verUeren Sie alle bisher erlernten 
Spezialmuster), Ihnen das Leben in The Bur- 



ning Crusade aber enorm erieichtern kann. 
Ebenfalls kinderleicht ist das Steigern der Be- 
rufsstufe - wie schon im Hauptprogranun. In 
der Scherbenwelt gibt es in jeder Zone (teils 
auch in Instanzen) ausreichend Gegnertypen, 
denen Sie den neuen Ledertyp Knotenhautle- 
der abziehen konnen. Den Bedarf an Rohstof- 
fen koruien Sie also muhelos decken. 

iRAUtEfi 



Alli( 



Brummnnn in der Ehfenfeste 



Horde 



Bariin in Thrallmof 




Ingenieurskunst 

Der wohl originellste Beruf in 
World ofWarCraft bleibt auch wei- 
terhin am hasten geeignet fiir Eigenbrotler. 
Der Benif des Ingenieurs beinhaltet einige der 
lustigsten Schmuckstiicke im Spiel. Darunter 
bekaimte Dinge wie der Gnomische 
Schrumpfstrahler. Nun gibt es neue Spielzeuge 
aus den Erfinderwerkstalten. Zum Beispiel ein 
Gerat, das Feinde in ein Hiihnchen verwandelt 
oder ein VergroCerungsstrahl {man stelle sich 



das bei Gegnern wie Onyxia vor!). Wie 
Schraiede benotigen auch Ingenieure vor al- 
lem Metalle. Bergbau empfiehlt sich also als 
Zweitjob. Wie im Hauptprogramm gilt es zu- 
nachst.Kleinteile wie Schraubenherzusteilen, 
die Sie spater zu so ntitzlichen Sachen wie 
mobile Briefkasten oder Bomben verbauen. 
Dazu benotigt der Erfinder alles, was die 
Scherbenwelt und Azeroth hergeben. Vom ge- 
wohnlichen Stoff iiber Leder bis hin zu Edel- 
steinen. Viele der Gegenstande lassen sich nur 
mil Hilfe oder durch Warenzukauf fertigen. 



Der groIJe Nachteil am Ingenieurberuf bleibt 
aber auch in Burning Grusade bestehen; Fast 
samthche Items sind nur fiir den Eigenge- 
brauch und lassen sich nicht verkaufen. Inge- 
nieur ist ein wirklich teures Hobby. Als 
Ausgleich gibt es dafiir aber auch sehr machti- 
ge Gegenstande, die eigene F5higkeiten erset- 
zen oder verstarken konnen. 

IRA1M£R 

Aliion; Lae Smollfry in der Ehrenfeile 

Hofds Zebig in Thrallmar 




Erste Hilfe 



Erste Hilfe bleibt auch in der Er- 
weiterung der eine Nebenberuf , 
auf den memand verzichten sollte. Nicht nur 
furs Leveln bis Stufe 70 (verringert die Pausen 
zwrischen den Kampfen enorm), sondern auch 
spater fiir Instanzen und PvP-Schlachten. Zu- 
mal er sich leicht steigern lasst; Mit Runenstoff 
aus der alien Welt kommt msin fast bis zum Ma- 
ximtmi von 375, und Netherstoff findet sich 
beim Questen in der Scherbenwelt ohnehin 
reichlich. Die neuen Verbande und Gegengifte 
bringt man sich mit den (leider nicht ganz 
giinstigen) Biichern bei den unten angegebe- 
nen Handlern bei. 

IftAlMEB 



Allianz 



Burko im Tempel von Sho'nnar 



Horde 



Areselia in der Folkenwochl 




Kochen 



Bei den Abenteuern in der Scher- 
benwelt sammelt man ganz auto- 
matisch viele Zutaten fur hochstufige Kochre- 
zepte, weshalb man die untenstehenden Meis- 
terkoche so friih-wie moghch aufeuchen und 
ihnen die Lehrbiicher abkaufen sollte. Einige 
neue Rezepte haben sie im Angebot, andere 
erlangt man durch Auftrage, wieder andere 
gibt es bei den neutralen Kochen, etwa in der 
Zuflucht des Cenarius in den Zangarmarschen. 
Verglichen mit den Gerichten aus dem Haupt- 
programm bringen die neuen Rezepte nicht 
nur machtigere BuHs, sondern vor allem auch 
unterschiedlichere (Starke, Ausdauer). 

Iraimr 



A II ion z 



Gaston in der Ehrenfeste 



Horda 



Baxter in Thrallmar 




Fischen 

AaS Obwohl Sie das Buch fiir GioB- 
meisterangler bereits mit Stufe 
275 erwerben konnen. ist Angeln in der Scher- 
benwelt selbst mit Stufe 300 alles andere als 
einfach. Nehmen Sie auf jeden Fall geniigend 
Koder oder spezielle Angelausriisnmg mit, um 
Ihre Fangquote zu steigern, sonst dauert's 
ewig. Dafur haben die Entwickler die Beloh- 
nungen deutlich aufgewertet; man zieht jetzt 
viel mehr Essenzen und andere wertvolle 
Schatze aus dem Wasser als zuvor in der alten 
Welt. Passionierte Angler diirfen sich auiier- 
dem auf zahlreiche neue todschicke Angelkla- 
molten und besonders coole Ruten freuen. 

Iraimr ^ 

Alljqnz Juno DuftDJn in den Zongarmorschen 

Horde Juno Duf rain in den Zangarmarschen 



www, c/namife.de 



Februor 2007 | PC PowE6pLAf 



105 



T lff5« T IHm 



INSTANZEN 



WORLD Of WARCRAFT: THE BURNING CRUSADE 



mmm^s^mm?^"' 



NSTANZEN 



Hollenfeuerzitadelle: 
Hollenfeuerbollwerk (Level 59-63) 

In der Hollenfeuerzitadelle finden Neuan- 
komroUnge die ersten beiden kleinen Instan- 
zen der Scherbenwelt. Als Einstieg bietet sich 
das Hollenfeuerbollwerk an. Level 60 und 
blaue Ausriistung aus dem Hauptprogramm 
(oder Griinzeug aus dem Addon) geniigen, uin 
Obermotz Omor heimzuleuchten. Der Dunge- 
on ist leicht zu finden: Direkt in der Festungsan- 
lage entlang des Wegs, der vom Dunklen Por- 
tal aus Richtung Westen fiihrt. 

Trash Mobs 

Hinter den ersten beiden Wachen am Eingang 
marschiert die erste Patrouille auf und ab - al* 
so Vorsicht beim Anlocken! Generell sind die 
Gegnergruppen im Hollenfeuerbollwerk aber 
weit genug voneinander entfernt positioniert, 
lun sie einzeln herauszupicken. 

Auf dem Weg zum ersten Mini-Boss be- 
konunen Sie es mit einer bunten Mischung an 
Orks und Monstern zu tun. Fernkampfer wie 
Bogenschiitzen, Wahrsager oder Dunkelzau- 
berer ebenso wie Nahkampfspezialisten wie 
Zerstorer und Schlachter, zumeist in Gruppen 
zu vier bis funf Mann. Die Fernkampfer sollten 
nach Moglichkeit immer zuerst aulJer Gefecht 
gesetzt werden. Am besten durch Polymorph- 
Effekte von Magiern. 

Aus den so genannten Trash-Mobs, also 
den Ansammlungen schwacherer Gegner, ste- 
chen vor allem drei heraus. Erstens die Wahr- 
sager, die nicht nur Schattenblitze schmettern. 
Bondern auch Spieler mit Furchtzaubern ver- 
treiben konnen - sollte der Ungliickhche dabei 
in die nachste Feindgruppe Qiichten, konnte 
das Bchmerzhaft enden. Zweilens der Bestien- 
meister, der bei etwa 20 Prozent Gesundheit 
drei Hunde zu Hilfe rufen. Und drittens die Zer- 
storer, die wild urn sich schlagen und deshalb 
am besten abseils der Stofftrager gelankt wer- 
den sollten. Auflerdem schleudern sie Angrei- 
fer gelegentlich im hohen Bogen von sich. 

WachhabenderGargolmar 

Gargohnar ist der erste Obermotz des Hollen- 
feuerbollwerks - und der schwachste. Er wird 
etwas abseits der Stofftrager in den Nahkampf 
verwickelt (ab und an sturmt er wahllos auf ei- 
nen Gegner zu, kehrt dann aber wieder zum 
Tank zuriick), wahrend der Rest der Gruppe 
moglichst schnell seine beiden Wiichter urn- 
nietet. Denn sollten die noch am Leben sein, 
wenn Gargolmar nur noch ein Drittel Lebens- 
punkte hat, heilen sie ihn, was den Kampf un- 
notig in die Lange zieht. Also Gargolmar tan- 
ken.Tank heilen,Wachter wegpusten, deinn al- 
le auf Gargolmar. Groflere Schwierigkeiten in 
diesem Kampf bereitet eher, den patrouillie- 
renden Wachhabenden von den Trash-Mobs 
entfernt abzupassen. 



VazrudenderHerold 

Am Ende der Instanz wartet auf der Plattform 
zur Linken Drachenreiter Vazruden nebst 
Scholitier Nazan. Vorsicht: Der Bosskampfbe- 
ginnt mit den beiden Zehrer-Wachen direkt 
vor der Plattform. Sobald die umkippen, landet 
Vazruden und greift an. Vazruden setbst haul 
weder stark zu, noch hall er viel aus. Allerdings 
spuckt Drache Nazan wahrend des Kampfs re- 
gehnaflig Feuerballe auf einzelne Spieler 
(Achtung: Die Feuerballe hinterlassen Brande, 
also schleunigstbeiseitetreten!),weshalb Vaz- 
ruden so schnell wie moglich besiegt werden 
sollte. Auf jeden Fall in weniger als 30 Sekun- 
den, da sonst der Drache direkt attackiert. 

Der Tank sollte bereits einen Augenbhck 
vor Vazrudens Ableben seine Aufmerksamkeit 
Nazan zuwenden. Der landet namhch, sobald 
sein Reiter aus den Latschen kippt. Jetzt gilt es, 
den Drachen so schnell wie moglich abzufan- 
gen und von der Gruppe wegzudrehen, damit 
sein Qachendeckender Flammenatem nicht 
die ganze Party abfackelt. Auch hier gilt: BloB 
nicht im Flammenmeer stehen bleiben! Insbe- 



sondere wenn der Feuerschutzwert der Riis- 

tung niedrig ist. Ansonsten: Einfach draufhal- 
ten, allzu viel vertragt der Drache nicht. 

Omor der Narbenlose 

Auf der Plattform zur Rechten lauert Omor auf 
Abenteurer. Anders als bei Vazruden konnen 
hier die beiden Wachen am Rand gefahrlos 
ausgeschaltet werden. Der Kampf selbst ist 
nicht sonderlich schwierig, auch wenn Omors 
Schattenbhtze mitunter 2.000 Schadenspunkte 
ausschenken.Wichtig ist vor allem, dass sich 
die Maimschaft gut verteilt. da Omor einzelnen 
Spielern einen Debuff aufdruckt, der auch Ka- 
meraden in der Nahe verwimdet. Nach einiger 
Zeit beschwort Omor immer wieder Damo- 
nenhunde, die allerdings schnell ausgeschal- 
tet sind. Achtung Heiler: Wenn der Tank zu- 
riickgeschleudert wird, erleidet er bei der 
Landung betrachthchen Fallschaden. 

Nach Omors Ableben kann sich die Grup- 
pe entweder auf den Weg zuriick machen - 
oder einfach von der Plattform aus der Instanz 
springen. Auch wenn's tief aussieht, koslet das 
nur etwa 1.000 Lebenspunkte. 




106 PC PowebPiav I Februar 2007 



www.cynomite.de 



Hollenfeuerzitadelle: 
Blutkessel (Level 61-64) 

Wie das Bollwetk findel sich auch der Blutkes- 
sel in der Hollenfeuerzitadelle. Er stellt fiir die 
meisten Spieler die zweite Instanzen-Heraus- 
forderung in der Scherbenwelt dar. NotfaUs ist 
der Blutkessel auch fiir eine eingespielte 60er- 
Gruppe mil sehr guter Ausriostung zu schaffen. 
Weniger gut geriislete Gruppen soUlen dage- 
gen mindeslens Stufe 6 1 erreicht haben. 

Trash Mobs 

Im Gang hinter dem Instanz-Portal warten klei- 
ne Gruppen aus VoUstreckern (Nahkampfer) 
und Adepten (Magier) . Die Wichtel der Adep- 
ten sind im Wortsinn brandgefahrlich, halten 
fokussiertem Feuer allerdings keine fiinf Se- 
kunden stand, Achtung: Auf der Treppe nach 
dem Gang lauern getarnte Schurken. Diesen 
Fieslingen begegnet man in der Instanz inuner 
wieder. Abgesehen von ihrer Giftattacke stel- 
len sie aber nichl wirklich eine Bedrohung dar. 
Am oberen Treppenabsatz treffen die 
Abenteurer auf zwei neue Gegnertypen:Tech- 
niker und Beschworer. Letzteren soDte man erst 
gar nicht Gelegenheit geben, einen Begleiter 
zu beschworen; vor allem die Succubus nerven 
sonst. »Nervig« trifft auch die Techniker am 
besten, da sie nicht nur mit Dynamit um sich 
werfen, sondern auch Sprengminen legen, die 
man im Eifer des Gefechts gerne mal uber- 
sieht. Die Fallen machen nicht scndedich viel 
Schaden, konnen aber die ganze Gruppe tref- 
fen, wenn die zu dicht beisammensteht. 

DerSchopfer 

Im Heim des Schopfers sind gleich zwei Pa- 
trouillen unterwegs, die unbedingt von den 
stationaren Wachen getrennt angelockt wer- 
den sollten. Sobald der Raum gesaubert ist, 
wird es Zeit fiir den Boss (die Ork-Gefangenen 
an den Seiten machen keinen Arger). Der 
Schopfer ist relativ einfach zu besiegen, sofern 
die Heiler auf seinen Flachenzauber achten 
und in Mitleidenschaft gezogene Nahkampfer 
sofort verarzten. Von Zeit zu Zeit nervt der Boss 
mit GedankenkontroDe iiber einen Spieler, die 
klingt aber recht schnell wieder ab. 

Broggok 

Im Gang zum nachsten Zwischenboss finden 
wir in etwa dieselbe Gegnermixtur wie bisher 
vor, also Nah- und Fernkampfer sowie getarnte 



Schurken. Wieder ist Vorsicht vor Patrouillen 

geboten. Anders als beim Schopfer attackieren 
in Broggoks Raum die Ores aus den Zellen, so- 
bald wir den Hebel am Ende des Saals betati- 
gen, Es stvirmen vier immer starkereWellen an. 
Angesichts der schieren Gegneranzahl 
kann dieser Kampf schneU chaotisch werden, 
auch wenn gliickhcherweise nur wenige Krie- 
ger Elilestatus haben. Deshalb versuchen wir, 
so viele Angreifer wie moglich voriiberge- 
hend auCer Gefecht zu setzen.Trick: Erst wenn 
alle Ores einer WeUe besiegt sind, brandet die 
nachste an. Wenn also beispielsweise ein Ma- 
gier den letzten Feind in ein Schaf verwandelt 
oder ein Jager ihn mit einem Eisblock fangt, 
gewirmen Sie Zeit zum Regenerieren. Das gilt 
auch fur die letzte WeUe, denn danach schwebt 
Broggok an. Allerdings recht gemiitlich. es 
bleibt also ohnehin etwas Zeit zum Trinken und 
Verarzten, Dieser Boss bereitet uns keine Pro- 
bleme, sofern die Heiler ihre Mitspieler recht- 
zeitig entgiften. Der Tank darf auBerdem nichl 
zu lange an einer Position verweilen, da Brog- 
gok eine Giftwolke hinterlasst. Also Vorsicht 
beim Beute Einsammeln! 



Keli'dan 

Auf dem Weg zu Keli'dan trifft man auf einen 
neuen,ziemhchlastigenTrash-Mob-Typ:Teu- 

felswachen. Diese stiirmen alle Nase lang zufal- 
hg auf irgendeinen Spieler zu und werfen ihn 
zu Boden. Die sollten das Primarziel darstellen 
und zumindest verlangsamt werden. Im letzten 
Raum haben sich fiinf Kanalisierer tmi den End- 
boss geschart. Erst wenn alle das Zeitliche ge- 
segnet haben, greift Keh'dan in den Kampf ein 
- man karm das Gefecht also wieder per Poly- 
morph hinauszogern. Achtung: Vorher noch et- 
waige Schaltenmale der Kanalisierer entfer- 
nen, sonst wird der Endkampf unnotig schwer. 
KeU'dan selbst lost Schattensalven aus, die 
mehrere Spieler treffen, aber nur maflig Scha- 
den verursachen. Auch sein Verderbnis-Fluch 
ist kaum der Rede wert. Seine einzig spektaku- 
lare Fahigkeit setzt er ein. wenn er ruft: »Konunt 
naher ... naher ... und verbrennt!« Dann wird er 
fiir einige Sekunden unverwundbar undwirkt 
einen Flammen-Flachenzauber, Spieler sollten 
sich also rechtzeitig zuriickziehen und die An- 
griffe so lange aussetzen. 



QUESTS 


r " "3 


Name 


Fraktion 


Slartet bei 




Blul bedeulef lehen 


Beide 


Allioni Gunny (Ehranfeste 56/67) 
Horde' Caza'iei [Thrallmar 55/36) 


Dustere Neuigkeiten 


Im Heizen des Hnsses 


Beide 


DonalH lEhrenfesle 57/67| 
Nozgrel |Thrallmor 55/36) 


Bollwefke schwdchen 




v«v/w, cy nom i (e. de 



Februor 2007 | PC PowrPiav 



107 



NSTANZEN 



Der Echsenkessel: 
Die Sklavenunterkunfte 
(Level 62-65) 

Die Sklavenunterkunfte stellen die dritte In- 
stanz in der Scherbenwelt dar. Sie fuhren die 
Geschichte (und die Quests) det Hollenfeuer- 
zitadelle weiter. Sofern das Mindestlevel 
erreicht ist und die Truppe iiber ordentliche 
Ausriislung verfiigt (etwa aus den vorherigen 
Instanzen), sind die Sklavenunterkiinfte ein 
2war recht langwieriges, aber nicht sehr 
schwieriges Abenteuer, Ahniich wie im folgen- 
den Dungeon Tiefensumpf teilen hier viele 



Gegner Naturschaden aus; Riistungen mit ent- 
sprechenden Widerstanden sind vorteilhaft. 
aber nicht zwingend notwendig. 

Um die Instanz zu betreten, paddeln Sie zur 
Mitte des Schlangen-Sees im Norden, holen tief 
Luft und tauchen senkrecht in die Tiefe. Keine 
Sorge: Zwar neigt sich der Sauerstoffvorrat oh- 
ne Luftflasche Oder Buff gefahrlich schnell dem 
Ends zu, doch gelangen Sie bald zu einer gro- 
lien Rohre, in der Luftblasen schweben. Dort 
kommt Ihr Held wieder zu Atem, 

Trash-Mobs 

Direkt am Eingang werden Sie von Sklaventrei- 
bern des Echsenkessels und ihren Dienern in 



Empfanggenoinmen.Achtung:DieSklavenei- 
len ihrem Meister zu Hilfe, sobald Sie ihn an- 
greifen, fluchten aber, wenn dieser tot ist. Den 
Champions des Echsenkessels stehen die 
Leibeigenen dagegen nicht bei. Bei den 
Champions miissen Sie sich nur vor dem 
Furchtzauber in Acht nehmen. Gleiches gilt fiir 
die Rochen des Echsenkessels:Wenn die einen 
Spieler per Furchteffekt in die nachste Gruppe 
treiben, wird es ungemiitUch. Die Verzauberer 
des Echsenkessels sind vor ailem wegen ihrer 
Flachenzauber wie Kettenblitze und Hurrikans 
lastig, wahrend die Heiler die Kampfe gefahr- 
Uch in die Lange Ziehen konnen, sofern sie 
nicht schnell auBer Gefecht gesetzt vrerden. 




1 



m 



(~) < Rokm 

der Zerquetschi 



108 PC PoWERPiA* I Februar 2007 



TIPPS&TRie^^^ 



WORLD OF WARCRAFT: THE BURNING CRUSADE 



INSTANZEN 




ScHLiMMERALS DIE Chefs 

Sobald Sie den langen Gang hinter sich gelas- 
sen und die zentrale Halle der Sklavenunter- 
kiinfte erreicht haben, stolien Sie auf groBe 
Gruppen von Sumpfstroks. Widerstehen Sie 
hierderVersuchung.vieleFlachenzauberein- 
zusetzen. Lieber auf Nummer Sicher gehen 
und alle nacheinander ausschalten.Verlangsa- 
mungseffekte wirken hier Wunder. 

Ebenfalls nicht zu unterschatzen sind die 
Sterndeuter des Echsenkessels, da sie scwrahl 
heilen als auch Spieler kurzzeitjg unter ihre 
Kontrolie bringen konnen. Zu allem Ubel ver- 
teilen sie auch noch groBziigige Intelligenz- 



Debuffe. Magier und Hexenmeister sollten sich 
auflerdem vor den Verteidigern in Acht neh- 
men, da diese mitunter Zauber zuriickschleu- 
dern - das kann bose enden. Dann waren da 
noch die Techniker, die einen Feuerregen auf 
mehiere Gegner niedergehen lassen. SchlieJi- 
lich tummeln sich mit den Kollaborateuren 
auch noch getarnte Patrouillen zwischen den 
stationaren Wachtern. 

Alles in allem stellen die Sklavenunler- 
kunfte eine der wenigen Instanzen dar, in de- 
nen die »Trash Mobs« mitunter mehr Probleme 
bereiten als die eigentUchen Bosse. Die gro- 
fien, dicht platzierlen Gruppen und die vielen 
Typen mit ihren verschiedenen Fahigkeiten 
sorgen dafur, dass es auf den Weg zu den Chefs 
so schnell nicht langweilig wird. Zwar lassen 
sich in den groflziigig dimensionierten Raum- 
hchkeiten viele der Wachter umgehen, dann 
miissen Sie allerdings auf die ein Oder andere 
Schatztruhe verzichten. 

MennuderVerrater 

Im Norden gelangen Sie zu Mennu dem Verra- 
ter. Schalten Sie zunachst seine Bewacher aus, 
ohne ihm dabei zu nahe zu kommen. Da Mennu 
hin und her wandert, miissen Sie hier stets auf 
der Hut sein. Alternativ konnen Sie versjichen, 
den Boss von seinen Schergen weg zu Ziehen, 
das ist allerdings nicht ganz ungefahrlich. 

Der Draenei hat wohl einen Schamanen- 
Leitfaden studiert, denn er pflanzt eine ganze 
Reihe von Totems auf, die seine Riistung star- 
ken, die Gruppe fesseln, Flachenschaden ver- 
teilen und ihn selber heilen. Solange ein Grup- 
penmitghed abgestellt wird, um die Totems 
aufzuspiiren und moghchst schnell wieder ein- 
zustampfen, sollte der Kampf kein Problem 
darstellen. Besonders sein Heiltotem muss so- 
fort entwuTzelt werden. Um Flacheneffekten 
und Mermus Kettenblitzen auszuweichen, ver- 
teilen sich die Spieler auflerdem moglichst 
weitraumig. Ansonsten: Antanken, Feuer frei, 
und Mennu ist Geschichte. Uber die Rampen 
hier gelangen Sie iibrigens zum ersten der fiir 
die Echsenkessel-Ouests wichtigen Druiden. 

RokmarderZerquetscher 

Auf der entgegengesetzten Seite der Sklaven- 
unterkiinfie hat sich Rokmar der Zerquetscher 
verkrochen. Zwischen den beiden Bossen ha- 
ben sich die bekannten Monstergruppen ver- 
barrikadiert; hier gibt es keine Uberraschun- 
gen. Anders als es sein Name und seine ein- 
dmcksvollen Ausmalie befiirchten lassen, haut 
der Zerquetscher nicht sonderlich kraftig zu - 
zumindest bis er kura vor seinem Ableben ei- 



nen Tobsuchtsanfall bekommt. Dann allerdings 
haben die Heiler alle Hande vol! zu tun, den 
Tank am Leben zu erhallen. Die sollten ihn 
auch vorher genau im Auge behalten, deim 
der Riesenhummer verursacht mitunter tiefe 
Wunden, die alle paar Sekunden zwischen 500 
und 1 .000 Schadenspunkte zufiigen, solange 
das Opfer nicht vollstandig (!) geheilt wird, 
Gegen das Einwurzeln, das die Angriffs- und 
Zaubergeschwindigkeit herabsetzt, ist indes 
leider kein Kraut gewachsen. Der Kampf 
verlauft im Ubrigen ahrUich simpel wie bei 
Mennu: Gut verteilen, damit Rokmars Wasser- 
flachenschaden nicht zu viele Gruppenmit- 
gheder trifft, antanken und runlerballern. 



Quagmirran 



Das Duell mit Ouagmirran am ostlichen Ende 
der Sklavenunterkunfte konnen Sie sich mit ei- 
nem kleinen Trick etwas erleichtern. Saubern 
Sie dazu zunachst sein Versleck von den Wa- 
chen - konunen Sie dabei aber nicht dem Tiim- 
pel zu nahe - und sprechen Sie dann mit Natu- 
ralist Biss, der in einer Ecke seiner Retlung 
harrt. Das ist fiir die unten aufgefiihrte Instan- 
zen-Quest ohnehin wichtig. Sobald Sie ihn aus 
dem Kafig befreit haben, rucken einige Nagas 
an, die sofort auf ihn losgehen. Wenn Sie Biss 
dabei helfen, den Angriff abzuwehren, be- 
dankt der sich bei Ihnen mit einem niitzUchen 
Zauber, der Ihren Naturwiderstand um 100 
Punkte und samthche Werte um 5% anhebt. 

Achten Sie darauf , dass jades einzelne Par- 
tymitglied mit dem Naturalisten spricht, um 
den Buff zu erhalten. Da der Zauber 30 Minuten 
andauert, ist es durchaus eine Uberlegung 
wert , diesen Bosskampf zuerst anzugehen, ob- 
wohl Ouagmirran so etwas wie den Obermotz 
der Instanz darstellt. 

Um Ouagmirran anzulocken, bewegen Sie 
sich auf seinen Tumpel zu. Springen Sie nicht 
ins Wasser, sondern warten Sie em Weilchen; 
der Fiesling wird sich zu Ihnen nach oben be- 
miihen. Fernkampfer sollten in dieser Begeg- 
nung auf geniigend Abstand achten, da die 
Nahkampfattacke des SumpQords weit reicht 
und mehrere Ziele in Mitleidenschaft zieht. Der 
Tanlc wiederum sollte Ouagmirran moglichst 
von der Gruppe weg drehen, da der Boss gele- 
genthch Sauiefontanen spuckt, die sich kegel- 
formig nach vorn ausbreiten. Seine gemeinste 
Attacke ist allerdings der Saureregen, der nicht 
nur weit iiber 2.000 Schadenspunkte grolifla- 
chig verteUt, sondern auch eine Vergiftung hin- 
terlasst, die schleunigst kuriert werden sollte. 

Mit Level 70 konnen Sie sich dann im har- 
ten Modus am Echsenkessel versuchen. 



QUESTS 


Name 


Fraktion 


Slartel bej 


Ouestliflie 


Bei der Arbeil usfscholien 


Berde 


Beliule'in Jdong (im Instonzkomples, 
neben dem Versommlungssleml 


- 



www.cynami 



le de 



Februor 2007 I PC POWERRAy 



109 



IIPPS&TRIHS' 



INSTANZEN 



WORLD OF WARCRAFT: THE BURNING CRUSADE 



INSTANZEN 



Der Echsenkessel: 

Der Tiefensumpf (Level 63-66) 

Sobald Sie Stufe 63 erreicht haben, kormen Sie 
sich auch in die zweite Instanz des Echsenlces- 
sels wagen. Optisch ahnell der Tiefensumpf 
sehr stark den Sklavenunterkiinften, fiihrt Sie 
aber auf sehr verschlungenen Pfaden durch 
die wimdervoU gestaltete Kulisse, die vorran- 
gig Pflanzenwesen und Naga beheimatet. Un- 
ter den Gegnern finden sich aber auch einige 
Vertreter der Verirrten. 

DieerstenSchrihe 

Am Anfang der Instanz treffen Sie Gruppen 
von Tiefensumpflords samt Gefolge, sowie 



kleine Schwarme aus Fennrochen. Die Tiefen- 
sumpflords sind nicht auf die leichte Schulter 
2U nehmen, derm die Burschen setzen dam 
Tank recht ordentlich zu - die Heiler sollten 
sich also entsprechend vorbereiten und auf 
Zack sein. Eine Gruppe ohne Raid-Equipment 
sollte hier in jedem Fall vor jedem Kampf auf 
Nummer sicher gehen und komplett regene- 
rieren. Eine weilere Besonderheit dieser 
Kampfe sind die Begleiter der Lords, diese ha- 
ben namlich Heilspruche auf Lager und sollten 
deshalb zuerst ausgeschallet werden. 

Mit Fennjochen halten Sie sich am Besten 
nicht zu lange auf, toten Sie die Biester so 
schnell wie moglich, und Ziehen Sie sie zura 
Kampfen weil in bereits gesauberte Bereiche 



zuriick. Die Rochen haben namlich einen tie- 
sen Furchteffekt. der Sie nicht nur ziellos urn- 
herlaufen lasst, sondern dabei auch noch Ihre 
Laufgeschwindigkeit drastisch erhoht. Ruck- 
zuck kormte Ihnen also eine neue Gegner- 
gruppe an den Fersen kleben. 

Zwischendurch treffen Sie immer wieder 
auf patrouillierende Sumpfriesen. Die teilen 
zwar kraftig aus, sind aber - von einem Dop- 
pelpack abgesehen - allein unterwegs und 
stellen keine grofie Gefahi dar. 

HUNGARFENN 

Nach dem Sie einen verschlungenen Pfad er- 
klommen haben, stehen Sie dem ersten Boss 
gegeniiber; Hungarfenn. Der Knabe isl gemes- 





JMIIHIHIIIIUUiW ^«1RTBW?M?J»«W£ 0!lftfiI»^«*Waro OW 


HfrtM «■*■(►.■«;•. .,«,■cw»w:^*.^-;!is 




Name 


Froklion 


Slariet bei 


Quesllinie 




Biingl mir ein GebiiscM 


Beide 


Glhun'n IZnngofmaischen 19/50) 


Nach Abschluss tolgl die Quesl 
•Stingt mir em anderes Gebiischn 




Los gebt'sl 


Beide 


T'sfiLP [Zongarmorschen 19/50} 


- 




Bel der Arbai! verschdlen 


Beide 


Behuienr Jfiong 

(Im Inslorikamplex, neben dem VeiiammiungiitBin) 






Tole' die MuHer 


Beide 


Khn'nin (Zangarmarsdiari 19/50] 


- 


1 



C/j < Musel'ek 



# 



Q^ < Schattenm 





Hungarfenn 



PC PowEBpiAr I Februar 2007 



sen am bisherigen Standard fiir Fiinfer-Grup- 

pen verhaltnismaiiig kniffiig, mit etwas Diszip- 
lin aber trotzdem miihelos zu besiegen. Hun- 
garfenn wartet auf einem Rondel) auf die Spie- 
ler - der Tank soUte den Boss hier zunachst in 
der Mitte halten, die restlichen Abenteurer ver- 
teilen sich groBraumig. Im Laufe des Kampfes 
tauchen immer wieder Pilze auf, die nahe ste- 
henden Spielern Ihrer Gruppe Schaden zufii- 
gen; entfernen Sie sich so schnell wie moglich 
von den Pflanzen. Das gilt auch fiir den Tank, 
der durch die anfangliche Positionierung ge- 
nug Platz zum Ausweichen haben sollte. 

Kurz vor seinem Tod wurzelt sich Hungar- 
fenn ein. Gleichzeitig taucht eine Giftwolke 
auf, die alle Spieler in seiner naheren Umge- 



bung pro Sekunde knapp 500 Schattenscha- 
den zufiigt. Nirtimt ein Spieler durch diesen Ef- 
fekt Schaden, heilt sich der Boss - beim Ein- 
wurzeln sollten sich also alle Nahkampfer in- 
klusive des Tanks entfernen. Reagiert die 
Gruppe hier rechtzeitig, konnen Sie Hungar- 
fenn miihelos den Gjiraus machen. 

Hex hex! 

Nach dem Kampf gegen Hungarfenn bekamp- 
fen wir einige Sumpfriesen, jeweils im Doppel- 
pack. Kein grofles Problem, sofern sich die 
Gruppe zunachst auf den einen und dann auf 
den anderen Riesen konzentriert. 

Nach einigen Scharmiilzeln treffen wir 
dann aber auf neue Gegnertypen: die Naga 
und die Verirrten. Die Gruppen setzen sich aus 
Aquivaienienzu einigen Spielerklassen zusam- 
men: Jager, Priester, Hexenmeister und Krieger. 
Sofern sich Magier in unserer Gruppe befin- 
den, setzen diese die Heiler mit Polymorph-Ef- 
fekten auBer Gefecht, denn sie stellen die 
groBte Gefahr dar. Nachdem wir uns um die 
Heiler gekiimmert haben, sind die Jager dran, 
die unserer Gruppe ansonsten mit hohem 
Fernkampfachaden empfindlich zusetzen wiir- 
den. Die Hexenmeister sind vergleichsweise 
harmlos. Da die Gegnergruppen an dieser 
Stelle der Instanz dicht zusammen stehen, ver- 
wenden wir keinerlei Furchteff ekte. 

Ghaz'han? 

Gahz'rilla aus ZurParrak kennen Sie bestinamt . 
auch mit Gahz'ranka aus Zul'Gurub haben Sie 
vermutUch bereils Bekanntschaft gemacht. Im 
Tiefensumpf wartet Ghaz'anauf Sie. Das Mons- 
ter sieht zwar imposant aus, ist aber relativ 
harmlos. Sie beginnen den Kampf. indem der 
Tank auf die Plattform sturmt und Ghaz'an auch 
fiir den Rest des Kampfes dort halt. Der Boss 
sollte so positioniert werden, dass er seithch 
zur restlichen Gruppe blickt, die so dem Gift- 
atem und dem Schwanzhieb entgeht . Vor allem 
Ghaz'ans Giftattacken setzen dem Tank merk- 
hch zu, die Heiler sollten sich also auf einen for- 
dernden Kampf einstellen. Das gilt besonders 
fiir die Schlussphase, denn wenn Sie Ghaz'an 
auf 20 Prozent seiner Lebensenergie gedriickt 
haben, bekommt er einen Wutanfall und 
schlagt noch eirunal deuthch starker zu. 

Gut eingespielte Gruppen koimen zusatz- 
liche Beute einsacken, indem sie sich auf dem 
Weg zu Ghaz'an beeilen, der sich erst zur Platt- 
form bewegt, sobald sich ihm Spieler nahern. 
Auf der Plattform verspeist er dann einen 
Wachhabenden der Naga-Truppen - den kon- 
nen Sie aber auch selbst umnieten, wenn Sie 
dem Biest zuvorkommen. 

Stachelig 

Auch wenn es zunachst so aussieht, die Instanz 
ist an dieser Stelle noch nicht vorbei. Springen 
Sie von der Plattform ins Wasser (Vbrsicht: 



Haie!) - im Norden findet sich einkleines Loch, 
durch das Sie in den letztenTeil der Instanz ge- 
langen. Hier treffen Sie auf die bekannten Fenn- 
rochen und auf Lykulwespen. Letztere sind ver- 
gleichsweise harmlos,bespuckenIhre Gruppe 
aber mit einem nervigen Gifteffekt.der schleu- 
nigst bereinigt werden sollte. Ist keine mit dem 
entsprechenden Spruch ausgestattete Klasse 
verfiigbar, miissen sich die Heiler entspre- 
chend ins Zeug legen. 

Musel'ek 

Nach nur wenigen Wespengruppen treffen Sie 
auf Sumpf fiirst Musel'ek, den dritten Boss die- 
ser Instanz. Er ist ein Jager und hal einen Baren 
als Schofilier dabei - Sie miissen natiirhch bei- 
de bekampfen. In welcher Reihenfolge Sie das 
Gespann toten, hat keinen mafigebUchen Ein- 
fluss auf den Kampf und bleibt Ihnen uberlas- 
sen, Jedoch eine wichtige Information: Kurz vor 
seinem Ableben gibt sich der Bar als Druide zu 
erkennen und kapituliert, ihn benotigen Sie fiir 
das AbschlielJen der Quest »Bei der Arbeit 
verschollen«, die 3ie am Versammlungsslein 
vor dem Instanzeingang abholen diirfen. 

Musel'ek und sein Bar Klaue sollten ge- 
trennt voneinander getankt werden. Alle paar 
Sekunden verringert Klaue den Riistungswert 
umstehender Spieler um 75 Prozent - wer da- 
von betroffen ist, wird zu einem gefundenen 
Fressen fiir Musel'ek. Dieser zeichnet sich vor- 
r;mgig dadurch aus, dass er sehr viel Schaden 
austeilt; fiir Heiler ist der Kampf besonders an- 
strengend. AchtenSie darauf.Heileffekte akhv 
zu haben, die iiber einen gewissen Zeitraum 
wirken - mit einer speziellen FrostfaUe macht 
Musel'ek die gesamte Gruppe fiir drei Sekun- 
den bewegungsunf ahig, wahrend er und Klaue 
Ihnen weiter 2usetzen. Sie sollten sich auBer- 
dem um Musel'ek verteiien, damit nicht gleich 
die gesamte Party von seinem durchschlagen- 
den Mehrfachschuss getroHen wird. 

Die SCHAHENMUnER 

Nachdem Musel'ek besiegt ist, ist der letzte 
Boss nur einen Katzensprung entfernt. Die 
Schattenmutter ist ein riesengrolies Pflanzen- 
monster, das Spieler nach Beheben in die Luft 
gehen lasst und sie dort fiir einige Sekunden 
festhalt. Inunerhin durfen Sie aus dieser rmss- 
Uchen Lage heraus noch alle Ihie Fahigkeiten 
verwenden. sofern Sie sich nah genug am Ziel 
befinden. AuBerdem hat die Schattenmutter 
einen Debuff parat, der dem Opfer und umste- 
henden Spieiern regelmaBig knapp 750 Nalur- 
schaden verpasst - ohne Heilung bedeutet das 
den Tod- Und als ware das noch nicht genug, 
trumpft der Boss mit einer KettenbUtzaltacke 
auf. Diese lasst sich durch eine groBraumige 
Positionierung allerdings entscharfen. Damit 
Ihr Tank nicht auBer Reichweite des Bosses ge- 
schleudert wird, sollte er sich untei einen der 
zahlreichen Pilzhaufen stellen. 



www.cynamite.de 



Februor2007 I PC PowEf^uv 



111 



ilARDWAR 



4neu[ 



AKTUELLE RECHNER-EMPFEHLUNGEN 



Dank gezielt ausgewahlter Schliisselkompo- 3D-Karte der Spilzenklasse, 2 GB RAM,Top- 
nenten voile Spielepower fiir imter 800 Euro. Prozessor:Ailesdrinfurknapp l.lOOEuro. 



Keine iinnotige Geldverschwendiing: Selbst 
unser Highend-PC bleibt unter 2.000 Euro, 



Budget-PC ca.76oeuro 


Mainboard 


Sockel-775-Boord 

mil Intel i945P-Chipsatz 


ca. 80 Euro 


Prozessor 




Intel Core 2 Duo E6300 (Boxed) 


CO. 1 80 Euro 


Netzteil 




NAorkennetzfeil mit ca. 350 Watt 


CO, 40 Euro 


Grafikkarte 




Nvidia GeForce 7600 GT 


ca. 1 30 Euro 


Loufwerke 




DVD- Brenner 


ca. 40 Euro 


Festplatte 




SATA-Festplotte 160 GB 


CO. 55 Euro 


Speicher 




1 GB DDR2/667 


ca. 1 00 Euro 


Soundkarte 




keine (Onboard-Chipl 


OEuro 


Gehouse 




Midi-Tower 


CO. 70 Euro 


Beh-Jebssystem 




Windows XP Home 


ca. 85 Euro 



IBJHfttfflJ^^^WBBHil 


Mainboard 


S775- Board 

mit P965-Chip5atz 


CO. 1 25 Euro 


Prozessor 




Intel Core 2 Duo E6400 + KOhler 


CO. 240 Euro 


Netzteil 




Mo rken netzteil mit ca. 450 Wott 


CO, 65 Euro 


Grafikkarte 




Ati Radeon XI 950 Pro 


ca. 1 90 Euro 


Loufwerke 




DVD- Brenner 


ca. 40 Euro 


Festplatte 




SATA-Feslplatte 250 GB 


CO. 75 Euro 


Speicher 




2 GB DDR2/667 


ca. 220 Euro 


Soundkarte 




keine (Onboard-Chip) 


0,00 Euro 


Gehouse 




Midi -Tower 


CO- 70 Euro 


Betriebssystem 




Windows XP Home 


ca. 85 Euro 



E3PH!HB35^ 


CA. 1.900 Euflo 


Mainboard 


S775-Board mit i975X-Chipsatz 
Prozessor 


ca. 200 Euro 


Intel Core 2 Duo X6600 + Kuhler 
Netzteil 


CO. 350 Euro 


Morkennetzteil mil mind. 550 Watt 
Grafikkarte 


ca, 90 Euro 


Nvidia Geforce 8800 GTS 
Loufwerke 


CO. 450 Euro 


(SATA-) DVD- Brenner, 
zusotzliches DVD-Laufwerk 

Festplatte 


CO. 70 Euro 


SATA-Festplatten 2x250 GB 
Speicher 


CO, 1 50 Euro 


2 GB DDR2/800 
Soundkarte 


CO. 260 Euro 


Creative X-Fi Xtreme Gamer 
Gehause 


CO. 80 Euro 


Alu-Bigtower 
Betriebssysfem 


CO. 1 50 Euro 


Windows XP Professional 


CO. 1 30 Euro 



CO. 760 Euro 



CO. 1,090 Euro 



CO. 1 .900 Euro 



DER HARDWARE-WERTUNGSKASTEN 










Das Testobjekt: Der Nome des Modells. 


1 




RADEON XI 900 GT 




Allgemeine Angaben: Um welche Art von Ge 
rdt nandelt es sich, wie teuer ist es, von wem 
kommt es und wo finde ich es im Internet, 






Herstellei Connect 3D 
CQ, Preis 280 Euro 




. 


Webseile ' www,connect3d,de 


Einzelwertungen: So gut schlagt sich das 
Gerdt in den einzelnen Disziplinen, oufge- 
teilt in einer Skala von bis 100 Punkten. 


Harsteller-Holline 0214/87093-25 (0,12 €/miiii 


EINZEIWERTUNGEN 






Preis/Leistung: Wie gut sind Quolitot und 
Leistung in Relation zum Kaufpreis? Eine wich- 
tige Angobe fur alle, denen nicht unbedingt 
nur das Teuerste und Beste gut genug ist. 




Preis/Leistung belriedigend ' 

Beslenlisle Plotz 10 (vofi 17 gelestatsn KoOen iiber 250 Euro]- 


- 






Bestenliste: So reiht sich das Gerot in die Lis- 
te der getesteten Modelle einer Kotegorie ein. 


- 


»Spitzenklasse-Leistungen ^fl^^ ^fl^^ 
zum passcblen Preis: Die ^^^H ^^^H 
GT ist ein willkommener ^^^^ ^^^C 


Fazit: Dos Ergebnis des Tests nochmal in 
pragnanten Worten zuscmmengefasst. 


Die Endwertung; Erglbt sich aus den Einzeldis- 
ziplinen, erfolgt unabhangig vom Kaufpreis. 


XI 906^ReiSe.« ^^ ^^ 







112 PC PowERPlAY I Febfuor 2007 



www,c/nami 



\e de 



HARDWARE 

FAQ 



Ihr Rechner stiirzt alle Naselang ab? 

Die Soundkarte krachzt nur noch? 

An dieser Stelle beantworten wirdie meistgestellten, 

interessantesten, wichtigsten oder auch kniffligsten 

Fragen rund urn das Thema Hardware. 



SCHREIBEN SIE UNS 



Fragen? Tipps? Anregungen rund um den Bereich 
der PC-Hardware?! Schreiben Sie uns! 

Cypress GmbH I Redoktion PC PowerPlay 

Hardwore I Max-Plonclt-Str. 13 I 97204 Hochberg 

Oder per E-Moil an: hartiware@pcpowefplay.de 




Fehlermeldung 
BEi Downloads 

christian Zorner Ich habe seit 
einigen Wochen das Pro- 
blem, dass sich Windows 
manchmal einfach aufhangt. Mir ist aufgefal- 
len, dass der Fehler ofi auftritt, wenn ich et- 
was herunlergeladen habe. Bin vor kurzem 
umgezogen, habe jetzt DSL 6000 und dau- 
ernd diese Bluescreens, was fruher unter 
DSL 1 000 nicht passierte.Wenn ich z.B, mit 
dera »Free Download Manager« die Ge- 
schwindigkeit der Downloads begrenze, 
dann ist alles in Butter, wenn ich die Begren- 
zung auihebe, bekomme ich nach spates- 
tens zwei Minuten zienilich sicher wieder ei- 
nen saftigen Absturz. 

Zu sehen ist dann die Fehlermeldung 
))DRIVER_IR0L_NOT_LESS^OR„E0UAL« . 
manchmal wird auch noch auf die NDIS.SYS 
verwiesen. Was karm ich tun? 

PC PowERPuY Die oft auftauchenden 
DRIVER_ZRQL- Fehlermeldungen kon- 
nen diverse Ursachen hcihen. Entweder 
bestehen Hardware-Konflikte (etwa 
durchmehrfachvergebenelRQs), oder 
ein notigerTreiber ist nicht richtig instal- 
liert bzw. der bereits installierte Treiber 
passt durch (unmerkbare) Anderungen 
izn Hardware-Uinfeld nicht mehr. 

Anmerkung: Im vorliegenden Fall 
lieB sich das Problem tatsachlich durch 
die Installation eines alteren Txeibers be- 
heben, nicht inuner sind also die neue- 
renVersionen besser! 



^^ I RAM- 
^^^^ Bezeichnungen 

^^^^^^^ Sebastian Fieber Ich heib et- 
^^^^^^^^^ ne Frage zuni RAM-Aufriis- 
^^^^^^ ten. Ich habe DDR-RAM, 
weiB aber nicht, was genau DDR266 oder 
DDR500 bedeuten. Und wie finde ich he- 
raus, was davon mein PC hat? Ich habe es 
schon mit dem Tool CPU-Z versucht, da steht 
bei »Max bandwith« PC3200 (200 MHz) und 
bei»Timings Table Frequency« 133 MHz, 
166 MHz und 200 MHz. 

PC PowERPiAr Die dreistelligen Zahlen 
(133, 166, 200, 266, 500) geben alle die 
Taktrate der Speicherrmodule in MHz 
an. Da der DDR-Typus mit (nahezu) dop- 
pelter Datenrate arbeitet (DDR = Double 
Data Rate), stoAt man iiruner wieder so- 
wohl auf die nominelle als auch auf die 
eigentlich effektive doppelte Taktrate. 
Unter letzteres fallen die Bezeichnungen 
DDRxxx; im konkxeten Fall sind die Mo- 
dule mit 1 33 (DDR266) bzw. 250 MHz 
(DDR500) getaktet. 

Die CPU-Z- Angaben beziehen sich 
hingegen auf die nominelle Taktrate. Die 
betragt bei Ihrem Speicher offensichtlich 
200 MHz, was DDR400 entspricht. Dum- 
merweise gibt es noch eine weitere Be- 
zeichnungsweise wie das oben erwahnte 
PC3200 bei DDR400. Die Angaben bei der 
Timings Table Frequency bedeuten nur, 
dass Ihr Speicher auch problemlos als 
DDR333- (166 MHz) oder DDR266-Typ 
(133 MHz) einsetzbar ist. 





Windows XP 64 
undSpiele 

Arno Wienhausen Eine Sache 

vermisse ich bei den Spiele- 
lests in Ihrem Heft: Es ware 
nicht schlecht, wenn Sie angeben wiirden, ob 
die Spiele auch mit 64-Bit-Betriebssystem 
laufen, konkret Microsofts Windows XP x64. 
Denn ich bin elwas verwirrt, nachdem 
ich bemerkt habe, dass Programme auch 
dann auf Win XP x64 laufen, wenn es der Her- 
steller so nicht angibt. Zum Beispiel lauft die 
Eragon-Demo einwandfrei, in der Readme 
gibt Vivendi aber »lauft nicht« an. 

PC PowBiPiAY Dass wir keine Angabe zur 

64-Bit-Version von Windows XP in unsere 



Spieletests packen, hat vor allem zwei 
Griinde: Erstens ware der Aufwand viel zu 
hoch, vor allem in Relation zur Anzaht der 
(wenigen) Leute, die XP x64 tatsachlich 
zum Spielen nutzen. Und zweitens soUten 
grundsatzlich die allermeisten Spiele 
auch unter x64 laufen - die Probleme lie- 
gen eher bei der Hardware bzw. astrein 
funktionierenden 64-Bit-Treibern. 

Dass Spielehersteller die Lauf^thig- 
keit unter x64 entgegen den tatsachlichen 
Gegebenheiten tendenziell verneinen, 
liegt ebenfalls am Aufwand. Ansonsten 
miissten sie es unter diesem Betriebssys- 
tem ebenfalls genau durchchecken und 
im Zweifelsfall teuren Support leisten - 
den sie sich so sparen. 



Speichertaktung 

Konstcntin Lobko Ich habe 
mir vor kurzem eine Gefor- 
ce 7900 GS mit den Taktra- 
ten 590 (Chip) und 1.440 
MHz (RAM) zugelegt. Als ich sie einbaute, 
bemerkte ich nicht, dass sie einen Stroman- 
schluss besitzt.So hat sich die Karte automa- 
tisch runtergetaktet. Als ich die Karte dann 
an den PCIe-Stecker anschloss, zeigte mir 
Powerstrip eiber nur Taktraten von 590 und 
720 MHz an, also beim Videospeicher gera- 
de mal die Halfte. 1st das normal, weil die 
Karte im 2D-Betrieb ist, oder muss ich sie 
manuell hochtakten? 

PC PowerPlay Weder noch, auch mit dem 
vergessenen Stromstecker hat das nichts 
zu tun. Es handelt sich um das gleiche 
)iPhanomen(( wie bei der Frage zuvor. 
Auch auf Gr2tfikkarten kommt DDR-Spei- 
cher zum Einsatz, dessen Taktrate mal 
mit dem nominellen (hier 720 MHz), mal 
mit dem effektiven (doppelten) DDR- 
Wert (1 .440 MHz) angegeben wird. Sie 
brauchen sich also keine Sorgen zu ma- 
chen. Due Karte lauft ganz normal. 



Scknappchen 
BEI Norma? 

Jakob Holderle Ich wiirde 
mir ganz gerne bald eine 
neue Grafikkarte zulegen. 
Da ich nicht viel Geld zur Verfiigung habe, 
darf sie nur so um die 1 00 Euro kosten. Und 
so wollte ich fragen, ob es sich lohnt, die ATI 
Radeon X1300 zu nehmen, die es gerade fiir 
99 Euro bei Norma gibt. 

PC ^SWERPlay So brauchbar die Komplett- 
PCs von den diversen Discountern auch 
sein mogen, so deutlich miissen wir vor 
scheinbaren Komponenten-Schnapp- 
chen warnen, die in den allermeisten 
E^llen gar keine sind. Der Norma-Markt 
in der Nahe unserer Redaktion versucht 
etwa alien Ernstes, eine auf 149 Euro »he- 
runtergesetzteii Geforce 5900 XT an den 
Mann zu bringen. 

Die von Ihnen erwahnte Radeon 
X1300 gibt es imVersandhandel schon ab 
ca. 60 Euro. Unser klarerTipp in der 100- 
Euro-Klasse kommt aber derzeif von Nvi- 
dia und nennt sich Geforce 7600 GS. 




www cynamite.de 



Februar 2007 I PC PowEBpLir 



113 



HARDWARE 




JEWS 



SAPPHIRE RADEON X1950 PRO DUAL 

DoppelteHighend-Grafik 

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas hat Sapphire eine Rade- 
onX1950 Pro mit zwei Ati-Chips auf einer Platine vorgestelll.Beide Chips 
lechnen mil je 580 MHz Chip- und 1 .400 MHz Speichertaki and sind mit ei- 
nem 256-Bit-Speicherinterface angebunden. Insgesamt kommt die PCI- 
Express-Karte auf 72 Shader-Einheiten und 24 Pixei-Pipehnes, die ma- 
ximale Auflosung betragt 2.560 mal 1.600 Bildpunkte. 

Die X1950 Pro kann iiber Atis Crossfire-System mit einem zweiten 
Modell kombiniert werden, allerdings miissen Mainboard und natiir- 
lich der eigene Geldbeutel dies unterstiitzen. Somit ist ein Vierfach- 
GPU-System auf Basis der Crossfiie-Technologie moghch. Obwohl die Karte noch in diesem 
Ouartal erscheinen soil, halt sich Sapphire beziighch des Preises noch bedeckt. 
Hersteller: Sapphire | Termin: 1. Quartal 2007 




TOSHIBA SD-H903A 

HD-DVD-BRENNER KOMMT 

Nach Firmenangaben ist der Toshiba SD- 
H903A tatsachlich der erste HD-DVD-Brenner 
fiir Desktop-PCs. Er beschreibt HD-DVD-Roh- 
Unge allerdings nur mit einfacher Geschwin- 
digkeit, So miissen Sie knapp eine Stunde in- 
veslieren, um eine einschichtige HD-DVD (et- 
wa IS GByte) zu beschreiben. 

Bei herkomrrUichen DVD-MGdien brennt 
der SD-H903A mit achtfacher Geschwindig- 
keit, zweilagige Discs werden mit 2,4-facher 
Geschwindigkeit gebrutzelt. Trotz eines mog- 
lichen Erscheinungstermins im Februar steht 
ein Preis noch nicht fest. 
Hersteller; Warner 
Termin: "^ ^ 

Februar 
2007 




WARNER TOTAL HI DEF 

Blu-ray-HD-DVD 

Bhck tiber den PC-Tellerrand: Da der Streit 
der DVD-Nachfolgeformate Blu-ray und 
HD-DVD nach wie vor noch nicht entschie- 
den ist, erscheinen je nach Hersteller HD- 
Filme mal als BIu-ray-Disc, dann wieder ais 
HD-DVD. Filmgigant Warner prasentiert un- 
ter der Bezeichnung Total Hi Def nun eine 
Disc, auf der beide Formate vereint sind. 

Die verschiedenen Lagen werden ein- 
fach iibereinander geklebt; sowohl HD- 
DVD-, als auch Blu-ray-Player sollen die 
Discs so problemlos lesen kdnnen. Ab April 
sollen die ersten THD-Discs im Laden ste- 
hen; angebhch will Warner neue Scheiben 
nux noch in diesem Format veroffentUchen. 
Ob andere Filmstudios Total Hi Def fur ih- 
re Filme adaptieren, ist noch ungewiss. 
Hersteller: Warner 
Termin: 2. Quartal 2007 



ABITAB9QUAD6T 

Mainboard fur Quadcore-CPUs 



Abit springt auf den Ouadcore-Zug auf: Das neue Mainboard mit der Bezeichnung AB9 Quad 

GT basiert auf Intels P965-Chipsatz und eignet sich sowohl fiir Core 2 Duo~, als auch fiir 

Core 2 Quad-CPUs. Zwei XI 6-PCIe-Steckplatze erlauben verschiedeneGrafik- 

losungen, danmter einen Crossfire-Verbund zweier entsprechender 

Grafikkarten. Allerdings bietel einer der beiden Slots nur 

die vierfache AGP-Bandbreite. 

Die sonstige Ausstaltung: zwei Slots fiir 

PCI-Karten, ein 7.1-Soundchip tmd sechs 

SATA- sowie zwei eSATA-Anschliisse. Unterstiit- 

zung fiir HDMI ist ebenfalls vorhanden. Das Bios 

erlaubtvielfaltigetibertaktungs-undTuning-Mog- 

lichkeiten, Einen Preis gibt es noch nicht. 

Hersteller: Abit | Termin: nicht bekannt 




OCZ NVIDIA GEFORCE 8800 GTX 

Speicherprimusbautjetzt 
AUCH Grafikkarten 

OCZ hat eine Grafikkarte auf Basis von Nvidias 
Highspeed-Wunder Geforce 8800 GTX auf 
den Markt gebracht. Bislang war der amerika- 
nische HersteDer Hardware-Kennem vor allem 
wegen seiner qualitativ exzellenlen Speicher- 
bausteine ein Begriff. Dabei hatte die Firma 
bereits 2002 auch Grafikkarten im Programm, 
allerdings nur fur eine kurze Zeit, 

Mit dem derzeit schneilsten Grafikchip 
startet OCZ nun einen neuen Versuch: Die OCZ 
Geforce 8800 GTX orientiert sich ziendich ge- 
nau an Nvidias Referenzdesign. Sie ist mit 575 
MHz (Chip) und 1.800 MHz (Speicher) getaktet 
und hat einen 768 MByte groBen Videospei- 
cher. Nach Herstellerangaben soil sich die Kar- 
te aufgrund sehr hochwertig hergestellter 
Komponenten besonders gut fiir tJbertak- 
tungsversuche eignen. Das Modell ist ab zirka 
600 Euro im Handel erhalfhch, 
Hersteller: OCZ | Termin: erhaltlich 




114 



PC PowerPlay I Februar 2007 



www.cypamitB.cie 




SHARKOON RUSH MOUSE 

Variable Lasermaus 

Mil Rush bezeichnet Sharkoon eine 
komplelt neue Serie, die sich aus speziell 
auf Spieler zugeschnittenen Produkten zusaiti- 
mensetzt. Den Anfang macht die Rush Mouse. Der PC- 
Mauserich besitzt einen Lasersensor. der die OberDache mit bis zu 
2.000 dpi ablastei. Per Daumenwahlschalter verstellen Sife die Rate im 
laufenden Betiieb auf 400, 800 Oder 1 .600 dpi. LEDs auf der Oberflache 
zeigen die jeweils gewahlte Einslellung an. Vier beschichtete Gleitpads 
an der Unterseite sollen fliissige Bewegungen auf nahezu jeder Ober- 
flache ermoglichen. Das USB-Kabe! hat eine Lange von zwei Metern. Ei- 
ne Transporttasche wird mitgeliefert. der Preis liegt bei knapp 2S Euro. 
Hersteller: Sharkoon | Termin: erhaltlich 



HITACHI DESKSTAR 7K1000 

Festplatte MIT 1,0 Terabyte 

Gut SO Jahre nach Erfindung der Harddisk 
erreichl Hitachi erstmals bei einer Fest- 
platte fiir Desktop-PCs die magische 
1,0-Terabyte-Marke. Die Deskstar 
7K1000 isl auf 1 .000 GByte Speicher- 
platz spezifiziert. Das entspricht 
rund 250.000 MP3-Dateien oder 500 
Filmen in herkommlicher Auflosung. 

Die Platte schafft 7.200 Umdrehungen in der 
Minute und verfugt liber eine maximale Transferrate von 1 .070 MBy- 
te/s. Sie soli knapp 400 Euro kosten und noch im 1 . Ouartal 2007 den 
Weg in die Handlerregale finden. Hitachi will auch eine Cinemastar- 
Version anbieten, die sich speziell fiir digitaleVideorekorder eignet. 
Hersteller: Hitachi | Termin: l.Quartal 2007 



SCYTHE MINI KAZE 

LeiserAustauschlufter 

Geht Ihnen das Gebrumme und Gesausel 
ihres Chipsatzltiflers auf den Keks? Der Mi- 
ni Kaze von Sythe schafft Abhilfe. Der Liifter 
ist speziell auf einen niedrigen Gerauschpe- 
ge! ausgeiegt und 40 mal 40 Millimeter 
groB. Er kommt auf 3.500 Umdrehungen pro 
Minute und ist fiir 2-pin'Stromanschliisse geeignet. Ein Adapter fiir 3- 
pin-Buchsen liegt bei. Die Lebensdauer gibt Scythe mit knapp 30.000 
Stunden an. Das Gerat ist beieits erhaltlich und kostet schlappe 7 Euro. 





KURZUNDKNACKIG 



Hinweis auf Radeon X2000 

Findige Tijftler im Internet haben 

die wahrscheinliche Bezeichnung 

fijr die ndchste Produktreihe von 

Afi hercusgefunden: Die 

neuert Linux-Treiber in 

Atis Cotalyst-Soft- 

wore unterstiJtzen 

IquI einer versteckten 

Log-Datei unter ande- 

rem eine Karte mit 

dem Titel Radeon 

X2300 HD. Ati plant 

demnoch wohl die ba 

dige Einfijhrung der 

X2000'Reihe. 



'.cynamite.de 




Apple iPhone 

Steve Jobs ist immer fiJr eine 
Uberraschung gut: Das erste 
Handy von Apple wird lediglich 
per Touchpod bedient. 
Das besondere doran: 
Dos iPhone erkennt Ges- 
ten. Eine Tastensperre 
wird beispielsweise 
durch das Zeichnen ei- 
nes x-formigen Kreuzes 
ausgelost. Das Handy 
kommt im 4. Quartal 
2007 nach Deutsch- 
land, ein Preis ist noch 
nicht bekonnt. 





FENSTERINDIEZUKUNFT 

Das dauerte! Nach mehr als fiinf Jahren Entwicklungszeit ist Windows Vista endlicli da. Miissen Spieler 
mil ftiegenden Fahnen wechsein? Oder konnen sie weiterhin beruhigt XP die Treue halten? 



INHALT 1 


Windowi Vista: 

Fenster in die Zutunfl 


116 


Vista Das ist nau 


120 


Unheimliche Segegnurig 
del erslen Art 


122 


. Spreleti unter Vista 


\2i 



'^M Das zweite PC~GroBereigiiis in diesen Wochen ist ne- 
ben unserer neuen Ausgabe ohne Zvreifel der Release von 
Windows Vista: Endlich kaiui sich jedermaim Microsofts 
neues Betriebssyslem zulegen. Eiiuge Grundlagen haben 
wir Ihnen bereits in vergangenen Ausgaben nahegebracht. 
Diesmal geht es ans Eingemachte: Taugl es was? 
Lohnt es sich? Wir haben die Verkaufsversion analysiert 
und sagen Ihnen auf insgesamt neun Seiten, ob sich spe- 
ziell fiir Spieler der Umslieg lohnt. Als Erstes nehmen wir 
die verschiedenen Vista- Varianten, deren Preise und Ihre 
Kaufoptionen genauer unter die Lupe. 

Versionen&Varianten 

Ach, was ist die Windows XP-Welt doch schon einfach: Zu 
Anfang gab es mit Home und Professional gerade mal 
zweiVersionen.Dieunterscheidensichzudemhauptsach- 
lich in den Bereichen Server/Netzwerk/Administration, 
sind in den fiir normale User wichtigsten Funktionsberei- 
Chen hingegen nahezu identisch. Erst spater kamen mit 
Media Center Edition und Tablet PC weitere, speziali- 
sierte XP- Varianten hinzu. 

Betriebssystem-Dickicht 

Bei Vista sieht das alias ein wenig anders aus. Hier kann 
Microsoft seinem zweifellos vorhandenen Hang zur Ver- 
komplizierung leidenschaflhch frbnen. Das neue Betriebs- 



system kommt in gleich vier fiir Privatpersonen grund- 

satzlich interessanten Versionen raus, die sich in Sachen 
Funktionsumfang und Ausstattung zudem deutlicher als 
bei XP unterscheiden. Die Preise beziehen sich auf die 
StralJenpreise der deutschen Retail- VollvBrsion. 

Vista Home Basic, ca. 230 Euro 

Wie der Name schon sagi: Die Basisversion, der vor allem 
im Bereich Bedienobertlache und Datensicherheit einiges 
an typischen Vista-Features fehlt. 

Vista Hom.e Premium, ca. 300 Euro 

Eine Mischung aus den bisherigen Home- und MCE- 

Versionen von Windows XP. 

Vista Business, ca. 370 Euro 

Verzichtet gegeniiber Home Premium auf manches 
))Digital Media«-Merkmal, legt dafiir vor allem bei Netz- 
werk und Datensicherung eins drauf . 

Vista Ultimate, ca. 500 Euro 

Die »endgiiltige« Version. Da ist wirklich alles drin, was 
die Vista-Ausstattungshste derzeit so hergibt. 

Uhwichtige Speziausten 

Neben den vier Hauptversionen hat Microsoft noch ein 
paar Spezialitaten im Angebot. So gibt es wie schon bei 



116 



PC PoWECPiAY I Februar 2007 



www. cy n am i te. de 



FENSTERINDIEZUKUNFT 



HARDWARE 

SCHWERPUNKT 



DIE VISTA-VERSIONEN 


— — - r-^— ^ , — ^ r"^^ ^ 1 




Home Basic 


Home Premium 


Business 


Ultimate 


Anzahl unterstiitzter 
Prozessoren 


1 


2 


2 


2 


Arizahl unterstiitzter 
Prozessorkerne 


uniimitiert 


uniimitiert 


uniimitiert 


uniimitiert 


Windows Aero 
»Glas<( -Desktop 


nein 


jo 


ja 


jo 


Windows Flip 3D 


nein 


jo 


ja 


ja 


Taskleisten-Thumbnoils 


nein 


ja 


ja 


ja 


Automatische Bockups 


nein 


ja 


ja 


ja 


Shadow Copy 


nein 


nein 


ja 


ja 


Komplett-Bockup (Imoge) 


nein 


nein 


ja 


ja 


Daten-/Ordner- 
Verschliisselung (EFS) 


nein 


nein 


ja 


ja 


Media Center 


nein 


jo 


nein 


ja 


Premlum-Spiele 


nein 


P 


nein 


JQ 


Windows Movie-Maker 


nein 


ja 


nein 


ja 


Windows DVD-Maker 


nein 


jo 


nein 


ja 


Windows Fax und Scan 


nein 


\° 


ja 


ja 


Touchscreen-Support 


nein 


\° 


ja 


JQ 


Windows Slideshow 


nein 


\° 


ja 


ja 


Ultimate Extras 


nein 


nein 


nein 


JQ 



XP eine ebenso vom Preis wie Funktionsiim- 
fang her stark abgespeckte Starter Edition fiir 
armere Lander. Den EU-Kommissaren wieder- 
um sind die »N«-Versionen von Vista Home 
Basic und Vista Business gewidmet. Diese 
verzichten aus kartellrechtlichen Griinden auf 
beanslandete ProgranimtGile wie den Internet 
Explorer oder den Media Player, 

Fiir Volumenlizenzen - also der Abnahme 
grblierer Stuckzahlen, etwa fiir eine Firma - 
gibt es die Enterprise-Edition, die nicht im 
normalen Handel verfiigbar ist und groflteils 
Vista Business entspricht. Und schlieBlich gibt 
es erneut einen 64-Bit-Ableger x64, diesmal eil- 
lerdingsvonjederVersion (bis auf Starter). 

Features &FUNKTIONEN 

Die Vielf alt bedeutet vor allem eines: Mehr als 
bei XP miissen Sie sich bei einem potenziellen 
Vista-Kauf schon vorher im Klaren sein, was Sie 
an Features brauchen und was Sie fiir das Be- 
triebssystem auszugeben bereit sind. Wie er- 
wahnt fehlen Home Basic so viele, mitunter 
sehr relevante Programmteile, dass wir es 
schon an dieser Stelle grundsatzlich nur einge- 
schiankt empfehlen kormen. 

MaLDRIN, MAI NICHT 

Mehr als bei der groben (fur den Endkunden 
nur theoretischen) XP-Einteilung zwischen pri- 
vaten Einzel- und betrieblichen Netzwerk- 



usern zielt jede Vista-Version auf etn ganz be- 
stimmtes Khentel. Demenlsprechend wird die 
Liste der enthallenen Progranunteile und 
Merkmale nicht einfach nur mit jeder teureren 
Version langer. Jede hat ein ganz spezifisches 
Ausstathingsprofii; die Tabelle oben gibt Ihnen 
einen Uberblick der wichtigsten Unterschiede. 
Das ist natiirhch nicht die komplette Featu- 
re-Iiiste. Aufgefiihrt sind nur diejenigen (und 
auch hier nur die wichtigen) , die in mindestens 
einer Vista- Version fehlen. Dass Home Basic 
grundsatzlich dJirunter ist, zeigt bereits den 
mafligen Gegenwert. 



ten Microsoft-Einzelsupport per Telefon oder 
E-Mail weitgehend ausgeschlossen, was dank 
Internet aber nur noch Erzlaien storen diirfte. 
Als SB sehen die gesalzenen Retail-Preise 
schon etwas freundhcher aus: 





Systembuilder (SB) 


Retail 


Vista Home Basic 


90 € 


230 € 


Vista Home Premium 


110€ 


300 € 


Visia Business 


140€ 


370 € 



Vista Ultimate 



)90C 



500 € 



KAUF & KOSTEN 



Wie weiter oben ersichthch wird, langt Micro- 
soft bei den verpackten Versionen (Retail) 
ordentlich hin. Doch zum Gliick gibt es ja 
langst nicht nur die. Wer das Geld nicht gerade 
im Uberfluss hat oder unbedingt die Retail-Box 
haben will, soUte sich unserer Empfehlung 
nach um eine andere Version bemiihen. 

Preiskiller SB-Version 

Natiirlich gibt es auch von Microsofts neuestem 
Betriebssystem wieder Systembuilder-Versio- 
nen (SB), die ebenfalls ab dem 30. Januar ganz 
normal gekauft werden konnen. Und auch bei 
Vista inhaltlich voll und ganz dem Retail-Pen- 
dant entsprechen. Ihnen fehll ledighch etwas 
Dokumentation, auBerdem sind sie vom ditek- 



230 Euro fiir eine abgespeckte Betriebssys- 
tem-Grundversion sind heftig, iiber 60 Prozent 
Ersparnis fiir die SB-Variante ebenso. Bei den 
anderen Vistas sieht es sehr ahnlich aus. Noch 
mal in aller Deuthchkeit: Die SB-Vistas kosten 
gerade mal gut ein Dritlel der »Vollversion<( 
oder umgekehrt diese uber das Zweieinhalb- 
fache mehr als die SB. Da lasst sich unserer 
Meinung nach auf ein bisschen Dokumentation 
und Support gut verzichten. 

AuFSTEiGEN MIT Vista 

Neben Vollversion und Systembuilder-Edition 
gibt es noch eine dritte Hauptmbglichkeil, an 
ein Vollversions-Vista zu kommen; per Upgra- 
de. Dabei unterscheidei Umstandskramer Mi- 
crosoft mal wieder zwischen divetsen Moglich- 
keiten - normales Upgrade, Express Upgrade 
und Anytime Upgrade. 



www ,cy no m ile.de 



Februar 2007 PC PowERpiAy 



117 



SlFENSTERIKDIEZUKUNFT 







au( viMT 
upgrannt 



«Eniqnl1HW*FT*iilhrTnS<hlTTpii 



^Mr^^*Ow*n ^ 




Auch manche PC-Hersteller biefen einen Upgrade-Service an. Da die 
Bearbeitungsgebuhren stark schwanken, lonnt sich ein Preisvergleich. 



Zu den ersten Ultimate- Extras gehoren Video-Desktophintergrijnde und 
das unvermeidliclie Texas Holaem Poker ais Offline- Version, 



Na,Verwirrungkomplett?KeinWunder,wenn 
einem da zusanunen mit den vielen Vista- 
Grundversionen schon vor dem Kauf komplett 
die Lust auf ein neues Betriebssystem vergeht. 
Entweder Sie arbeiten sich in dieThematik ein, 
Oder Sie laufen Gefahr, die falsche Version/ 
Kaufoption erwischt und dadurch imnotig viel 
Geld fiix Vista ausgegeben zu haben. Oder Sie 
lesen einfach unsere folgenden Erkiarungen 
fiir die drei Upgrade-Varianten: 

Normales Upgrade 

Als Besitzer von Windows 2000 oder einer der 

XP-Versionen (Home, Professional, Media 




Scanning system 



■ AOJI HriAD*) \4lt> 



i^WincbwsVMa 




E===3 



Der Upgrade Advisor scannt Hardware und Software 
ihres XPSystems auf Vista-Tauglichkeit, 



Center Edition, Tablet PC, x64) konnen Sie 
anstatt derVollversion auch die giinstigere Up- 
grade-Retail-Version erwerben (siehe Tabelle 
ganz unten, Spahe »Upgrade«). Dabei ist es 
Windows 2000- und XP x64-Nutzern nicht 
moglich, tatsachlich auch ein Software-Update 
durchzufiihren. Sie kbrmen also Vista nicht 
liber das vorhandene Betriebssystem biigeln, 
sondern miissen eine (sowieso empfehlens- 
werte) frische Installation durchliihien. 

Express-Upgrade 

Wer zwischen dem 26. Oktober 2006 und dem 
3 1 . Marz 2007 eine Systembuilder-Version von 
Windows XP kauft, karm zu besonders giinsti- 
gen Konditionen auf Vista upgraden. Ob die 
SB auf einem Komplettsystem vorinstalliert ist, 
Oder Sie die einzeln kaufen, ist dabei egal - es 
muss nur bei Ersterem unbedingt das Upgxa- 
de-Formular angeheftet sein. Auch darm steht 
abhangig von der Ausgangsbasis aber nur das 
Upgrade auf bestinunte Vista- Versionen offen. 
Manche sind umsonsl, manche kosten etwas. 
Grundsatzlich hinzu kommen rund 15 bis 20 
Euro Bearbeitungsgebiihr. Hier die Moglich- 
keiten und Kosten im Uberblick; 



Vorhanden 


Upgrade auf 


Kosten 


XP Home 


Vista Home Basic 


CO. 50 ۥ 




Vista Home Premium 


ca. 75 €■ 


XP Professional 


Vista Business 


gratis* 


XP Media Center Ed. 


Vista Home Premium 


gratis* 



Wenn Sie jetzt noch ein XP nur im Hinblick auf 
ein Vista-Express-Upgrade kaufen, dann ist 
XP Home eine miserable Wahl. Je nachdem, 
ob Sie eher Vista Home Premium oder Vista 
Business wollen, gieifen Sie besser zur Media 
Center Edition oder XP Professional. 

Anytime Upgrade 

Rein datentechnisch befinden sich auf einer 
Vista-DVD aller vier Programmversionen. 
Kaufer von Home Basic, Home Premium 

und Business kbrmen somit elektronisch up- 
graden, indem sie gegen Bezahlung einen Key 
anfordern und dadurch die hoherwertige Va- 
riante einfach freischalten. 



von ? ouf >- Home Premium 


Busir>e$s 


Ultimate 


Home Basic co. 80 € 


- 


n.bek. 


Home Premium 


- 


n.bek. 



Business 



ca. 110€ 



'hinzu kommen |awejli ca 15 bii 20 Euro Bearbeitungsgabiihn 



Ein Anytime Upgrade auf Business ist also 
grundsatzlich nicht moglich, teilweise lagen 
auch die Preise fur die jeweilige Upgrade- 
Option noch nicht vor. 

Enter THE Vista-Matrix 

So. zum Abschluss wollen wir noch mal alle 
Moglichkeiten zusammenfassen, um an eine 
besfimmte Vista- Version zu kommen, Mit der 
Tabelle unten sollte daim auch jeder klai kom- 
men, der zuvor wegen Microsofts verwirrender 
Produktpolitik bereits ausgestiegen war. 

Mikkl Galuschka 



ALLE ERHALTLICHEN VISTA-VERSIONEN IM PREISVERGLEICH 




Retail 


SB-Version 


Upgrade 


Express -Upgrade* 


Anytime Upgrade* 


Home Basic 


230 € 


^H 90 € 


120 € 


CO. 140€(inlcl. XPHomeSB) 


nicht moglich 


Home Premium 
Business 


300 € 


110€ 


200 € 


CO. 100 € (inkl. XP MCE SB) 


CO, 1 70 € 


370 € 


' 


140 € 


250 € 


CO. 145 € (inkl. XP Prof SB) 


nicht moglich 


Ultimate 


500 € 




E 190€ 


330 € 


nicht moglich 


ca. 250 € 


Legends: grUn = billigste Option 


rot^ieuersleOptlot 








'Jewells billigste Moglictikeit 



118 PCPowEfiPiAY I Febfuar2007 



www cynamitB.de 



ooiixij mtm m^ eummrm 



[mi? fidS® d QeeQsoD 




Bel Bezahlung per Bankabbuchung 
bzw Kteditkarte gibt's e\ne talle 
Mini-Tn5chenlampe 



GRATIS! 




te ausfuUen, ausschneiden 
j heute noch abschicken! 

>er Service fur ganz Eilige: 

.: (0049) 0931/41 70 434 
(0049) 0931/41 70 179 
\ail: abo(a)cynamite.de 
b: www.cynamite.de 



lyPrw CnbH. ta-nmid lit 13. 171IH MiKi M.. IDMtl DHt/IUfl-l}. Fm: 
)m/mV-\y e»ai «im@itii«i.li ttgisltfgiiiihl Wurihir; HtSltl7. 

fiitirtr UniombD ih tHMgnunK 

n«g't)iit<iltSHTiinGiiiU1.RihtH1r.HrD'IWirAu[a.Til.lOII4!|Dt31/4imi. 
i<| 0!]l/4 1 70.449, (MtH MiQililinHiiviuult iaiMikrm Sigml Mtr 



Ja, ich will PC PowerPtay 
im Mini-Abo testen 

Ich bestelle PC PowerPlay im Mini-Abo {3 Ausgaben) portofret ?Lim 
Vorteilspreis von nur € 6,00. Sollte ich eine Woche nach Erhalt der dntlen 
Au5gabe nichts von mir hOren lassen, freje icti micti auf die regelma&ge 
Zustellung per Post frei Haus (12 Ausgaben) fur njr € 33,60 (Osterreich 
€ 36,00, Schweiz 5Fr 65,40, restliches Ausland auf Anfrage). Bei 
Zahlung per Bankabbuchung bzw, Kreditkarte afolgl die Zusteilung 
der Pramje innerhalb von 14 Tagen. Bei Bezahlung per Rechnung ca. 
M Tage nach Zahlungsetngang. PCM207 



1[li bm liai nauB lUnniHul' 

Ndhi / Vflrnm-iP 



DAS EXTRA: Bei Zahluna per Bankabbuchung bzw. KretJilkarte eine lolle 
Mini-Tascheiilampe gratis! 



Als Gratis-Geschenk bekomme ich: 

n PC PowerPlay 

T-Shirt »Prinzessinnen-Retter« 



GrdBe: 

DL 



D XL □ XXL 



Zohlung^wsnfl 



J! 



Mr ^riMliLuiliiiqh'ii 



AB DIE POST! 

Einiaih Beslelkoiipon nusiiillen, aiissdineiden und abscliifken an: 

PC PowerPlay Abo-Service 
c/o DataM-Services GmbH 
Postfach 9161 
97091 WUrzburg 



lriMittiEnu< 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 




J pn b«^m J visi TW 


1 1 J 1 1 Ih, Be^D^luDO fmr Hjrifilkirl 
II 1 1 guiUii ; i:t\)r Prul'iHir |d 



J HASTEBCABD d 



mialbi*m 



Jmltgin 



Id bii ioM miKlwUw. tei ni» Dvibh bii Qui VMsni^ nir IturihlBlTTuiig dn VDrriw und PDogi 4« KvBdintnMkiiB pwaliWl 



HARDWARE 

SCHWERPUNKT 



VISTA: DAS 1ST NEU 



VISTA: 
DAS 1ST NEU 

Betriebssystem-lnnovationen auf 
dem Prufstand:Wirstellen Ihnen 
die wichtigsten und besten Neue- 
rungen von Vista vor. 



^M IndiesemArtikelwoUenwirunsvorallem 
auf die fur den normalen Nulzer »augenfalli- 
gen« Neueningen konzentrieren. Also auf An- 
derungen bei der Optik, der Bedienung und 
vor allem den rmtgelieferten Anwendungen, 
Tools und Programmbestandteilen. 

Aero- DIE NEgE 
Bedienoberflache 

Ob Gelegenheits- oder Intensivnutzer, PC-Ein- 
steiger oder Windows- Vollprofi: Die Benutzer- 
oberflache oder GUI (Abkurzung fiir die aqui- 
valente englische Bezeichnung »Graphical 
User interface« ist ein entscheidender Faktor. 
Sie stellt die Mensch-Maschine-Schnittstelle 
dar und ist mitentscheidend dafur, wie gut und 
einfach Sie cjie Moglichkeiten eines Betriebs- 
systems iiberhaupt nutzen koimen. 

Windows Aero 

Pninkstiick unter den Vista-GUIs ist die Aero- 
Oberflache. Mit ihren Glas- undTransparenzef- 
febten zahlt sie zu den optisch auffalligsten 
Neuerungen. Zu Aero gehoren auch die Mini- 
Vorschauen in der Taskleiste und Flip 3D. Da- 
mit stellt Vista die derzeit aktiven Tasks mit 
pseudodreidimensional verzerrten Fenslern 
dar. Mit einem Klick auf eines der Fenster voll- 
ziehen Sie bequem den Taskwechsel. 

Optisch ist Aero mit seinen Glaseffekten 
durchaus attraktiv, auch werm es gegeniiber 
dem hochglanzpolierten Mac OS X nach wie 
vor etwas bieder wirkt. Wichtiger als das Aus- 
sehen ist aber die Funktionalitat, und hier kann 
das GUI speziell mit denTaskleisten-Previews 
und den vielen Verbesserungen im Detail ge- 
genuber Windows XP klar punkten. 

Im Gegensatz zu den anderen GUIs nutzt 
Aero Hardwarefunktionen der Grafikkarte. Al- 
lerdings nur ganz bodenstandige, so dass auch 
ziemlich alte und schwache Modelle ohne Pro- 
blems zurechtkommen. Der befiirchtete Hard- 
warefresser ist es keineswegs, es kann bei sehr 
hohen Auflbsungen samt Dual-Monitorbetrieb 
aber sehr viel Video-RAM benotigen, im Ex- 
tremfall mehr als 256 MB. 

AndereGUIs 

Das Vista-Basis Designschema kommt im typi- 
schen neuen Look daher und ahnelt d£m:ut 



Tsspr^^i:-. 


a 


B 


,■; 1 HwArt^butm-f* ' w 


. . . 






'ui GeldUfq 




''■'C.T'^ 1 


^l^^^^l Ai^on GoUbrpg 




J mi, 


Ejfl^ 




^^^^H QwiK^Dngi 


II 


i 


HH^M im 




i 




. ; 





stark Aero - wobei die Spezialfeatures und die 
Hardwareunterstulzung natiirlich fehlen. Ein 
Spezialfal! ist Vista-Standard, das ausschliefi- 
lich in der Vista Home Basic-Version zu fin- 
den ist. Hier fehlt ja bekanntlich die Aero-Be- 
nutzeroberflache. Also wurde das Basis-Sche- 
ma genommen und optisch ein wenig Richtung 
Aero getrimmt. Glaseffekt, Flip 3D und Mini- 
Vorschauen fehlen aber auch hier, deimoch ist 
es imVergleich zu Windows-Basis das schone- 
re Nicht-Aero-GUI. 

Multimedia-Tools 

Dem so gerne zitierten ))digitalen Zeitalter« 
tragt auch Vista genugend Rechnung, Es ent- 
halt eine deutlich gesteigerte Anzahl an Multi- 
media-Werkzeugen sowie Schnittstellen zu an- 
deren Kategorien und Geraten moderner Un- 
terhaltungsmedien. Teilweise sind die enthal- 
tenenTools und Programme komplettneu.teil- 
weise liegen sie in umfangreicheren oder 
iiberarbeiteten Versionen vor. 

Das Media Center 

Die grofite Anderung: Es gibt keine spezielle 
»Media Center Edition<( mehr wie noch bei 
Windows XP, Deren Funktionalitat ist nun in 
den Versionen Vista Home Premium und Vis- 
ta Ultimate integriert. Wer das Media Center 
(MC) nicht kennt: Dahinter verbirgt sich eine 
Art Dachseite, von der aus man alle Media-In- 
halte des Rechners bzw. deren Uberspielung 
von und auf den PC regeln kann. Normalerwei- 
se ist das MC als Vollbildanwendung fiir 
»Wohnzimmer-PCs« konzipiert, die sich vom 
Sofa aus mittels Fernbedienung oder Funktas- 
tatur steuern lasst. Da die Bedienung auch im 
Fenster per Maus locker von der Hand geht , ist 
das Media Center als »Medienport£d« auch fiir 
normale PCs eine Bereicherung. 




Dank Maus -Bedienung ist das Media Center 
ouch fur normale PCs geeignet. 



Windows DVD Maker & Fotogalerie 

Die beiden wichtigsten Neuzugange auf der 
Tbols-Seite sind die Fotogalerie und der DVD 
Maker. Ersteres ist ein relativ einfacher, aber 
sehr komfortabel zu bedienender Eildbetrach- 
ter. Den Ansprtichen vieler Anwender, die zum 
Beispiel einfach ihre Digitalaufnahmen katalo- 
gisieren wollen, diirfte er voUauf geniigen. Mit 
Profitools wie ACDSee oder Irfanview lasst er 
sich aber kaum vergleichen. Der Funktionsum- 
fang ist viel geringer, zudem liegt der Fokus 
eher auf der Funktion eines Fotoalbums. 

Ebenso einfach gestrickt ist der DVD Ma- 
ker. Er dient dem Erslellen von Film- und Foto- 
DVDs, die Sie per Standalone-Player auch am 
Fernseher ansehen kormen. Auch hier gilt: 
simple Handhabujig, fur gelegentliche Zwecke 
ausreichend, aber kein Ersatz fiir »richtige<( 
(aber eben auch kompliziertere) Software. 

AufdersicherenSeite 

Das mafiige bis mitunter miserable Image von 
Windows hegt vor allera an den faustgroOen 
Sicherheitsliicken, die so manche Version auf- 
wies. Hier hat sich Microsoft auf den Hosenbo- 
den gesetzt und zumindest versucht, seine 



120 



PC PowekPiay I Febf\jar 2007 



VISTA: DAS 1ST NEU 



HARDWARE 

SCHWERPUNKT 



Hausauigaben zu machen. Ob sie die sorgfal- 
tig erledigt haben, wind sich natiirlich erst im 
Laufe der Zeit zeigen. Die Verbesserungsan- 
satze sind jedenfalls vielfaltig. Das Schone da- 
bei: Alle vier Vista- Versionen bekommen die 
gleiche Sicherheitsausstadimg spendiert. 

BeschnitteneRechte 

Markantestes Merkmal ist sicherlich die so ge- 
nannte wBenutzerkontenkontroUe (abgekurzt 
UAC fur die englische Bezeichnung »User Ac- 
count Control«). Ein Feature, das in ahnlicher 
Form schon langer in Linux und Mac OS zu 
finden ist und dort betrachtlich zum Sicher- 
heitsstandard beitragt. Der Grundgedanke ist 
der, dass der Benutzer in seinen Freiheiten 
stark beschrankt wird, die zura Beispiel in XP 
mit einem Administrator *Konto noch Richtung 
unendJich gingen. Nun miissen Sie flir jede 
systemrelevante Anderung, Installation, fiir Up- 
dates Oder dem Verschieben von Dateien in 
bestimmte Ordner (etwa CAWindows) nach- 
weisen, dass es tatsachlich Sie sind, der den 
Vorgang ausfiihren will. Die Bestatigung er- 
folgt in Form eines schlichten »OK« oder dem 
Eingeben des Konten-Passworts. 

UAC mag anf angs nerven, man kommt sich 
bevormundet vor. Doch es ist eines der wich- 
tigsten Bausteine fiir groBere Sicherheit und 
sollte deshalb unbedingt aktiviert bleiben. 

Zentrum FUR Sicherheit 

Weitere Malinahmen belreffen die Integration 
des hauseigenen, sehr guten Anti-Spyware- 
Programms namens Windows Defender, 
eines Phishing Filters und stark verbesserter 
automatische Updates. All das ist zusammen 
mit bereits bekaimten Features (etwa der Fire- 
wall) in einem iiberarbeiteten und erweiterten 
Sicherheilscenler zusammengefasst, das im 
Vergleich zum XP SP2-Rohbau den Namen 
Center auchendlichverdient. 




Dank erhohter Funktionalitdt trdgt das Sicher- 
heitscenter seinen Namen endlich zu Recht. 



MehrSpiele! 



Die Uberschrift ist zunachst mal wortlicli zu 
nehmen: Mit Ink Ball, Putble Place, Mahjong 
Titans und Chess Titans sind nun je nach Ver- 
sion noch einpaar zusatzliche der zeitfressen- 
den {Mini-)Spiele integriert. Auiierdem nimmt 
Microsoft die Gruppe der Spieler in Vista so 
ernst wie nie zuvor in einem Betriebssystem. 
Das auliert sich zum einen durch die direkte 
Integration des Punktes ))Spiele« ins Startme- 



nu, zum anderen durch ein spezielles Tool na- 
mens »Spieleexplorer«. 

DirectX 10 

Neu isl DirectX 10 auf jeden Fall. Aber ist es 
auch Vista-exklusiv? Zwischendurch kamen 
Geriichte auf, Microsoft wolle unter dem Na- 
men DirectX 9L ein DXlO-Derivat auch fur 
Windows XP anbielen. Das erwies sich aber 
bald als Ente, 9L war im Gegenteil das Kurzel 
fiir »DX 9 fiir Longhorn«, eine Art Interimsbe- 
zeichnimg (Longhorn war der Codename von 
Vista). Genaueres zu DXIO finden Sie in imse- 
rem »Vista und Spiele«-Artikel im Anschluss. 

Dies & Das 

Daneben bietet Vista noch jede Menge ande- 
rer Neuerungen. Hier querbeet einige der un- 
serer Meinung nach wichtigsten und besten: 

Windows Sidebar 

Die Sidebar ist eine Art lockere Leiste an der 

rechten oder linken Seite des Desktops, die Sie 
mit verschiedenen Minianwendungen (so ge- 
nannten »Gadgets«) bestiicken konnen. Dazu 
gehoren etwa eine Uhr, Wettervorhersagen 
oder ein Newsticker. Neben den rund ein Dut- 
zend mitgeheferten sind kunftig jede Menge 
Gadgets von Drittanbielern zu erwarten. Etwas 
ahnliches gibt es bereits fiir Mac OS X und in 
von Drittherstellern auch fiir XP. Mit ihrer ge- 
lungenen Integration der Gadgets und der 
schicken Optik macht die Sidebar jedoch den 
insgesamt besten Eindruck. 

Neues Startmenii 




Dos neue Startmenii: Im Prinzip nur leichl 
gedndert, aber deutlich besser nutzbar. 



Die Neuerungen beim Startmenu sind sowohl 
optisch als auch inhaltlich eher subtiler Art. 
Deutlicher als bisher unterschieden sich die 
beiden Halften nun voneinander. Die - nun 
schmalere - rechte Halfte prasentiert sich zu- 
dem durchdachter und mit einer erweiterten 
Fimktionalitat. So lasst sich etwa auch auf Noti- 
zen, Kontakte oder Favoriten dixekt zugreifen. 

Verbesserte Suchfunktion 

Einen der grofiten Spriinge macht Vista bei 
den Such-HOfsmitteln. Die grausam umstandli- 
che und elendig langsame zentrale Suchfunk- 
tion vonXP ist endlich Geschichte. Stattdessen 
bekam Vista individuelle »Suchpunkte» ver- 
passt, die einen quer iiber das OS begleiten: 
Alle Explorerfenster, diverse Anwendungen 



und die Systemsteuerung haben jetzt eigene 
Eingabezeilen, die jeweils auf die Applikation 
angepasst und zudem superschnell sind. Fiir 
eine allgemeine Suche finden sich im Startme- 
nii mit einer enlsprechend beschrifteten 
Schaltflache und einer Zeile zur Direkteingabe 
des Suchbegriffs gleich zwei Moghchkeiten. 

Netzwerk- und Freigabecenter 
Vistas Hang zu )>Centern« mag etwas einfalls- 
los wirken. Tatsachlich fassen sie aber meist 
wichtige Aspekte zu einer einfach zu bedie- 
nenden Benutzeroberflache zusammen. Hier 
sieht es ahnhch aus:Alles Wichtige zumThema 
Netzwerkverbindungen und Datenfreigaben 
ist iibersichtlich versammelt - und die Zeit um- 
standhch zu bedienender XP -Netzwerk- Bild- 
schirme gliicklicherweise vorbei. 

Kalender/Kontakte/E-Mail/I^ und Scan 

DieabsolutenBasisanwendungenvonderTer- 
minpianung bis zur Kontaktpflege wurden alle- 
samt iiberarbeitet oder kamen wie im Falle 
Fax und Scan neu hinzu. Besonders mit der Ka- 
lenderfunktion und der Kontakte-Software 
kann man unter Vista sehr gut leben. Wind- 
ows Mail ist dagegen kaimi mehr als ein um- 
benanntes, fiir den ambitionierten Anwender 
mafiig brauchbares Outlook Express. 

Zuverlassigkeitsiiberwachung 



VHitMuaiUHBih itaiMoi 










Infotainment: Dieses Tool ermiftelt tdglich den 
Zuverldssigkeitsfaktor Ihres PCs. 



Zu den bekannten Leistungsmonitoren gesellt 
sich ein neues Tool, das die Zuverlassigkeit Ih- 
res Rechners protokolliert. Abstiirze, Datei- 
und Systemfehler werden aufgezeichnet, an- 
gezeigt und schheBlich zu einer taglichen )>Zu- 
verlassigkeitsnote« zwischen i und lOurage- 
rechnet. Ein nett-niitzlichesTool, das durch Mi- 
crosofts neu entdeckten Hang zur standigen 
Punktvergabe zudem den Spieltrieb anspricht. 

XPS-Format 

Ist die Konkurrenz mit einem Produkt iiber- 
machtig, versucht sich Microsoft mit einem ei- 
genen Pendant dagegen zu stemmen. Mit dem 
neuen File- und Darstellungsformat XPS zielt 
man auf Adobes PDF ab. XPS-Dokumente sol- 
len unabhangig von Betriebssystemen oder 
bestimmten Anwendungen immer lesbar sein 
und dabei auch immer gleich aussehen. Ob 
MS damit tatsachlich eine PDF-Konkurrenz 
etablieren karm, muss sich mit der Zeit zeigen. 
Mikkl Galuschka 



'.cynamite de 



Februar 2007 PC PowerPlav 



121 



HARDWARE 

SCHWERPUNKT 



UNHEIMLICHE BEG£GNUNG OER ERSTEN ART 



UNHEIMLICHE BEGEGNUNG 
DER ERSTEN ART 

So verhalt sich Vista im taglichen Gebrauch: ein subjektiver (!) Bericht von netten Details und klelnen Macken. 




^H Endlich halten wir 
es in den Handen. Da 
auch auf unserer Test- 
Scheibe alle Vista- Ver- 
sionen drauf sind, er- 
kennen wir bei unserer 
DVD allein anhand des 
angekreuzten Codes, 
um welche es sich han- 
delt. Vista Ultimate. Die Konigsversion. 

I.Tag: Installationsfreuden 

Am Anfang war die Installalion. Wir entschei- 
den uns fur einen »CIean Install«, das heilJt, wir 
packen Ultimate auf eine leere Festplatte und 
nicht iiber ein bereits vorhandenes XP. 

Schon der Beginn der Installation wirkt ir- 
gendwie . . . seltsam. Aber erst nach eiiuger Zeit 
falll uns auf, warum; Den bei friiheren 
Windows-Systemen iiblichen, DOS-ahnlichen 
Anfangspart gibt es nicht mehr. Das hegt an 
der gegeniiber XP vollig anderen Methode 
von Vista, sich zu installieren: Es ladt als erstes 
WinPE {))Windows Pre-installation Environ- 
ment«, eine Art bootbares Mini-Windows) in 
den Speicher, um so den User von Anfang an 
mil der typischen Vista-Optik zu begleiten. 

Erst MALA8 INS Center 

Gegeniiber einer XP-Installation gerat die von 
Vista nicht nur deuthch kiirzer, sondern auch 
subjektiv simpler. Das hegt nicht zuletzt daran, 
dass manche Interaktion wahrend des Installa- 
tionsprozesses erst gar nicht mehr moglich ist, 
etwa das Anlegen gleich mehrerer Benutzer- 
konten oder die Angabe einer Arbeitsgruppe. 



Uns iiberkommen Zweifel: der erste Grafikfeh- 
ler? Was nicht richtig instaUiert? Nein! Microsoft 
hat den Bootvorgang absichtlich so schlicht ge- 
staltet , um das Hochf ahren zu beschieunigen. 




Kein Gratiktehler: Aus PerformoncegrOnden 
entschied sich Microsoft fur diesen super- 
simplen Vista Ladebildschirm. 




FiJr weniger erFahrene Anwender und 
komplette Windows-Neueinsteiger ist dos 
Begriiflungscenter eine prima Soche. 



Nach der fertig gestellten Installation der erste 
Bootvorgang. Der wird von einem komplett 
schwarzen Bildschirm mit Ladebalken sowie 
Microsoft-Corporation-Schriflzug begleitet. 



Kurz darauf strahlt uns auch schon der Desktop 
an. Und mit ihm ein typisches Vista-Phano- 
men: Der Hang, alles in )>Center« zu packen- in 
dem Fall das Begriiflungscenter. Das piesackt 
uns einerseits niit allerlei nervigen Icons fiir 
noch nervigere MS-Services, halt andererseits 
aber Links zu den grundlegendsten Arbeits- 
schritten bereit. Zusammen mit den enthalte- 
nen Hilfefunktionen ist es vor allem fur Win- 
dows- Einsteiger eine runde Sache. 

Integration LEicHTGEMACHT 

Deruioch fiihit sich schon wieder etwas seltsam 
an . .. Stirrunt! Wir verraissen die bei einem na- 
gelneuen Win-Betriebssystem iibhchen zig 
aufploppenden Fehlermeldimgen von angeb- 
lichen InkompatibiUtaten, falschen Treibern 
und nicht gefundener Hardware. Oder dass 
Vista mit zig aufploppenden Boxen zimiindest 
darauf hinweist, jetzt alle mbghchen Gerate 
und Treiber suchen zu gehen. Nichts von all- 
dem:Auch wenn in unserem Vista-PC nicht ge- 
rade hochexotische Hardware verbaut ist, so 
verblufft uns die perfekte Einbindung doch. 

Zumindest fast perfekt: Natiirhch wollten 
wir Vista mit der feinsten Hardware aufwarten, 
die der Teileschrank hergibt - einer voll DX 1 0- 
tauglichen Geforce 8800 GTS. Doch ausge- 
rechnet und nur dafiir hatte Nvidia in der pra- 
Release-Phase noch keine finalen Treiber - 
was amiisanterweise bedeutet, dass vor dem 
offiziellen Erstverkaufstag am 30. Januar auch 
keiner dariiber berichten kann, ob DXl derin 
nun was taugen konnte oder nicht. Wir be- 
schlieBen erst mal, die Vista-Erstbesteigung 
auf den nachsten Tag zu verschieben. 




Musste vorerst drouBen bleiben: Ausgerech- 
net fiir die DXlOVorzeigehardware Geforce 
8800 gab es lange Zeit keinen Treiber. 



2.Tag:einfacherEin5tieg 

Von Anfang an klappt der Versuch, Vista zu 
zahmen, erstaurdich gut . Dass es mitunter noch 
hcikelt, hegt weniger am Benutzer, sondern 
mehr am Betriebssystem selbst. Das versucht 
mit vor dem User versteckten Befehlsleisten 
und der teiiweise seltsamen Auswahl an Datei- 
listen-Kategorien einen grofieren Unterschied 
zu Windows XP zu erwecken, als da tatsach- 
lich ist. Ganz im Gegenteil: Mit etwas Konfigu- 
rationsarbeit lasst sich Vista zu 98% genauso 
bedienen wie XP. Das war in dieser Form bei 
den bisherigen »grof?en« Umstiegen nicht der 
Fall und ist somit bemerkenswert, 

AbschiedvomOrdner 

Allerdings zoUt Vista einer schleichenden Ent- 
wicklung starken Tribut, die besonders Tradi- 
tionalisten eher unangenehm treffen diirfte: 
Dateien werden nicht mehr vorrangig nach ih- 
rer Ordnerstruklur und dem Speicherort be- 
handelt, sondern nachihremTyp und demVer- 
wendungszweck. Das ist auf Dauer natiirlich 
viel logischer und intuitiver.Von PC-Besitzern. 
die ihre Festplatte bis rimter zum achten Unter- 
verzeichnis von ))C:\Dokimienle und Einstel- 
lungen\Default User« auswendig kannten, ver- 
langt es aber etwas Umgewohnung. 

Grausames Grau 

Vielleicht liegt es am bunt-modernen Vista- 
Style, dass unsere Maus doch noch den ein 
oder anderen Meter extra zuriicklegen muss? 
Wir suchen im Kontrollpanel nach Aero-Alter- 
nativen: Einen XP-Style gibt es nicht, also pro- 
bieren wir es mal mit »Windows klassisch« - 
tmd schrecken spontan zuriick. Unter XP mag 
das graue Zeugs noch gegangen sein. Inzwi- 
schen vrirki der Win 2000-Stil wie eine Zeitrei- 
se in die feme Vergangenheit - werm man 
nicht gerade am iiebsten Server fernwartet. 



122 



PC PowERPiAy I Februor 2007 



*ww. cy no m i le . d e 



UNHEIMLICHE 8EGEGNUNG DER ERSTEN ART 



HARDWARE 

SCHWERPUNKT 




Das hcissliche blau-graue Klassik-Schema ist 

nur fur Retroanhdnger und Besitzer schwa- 
cher Rechner eine echte Alternative. 



Also zuriick zu Aero und weiter ein paar 
GrundJagen ausprobiert. Langsam ziinde! das 
iiberarbeitete Vista-Bedienkonzept. Egal, ob 
wir uns ein Netzwerk einrichten wollen, ein 
Backup durchfiihren Oder uns ein wenig in die 
Computerverwaltung wagen: Alles wirkt ein 
wenig durchdachter, einfacher und iogischer 
aufgebaut als noch in Windows XP. 

3.Tag:ersteRuckschlage 

Auch wenn die Knalleffekte ausblieben: Mitt- 
lerweile fiihlen wir uns in Vista wohl. Aller- 
dings iibertreibt es Microsoft mitunter bei sei- 
nen Versuchen, uns vorm Denken bewahren zu 
wollen, Etwa als wir unsere Digitalkamera per 
USB anschliefien, um ein paar eben geschosse- 
ne Produktbilder runterzuladen. Doch, oh 
Schreck - Vista lasst uns nur noch dieWahl, al- 
le Bilder oder gar keins auf den PC zu ubertra- 
gen.Von der komfortablen XP-Auswahl keine 
Spur mehr. Doch beides ist doof, da sich auf 
der Speicherkarte noch iiber 500 weitere Bil- 
der befinden, die wir gerade aber iiberhaupt 
nicht brauchen. Also Abbruch und das Ganze 
umstandlich per Hand und Explorer eriedigt. 

Vista IST wieStoiber 

Kurze Zeit spater das nachsle Argernis. Werm 
Sie eine Vista-Anwendung, etwa den Media- 
player, durch andere MP3-. Video- und DVD- 
Software (teilweise) ersetzen wollen, bleiben 
die entsprechenden Dateitypen trotzdem wei- 
terhin mit dem Mediaplayer verknupft. Selbst 
wenn Sie dem Ersatzprogranun bei der Instal- 
lation die Dateitypen expUzit zuweisen. Erst 
durch einen Ausflug in die Systemsteuerung 
konnen wir iiber den Punkt )>Standardpro- 
gramme« - wieder eine Art Center - jeden Da- 
teityp der Anwendung unaerer Wahl zuordnen. 
Das Prozedere nervt - und wir haben den star- 
ken Eindruck, dass Microsoft hier die restrikti- 
ven Eingriffe in die Benutzerrechte (im Namen 
der Sicherheit!) gut in den Kram passen: nur ja 
lucht die Macht freiwillig abgeben! Wer weg 
von den MS-Programmen will, hat in Zukunft al- 
so etwas mehr Aufwand vor sich. 

4.Tag:GluckimUngluck 

Nach vier Tagen haufen sich fiir einen kurzen 

Zeitraum seltsame Vorfalle, als bei fast jedem 
Zugriff auf ein neues Fenster das Bild einfriert. 



Die Probleme konnen wir nicht eindeutig auf 
eine Ursache zuriickfiihren. Dass es erstmals 
beim Versuch der iTunes-Installation auftrat, 
halten wir fiir einen dummen Zufall. Der Rech- 
ner ist nach wie sehr sauber, schuldige Hard- 
ware lasst sich ebenfalls nicht lokalisieren. 

Was uns dabei etwas Angst macht; Selbst 
der Klammeraffengriff Strg-Alt-Entf - in XP 
und Win ^000 praktisch noch das AllheUmittel 
- niitzt nichts, der Taskmanager will einfach 
nicht auftauchen. So hilft trotz des fehlenden 
Bluescreens und eines sich noch bewegenden 
Mauszeigers nur der Griff zur Resettaste. 

RettungsankerWinPE 

Nach einer Stunde und diversen Reboots ist 
der Spuk dann zum Gliick vorbei, und Vista. 
lauft fortan wieder astrein. Im hartesten Fall ei- 
nes zerschossenen Systems hatte uns ein 
bereits weiter oben erwahntes Tool weiterge- 
holfen: WinPE bereitet nicht- nur die Vista- 
Installation vor, sondern enlhalt auch wichtige 
Hilfsmittel zur Systemrettung. Neben der klas- 
sischen Systemwiederherstellung kann es Pro- 
bleme beim Windows-Start beheben, spiell ein 
zuvor erstelltes Komplett-Backup wieder auf 
die Platte oder priift den Speicher auf Hard- 
warefehler. Und wenn gar nichts mehr hilft, 
gibt's natiirlich auch wieder die gute alte Ein- 
gabeaufforderung. In dieser DOS-ahnlichen 
Umgebung versteht Vista im Vergleich zu Win 
XP deutlich mehr niitzliche Befehle, 

Obwohl der Rechner wieder ohne Tadel 
arbeitet, gehen wir vorsichtshaiber mal in den 
Taskmanager. Der siehl zunachst seinem XP- 
Pendanl zum Verwechseln ahnlich. Doch dann 
entdecken wir unter ))Prozesse« eine mehr als 
wilikommene Neuerung. Die zig Tasks warden 
nicht mehr einfach lapidar mit ihren vornehm- 
iich kryptischen EXE-Dateien aufgefiihrt . Dazu 
kommt jetzt eine Klartextbeschreibung, die 
sich - meist ziemlich, manchmal weniger er- 
folgieich- dartim bemiiht, den Sinn und Zweck 
des jeweiligen Prozesses zu erklaren. 






Endlich KlartGxt: Zu jedem kryptischen Pro- 
zess pockt die Toskbor in Vista eine kurze 
edauternde Beschreibung. 



DAS DIGITALE DESASTER 



Sobold die Begriffe »Microsoft« und »DRM« in einem 
Atemzug fallen, heulen ganze Millionenschaften welt- 
weit GuC DRM steht fijr "Oigitales Rechtemanagement« 
und bezeichnet die Kontrolle uber die Verbreitung di- 
gitaler/elektronischer Medien. Auf gut deutsch: Her- 
steiler und Anbieter von Inhalten hooen den Daumen 
darauf, dass stch ihre Sacfien nicht einfacfi kostenlos 
ousbreiten - und selbst bei recfitmdBiger Bezofilung 
moglichsl nur nach ihrem WiKen verwendet werden. 



Nach derzeitigem 

Stand v/erden viele 

Vista-Systeme kein 

hochauflosendes digitales 

HD- DVD-Material obspielen konnen. 




Heute bleibt das Laufwerk kalt 
8ei Vista ist das Entsetzen besonders groR, soil Micro- 
soft doch in alien Ebenen des Betriebssystems umfong- 
reiche Systeme zur Bewahrung dieser fJechte (»Rights 
Management Systems", RMS) eingebaut haben. Be- 
sonders hitzig sind die Debatten um HDCP, das nicht 
per se Gin RMS ist, sondern ein technisches Hilfsmittel 
dazu. Dabei hondelt es sich um ein Verschlusselungs- 
system, dos die konfrollterte Ubertragung von hoch- 
auflosenden Signolen zwischen den digitalen Schnitt- 
stelien DVi und HDMI gewdhrleisten soil. In Visto 
kommt HDCP sowohl bei HD-DVD ols auch BluRay 
zum Einsatz - welche sich wohl beide bis spdtestens 
2008 Quf dem Massenmarkt etabliert hoben dijrften. 

Knackpunkt 1; Digital angesteuerfe TFTs mijssen einen 
HDCP-konformen Elngang haben, was bei Neuverkdu- 
fen derzeif im einstelligen Prozentbereich der Fall ist. 

Knackpunkt 2: Ist dte Hardware nicht HDCP-konform, 
unterbindet dos Vista-HDCP konsequent kompletf jedes 
digitale Abspielen des so »geschutzten« Werks, ouch 
wenn es sich um ein gekourtes Original hondelt. Ab- 
hilfe: Monitor analog anschllef3en, oder eben einen 
HDCP-konformen Scnirm koufen. Und dobei jeweils 
ganz lout ijber die Industrie Huchen. 



Freundschaft mit Hindernissen 

Alles in allem sind unsere ersten Tage mit 
Windows Vista angenehm verlaufen - wobei 
wir den Neuling auch noch nicht besonders 



hart forderten. Die neue Bedienoberflache ist 

hubsch und wirkt durchdacht, was sich zumin- 
dest in der Anfangsphase pcsitiv auf die Stim- 
mung gegeniiber Vista auswirkt. Wie es auf 
Dauer im grauen Arbeitsalltag aussieht, ist 
wohl wieder eine andere Frage. 

Dennoch kommt bald ein Gefiihl der Er- 
niichterung auf. Hat man sich erst mal bei den 
Neuerungen ausgelobt und sich am Aero-Look 
sattgesehen, bleibt ein wenig ein Gefiihl der 
Leere zuriick. Dafiir haben die in Redmond mit 
Abertausend Programmierern nun fiinf lange 
Jahre gebraucht? Fiir das bisschen? ZumaJ sich 
Microsoft nicht gerade wenige Neuerungen 
und Verbesserungen schamlos von Ldnux und 
Mac OS X abgeschaut hat. 

Die Wahl DER QuAi 

Bleibt die letztendlich entscheidende Frage: 
umsteigen oder nicht? Die ebenso unbefriedi- 
gende wie letztendlich logische Antwort: Kann 
man derzeit absolut noch nicht sagen. Uns sind 
bislang weder absolute Killerargumente fiir 
nochgegen einen Wechsel eingefallen, Wer al- 
so nicht gerade einen grundsatzlichen Micro- 
soft-Hass pDegt, kann zumindest schon mal 
iiberlegen, ob ihm die Verbesserungen die 
nicht gerade niedrigen Preise wert sind. 

Mikkl GaJuschka 



www. cy no m i te . de 



Februor 2007 | PC PowerPlav 



123 



HARDWARE 

SCHWERPUNKT 



SPIELENUNTER WINDOWS VISTA 



SPIELEN UNTER WINDOWS VISTA 

Arbeiten? Wer will mit Vista schon arbeiten? Zumindest in unserer Leserschaft durfte die Gruppe derjenigen 
grower sein, die sich fiir Windows Vista vornehmlich wegen der Spielerei interessieren. 



^B Auf den folgenden zwei Seiten finden Sie 

alles Wissenswerle zumThema Vista und Spie- 
le: Was tragi das Betriebssystem selbst bei, 
damit es als Spieleplattform ein Erfolg wird? 
Wie sieht es mit der passenden Hardware aus? 
Und wie gut laufen aktuelle XP-Spiele? 

Was Vista SO MiTBRiNGT 

Jawoll! DirectX 10 gibt es wirklich! Nicht, dass 
wir ernsthafl daran gezweifelt hatten. Alleine, 
es ist imVergleich zu einem Stiick Hardware 
Oder echter Software eiirfach verdartunt 
schlecht greifbar - handelt es sich doch )>nur« 
um eine Softwareschnittstelle. 

Tatsachlich ist DXIO im alltaglichen Be- 
trieb vollig unsichtbar. Es hat kein eigenes 
Center, Menii oder auch nur ein Icon in der 
Systemsteuerung. Greifbar wird es nur, wenn 
man dxdiag.exe in Windows/System32 aus- 
fiihrt. Dann erscheint ein Fenster (siehe Bild) . 
das wie schon von den Vorgangern her be- 
kannt Informationen zum System und DirectX 
selbst ausspuckt. Dass die nicht ganz so prall 
sind wie gewohnt, hegt an den nur noch drei 
Modulen, aus denen DXIO besteht: DirectSD 
(fiir 3D-Grafik), DirectDraw (fiir 2D-Bader) und 
DirectSound (fur eben den Sound) . 

Ein zweiter Grund ist die noch vollige 
Jungfrauhchkeit des Systems. Fiir die vol! 
DXlO-kompatible Geforce 8800 gab es zum 
RedaktionsschlussnochkGineTreiber.DXlO- 
ausnutzende Software fehlte ebenfalls vollig, 
Und so beschrankte sich unsere erste Erfah- 
rimg mit DirectXlO tatsachlich auf das Betrach- 
ten des dxdiag-Bildschirms. 



' LftHBJfcl^l tlW' 



.^^b — 



c 



Dieses schmucklose Infopanet ist bislcng 
proktisch dies, was man in Windows Visto 
von DirectX 10 mitbekommt. 



DerSpieleexplorer 



Dass Microsoft spatestens seit seinem Xbox- 
Engagement Spiele (noch) ernster nimmt, ma- 
nifestiert sich in Vista neben DirectX 10 vor al- 
lem im Spieleexplorer. Hier werden alle Pro- 
gramme zentral verwaltet, eged. ob kommer- 
ziell Oder Vista-Beigabe. 



Im Zusammenhang mit dem Spieleexplorer 
steht das seit einiger Zeit bei manchen Titein 
auf der Packung (etwa Company of Heroes) 
zu sehende »Games for Windows«-Symbol. 
Tragt ein Spiel diesen Hinweis, darm lauft es of- 
fiziell unter Vista, genieflt dafiir Support und 
tragt sich vor allem automatisch in den Spie- 
leexplorer mit einem passenden Icon oder 
dem Cover ein. Der Spiele-Rest ist da unent- 
schieden: Manche machen es von selbst, ande- 
re miissen Sie von Hand einfiigen. 

Das war's aber auch schon wieder mit der 
Herrhchkeit. Derm ansonsten steckt hier Hirn- 
schmalz vor allem in einem Bereich, der Spie- 
ler jenseits der 1 6 kalt lassen und Jiingere so- 
gar argern diirfte: dem Jugendschutz. Eltern 
haben im Spieleexplorer umfassende Kontrol- 
le dariiber, welche Spiele sie wie lange und 
wann ihren Kindern zumuten wollen. Automa- 
tisch ubertragene Altersfreigaben der Spiele 
helfen Ihnen bei der Entscheidung. Sind die 
angesetzten Spielzeiten vorbei, wird dem be- 
treffenden Vista-Account einfach der weitere 
Zugang versperrt. Fiir die Spieler selbst als 
Feature bestimmt nicht sexy, unseres Erachtens 
aber eine sinnvolie Einrichtung, sofern sie die 
Eltern derm auch tatsachlich anwenden. 

Fiir die Spieler selbst interessanter: Auch 
im Spieleexplorer gibt es Vista-typisch wieder 
ein eigenes Pulldown-Menu (»Tools« genarmt) 
mit den wichtigsten spielerelevanten Ouer- 
links, etwa zu den Controller-Einstellungen 
oder der Firewall. 

Kleine Spiele, grosse Zeitfresser 

Werm es um die beliebtesten Windows-Spiele 
geht, kormen selbst Kahber wie Anno 1701 
oder World of WarCraft einpacken. Denn 
nichts wird so haufig und von so vielen Men- 
schen gespiell wie die in Windows integrierten 
Minispiele. Zum Pauschen eine Partie Solitaire 
oder Minesweeper - das diirfte wirklich jeder 
Windows-User schon mal gemacht haben. 

Nach langen Jahren scheint das sogar Mi- 
crosoft selbst begriffen zu haben. Gegenuber 
XP flogen zwar der Flipper und die Internet- 
Spielchen wieder raus, dafiir kommt mit 
Majhong und Schach mehr als gleichwertiger 
Ersatz hinzu. Weitere Neuhnge sind Purble 
Place fiir die Kleinen sowie das durchschnittli- 
che Ink Ball. So brillant Mahjong auch 2006 
noch sein mag, fast noch wichttger ist die gra- 
fische Uberarbeitung der alteingesessenen 
Spiele. Deren Optik hatte bislang besser zu ei- 
nem Windows 3.1 als ins Jahr 2007 gepasst. 
Nun prasentieren sie sich in neuem Glanz, was 
den ganzen Spider Solitaire-Junkies bestimmt 
nicht bei ihrer Sucht behilflich sein wird. 




Mahjong: Das asiatische Steinewegkllckspiel 
ist nach Minesweeper und Solitaire ein wei- 
terer Pausentuller erster GiJte. 



Auf zusatzliche Spiele von Microsoft selbst kon- 
nen wohl nur Inhaber einer Ultimate-Lizenz 
hoffen.Den AnfangmachtezumVerkaufsstart 
das - wegen seiner fehlenden Online-Taug- 
lichkeit maBig spannende - Hold'em Poker. 




Die Einsfelloptionen, auch ditere Spiele zum 
Laufen zu bringen, bleiben im Vergleich zu 
XP in etwa die gleichen. 



XP-Spiele UNTER Vista 

Mit Vista wird Xbox Live! auch fiir PC-Spieler 
interessant: Manche Titel (z.B. Shadowrun) 
werden fiir beide Plattformen erscheinen und 
oidine spielbar sein. Ob dabei auch gemischte 
oder nur reine PC-Sessions mdgUch sein wer- 
den, wurde noch nicht bekarmt gegeben. 

In Sachen Kompatibihtal mit alteren Spie- 
len hat sich seit Windows XP kaum was getan. 
Per Rechtsklick auf die EXE-Datei des Spiels 
(bzw. deren Verkniipfung) kommen Sie in den 
Kompatibilitatsmodus zu diversen friiheren Be- 
triebssystemen bis einschhefihch Windows 
95, Neu hinzugekommen ist hier ledigUch 
Windows XP SP2. Dazu konnen Sie noch mit 
Einzelanweisungen storende Desktop-Designs 
aktivieren oder die Spiele in 640x480 Pixel und 
den 256-Farben- Modus zwingen. 

Neben Konfigurationsoptionen hat Micro- 
soft auch eine Art Vorsorgeprogramm einge- 
baut. Als wir das von anderen Publikationen 
unter Vista als kritisch eingestufte Quake 4 



124 



PC PowebPiav I Februor 2007 



www cynoTiile.de 



SPIELENUNTER WINDOWS VISTA 



HARDWARE 

SCHWEflPUNKT 



testen wollen, meldet sich audi tatsachlich der 
sProgiainmlcompatibilitats-AssistentK noch vor 
dem eigentlichen Installationsvorgang. Er ver- 
kiindet »bekannte KompatibUitatsprob!eme«, 
auch wProgramm ausfuhren« bringt nichts, Vis- 
ta lasst uns Quake 4 schlicht nicht installieren. 










^ 




' DtHb ProQiwiini 
1 ^^ '•rta-^ 










■ -. — ,- 










-"-^ ._ 





Bei unseren Versuchen liefi uns Vista 
Quake 4 oufgrund »bekannter Kompotibili- 
tdtsprobleme« erst gar nicht installieren. 



Spielverderber Starforce 



Ansonsten sieht es aber um die Kompatibilitat 
sehr gut bestellt aus. Bis auf Quake 4 (und 
dem direktenVorganger Doom 3) gab es bei 
den von uns ermittelten Stichproben kelne 
groben AusreiBer. Ailerdings brauchen Sie 
fiir etliche Spiele zum Installieren oder Starten 
Administratorrechte, die Sie per Rechtsklick 
auf das Programm-Icon anfordern konnen. Ein 
wenig Arger machte (mal wieder) der Starfor- 
ce-Kopierschutz, Silent Hunter 3 wollle erst 
laufen, nachdem es ein Starforce-Update 
spendiert bekam {www.star-force.com/ 
protection.phtml?c-83&id-957). 

Unten auf dieser Seite finden Sie eine Liste 
der von uns bisher getesteten Spiele. Wir bau- 
en sie bestandig aus; bis zur nachsten Ausgabe 
diirfte sie bereits zu einer richtigen Datenbank 



herangewachsen sein. Darin finden Sie nicht 
nur Angaben, ob es uberhaupt lauft, sondern 
auch, wie gut sie laufen. AuBerdem verraerken 
wir, ob es sich selbstandig in den Spieleexplo- 
rer eintragt und ob es irgendwelche Besonder- 
heilen zu beachten gibl. Und schlieBUch wol- 
len wir noch vergleichen, auf welcher Plattf orm 
die Spiele denn nun schneller laufen. 

Vista und (Spiele-)Hardware 

Im Prinzip kein groBes Thema: War es bei frii- 
heren Betriebssystem-Umstiegen oft eine mo- 
natelange Qual, bis man die passenden Trei- 
ber fiir das neue Windows endhch beisammen 
hatte, so diirften zum Vista-Start von den aller- 
raeisten,halbwegs gangigenProdukten (funk- 
tionierende) Treiber bereit stehen. 




Noch onfonglichen Problemen ist auch 
Creotives X-Fi-Serie piJnktiich zum Verkaufs- 
start voll Vista-tauglich. 



An groberen, vor allem die Spieler betreffen- 
den Problemen tauchte wahrend der Betapha- 
se nur eines auf. Das betraf die Kombination 
Soundblaster-Karten und EAX. Creative 
spricht normalerweise uber den Umweg Di- 
rectSound (DS) direkt die EAX-Heirdware an. 
Fiir DirectX ! wurde aber DS-Modul kompJett 



neu geschrieben, die Hctrdware-Umleitung auf 
EAX fiel als Nebeneffekt weg. Creative schob 
inzwischen sowohl fur die X-Fi als auch Audi- 
gy-Serie neue Vista-Treiber nach, womit die 
EAX-Hardware statt iiber DS iiber den offenen 
Soundstandard OpenAL angesprochen wird. 

NurkeineHardware-Panik! 

Noch ein Wort zur Vista-Hardware allgemein: 
Mit Tauglichkeitssiegeln, Priif-Tools und ge- 
streuten Geriichten wird die Allgemeinheif 
wie bei jedem Betriebssystem-Wechsel or- 
dentlichverunsichert.Ja, Vista ist tatsachlich 
etwas fordernder als XP. Doch als Faustregel 
gilt: Wer einen fiir aktuelle Spiele halbwegs 
taughchen Rechner zuhause stehen hat, 
braucht sich auch vor Vista nicht zu Itirchten. 

Fazit: 

UMSTEIGEN muss (noch) NtCHT SEIN 

Solange keine Vista-exklusiven Shader-4.0- 
Spiele erscheinen, Liegt der Nutzen von Di- 
rectX 10 und allem, was damit zusammen- 
hangt, noch volhg brach. Solange gibt es fiir 
Spieler auch keinen hundertprozentigen 
Grund, auf Vista umzusteigen. Ailerdings auch 
keinen dagegen: Die Hardware funktioniert 
gut, die Spiele laufen zu 95% etnwandfrei. 

Insgesamt also ein ahnliches Fazit wie 
beim »normalen« Teil von Vista, wenn auch 
unter anderen Vorzeichen. Wahrend dort 
Vista mit etlichen Vorziigen und auch ein paar 
Klopsen aufwarlen kann, ist der Spielepart 
noch ein rechtes Neutrum und muss erst mit 
Leben gefiillt werden. Bis dahin heiBt es ab- 
warten und mit Windows XP weiterspielen. 
Ein auch nur annahernd erwahnenswertes 
Portfolio richtiger DXlO-Spiele erwartenwir 
nicht vor Herbst dieses Jahres. 

Mikkl Galuschka 



SPIELE UNTER ViSTA: KOMPATIBILITATSCHECK 


Spiel 


Programmiert Kir' 


VistQ-Kompatibilitat 


Eintrag in Spiele-Explorer 


Sonstiges 


Company of Heroes 


Windows XP 


einwandfrei 


i° 


"Games for 

Windows«-Titel 


Die Sims 2 


Windows XP 


einwandfrei 


p 


- 


GTA San Andreas 


Windows XP 


einwandfrei 


p 


- 


GTR2 


Windows XP 


einwandfrei 


nein 


- 


Half-Ufe 2 (DVD) 


Windows XP 


einwandfrei 


ja 


• 


NHL 07 


Windows XP 


einwandfrei 


P 




Oblivion 


Windows XP 


einwandfrei 


nein 


- 


Populous 3 


Windows 98 


stortet nicht, 

keine Fehlermeldung 


nein 


- 


Quake 4 


Windows XP 


keine Installotion moglich 


- 


• 


Silent Hunter 3 


Windows XP 


einwandfrei 


ja 


Starforce-Update notig 


Splinter Cell Double Agent 


Windows XP 


einwandfrei 


nein 


- 


World of WarCraft 


Windows XP 


einwandfrei 


P 




Zoo Tycoon 2: 
Marine Mania 


Windows XP 


einwandfrei 


P 


»Games for 
Windows* -Titel 


*es iithlt das aim Zeitpunkt des Erscheinens modernste verfugbare Spiete-Betriebssystem 1 



www. c/narrif te.de 



Februar 2007 I PC PoWEfiPw* 



125 



r 



• I m I ^ra u I ^ ^ i« • 

Lbei VDTkassebestellunqen ab'500€ Bestellwert nur.in'nerKalb'Deut^'hl.ii 



Alle PCs werden inklusive Systemverpackung 
+ DHL Transportversicherung versendet! 



V 



super Icises 

Netztf 



Intel® Celeron® D 2.66 Ghz 



- ta«MR lnltl>«tlami* D Prozcssor 33t flMShd 
* PrazKsorlcUhler: Original Intel" zcrtifizierter KDhkr 

■ ArbeJtsspeicher: 25eM6 Corsair DDR2-RAM PC533 

■ Mainboard: MSI« PMSPM-L 

- Fcstplattc: 8QGB SATA 8mb Cache.7200u/min. 

■ Grafikkarte: 64MB Onboard Shared Memory 

■ Laufweric: 16x[)VD-Rom 

- Gchausc: 300W Edicr Compucase Tower 

- Anschliissc: 6xUSB 2.0, 3xPa, ixAGP, 5.1 Kaiui Sound, 
LAN, 2xSATA/Raid. Front USB 




Tectinische Atiderungen. Irrtumer jnaOfuckfehler vofbehallen.Allegenannien PrEiseln Euro irki. MwSi. Ange bote gel ten nur BUlangederVorfalfeiChl. RuGkgaberechiimSlnnedes§13BGBmnerlialb WTagengemaS 
§3 Fernabsatzgeseti Cei unDeschadlgtem und orlginalverpacktem Zustand, "Hlerbei fiandelt es slcli um ein Angebot der Santandet Comsumet Bank bel 72 Monalan Lairfzeit und einem effeWlven Jahreszins von 9,9'>.. 




Unsere telefonisclie Bestellannahme ist 7 Tage die Woclie fiir Sie crreiclibarl 
Montag-Freitag von 8-19Ulir und Samstag/Sonntag von 10-18Ulir 

Tel. (04465) 944-0 

Brunen IT Distribution OHG - Hauptstr. 81 • 26446 Friedeburg 



Lahoo.de installiert Original Windows® Software vor 



InserePreisehleihenstaM! 







Aufiweii 
Bgtriebayitgm 

Windows Vjsta" 
Home Basic 
inki Insta" 



Aufpreis 

Windows Vista' 
Home Piemium 
inkl Insl^llalion 



Aufpnit 
ttb Matyi tt n i 

Windows Vista" 
SusineES 

pnlkl Inst^ijatioji 



.///^/^//>«/>- 



Aufymis 
StMebssystem 

Windows Vista" 

tJltin^ale 

inkt. Installation 



W///J///JJJ/JJJ. 



.^ 



^ 



^m 





J , 


(intel)J 


15,4" WXCA 

ft* V 


lore 

Duo insiae 


inkim 1m3MegaPixel 



Webcam & 

FinMjerprint Reader 



Intel" Core'' Duo Prozessor 
T2250 mit 2x 1.73 Ghz 



1024MB DDR2-Speicher 



120GB SATAFestplatte 



256MB NVIDIA 
Geforce 7600G0 



5,4" WXGA BriMian{es Glare Type Display 
1280x800 Pixel), 7.1 Sound. 3xUSB 2.0, Ix 
EEEI394. 56k Modem. Gigabit LAN, 
i-lon Akku, DVD-Bi.nm-i, :iinl l.ir.luMilii 



Finanikiiuf 
ah 14€/mll,' 



-'''y^gg" 




ntel® Core™ 2 Duo E6600 



Pmiessor: Inti-I" Ctut" 2 Duo Pm/csior E66f)n 

[2x?.A0 Gill Diiiiknrt) 
Pmzessorkiihicr; Original Intel'' zertifiiitrter Kijhler 
Arbeilsspcithcr: 204aMB Corsair 0DR2-RAM PCIiG/ 



ijijtioiial audi als PCUOU i- 9!).99€ 



Mainboard: MSr P96!J Ntii 
Festplatte: 500GB SAIA Omb C.-ithc, 7200u/min. 
Grafikkarte: /BhMB IMVIDIA Gi-Fiitec" aooOGTX 
Laufwerk; l6xDoublc layer DVD+-R/RW-Brfiincr, 
Qchause: 550W Thermaltake Tower Aluminium 
Anschlusse: 8xUS8 2.0, 3xPCl. IxPCI-E xlG. 2xPCI-E 
x^. 7.1 Kanal Sound. 5xSAIAJRaid..aiHaiiit..[Ali]._- ^ 



i599fr 



Es gelten ausschlieeilch unsere AGS, die wir Ihnen getne iosteilen. MarKennamen irnd Warenzeiclien sind Eigentuni des jeweilrger Hersiellets. Prod uktabbil flu ngen konnen Isrtjlich vom Original abwelrhen und dienen nur 
zur reinen Darsteilung, 'merbei handelt es sich urn em Angebot der Santander Comsumer Bank bei 72 Manalen Laufzeit unit einem eliektmen lahieszinE. von 9.9" 



9i 



weitere aufriistbare PC-Systeme sowie diverses 



Microsalt 

GOLD CERTIFIED 



Zubehor finden Sie in unserem 24h-0niineshop! H H ^^^^^BQ^^H H 

www.lahoo.de 



HARDWARE 

EINBAU-RATGEBER 



TEIL8:LAUFWERK 




EINBAU-RATGEBERTEIL8 

Platte rappelvoll? DVD-ROM spinnt? Brenner brennt nicht mehr? Dann wird es hochste Zeit fiir ein neues Laufwerk 
- wir sagen Ihnen in zwolf Schritten, wie Sie es am einfachsten einbauen. 



•fe^ 



'.J 




, , - 




i^vi=»vi=i:i:< 




Auoc|abe07/00 Autgobe 07/0o Au;qc!M08/06 Ausgobe 09/06 AusgobelO/OS Aujgabe 11/06 Ausgabe 12/06 AuigabeOl/07 



Heute 



Ausgobe 03/07 A^sgabe 04/07 




Ausgobe Oi/07 AusgoDe DO/07 Ausgcjb= 07/07 Auigabt 08/07 



HEUTE: 
LRUEWERKE 



c 




,en unterschelden. Geht es •'™ j ^men Einbau 



(3 



ElNBAUZEIT^O^aO^ 

BenotigtesV/erkzeug: 




FiJr den (zusdtz- 
lichen) Einbau 
von Laufwerken 
sollten wir uns vorab 
einiger Dinge vergewis- 
sern: Ob noch freie 
Einbauplatze vorhan- 
den sind, wo sich diese 
befinden und ob wir 
Schrcuben fijr die 
Installation benotigen. 
AuRerdem uberprijfen 
wir gleich noch, ob die 
notigen AnschliJsse 
(Strom, IDE/SATA) in 
ousreichender Anzohl 
vorhanden sind. 




Bei neuen Ge- 
hausen kann 
der Einbau von 
DVD- Laufwerken eine 
recht aufwandige Ange- 
legenheit sein. Denn oft 
miJssen die entspre- 
chenden Metallblenden 
erst - in der Regel 
durch Drefien der Blen- 
de - herausgebrochen 
werden. Dos wiederunn 
erfordert zuvor ein En!- 
fernen der Gefiduse- 
front. Dazu konsultieren 
Sie am besten das Ge- 
fiause-Hondbuch. 




Muss vorher ein 
oltes Laufwerk 
reus? Losen Sie 
zuerst ofle Anschlusse. 
Schrauben Sie dann 
das Laufwerk los (not- 
folls muss der zweite 
Seitendeckel weg) bzw. 
losen Sie bei modernen 
Gefidusen die scfirau- 
benlose Verriegelung. 
Bei 95% aller Gefiouse 
mussen Sie das Lauf- 
werk nach vorne rous- 
schieben und spater so 
auch wieder einsetzen. 



1 


m 




1 1 


m 


^.~ 


M 




'^ 




^-^ 


ai^J 


• 


rA 


yp 


mli 


WW 




-^ 


ji 



Bei Festplotten 
funktioniert es 
gonz dhnlicfi: 
Stacker Risen und die 
alte Platte abscfirauben. 
Bei aktuellen Gehausen 
sind die Platten oft nicht 
mehr verschraubt, son- 
dern einfach auf Scfiie- 
nen gesteckt. Mittels de- 
rer werden sie dann in 
den Laufwerkskdfig ge- 
schoben. 



128 



PC PowerPiav I Februar 2007 



www.cynami 



ile.de 



TEILS:LAUFWERK, 



HARDWARE 

EINBAU-RATGEBER 




So, der Ausbau 
sollte damit erle- 
drqt sein. Klei- 
nes Pauscnen, dann 
widmen wir uns der 
Vorbereibng des Ein- 
baus, Bei SATA-Lauf- 
werken haben Sie es 
einfach: Diese miJssen 
nicht mit »Jumpem« 
(kleinen Sfeckkontakten) 
eingestellt werden, Zo- 
dem ist es egal, in wel- 
che der SATA-Buchsen 
auf dem Mainboard sie 
gesteckt werden. Zu- 
mfndest dann, wenn sie 
im Bios nicht als RAID 
konfiguriert sind. 




Bei IDE-Festplat- 
ten und -Lauf- 
werken miissen 
Sie hingegen ouf die 
richtige Einstellung ols 
Master- oder Slove- 
Geraf achten. Dies 
geschieht mit Htlfe der 
Jumper-Steckkontakte. 
Meistens ist auf dem 
Loufwerk bildlich dorge- 
stellt (siehe Bild), wie 
Sie den Jumper jeweJls 
stecken miJssen. Gonz 
ohne Jumper wird ein 
Laufwerk normolerweise 
ah Master erkannt. 




Die Master/Sla- 
ve-Einste!lung ist 
dann wichtig, 
wenn an einem IDE-Ka- 
nal zwei Laufwerke 
hdngen, Sind beide als 
Master oder Slave kon- 
figuriert, werden sie 
nicht erkannt, oder der 
PC startet nicht ricfitig. 
Ob sie in der Reihenrol- 
ge Master/Slave oder 
Slave/Master am Kobel 
hdngen, ist weitgehend 
egaT Im Zweifelsfall so 
hinhdngen, wie es auf 
vielen IDE-KabeIn vor- 
tieschriftet isl. 




ist dos geklart, 
kommt der ei- 
qentliche Einbou 
der Laufwerke an die 
zuvor ausgewdhlten 
Pidtze on die Reihe. 
Evenluell benotigte 
Schrauben liegen nor- 
malerweise den Lauf- 
werken bei. Falls nicht, 
nehmen Sie welche mit 
(nicht allzu langen} 
Feingewinden. 




Nun kommen 
die AnschliJsse 
(wieder} an die 
Gerdte. Bei IDE-Model- 
len der vierpolige 
Stromanschluss und ein 
80-adriges IDEKabel. 
Letzteres hat normoler- 
weise eine Aussparung, 
die einen folschen An- 
schluss verhindert. Fehit 
sie, dann achten Sie 
darauf, dass der (meist 
rot oder grau) einge- 
fdrbte Pin 1 rechts liegt. 




, , SATA-Kabel 
i"J sind von der 

Form her immun 
gegen FaischanschliJsse, 
zudem ist es egal, wel- 
ches Ende Sie ouf das 
Mainboard und welches 
ins Gerdt stecken. Man- 
che Fes^lotten haben 
zum SATA- einen zu- 
sdtzlichen vierpoligen 
Stromanschluss. Wel- 
chen Sie benutzen, ist 
technisch egai, nur bei- 
de gleichzeitig mag das 
Lauwerk nicht gerne. 




Bei CD/DVD- 
Laufwerken 
brauchen Sie 
noch dem Einbou unter 
Windows XP nicht mehr 
viel zu mochen. Mit ei- 
nem Rechtsklick im Ex- 
plorer ouf dos DVD- 
Laufwerk kdnnen Sie 
unter »Eigenschaften« 
einige grundlegende 
Einstellungen treffen, et- 
wa das Verhalten beim 
Einlegen einer Disk. 




Bei einer Fest- 
platte sollten Sie 
im Bios und un- 
ter Windows checken, 
ob sie korrekt erkannt 
wird, Je noch Verwen- 
dungszweck und Art 
der Platte (neu/ge- 
braucht, leer/voll) sind 
Schritte wie Partitionie- 
ren und Pormatieren 
ndtig, bevor sie unein- 
gescnrdnkt zur VerfiJ- 
gung steht. 



www. cynomjte.de 



Februar 2007 I PC PowerPiay 



129 



HARDWARE 



, STEREO-HEADSETS 



OHRENSCHMAUSoderOHRENSAUS? 

Drei Stereo-Headsets zwischen 25 und 80 Euro im PC-PowerPlay-Hartetest: Taugen sie auch ganz ohne 
moderne Surround-Technologie gleichermafien zum Spielen wie Musikhoren? 



^M Nicht nur auf LAN-Partys, sondern auch 
bei sensiblen Nachbarn stehen Kopfhbrer 
hoch im Kurs. Wer Rundumklang nicht unbe- 
dingt brauchl, kann dabei auch zum klassi- 
schen Stereohorer greifen.Wir testen drei Ce- 
rate von Beyerdynamic, Saitek und Steelseries 
auf ihre Musik- und Spieletaugiichkeit. 

DieKandidaten 

Nur 25 Euro kostet das GH20 Vibtation von 
Saitek und bietet dafiir sogar Vibrationseffek- 
te bei der Basswiedergabe, Optisch unauffallig 
und circa 40 Eiuro teuer prasentiert sich das 
Steelsound 4H der Marke Steelseries. Der ele- 
ganteste Kopfhorer ist schliefilich auch der 
teuerste: Stolze 80 Euro will Hifi-Speziahst Bey- 
erdynamic fiir das MMXl. 

Design, Ausstattung & Verarbeitung 

Wahrend das GH20 mit einem b!au glanzen- 
den AuBeren BUcke auf sich zieht und das 
MMXl durch seine leichl durchsichtige Scha- 
le Einsicht ins Innere gewahrt, fallt die Steel- 
sound-Optik mit ihrem tristem Schwarz wenig 
aufregend aus. Die cleverste Losung beim Mi- 
krofon hat Steelseries auf Lager: Hier kaim es 
einf ach eingeschoben werden. Auch beim An- 
schluss unterscheiden sich die gelesteten 
Kopfhorer. Das MMXl ist per USB mit dem PC 
verbunden, seine Mitstreiter hingegen per Mi- 



nikhnke. Fiii die Vibrationseffekte des GH20 



ist eine zusatzliche Stromversorgung notig, die 
per Batterie Oder USB erfolgen kann. 

Obwohl bei weitem das teuerste Modell, 
beschenkt uns das MMXl rucht mal mit einem 
praktischen Lautstarkeregler, Seinem hohen 
Pxeis wird das Beyerdynamic dafiir beim Bugel 
gerecht:Der ist selbsteinslellend. Die Verarbei- 
tung bei den beiden teureren Geraten isl an- 
nahrend gleich gut geraten, beim Saitek wird 
der gunstige Preis jedoch besonders an der 
schlechten Qualitat der Polsterung deutlich. 

KLANG & PRAXISTEST 

Beim Klangtest hat uns das Steelseries iiber- 
zeugt. Eine hohe Pegelfestigkeit, knacldge Bas- 
se und ein insgesamt sehr ausgewogenes 
Kiangbild machen diesen Kopfhorer gleicher- 
maJien bereit fiir Musik und Spiele. Etwas de- 
tailreicher ist der Klang jedoch bei Beyerdyna- 
mic. Auch die Belastbarkeitsgrenze hegt hier 
noch einen Tick hoher. Dafiir kommt der Tief- 
tonbereich zu kurz: Bassiastige Musik wirkt na- 
hezu einschlafernd, heftige Feuergefechte und 
Explosionen konnen uns nicht aufschrecken. 
Trotz Multimedia-Trimm bleibt das MMXl 
seinen Hifi-Wurzeln treu und ist daim erste 
Wahl, wenn Sie keine Bassbomber mogen. 

Wo das MMXl schwachelt, schlagt bei 
Saitek Thors Hammer zu: Voll aufgedreht hiipft 
das GH20 durch die starken Vibrationen fast 
vom Kopf. Stellt man den Effekt aus, zeigt sich 



ein mittehnafiiger Kopfhorer, der weder beim 
Musikhoren noch Spielen glanzen kann, preis- 
klassenbezogen aber passabel abschneidet. 

Beim Dauereinsatz steht neben dem Klang 
derTragekomfort an erster Stelle. Ungeschla- 
gen in dieser Kategorie ist das Leichtgewicht 
MMXl. Trotz kleiner Horermuscheln werden 
auch groIJe Ohren angenehm umschlossen. 
Weniger gut tragi sich das Steelsound 4H. 
Zwar schmiegt sich auch hier weicher Stoff 
sanft an unsere Ohren, doch tate dem Biigel ei- 
ne bessere Polsterung gut. Hiervon hat Saiiteks 
Modell mehr als genug. doch will sich wegen 
des billigen Materials und des hohen Gewichts 
kein Langzeittragekomfort einstellen. 

Fazit 

Wer Explosionen nicht nur horen, sondern 
auch fuhlen will, hegt mit Saileks GH20 richtig. 
Liebhaber einer ausgewogenen Akustik ge- 
ben besser 15 Euro mehr aus. Dafiir bekom- 
men Sie mit dem Steelsound 4H einen vorziig- 
hchen Allro under, der beim Spielen fetzt, aber 
auch hifidele Klangen nicht verachtel. 

Als kiarer Musikspezialist geht dagegen 
Beyerdynamics MMXl aus dem Test hervor. 
Zusammen mit dem hervorragenden Trage- 
komf ort ware es eine echte Empfehlung, wenn 
es nicht gleich doppelt so teuer wie das insge- 
samt ausgewogenere Steelsound 4H ware. 

TiznmWotka 



, Nil 

L PREIS/LEISTUHG 



STEELSOUND 

4H 



STEELSOUND 4H 




Herslellar 



Steelseries 



CO. Preis 



40 Euro 



Webseite 



www, sfeelseriei.com 



Hetsleller-Hodine 



EINZELWERTUNGEN 



l<e 



Kbnglesi 



(60%1 



82 



Tragekomforf (30°^ 



78 



AusstoHung 



110%) 



80 



Verarbeihjng (10%] 



Preis/leislutig 



sehr gu! 



Bestenliile 



Platz 3 (von 22 getestelen Heodsels] 



»Das AuBere ist zwar wenig 
aufregend, dofOr brilliert 
das 4H mit tollem Klang, so- 
lider Ausstattung und einem 
gngemessenen Preis. « 



81 



Hersleller 



Beyerdyn 



'Euro 



Wabse^le 



www. be/erdynomic.de 



HerstellEf-Holline 



EINZELWERTUNGEN 



07131/6170 [Normoltanf 



Klangtest 



(60%| 



79 



Trogakomfort [20%| 



86 



Ausstonung []Q%) 



75 



Verarbeitung 



|10%| 



IJD 



82 



Preis/Leistung 



eichend 



Berlerli^te 



Platz 4 [von 22 getesielen Heodselsl 



»Pegelfe5tigkeit ist nicht ol- 
ies. Das MMXl hat Schwo- 
chen im Tieftonbereich und 
bietet fur seinen hohen Preis 
wenig AuBergewohnliches.ft 



80 



Herslellei 



Sailelt 



CO, Preis 



25 Euro 



Webseite 



www.saitek.de 



Hersleller-Hotline 



EINZELWERTUNGEN 



089/546 127 10 |Nomdtarif) 



Klangtesl 



[Wa 



LI LJ U C. 



63 



Trogeliomlorl (20%) 



67 



Ausslcttung 



(10%) 



78 



Veracbeilung (10%| 



lucr 



70 



Pre is/ Lei slung 



befriedigand 



BeslenJJsle 



Platz 14 (von 22 getesteter HeodsetsI 



»Das GH20 haut mit Vibra- 
tionseffekten mdchtig auf 
den Putz, doch dohinter ver- 
bergen sich mittelmdBiger 
Klang und Tragekomfort.ft 



66 



130 



PC PoWESPwv Februor 2007 



www.cyriQmite.de 



HARDWARE 



FOXCONN 

GEFORCE 8800 GTX 



LOGITECH 



CREATIVE 
INSPIRE T3100 




H □ rdworeXa leg orie 



PCIe-Grofikkarfe tiber 250 Euro Hordwore-Kofegoiie 



Taslalur Hofdwore-Kolegorie 



Stereo- Boxen set 



Mainboard-Gigant Foxconn steigt Hier gibt es nix zu sehen: display- Ausgewogenes Z.l-Boxensystem 
ins Grafikkarten-Geschaft ein. loser Ableger der bewahrten G15. fiir unter 50 Euro. 



■i Foxconn? Richtiggelesen! Der zweitgrofi- 
te Mainboard-Hersteller der Welt macht jetzt 
auch in Grafikkarten. Neben diversen Model- 
len im Niedrigpreissegment bieten die Taiwa- 
nesenNvidias aktuelle DXlO-Spitzenmodelle 
an. Die Unerfahrenheit merkt man: Die Karte 
heiflt wie der verbaute Chip einfallslos Gefor- 
ce 8800 GTX, die psychedelisch bunte Box im 
naiven Weltraumdesign erinnert an langsl ver- 
gangene Zeiten. Dafur liegl ein billiges Game- 
pad im Wert von rund 15 Euro bei, das nicht 
2um Highend-Anspruch der GTX passt. 

Gut & GUWSTiG 

Genug gemosert, denn ansonsten gibt sich der 
Neuling keine BloBe. Die Karte erstrahlt im Re- 
ferenzdesign, Taktraten (S75/1 .800 MHz) und 
technische Daten {etwa 768 MB RAM) liegen 
auf dem iiblichen Niveau. Damit ist die Gefor- 
ce 8800 GTX schnell wie kein anderer Grafik- 
kartentyp - und bleibt selbst in den heiflesten 
Szenen angenehm leise. Wirklich billig ist die 
Karte natiirlich nicht, aber mit Preisen von teil- 
weise unter 550 Euro gehort sie zu den giins- 
tigstenGTX-KarlenaufdemMarkt. 

Mikkl Galuschka 



^M Verzogerungen sind bei Logitech derzeit 
in Mode. Wahrend das bei einem komplexen 
Teil wie dem G25-Lenkrad verstandlich ist, 
wundert sie uns bei der lange angekiindigten 
Gl 1-Tastatur umso mehr. SchUeBlich handeU 
es sich lediglich um die displaylosen Version 
der immerhin schon ein Jahr alten G15. Ohne 
das kleine lilapp-LCD kostet sie rund 25 Euro 
weniger. Ein heftiger und vor allem dann loh- 
nenswerter Unterschied, wenn Sie mit dem 
Display eh nichts Besonderes vorgehabt und 
somit die meiste Zeit nur auf ein Logi-Logo 
Oder die Uhr gestarrt hatlen. 

Tastatur-Tausendsassa 

Wegen des etwas schwammig wirkenden Tas- 
tenanschlags ist die Gil weniger eine Hardco- 
re-Spieiertastatur. Sie profiliert sich vielmehr 
als gelimgener Allrounder, der jedem Aufga- 
bengebiet gewachsen ist. Die Ausstattung 
reicht von massig Zusatztasten liber eine Kom- 
plettbeleuchtung bis hin zur vorbildlichen Me- 
diasteuerimg. Abschaltbare Windows-Tasten, 
Unterflur-Kabelkanale und extra USB-An- 
schliisse zeugen zudem vom Sinn fiirs Detail. 
Mikkl Galuschka 



^H Giinstige Stereoboxen haben es nicht 
leicht. Die einen nennen sie verachtlich 
schnaubend »BriiUwurfel«, fiii andere sind 40 
Euro schon sehr viel Geld, die Erwartungshal- 
tungen demenlsprechend hoch. Mit dem In- 
spire T3100 bring! Creative ein 2.1 -System auf 
den Maikt, das es beiden Lagern recht machen 
will. Die attraktiven Zwetwege-Satelhten zieren 
jeden Schreibtisch, fur Bassfetischisten gibt es 
noch einen Subwoofer dazu, 

UWTEHRUM SCHWACH BESTUCKT 

Schon angesichls der GroOe der Holzkiste 
wird aber klar, dass hier keine markerschiit- 
ternden Tieftonwellen zu erwarten sind. Im 
Hortest zeigt sich daim wheder mal, dass im 
Niedrigpreisbereich ein 2.1-System eher in 
die Kategorie )>Marketing-Gag« fallt. Selbst bei 
voU aufgedrehtem Bassregler ist der kleine 
Woofer einfach zu schwach auf der Brust. Dass 
unser Urteil dennoch positiv ausfallt, hegt am 
sauberen, ausgewogenen Klang der SateUiten. 
Neben Optik und Klang passen auch Verarbei- 
tung und Ausstattung - viel mehr kann man fiir 
das Geld tatsachlich nicht erwarten. 

Mikkl Galuschka 



GEFORCE 8800 GTX 


Herstellef 


Foxconn 


CO pj'eis 


560 Euro 


Webseite www, foxconn, com | 


Hersleller-Holline 


keine 


1 EtNZELWERTUNGEN || 




■ LI 87 




■ i:.: 86 






■ :: 90 






■- .- 78 


PrBi&/LeiiJjng 


beiriedigend 


Sestanlisle Platz 1 [von 27 gelestetsn PCie^arten 


ube' 250 Burol 


»Auch wenn recht wenlg El- ^fl^^ ^^^ 
genleistung drinsteckt; Fox- ^^^B^^^^ 
conns Einstieg ins Grafik- ^^^^^^^^ 
kartengeschah mil der 8800 ^^B^^S 
GTX ist qelunqen.« ^^^^ ^^^^ 



Herslellet 



Logitech 



ca Preis 



55 Euro 



Webseite 



www. log i tech, de 



Herjteller-Hotline 



EIN2ELWERTUNGEN 



069/920 331 66 (Normollorif| 



ProxislesI 



[50%\ 



87 



Veto rbei tun g |20%) 



82 



Ergoramie 



IGD 



76 



Design 



10%) 



85 



Preis/leislurg 



gut 



Besianlisie 



Plotz 3 [van 1 4 getestelen Icislaliiren) 



fCTB'l 



»Logitechs GI 1 ist auch oh- 
ne LC-Display fur jeden Ein- 
satzzwecK gerustet und 
gldnz( vor aOem mit ihrer 
ijppigen Ausstattung, « 



84 



INSPIRE T3 100 



Harsteller 



Creative Labs 



cQ Preis 



40 Euro 



Webseiie 



ou rope .creative .com 



Hersleller-Holline 



EtNZELWEBTUNGEN 



0353/143 800 00 |0,12e/n 



Kbngles! 



(50%) 



70 



Pegelfesligkeit (20%] 



65 



Ausslotlung (20%| 



inan 



68 



Bedienurg 



110%] 



IDDD 



65 



Pre is/ Lei slung 



gu! 



Besrenlisia Plotz 8 (vor 16 getesleten Slereo-Boiensels] 



I/Ml 



»Der tendenziell schlanke, 
in Relation zum Preis aber 
sehr gute Klang ist dos he- 
rausragende Merkmal von 
CreativesT3100-Set.« 



69 



I cynamite.de 



Februar 2007 | PC PowerPiay 



131 



HARDWARE 



BESTENLISTEN 



BESTENLISTEN 



Von PC PowerPlay getestet und fiir gut befunden: 

die besten Hardware-Gerate jeder Kategorie. 



PCI-EXPRESS-GRAFIKKARTEN 


Lei slung Bildquolltot Technit Ausslaltung Gesaml- 
Name , ca. Preis ^ 3l>Chip ^ TesI m ^ Preis/Lei slung (50%) (25%) (15%] (IO°i| wertung 


I Karten ijber 250 Euro I 


1 FOXCONN GEFORCE 8800 GTX 


560 Euro 


Geforce 8800 GTX 


NEU 


befriedigend 


87 


86 


90 


78 


86 


2 ASUS 8800 GTS 


450 Euro 


Geforce 8800 GTS 


NEU 


befriedigend 


84 


86 


89 


78 


85 


3 XFX GEFORCE 7950 GX2 570 XXX 


560 Euro 


Geforce 7950 GX2 


09/06 


ousreicfiend 


82 


79 


83 


83 


82 


4 SAPPHIRE RADEON X1950XTX 


320 Euro 


Geforce XI 950 XTX 


12/06 


gut 


80 


81 


80 


75 


80 


5 SAPPHIRE RADEON X1900 XTX 


500 Eyro 


Radeon XI 900 XTX 


09/06 


mangelhaft 


78 


81 


82 


80 


80 


6 HIS RADEON XI900 XTX ICEQ 3 


420 Euro 


Radeon XI 900 XTX 


09/06 


befriedigend 


78 


81 


80 


77 


79 


7 POINT OF VIEW GEFORCE 7900 GTX 


390 Euro 


Geforce 7900 GTX 


09/06 


befriedigend 


77 


79 


80 


68 


77 


8 XFX GEFORCE 7800 GTX 


340 Euro 


Geforce 7800 GTX 


08/05 


befriedigend 


75 


79 


79 


79 


^ 


9 SAPPHIRE RADEON XI 900 XT 


270 Euro 


Radeon XI 900 XT 


12/06 


gut 


77 


80 


77 


74 


77 


10 CLUB-3D GEFORCE 7950 GT 


260 Euro 


Geforce 7950 GT 


12/06 


gut 


75 


79 


76 


70 


76 


II Karten bis 250 Euro 1 


1 POWERCOLOR X 1 950 PRO 


200 Euro 


Radeon XI 950 Pro 


12/06 


sehr gut 


72 


80 


79 


70 


75 


2 CONNEQ 3D RADEON X1900GT 


160 Euro 


Radeon XI 900 GT 


07/06 


gut 


72 


80 


72 


68 


74 


3 LEADTEK WINFAST PX7900 GS TDH 


1 90 Euro 


Geforce 7900 GS 


12/06 


gut 


70 


79 


76 


72 


73 


4 EVGA GEFORCE 7600 GT 


1 90 Euro 


Geforce 7600 GT 


04/06 


gut 


68 


78 


76 


66 


72 


5 GALAXY GEFORCE 7600 GS 

6 XFX 6800 GS EXTREME XXX 


1 30 Euro 


Geforce 7600 GS" 


08/06 


sehr gut 


66 


75 


75 


66 


70 


190 Euro 


Geforce 6800 GS 


01/06 


befriedigend 


65 


77 


73 


76 


70 


7 SAPPHIRE RADEON X800 GT02 


1 70 Euro 


Radeon X800 GTO 


01/06 


gut 


60 


75 


76 


78 


65 


8 GIGABYTE GV-RX80256D 


100 Euro 


Radeon X800 


08/05 


befriedigend 


56 


75 


69 


78 


65 


9 GIGABYTE GV-NX66T128VP 


80 Euro 


Geforce 6600 GT 


05/05 


befriedigend 


54 


75 


73 


78 


65 


10 EVGA GEFORCE 7600 GS 


110 Euro 


Geforce 7600 GS 


06/05 


befriedigend 


60 


75 


63 


56 


64 



AGP-GRAFIKKARTEN 


Name 


ca Preis 


3&Chip 


TesI in 


Preis/ Lei slung 


Leislung 

|5Cft| 


Bildquoliibi 
(25%] 


Technili 
|15%) 


Ausstatlung 


Gesaml- 

wertung 


1 ■ 


1 MSI NX6800U-T2D256 


1 70 Euro 


Geforce 6800 LJltra 


- 


gut 


68 


77 


75 


80 


73 


2 CLUB-3D GEFORCE 7800 GS 

3 GAINWARD POWERPACK! ULTRA 2400 


270 Euro 


Geforce 7800 GS 


03/06 


ousreicfiend 


67 


79 


77 


78 


73 


100 Euro 


Geforce 6800 GT 


08/05 


gut 


67 


77 


72 


78 


72 


4 SAPPHIRE RADEON X850 XT PE 


100 Euro 


Radeon X850 XT PE 


08/05 


gut 


68 


75 


7A 


80 


72 


5 SAPPHIRE RADEON X850 XT 


200 Euro 


Radeon X850 XT 


- 


mangelhoft 


66 


75 


74 


78 


71 



'uberloktel 



PREIS/LEISTUNGS-TIPPS 




HardwareJCatBgorie 



PCIe-Grofikkode Hordware-Kategorie 



PCIe-Grafikkofte HardwDre-Kalegorie 



PCIe-Grafikltarte Hordwore-KalegDrie 



ca. Preis 



200 Euro CO. Preis 



130 Euro CO Preis 



320 Euro ca. Preis 



Gescimlwertung 



75 Gesomtwerlung 



70 Gesomtwsriung 



80 Gesomlwertung 



AGP-Grofikkorte 



170 Euro 



73 



132 



PC PowebPiay I Februar 2007 



www. cy no m ite . de 



&ESTENUSTEN 



SOUND-SYSTEME 1 


Name 


CD. Preis 


Kbnglest 
An Teslin Pceis/LeiLUmg (50?^) 


PegeHsshgl Ausitaitung Bedienung 
(20^=1 |!0%1 |10%1 


wetiung 


1 Stereo-Boxensets H 


1 TEUFEl CONCEPT C 2.1 USB 


1 20 Euro 


Stereo- Boxenset 


07/06 


sehr gut 


85 


83 


80 


77 


83 


2 ALTEC WNSING FX 602] 


200 Euro 


Stereo- Boxenset 


07/06 


cusreichend 


79 


78 


83 


84 


80 


3 CREATIVE l-TRIGUE L3800 


1 20 Euro 


Sfereo- Boxen set 


04/06 


gut 


76 


81 


81 


88 


79 


4 HARMAN/KARDON SOUNDSTICKS 2 


1 40 Euro ' 


Stereo-Boxen set 


02/05 


befriedigend 


81 


79 


72 


66 


77 


5 CREATIVE GIGAWORKS T20 


85 Euro 


Stereo-Boxenset 


07/06 


gut 


75 


69 


76 


81 


75 


■ Surround-Boxensets 1 


1 TEUFEL CONCEPT GTHX 7.1 


300 Euro 


Surround- Boxenset 


09/05 


sehr gut 


90 


86 


90 


78 


88 


2 CREATIVE GIGAWORKS S750 


400 Euro 


Surround-Boxenset 


02/05 


gut 


88 


89 


84 


79 


87 


3 LOGITECH Z-5500 


290 Euro 


Surround-Boxenset 


12/04 


gut 


87 


90 


86 


81 


87 


4 TEUFEL CONCEPT E MAGNUM POW. ED. 


1 60 Euro 


Surrou nd-Boxen set 


01/07 


sehr gut 


85 


85 


82 


75 


84 


5 TEUFEL CONCEPT E2 


1 30 Euro 


Surrou nd - Boxenset 


01/07 


sehr gut 


83 


83 


80 


75 


82 



HEADSETS 




Name 


ca. Preis 


Art 


TesI in 


Preis/l^iJlung 


Klongquolifol TragdiomiHl Ausstcfflung \'8rorbeitjng Gesomt- 
(6ffit) |!0%| (10%) (10%) ( wflflung 




Stereo-Headsets 1 




1 EVERGLIDE S-500 


75 Euro 


Stereo- Headset 


01/06 


gut 


81 


82 


72 


77 


80 




2 THRUSTMASTERT510 


1 20 Euro 


Stereo-Headset 


05/05 


befriedigend 


73 


80 


82 


72 


75 




3 CREATIVE HN-700 


55 Euro 


Stereo -Head set 


02/06 


gut 


72 


75 


56 


79 


72 




4 PLANTRONICS GAMECOM PRO 1 


85 Euro 


Stereo-Headset 


03/05 


mangelhaft 


62 


67 


71 


78 


65 
56 




5 COMPADSHS3001 


25 Euro 


Stereo-Headset 


10/06 


befriedigend 


49 


66 


70 


59 




Surroiind-Headsets 1 




1 RAPTOR-GAMING HI 


90 Euro 


Surround- Head set 1 02/06 


befriedigend 


78 


82 


74 


84 


79 




2 SPEEDLINK MEDUSA 5.1 HEADSET 


75 Euro 


Surround-Headset 


05/06 


gut 


78 


83 


74 


80 


79 




3 SHARKOGNX-TACnCS.l 


90 Euro 


Surround-Heodset 


04/06 


befriedigend 


77 


83 


80 


78 


78 




4 TEACPOWERMAXHP-10 


50 Euro 


Surround-Headset 


03/05 


gut 


64 


76 


84 


72 


69 




5 TEACHP-7D 


65 Euro 


Surround-Headset 


12/05 


ousreichend 


69 


54 


78 


69 


68 



CPU-KUHLER 1 


Nome 


CO, Preis 


All 


Test in 


Preis/ LeJMijng 


Kuhlleislung 
(^0%) 


loulstdrke 

(35%) 


Instollohon 
(15%) 


Eigenschalten 

(iO%| 


Gesomt- 
werlung 


1 I 


1 THERMALRIGHT XP90C 

2 TUNIQ TOWER 120 


50 Euro 


CPU-KiJhler 


09/05 


gut 


84 


94 


69 


79 


85 


50 Euro 


CPU-Kijhier 


09/05 


gut 


91 


82 


84 


82 


84 


3 COOLERMASTER HYPER 6+ 


45 Euro 


CPU-KiJhler 


09/05 


gut 


85 


85 


73 


80 


83 


4 ZALMAN CNPS9500 


50 Euro 


CPU-Kuhier 


10/05 


gut 


79 


83 


84 


89 


83 


5 TITAN VANESSA L-TYPE 


50 Euro 


CPU-Kiihler 


09/05 


befriedigend 


82 


84 


70 


88 


82 



PREIS/LEISTUNGS-TIPPS 



TEUFEL 



CREATIVE 



SPEEDLINK 



ZALMAN 




Hard*Qre-KotBgorie 



Surround-Boxenset Hardwnre-Kategorie 



Slereo-Heodset Hardwafe-KotegotiB 



Surround-Headset Hardwore-Kotegorie 



. Preis 



300 Euro CO. Preis 



55 Euro CO, Preis 



75 Euro CD. Preis 



Gesomtwerlung 



88 Gesamtwertung 



72 Gesamtwertung 



79 Gesomtwettang 



CPU-KiJhIer 



50 Euro 



B3 



/ q"iamite.de 



Februor 2007 | PC PowerPiay 



133 



EINGABEGERATE 



Name 

1 RAPTOR-GAMING K2 

2 CHERRY G83-6105 

3 LOGITECH G15 

4 LOGITECH Gil 

5 ULTRON Gl-CLAW PAD GAMER-KEYB. 



1 LOGITECH G5 

2 RAZER COPPERHEAD 

3 LOGITECH G3 

4 RAZER KRAIT 

5 REVOLTEC FIGHTMOUSE ADVANCED 

Name 

1 MICROSOFT XBOX 360 CONTROLLER 

2 LOGITECH CHILLSTREAM CONTROLLER 

3 LOGITECH WINGMAN RUMBLE PAD 2 

4 SA!TEKP2900 

5 THRUSTM. FIRESTORM DUAL POWER 3 



CO. Preis Art 

50 Euro Tastatur 

15 Euro Tastatur 

60 Euro Tastatur 

55 Euro Tastatur 

40 Euro Zusatztastotur 

ta. Prejs 

50 Euro Kcbel-Lasermaus 

50 Euro Kobel-Lasermaus 

40 Euro Kabel-Lasermous 

35 Euro optische Kobelmaus 

35 Euro Kabel-Lasermaus 

CO Pre IS Art 

30 Euro Gamepad 

35 Euro Gamepad 

30 Euro Gamepad 

30 Euro Gamepad 

15 Euro Gamepad 



Preis/leislung 



Pinniilesl Veratbeiliing Ergodomie Design 
|50%) (20%| ] (!0%| I (10%| 



11/06 

11/06 

03/06 

NEU 

12/06 

TesI in 



befriedigend 


88 


82 


87 


87 


sehr gut 


90 


91 


79 


60 


befriedigend 


89 


82 


78 


86 


gut 


87 


82 


76 


85 


befriedigend 

Pteis/ Lei stung 


84 

Pfoniitest 
(50%) 


81 

Technik 

(10%| 


84 

Ergonomie 
120%| 


80 

Aujstciltung 

|20%1 



10/05 


gut 


96 


94 


87 


90 


10/05 


gut 


94 


95 


81 


86 


11/06 


gut 


88 


90 


80 


87 


11/06 


sehr gut 


92 


93 


79 


Ih 


10/06 

TesI in 


befriedigend 

Preis/leistung 


86 

Praiislesl 

(50%1 


84 

Ergonomie 

(20%| 


81 

Ausstolung 
(20%) 


86 

VBrorbeilung 

[20%) 



03/06 


gut 


87 


89 


80 


88 


01/07 


gut 


84 


79 


83 


85 


- 


gut 


83 


79 


78 


77 


05/06 


befriedigend 


78 


78 


79 


72 


- 


gut 


78 


78 


73 


80 



Gesaml- 

wert\jng 

87 
85 
84 
84 
83 

Gesomt- 
werlimg 

93 
90 
86 
86 
85 

Gesamt- 
wertung 

86 
83 
80 
78 
77 



Joysticks 




















1 SAITEKX52 


1 00 Euro 


mit extra Schubregler 


02/05 


sehr gut 


85 


81 


92 


75 


85 


2 SAITEK CYBORG EVO 


30 Euro 


Joystick 


- 


sehr gut 


84 


72 


84 


73 


81 


3 LOGITECH WINGMAN FORCE 3D 


20 Euro 


Force-Feedback-Joystick 


- 


gut 


82 


76 


79 


75 


79 


4 THRU5TMASTER FF JOYSTICK 


AS Euro 


Force-Feedback-Joystick 




befriedigend 


79 


82 


75 


76 


78 


5 SAiTEK X45 FUGHT SYSTEM , 


80 Euro 


mit extra Schubregler 


— 


gut 


74 


84 


73 


86 


77 



Lenkrader 



1 LOGITECH G25 

2 LOGITECH DRIVING FORCE PRO 

3 LOGITECH MOMO RACING 

4 THRUSTMASTER RAUY GT FF PRO 

5 SAITEK R440 FF 



230 Euro 

90 Euro 

105 Euro 

100 Euro 

55 Euro 



Force- Feedback- Len krad 
Force- Feedback-Lenkrad 
Force- Feedback-Lenkrad 
Force- Feedback-Lenkrad 
Force- Feedback-Lenkrad 



1/06 
01/05 

01/07 
01/05 



sef»r gut 


93 


85 


91 


87 


sefir gut 


91 


87 


90 


50* 


gut 


90 


88 


86 


20' 


befriedigend 


78 


74 


84 


67 


gut 


79 


81 


66 


75 



90 
86 
82 
77 
76 



'eir nachlassig verarbaitBtat Potentiotneler kann zum «80%-6ug» Fiihren, durdi den nur maximal 80% Gas gegeban wetden konn, 



PREIS/LEISTUNGS-TIPPS 



SHARKOON 



AUDICS 5.1 



MICROSOFT 



RAZER 



LOGITECH 



XB0X360 PAD 



KRAIT 



DRIVING FORCE PRO 




Hordwore-KolegoriB 



Surround -Boxen set Hardwore^ategotie 



Gamepod Hnrdware-Kalegofie 



optische Kotwlmous Hatdwore-Kalegorie 



CO. Preis 



60 Euro CO. Pfeis 



30 Euro CO. Preis 



35 Euro ca. Preis 



Gesamtwertung 



73 Gesomtwerhlng 



86 Gajomtwertung 



86 Gesamtwertung 



FF-Lenkrad 



90 Euro 



86 



134 



PCPowerPlay I Februar2007 



www. cyn 0011 te , de 




■■t 



Der neue 
Vorabend 
bei GIGA 



7 



ifcStijati* "'j^ 




SPAM DELUXE 

DIE LIVE-COMMUNITY 
SHOW. DIE EUCH ZEIGT, 
WO ES LANG GEHT. 
INFORMIEREN. SPASS 
HABEN. DABEI SEIN 



ROFL TV 

WIR BRINGEN EUCH DIE 
ABGEDREHTESTEN UNO 
WnZIGSTEN CLIPS 
AUS DEM WEB INS TV. 



PLAY 



GAMING FUR ALLE 
SCHNELLER, BESSER. 
SPANNENDER ALS 
JE ZUVOR. 





www.giga.de»> 

GIGAempfangstduiiberAstra digital 19,2** 
xl«r ul>tr das dnitale KabelneU Detitschland! 




TTTT7TTI 

it!31!31 TOPS & FLOPS 2006 



TOPS & FLOPS 2006 



SPORTLICHSTER 

MONAT 
OKTOBER 



BESTES PREIS- 
LEISTUNGS-VERHALTNIS 

TRACKMANIA NATIONS 



Sportlichster Publisher ist ouch 
2006 wieder Electronic Arh. 



So viei SpaR (iJr umme gibt's 
sonst nirgendwo: Traclcmania. 



SCHONSTE 
SCHADENSFREUDE 

PLAYSTATION 3 





1st es eine Konsole oder ein 
Tischgrill? Die PlayStation 3. 



UNSACHUCHSTE 
DISKU5SION 

EMSDETTEN 




Uns Uwe. Moge er sich bei Qua- 
ke abreagieren, nicht im Landtag. 



Der Herbst ist dank Electronic 
Arts traditionell die sportlichste 
Zeit des Jahres. In der Oktober- 
Ausgabe 2006 nehmen wir mit 
Fifa 07, NHL 07, Madden NFL 
07, NBA Live 07 und Tiger 
Woods PGfi Tour 07 gleich fiinf 
Spitzensportler unter die Lupe, 
einen Monat spater beschlieflt 
der generaluberholte Fuflball 
Manager 07 die Turn-Saison. 

Als Erfolgsjahrwird 2006 al- 
lerdings eher nicht fur die EA- 
Sports-Mannschaft etngehen, 
lasst sich doch deren Perfor- 
mance am besten mit denWorten 
)>Stagnation auf hohem Niveau« 
zusammenfassen. Der einstige 
Vorzeigekicker Fifa fallt sogar 
mit duichschnittlich 79 Spiel- 
spafipunkten erstmals unter die 
magische SOer-Hiirde, Nur die 
Neuauflage der NBA-Serie ragt 
positivheraus, 



Sage und Schreibe null Euro kos- 

tet das in der Marz-Ausgabe ge- 
testete Action-Reimspiel den 
Hobby-Fahrer. Und das ange- 
sichls von 90 abgedrehten Kur- 
sen, Editor, Online-Ranglisten 
und Ligen, Zeitfahren, Runden- 
rennen ... Kein Wunder, dass sich 
mehrere tausend Spieler auf das 
grofiziigige Geschenk stiirzen, 
hunderte neuer Strecken basteln 
und um die Wette wettrennen. Un- 
sere begeisterten Tester verge- 
ben 84 SpielspaBpunkte. Gabe es 
bei PC PowerPlay eine Preis-Leis- 
tungs-Wertung, sie konnte hier 
nur 100 Prozent betragen. 

Uberraschenderweise wird 
die spater von Publisher Koch 
veroffenttichte inhahsgleiche La- 
denversion zum Verkaufs- 
schlager. Da sage noch 
einer, Grolizugigkeit 
zahle sich nicht aus. 




Sie kommt, sie kommt nicht, sie 
kommt, sie kommt nicht.Wer als 
PC-Spieler das Drama um das 
(Nicht*)Erscheinen der PlaySta- 
tion 3 verfolgt, kann sich das 
Grinsen kaum verkneifen. Motto: 
Wahrend Villa Riba schon Qeifiig 
daddelt, schmort Villa Bacho 
noch im eigenen Saft aus PR-Mel- 
dungen und Terminverschiebun- 
gen.Wir wollen ja nicht noch 
nachtreten und darauf herumrei- 
ten, dass die jetzt endlich verfiig- 
bareTechnik nicht so ganz mit 
den urspriingUchenVerspre- 
chungen mithalten kann . . . 

Wie auch immer der Konso- 
lenkrieg ausgehen mag, der PC 
ist wieder einmal der heimhche 
Gewinner der Formatschlacht! 



INTER- 
AKTIVSTER 

SPIEL-FILM 



Dreamfall: 

The Longest 

Journey 



Die iibhchenVerdachtigen sind 
mit den iibhchenVerdachtigun- 
gen schnel! zur Stelle: Uwe Schii- 
nemaim. Christian Pfeiffer, Giin- 
ther Beckstein, Jorg Schonbohm 
und viele andere Pohtiker und 
Meinungsmacher nutzten Ende 
2006 den Gewaltexzess von Ems- 
delten ais willkommene Gele- 
genheit, sich mit popuhstischen 
Verbotsfordeningen in den Mas- 
senmedien zu profiUeren. 

Ihie offensichtUche Ahnungs- 
losigkeit beim Thema Computer- 
spiele teilen sie mil vielen »Gro- 
Ben<( der Medienlandschaft, die 
mit ihrer vor Fehlern strotzenden 
Berichterstattung wenigVertrau- 
en in Kompetenzen auf anderen 
Gebieten wecken. 

Wie erwartet, sind die Dis- 
kussionen inzwischen wieder ab- 
geebbt. Mehr als eine (kaum kon- 
sensfahige) Gesetzesinitiative 
koirunt bei aH der Aufregung 
bisher nicht heraus. Kein Wunder, 
das Deutsche Jugendschutzsys- 
tem ist gut und funktioniert, und 
mehr Ver bote bedeuten wohl 
kaum weniger Amoklaufe. 



Al»Lairy«l^e 



www. cynamile . de 



TOPS & FLOPS 2006 



Wir haben fiir Sie in unserem Archiv geblattert und lassen das Spielejahr 2006 Revue passieren: 

Was bleibt im Gedachtnis? Welche Hohen und Tiefen hat unsere Gemeinde im vergangenen )ahr durchlebt? 

An welche Highlights und Kuriositaten erinnern sich Redal(tion und Spieler? 



TOLLSTE 
ACHTERBAHNFAHRT 

RAINBOW SIX 



EIFRIGSTER 
HARDWARE-WERBER 

UBISOFT 



Hostage hold em: Rainbow Six 

ist nacn Talfohrt wieder oben auf. 



Ubi-Spiele: Bald in der Deluxe- 
Version inklusive Grafikkarte. 



BESTANDIGSTER 
TREND 

RECYCLING 




lif. 



Irgendwo hoben wir das hier 
scnon mal gesehen - nur wo? 



EINGESTELLTESTE 
HEFTRUBRtK 

KURZTESTS 




Nicht alie Ideen von PC Power- 
Play sind genial. Nur die meisten. 



Mit Lockdown lautet Ubisoft im 
Marz beinahe das Ende der ehr- 
wiirdigen Rainbow Six-Serie ein. 
Der Wandel vom Taktik-Epos zum 
Ballerspiel bekommt dem'Shoo- 
ter schlecht. Mieses Missionsde- 
sign, grausige Grafik und vor al- 
lem kreuzdumme KI verderben 
Fans imdTestern die Laune. Er- 
gebnis: 59 Punkte. 

Im Dezember macht Ubisoft 
den ReinfaU wieder wett. Rain- 
bow Six:Vegas knupft zwar auch 
nicht an alte Taktik-Tugenden an. 
Im Gegentei], der funfte Teil der 
Reihe ist noch konsequenter auf 
Action getrimmt. Dafiir aber mit 
atemberaubender Grafik und 
coolen Skript-Szenen inszeniert 
wie ein Bruckheimer-Kracher, 
dank der temporeichen SchieBe- 
reien und Popcorn-Story perfek- 
te, wenn auch etwas seichte 
Abendunterhaltung. Ergebnis: 82 
Punkte. Und Erleichterung, dass 
die Serie noch einmal die Kurve 
gelcriegthat. 



Nachdem die Hardwarespiiale 
lange Jahre eher gemachlich ro- 
tiert, gewinnt sie 2006 wieder an 
Tempo. Hits wie Company of He- 
roes, Armed Assault und Battle- 
field 2 142 bringen manchen ak- 
tuellen PC ins Schwitzen. Dabei 
sticht eine Firma als besonders 
eifrigerVerfechter der Formel 
))mehr Megahertz, mehr SpaB« 
hervor: Ubisoft, 

Dark Messiah of Might & 
Magic stemmen unsere Stan- 
dard-Testgerate noch mit Ach 
und Krach, bei Splinter Cell: 
Double Agent und Rainbow Six: 
Vegas ist der Ofen schhelihch 
aus. Die beiden Action-Kracher 
geben sich erst mit fabrikneuen 
Rechenknechten zufrieden, die 
unser Profi-Schrauber Mikkl 
))WasserkiihIer(( Galuschka orga- 
nisiert. Dafiir belohnen uns Splin- 
ter Cell und Rainbow Six dank 
Unreal-Technologie mit bislang 
unerreichter Grafikpracht. Aber 
ob die nicht auch mit weniger 
horrenden Anf orderungen mach- 
bar gewesenware? 



»Aus alt mach neuti ist seit jeher 
eine der Erfolgsformeln der 
Spielebrainche. 2006 erreicht der 
Trend allerdings seinen bisheri- 
gen Hohepunkt. Unter den 20 
meistverkauften Spielen des Jah- 
res findet sich nur ein einziges, 
das nicht eine Reihe fortfiihrt - 
und zwar World ofWarCraft auf 
Platz 2 . Mit Counter-Strike Sour- 
ce und Die Siedler 2: Die nachs- 
te Generation besetzen sogar 
gleich zwei reine Neuauflagen 
Spitzenplatze, die ledigUch be- 
reits bekannte Inhalte technisch 
aktuel! verpacken. 

Wirkhch Innovatives muss 
man imjahrbuch 2006 mit der Lu- 
pe suchen. Wer dafiir aber den 
Herstellern die Schuld in die 
Schuhe schieben will, iibersieht 
eines:Die wenigen originellen 
Titel, die 2006 erscheinen, schei- 
tern fast alle an der Ladentheke. 
Insofern bedienen Electronic 
Arts und Konsorten mit ihrem 
Themenrecychng einfach nur 
Kundenwiinsche. 




Unsere Liebe wahrt nur einen 
Sommer: Kurztests solien Sie ab 
der Juli-Ausgabe mit wenigen 
Worten iiber Fliefibandschrott 
und drittklassige Lizenzgurken 
informieren. Doch zahlreiche Zu- 
schriften zeigen, dass die meis- 
ten Leser von PC PowerPlay nicht 
auf unsere bewahrte ausfiihrliche 
Kaufberatimg verzichten wollen. 
Tenor der meisten Briefe: Lieber 
gar nicht testen, als zu kurz. 

Ihr Wunsch ist uns Befehl, die 
Kurztests verschwinden auf Nim- 
merwiedersehen, und wir spen- 
dieren den Platz lieber Spitzen- 
spieien. Bei unserem standigen 
Bestreben. PC PowerPlay noch 
besser zu machen, sind wir auf Ih- 
re Milhilfe angewiesen. Schrei- 
ben Sie uns, was Ihnen zusagt, 
was Ihnen nicht gefallt. Diskutie- 
ren Sie mit uns iiber Tests, Pre- 
views und Reportagen. Auf unse- 
rer groBen Internet-Plattform 
www.cynamite.de, per Mail an 
leserbr ief e@pcpowerplay. de 
Oder ganz klassisch per Brief 
(Adresse im Impressum) . 



PROZENTIGSTE 
WETTE 

;owoodsAngebot.jeden 

Gothic-3-Kaufer,dere,- 

nen»A-.Bug« findet, nu. 

' Melzuverkostigen 



PC PowEsPwv I Februar 2007 



137 



1153353 TOPS &f LAPS 2006 



MEISTDISKUTIERTES 
THEMA 

GOTHIC 3 



Wir hatten uns so sehr gefreut 
und wurden so bitter enttauscht. 



MEIST MISSBRAUCHTES 
EREIGNIS 

FUSSBALL-WM 





GGRPOftnY 

20oe 



Schade:fufiball-WMvorbei. 

Toll; Das Logo nicht mehr sehen. 



FRUHESTER PATCH 

DIE GILDE 2 



UNSCHONSTE UNSIHE 

KATASTROPHEN- 

KONVERTIERUNGEN 




»Resi, bring mir docli bitte noch 
mol eine Portion Updotesl« 



Neuigkeit fiJr Ubisoft: Es gibt am 
PC keine ®. ®, ©, ®-Tasten- 



Unser Fazit in der Oktober-Aus- 
gabe ist deutlich: »Im Teat durch- 
gefallen!<( prangt da auf dem Ti- 
telblatt. )>Wariim Gothic 3 eine 
Riesen-Enttauschimg ist.« Auf 
acht Seilen legen wir ausfuhrlich 
dar, was in unserer Testversion 
alles schief lauft. Wir listen die 
Fehler und Mangel auf, reden 
Klartext iiber Schwachen im 
Spieldesign und schlieBen mil 
der Hoffaung, dass die Schwach- 
stellen bis zum Release noch aus- 
gebessert werden - derm noch 
hciben die Entwickler zirka zwei 
Wochen Zeit fiir die Fehlersuche. 

Was dann allerdings in den 
Handel kommt, strctzt trotz unse- 
rer Warnungen noch immer vor 
Bugs. Und lost einen regelrech- 
tenWirbelsturm an Forendiskus- 
sionen, Leserbriefen. E-Mails und 
Chatrunden aus. Bei uns, beim 
PubUsher jowood, bei Fanseilen 
wie Worldofgothic.de. Erbosle 
Kunden, Entwickler und einge- 
Qeischte Fans schieibenTausen- 
de Beitrage - so 
vielAufruhrhat 
2006 kein anderes 
Thema in Spieler- 
kreisen verur- 
sacht. Nicht ein- 
mal Emsdetten. 



Im Sommer macht die Weltmeis- 
terschaft der Balltreter ganz 
Deutschland kirre. Ehemals ver- 
nunitige Zeitgenossen tragen 
plotzhch mitten im Sommer 
Schals und schmiicken ihre Autos 
mit buntenWirtpeln, und die 
Spielehersteller griibeln, wie sie 
die Begeisterung der Massen 
nutzen kormen. 

Electronic Arts zeigt sich 
nach dem obligatorischen Fifa- 
Abklatsch WM 2006 groBzugig 
und veroffenthcht ein kostenlo- 
ses Erweiterungspaket rait Tri- 
kots und anderen Accessoires fiir 
Die Sims 2. Take 2 dagegen will 
mit der gurkigen Kicker 0">2!- 
WM Kasse machen. 



An fehler hafte Spiele haben sich 
Fkns leider gewohnen miissen. 
Zwar investieren die HersteJler in 
den letzten Jahren wieder ver- 
mehrtinOuahtatskontrolle.Die 
meisten Titel 2006 meistern unse- 
renTestparcours tadellos. Ein 
paar schwarze Schafe haben wir 
allerdings dennoch aufgespiirt. 
So erscheint beispielsweise zur - 
ansonsten gelungenen-Wirt- 
schaftssimulation Die Glide 2 
der erste Patch einen Tag, bevor 
das Spiel in die Laden kommt. 
Auch Anstosss 2007 hatten zu- 
satzhche Stunden im Betatest si- 
cher gut gelan. Und bei Never- 
winter Nights 2 funktioniert ein 
kompletter Multiplayer-Modus 
(Dungeon Master) nicht richtig. 



MARTIbLDEPPi 




Meine Top 3 des Jahres 
Heroes of Might & 
Magic 5, Anno 1701, 
Scarface 



Groliie Enltouschung 
Gothic 3 




Gibfite ilberraschung 
Compcn^ ofJjeroes_ 



GrbfiteSpiel-Leislung 

Doss ich mich nach Scarface immer 

noch qe sittet ausdrucke, verfiucht! 

Multiplayer-Fovorit 
Quark3_____^_ - 

Und ouBefdem . 

soil endlich iemond Quark 3 Kir die 
Wii'Konsoleentwickeln. 



2006 erscheinen nur noch weni- 
ge Spitzenlitel ausschhef^lich fiir 
den PC. Die meisten Hersteller 
entwickein parallel fiir mehrere 
Systerae, um Kosten zu sparen. 
Aber bitte nicht auf Kosten der 
PC-Spieler! 

Uber Meldungen wie )>Bitte 
Speicherkarte nicht entfernen!« 
beim Quicksave konnen wir ja 
noch schmunzeln, aber bei den 
importierten Krankheiten wie 
verwaschenenTexturen, nicht- 
konfigurierbarer Steuerung und 
Speicherpunkten hort der SpaB 
auf. Negativ-Beispiele 2006: Bei 
Scarface fehlt die Einstellung fiir 
die Mausgeschwindigkeit im Op- 
tionsmenii. Im Flugzeugspiel Bla- 
zing Angels erleben wir mit den 
meisten getesteten Gamepads 
eine Bruchlandung. Bei Devil 
May Cry 3 miissen wir uns mit 
der Finger-verrenkenden Stan- 
dard-Taslaturbelegimg herum- 
schlagen. Bitte etwas mehr Miihe, 
hebe Entwickler! 



FLQRIAbLSIANGL 



Meme Top 3 des Johres 
World of WorCrofl, 
Guitar Hero 2, GTR 2 

GrblSle Entto use hung 
Need for Speed 
Carbon 



i 

Gro5le Uberroscliung 
Nintendo Wii 

GrofJte Sprel-Lei slung 

Losing my Religion schwernwiodisch 

gecovert zu haben 



Muitiplnyef-Fovorit 
Guitar Hero 2 



Und ouflerdem ,,. 

... freut mich, dass mein neues Boby 

Cynamite.de so groBartig gestadef ist! 



138 



PC PowerPlay I Febfuar 2007 



www. cynomitede 



TOPS & FLOPS 2006 ESHE 



LANGLEBIGSTES 
PHANTOM 

OPTIMUS KEYBOARD 



KURIOSESTE NAMEN 

UBERSOLDIER & CO. 



FRAGWURDIGSTER 
TREND 

PAY-PER-PLAY 



HOPPELIGSTE HASEN 

RAYMAN 
RAVING RABBfDS 




Kijmmerliches Uberbleibsel der 
Wunder-Tastatur: Mini-Optimus. 



Uberroscht ijber ijnsdglich unsin- 
nige Uberschrift: Ubersoldter. 



»Du! Kommst! Nicht! Vorbei! ErsI 
zahlst du mir )0 Euro Eintritt.« 



Konnen diese Augen lijgen? 
Aber jal Und bose gucken auch. 



2005 berichtet PC PowerPlay zum 
ersten Mai iiber den Traum aller 
Tastaturtipper: Das Art Lebedev 
Optiznus Keyboard, das statt 

den herkonimlichen bedruckten 
Tasten Mini-Bildschirme verwen- 
den soil, auf denen sich nach 
Wunsch Icons, Befehle oder Bil- 
der abbiiden lassen sollen. So 
konnte man etwa bei einem 3D- 
Shooler direkt sehen, welche 
Waffe man mit der Ziffer 3 ziickt. 
Das Thema begleitet uns durch 
ganz 2006 - und bis heute ist das 
imrner wieder verschobene 
Wunderding nicht erschienen. 

Lediglich eine Winz-Version 
mit drei Tasten bring! Art Lebe- 
dev Ende 2006 auf den Mark! - 
zum horrenden Preis von rund 
1 50 Euro. Das Optimus soil nun 
im Herbst endlich zu haben sein 
- zum noch horrenderen Preis 
von iiber 1 .000 US-DoUar.Warten 
wir cib, warm's wirklich so weit ist. 



PWLDBLR_GMANN 

■ Meme Top 3 des Johres 
World of WorCroft, 
Condemned, Sam & 
Max Ep isode 1 



GroHie EnHauicKung 
Dreamitill 



GroBfe Oberraschung 
Baltle(ield2142 



Grolile Spiel-leiswng 

BeJ Wutausbruchen im gonien Jahr 

nur eine Mo us zerstbrl zu hoben- 

MultiplayEvFavoril 

Bottlefield21i2 



Und ajlietdem ,,, 

„. gehen mir schbnipig angepasste 

Konsolenumsetzungen auf 6&\ Wedtar. 



Die Auszeichnung fiir den langs- 
ten Spielenamen geht an das Ad- 
don (Achtung,Luft hclen!) Der 
Herr der Ringe; Die Schlacht 
urn Mittelerde 2 - Aufstieg des 
Hexenkonigs. Zweiter Platz: Star 
Wars: Empire atWar- Fbrces of 
Corruption. WeitereTitel 2006, 
die einer Erwahnung wiirdig 
sind: Archlord fiir den wohl am 
haufigsten (absichtlich) falsch 
ausgesprochenen Namen, Uber- 
soldier und Schalen des Zorns 
fiir besonders abstruse Benen- 
nung, The Secrets of Da Vinci fiir 
dreiste Lizenz-Anmaflung (Sakri- 
leg lauft gerade im Kino). Und 
schlieBlich den Spezialpreis der 
Redaktion fiir die meisten Stol- 
persteine im Sprechertext: Call 
ofKsch...Kff...Cthulhu. 



SANDRA STREHLE 




Meine Top 3 des Jahres 
Neverw infer Nights 2, 
Oblivion. Ankh; Herz 
des Osiris 



Grofite EnttduschLTig 
die Bugs in Gothic 3 



GioRte UberroscHung 
Dark Messiah 
of Might & Magic 



Grolite Spiekei stung 
Meine Level -60 -Kriegerin 



Multipbyer-Favorii 
World of WarCraft 



Und auBerdem 

.,, hat Blizzord immer noch nictit Dia- 
blo 3 angekijndigt. 



Die Mini-Erweiterungen fiir Obli- 
vion (zwei Dollar fiir eine neue 
Pferde-Textur?!) , Spiele im Happ- 
chenlormat (Sam & Max, Sin 
Episodes), krude Abormement- 
modelle (bei Archlord sollen 
OiUine-Rollenspieler extra zah- 
len, um sich Vorteile zu verschaf- 
fen) - ail das sind Vorzeichen ei- 
nes mehr als fragwiirdigen 
Trends: Spieleinhalte aufzustii- 
ckeln und extra zu verkaufen, im 
Endeffekt einfach mehr Geld 
rauszuholen, ohne dabei wirklich 
mehr zu bieten. 

Ob dieses Bestreben noch 
aufeuhalten ist, bezweifeln wir. 
Derm in der Konsolenwell setzen 
sich die neuen Geschaftsmetho- 
den durch. Sie haben es in der 
Hand: Stimmen Sie einfach mit Ih- 
rem Geldbeutel ab! 



SIMONILSTRICH 



Cs 



Maine Top 3 das Jahres 
Dorfc Messiah, Anno 
'701, Psychonouts 
[dM 

GrolSte EnlFnujchufig 

Gothic 3 

G(6(3le Uberroschung 
Dorkstor O ne 

GroRte Spiel-leistung 

Einen nicht nohec genonnten Chefre- 

dokteur bei Quorfc 3 mit 15: -1 zu be- 

siegen. 

Mulliployar-Favoril 
World of WorCroft 



Und oulierdem ... 

... wunsche ich mir fiir 2007 keine 
Amokloufe nebit unsochlichen Killer- 
spiel -Debotten. 



Den Orden fiir die knuffigsten 
Charaktere 2006 darf sich Ubi- 
softs Michel Ancel an die Brust 
heften. Die tobenden Karnickel 
sind die wohl mit Abstand sym- 
pathischsten Bosewichte, die wir 
je zumTeufel jagen durften- mit 
Pompeln. Bowhngkugeln und 
Orangensaft. Dass Ancel ein 
Handchen fiir Comicfiguren hat, 
hat er schon bei Rayman seibst 
und im leider untergegangenen 
Jump-and-Run Beyond Good 
and Evil gezeigt. Aber mit den 
Raving Rabbids hat er sich wirk- 
lich seLbst iibertroffen. Da verzei- 
hen wir ihm glatt , dass das Aben- 
teuer seibst nur aus aneinander 
gereihten, wenn auch witzigen 
Mini-Spielchen besteht. 

Wer die Hasen noch nicht 
kennt: Einfach bei cynamite.de 
nach »Raving Rabbids« suchen 
und sich schlapp lachen! 




www. cyna m i te . de 



PC PoWERpLAV I februar 2007 



139 



, TOPS & FLOPS 2006 



NEUGIERtGSTES SPIEL 

BAmEFIELD 2142 



JUNGGEBLIEBENSTER 
JUGENDHELD 

KANE 



PEINUCHSTE PR-AKTION 

EL MATADOR 



BESTES BETRIEBSSYSTEM 

WINDOWS VISTA 




»Hey! Psst! Willst du vielleicht ein 
unsichtbares Eis kaufen?« 



Meister Proper pufzt so sauber, 
dass man sich drin spiegein kann! 



Literweise pixelblut alleine reicht 
nichl zum Spielehit: El Matador. 



Sim 




Windows Vista 



Unsere Apple-Fons im Layout; 
»Vista wos? Vista isf uns egal!« 



Wer mit Battlefleld 2142 unterm 

Arm aus den Spieleladen spurtet 
und zuhause voller Vorfreude die 
Packung offnet, staiint nicht 
schlecht: Aus der Schachtel flat- 
ten ein unscheinbarer Zettel, der 
den verbliifften Kaufer aufklart, 
er diirfe sich von nun an als Wer- 
bezielgruppe und potenzielles 
Schniiffelopfer betrachten. Die 
Software will namlich Nutzerin- 
formationen sammeln, um damit 
im Spiel ausgesuchte Werbung 
einzublenden. 

Zwar entpuppt sich das Gan- 
ze bei naherer Betrachtung (De- 
zember-Ausgabe von PC Power- 
Play) als halb so wild. An Wer- 
bung in Spielen werden wir uns 
allerdings wohl bald gewohnen 
miissen. Electronic Arts ist nicht 
die einzige Firma, die damit in 
Zukunft Geldverdie- 
nen will. Unter an- 
derem ist Bran- 
chenriese Micro- 
soft sehr an dem 
Thema interessiert. 



Da schau her: Command & Con- 

quer-FiesUng Kane sieht heute 
noch genauso frisch aus wie bei 
seinem ersten Auftritt in derle- 
gendaren Echtzeit-Strategieserie 
imjahr 1995. Ob das nun an sei- 
ner zeitlosen Frisur hegt (»Glatze 
macht sexy!«, so unsere redakti- 
onseigenen Kurzhaarverfechter 
Florian und David), oder ob ihn 
sein erneutes Erscheinen im dril- 
tenTeil der KuJtreihe befliigelt 
hat ... Jedenfalls finden wir den 
Obermotz so cool, dass wir ihm 
unsere letzle Titelseite kurz vor 
Weihnachten 
2006widmen. 
In unserer gro- 
BenVbrschau 
zu Command 
& Conquer 3; 
Tiberium 
Wars. Test 
demnachst! 





Nachdem die USK im August 
dem Max Payne- Verschnitt 
El Matador eine Alterseinstu- 
fungverweigert,entschheBt sich 
Publisher Frogster zur Flucht 
nach vorn. Auf der Games Con- 
vention in Leipzig wird eine ei- 
gens erstellte, ungeschnittene 
))Sammler-Edition« des Actions- 
piels anVoUjahrige verkauft- 
und kurz darauf prompt indiziert. 
Fiir die Straflen-Version gibl 
Frogster allerdings nach. Etwas 
gekiirzt und umgeschrieben, 
kommt das Spiel im Oktober 
doch noch mit 18er- 
SiegelaufdenMarkt. 
Wir meinen: eine 
ziemHch peinhche und 
dem Ruf der Spieterge- 
meinde nicht gerade 
zutraghche Aktion. Ob's 
den Verkaufszahlen viel 
geniitzthat,darfbezweifelt 
werden - der Entwickler 
geht wenig spater Pleite. 



MlOiAELGALUSCHKA 




Meine Top 3 des Jnhras 
Race, GTR 2, 
PES 6 



GroBte Etiitbusthung 
Need br Speed 
Carbon 



^hjng 



Urol "lie uoeii 

Anno ^ 701 

Grafile Spiel-laislung 

Ein zweistOndigei Renner In einer gut 

beselzten Live for Speed Onlineliga 

ohne elnen einzigen FeKler im Vorder- 

Feld b eendet zu hoben. 

Multipbyer-Favofit 

live br Speed S2 



RUDIGER STEIDLE 




Und auiiardem .-. 

... hotte'ich 2007 gerne wieder ver- 
mehrt Spiele, die eher auf elner origi- 
nellen idee statt ouf elner starken Li- 
zenz beruhen. 



MeinB Top 3 des JoSras 
Holf-Life 2: Episode 1, 
Die Siedler 2 TNG, 
World of WorCfaFt _ 

GroRte Enltouschung 
Oblivion 



GroBte Ubetraschung 
Battlefield 2142 



GrolJte Spiel-lei siLing 

Level 60 bei WoW - ofine Quicksavel 



Mulli player-Favor it 
Alterodol 



Und ouBerdem ... 

... wiinsche ich mir mal was NeuesI 

WitI Wright, hab Er^iarmenl 



So richtig feiern wird Microsoft 
die Geburt des jiingsten Babys 
zwar erst in diesem Jahr. Aber die 
Schwangerschaft der Redmon- 
der halt uns ganz 2006 in Atem. 
Mal wird gemunkelt, die Nieder- 
kunfl stiinde kurz bevor, andere 
diagnostizieren dagegen eine 
Veriangerung. 

Uns Spielern will Microsoft 
Vista mit einigen Exklusivange- 
boten schmackhaft machen. 
Allen voran DirectX 10, von dem 
vor allem Grafikwunder der 
nachsten Generation wie Crysis 
profitieren werden. Eher peinlich 
wirkt dagegen die Ankiindigung 
des Xbox-Schlagers Halo 2 fiir 
Vista - dessen Anziehungskraft 
diirfte zwei Jahre nach Erschei- 
nen der Konsolenversion doch 
eher gering sein. 



SUSANNE BRAUN 



Meine Top 3 dflsjoliras 
Anno 1701, Caesar 4, 
World of WorCrafl 



^^^^E GroBte Enltaitschung 
JP^ik '^'"^''ss Advenfures, 
J^^ff Wl die fiinter den Er^var- 

fungen zurijckblieben (Tony Tough 2, 

Undercover). 



GroBte Uherraschung 

The Ship, weil es poiarisiert (Wortung 

Susonne: 7 3, Werhjng Rudiger: 33). 

Grollre Spieker stung 

Bei Rayman Raving fiabbids ouf der 
Wii-Konsole nicht wahnsinnig gewor- 
den zu sein, 

Mulliplayer-FavorK 
Alteractal und Arothibeck en 

Und aul^rdem .. 

... hotte ich geme m^r UHaub. 



1W PC Pov/EBPlav I Februar 2007 



iite.de 



TOPS & FLOPS 2006 EEiMii! 



GELUNGENSTES 


TOTESTE MESSE 


SCHLAGFERTIGSTER 


KRASSESTER 


COMEBACK 


E3 


REGISSEUR 


KAUFRAUSCH 


LARA CROFT 




UWE BOLL 


AMD 




Endlich ist Archaologie wieder 
sexy! Lara Ist wieder da! 









Gudbei Ehdrei, Haudie Dschie- 
ssie! Leipzig stalt Los Angeles! 




Hat gut Lachen, well jmmer noch 
alle Zdhne: Uwe Botl. 



AMD^ 



Aus AMD und Ati wird ... 
Ahndi? Dlmta? Damti? Intel? 



Die Aichaologin ist einer der we- 
nigen Stars der Spieleszene.von 
denen auch Lieschen Miiller 
schon gehort hat. Schade, dass 
Lara Crofts jiingste Auftritte ih- 
rem Ruf kaum noch gerecht war- 
den - bis Tomb Raider 
Legends, das wir in der April- 
Ausgabe mil 82 Wertungspunk- 
ten ehren. Drei Jahre hatten sich 
die Entwickler Zeil genommen - 
aber es hat sich gelohnt! Mit ge- 
nialer Grafik. exotischen Schau- 
platzen, interessanten Puzzles 
und coolen Akrobatikeinlagen 
kann der siebteTeil der Aben- 
teuerreihe an alle Erfolge an- 
knupfen. Zumindest inhaltlich, 
die Verkaufszahlen erieichen auf 
dem PC nicht die 



alten Re- 



Lange Jahre behauptet die ameri- 
kanische Electronic Entertain- 
ment Expo (E3) ihren Status als 
grdflte und wichtigste Spiele- 
messe der Welt. Entsprechend 
groB ist die Uberraschung, als 
der US-Spieleverband ESA im 
Sommer 2006 quasi das Aus der 
E3 verkundet, Zu teuer, zu viel To- 
huwabohu, zu wenig Business. 
Welche der schnell aus dem Bo- 
den gestampften Nachfolgemes- 
sen 2007 das Rennen macht, ist 
noch volhg offen. 

Europaer miissen das Ganze 
ohnehin nicht schwer nehmen - 
schlieBlich hat sich die Leipziger 
Games Convention inzwischen 
zum fast vollwertigen Ersatz ge- 
mausert, und das E3-Ende macht 
die GC noch wichtiger. 



Jetzt mal im Ernst : Uns Uwes Film- 
Chen sind vielleicht keine groBe 
Filmkunst, aber auch bei weitem 
nicht so schlecht, wie ihnen nach- 
gesagt wird. Kein Wimder, dass 
Uwe BoU angesichts kiibeiweise 
ausgeschiitteter Schmalikritiken 
der Kragen platzt. 

WohlWunder allerdings die 
Konsequenz: Im Juni fordert Boll 
seine argsten Kritiker zum Duell. 
Und zwar mit F^usten statt mit 
Worten. Der erfahrene Amateur- 
boxer will die Norgler im Ring 
zum Schweigen bringen. Und wie 
man mittlerweile auf www. you 
tube.com verfolgen kann, hat 
das auch hingehauen.Vielleicht 
sollte BoU iiber einen Karrieie- 
wechsel nachdenken. 




MiCHAEURLWEIN 



Meine Top 3 des Johras 
World of WarCraff, 
Half-Life 2: Episode 
Obliwion 

Grolire Enrteuscliung 
Gottiic3 



2006 wird wieder viel gescha- 
chert in der Spieleindustrie und 
Hardwarebranche. Prozessorspe- 
ziahst AMD kauft Grafikkarten- 
schmiede Ati, Microsoft lasst 
sich die Black & White-Erfinder 
von Lionhead schmecken und 
verleibt sich Werbespezialist 
Massive ein. Ubisoft krallt sich 
derweil die Driver-Lizenz, Be- 
the&da die StarTtek-Rechte. 

Anderswo wird eingespart: 
Take 2 schlleBt Rockstar 
Vienna, Electronic Arts will fiinf 
Prozent Gehaltskosten kiirzen, 
Atari wirft gleich ein Fiinftel der 
Mitarbeiter raus und macht die 
meisten Entwicklungsabteilun- 
gen dicht. Ritual Entertztinment 
lost sich nach dem Flop mit Sin 
Episodes quasi auf, Digital Illu- 
sions Kanada macht zu. 2007 
wiinschen wir uns mehr Erfolgs- 
meldungen! 

Riidiger Steidle 



Meire Top 3 des Jahres 
Anno 1701, Ankh: 
Herz des Oilris, Ray- 
mon Roving Rabbids 
Groiite En ltd use hung 
Den Weihnachtsmann 



Giolile Uhetrascliung 

,,, obe; vielleicht den Osterhosen! 






Grolile Spiel-Leislurg 

lumines [PSP) 230. 000 Punkta! 



GrofilB Spiel-leistung 

fiecfifzeitig abschalten, bevor ich do, 

reale Leben verposse 

Multiplayef-favo(i) 

Wodd of WofCraff 



Mullipiaye'-Favofil 

Morio Party 6 (Gom ecube) 



Und aiilierdem 

... wijnsche ich alien einen guten Start 
in 20071 Bleiben Sie spielwiiligl Aber 
bitte mehr spiel ols wutigl 



Und ouReniem ... 

... wor 2006 wie 2005. Und 2007 
wird sicher wie 2006. Nor werde ich 
flrtef und alter... 




SASCHA_GLISS 



?51 



MBinsTopSdesJolifes 
Anno 1701, Heroes 
o' Might & Maqic 5 
GTR 2 



GroUie Enfttiiischjng 
-»l Sto^Trek Legocy 
Gra5te Uberraschung ~~~'~ 

Nintendo Wii 

GroRte Spiekeistung 

eine Hondvoll Siege bei den dlobendli- 
^ QuarkO^lchej. 

Mulliployar-Fovarii 
\Jvejor Speed S2 



Lfnd Qulierden, . 

..- freue ich mich auf 2007. Fur Simu- 
tat, ons-Fons wie riiich wird dos mil Ti- 
telnwie Silent Hunter 4 und BotHe of 
Briloin em r.chtig fettes Jahr. 



iile.de 



PC PowEHPlAV Fabruor 2007 



141 






PC POWEftPUY 2006: ZAHLEN, DATEN, FAXTEN 






■■ Trotz Emsdetten: 2006 ist ein gutes Jahi 
flir Spiele und Spieler. Frankreich und Eng- 
land schlagen ihre Spiele-Gurus zu Rittern, 
Hamburg fordert ansassige Enlwickler mit 
dem Projekt Game City, Hochschulen richten 
Lehrstuhle ein, die Games Convention bricht 
alle Rekorde, im Konsolenlager ein neues 
Zeitalter an. Und die Redakteure der PC 
PowerPlay jetten fiir Sie um die Welt, um kom- 
mende Hits unter die Lupe zu nehmen, schla- 
gen sich die Nachte mit literweise Kaffee um 



die Ohren, um Top-Spiele von Flops zu tren- 
nen und zu schreiben, schreiben, schieiben. 

UnsereVorgehensweise 

Auf den kommenden Seiten wo lien wir das 
vergangene Jahr Revue passieren lassen. 
Zwar lassen sich riickblickend nur wenig ech- 
te Highhghts ausmachen, die Gurken-Quote 
ist seit 200S allerdings ebenfalls zuriickge- 
gangen. Genau wie beim letzten Jahresriick- 
blick hciben wir die Daten analysiert und nach 



unseren vier Hauptgenres Action, Strategie, 
Abenteuer und Sport geordnel. In Fallen, in 
denen es bei Genres oder Szenarien Uber- 
schneidungen gab, haben wir denTitel trotz- 
dem eindeutig einer Kategorie zugeordnet. 
So fallt der Rollenspiel-Strategie-Mix Spell- 
force 2 in der Statistik in die Strategie-Sparte. 

Jedes Spiel zahlt nur einmal. Nachtests 
oder eigenstandige Multiplayer-Artikel ha- 
ben wir genauso wenig mit in die Statistik ein- 
bezogen wie Budget-Tests. 



insgesamt 
vergeben: 50 



FAKTEN 


Tests insgesamt 


214 


Getestete Tilel 
(ohne Nachtests) 


211 


Getestete Addons 


20 


TOPS 


Half-Life 2 Episode 1 


92 


Pro Evolution Soccer 6 


92 


Heroes of Might & Magic 5: 
Hammers of Fate 


92 


Anno 1 701 


91 


Titan Quest 


91 


Call a Pizza Dude 


9 


Die Sims 2: 
Glamour Accessoires 


15 


Hui Buh 


19 


Kicker Quiz-WM 


20 


Vitalsign 


22 


AWARDS , — 



^TEXT ft DESIGN 




DIE REDAKTION 



■ 



David Berg ma nn 

Anzahl Tests [als Haupttester) 36 

Hochste Teilwertung 

Pro Evolution Soccer 6 94 



Niedrigste Teilwertung 
Coll Pizza Dude 



i 



Florton StangI 

Anzahl Tests (als Haupttester) 



Hochste Teilwertung 
GTR2 



Niedrigste Teilwertung 
More Ecko's Getting Up 



ffti 



Georg Volttn 

Anzahl Tests (als Haupttester) 

Hochste Teilwertung 
Oblivion 



Niedrigste Teilwertung 
Curling 2006 



Martin Deppe 
Ir: rc'% Anzahl Tests (als Haupttester) 



Hochsle Teilwertung 
HOMM 5: Hammers of Fate 



Niedrigste Teilwertung 

Die Sims 2: Glamour Accessoires 



i 



Michael Galuschkc 
Anzahl Tests (als Haupttester) 



Hochste Teilwertung 
GTR2 



Niedrigste Teilwertung 
Kicker Quiz WM 



10 



91 



25 



93 



23 



14 



93 



16 



91 



16 



i 



Rtidiger Steidle 

Anzahl Tests (als Haupttester) 37 

Hochste Teilwertung 

Half-Life 2: Episode 2 91 



Niedrigste Teilwertung 
Vitalsign 



i 



Susanne Braun 

Anzahl Tests (als Haupttester) 
Hochste Teilwertung 
Anno 1701 



Niedrigste Teilwertung 
Call a Pizza Dude 



Simon Fistrich 



30 ' * Anzahl Tests (als Haupttester) 



. Hochste Teilwertung 

m:^M Half-Life 2: Episode 2 

Niedrigste Teilwertung 
Barrow Hill 



i 



Soscha Gliss 

Anzahl Tests (als Haupttester) 

Hochste Teilwertung 
GTR2 



Niedrigste Teilwertung 
Girls at Work 



i 



Sara Stehlin 

Anzahl Tests [als Haupttester} 



Hochste Teilwertung 
Rayman Raving Rabbids 



Niedrigste Teilwertung 
Hui Buh 



12 



42 



92 



91 



40 



39 



93 



20 



85 



18 



142 PC PowerPlay | Februar 2007 



www cynami 



le.de 



PC POWERPUY 2006: ZAHLEN, OATEN. FAKTEN iini^lllB 




■i Noch immer wirft Half-Life 2 seinen Schatten 
iiber das Action-Genre. Auch 2006 kairn kein Titel 
dera Vorzeige-Shooter das Wasser reichen -bis auf 
Half-Life 2: Episode 1 , mit dem sich die Superstars 
von Valve selbst Konkurrenz machen. Shooter-Spie- 
ler bekommen 2006 mit dem verspateten Addon zu 
Fear, dem einfallsreichen Prey, dem spektakularen 
Rainbow Six:Vegas und vor allem dem genialen 
Dark Messiah of Might Be Magic trotzdem einiges 
zu tun. Im Multiplayer-Bereich dominiert der Battle- 
field-Ableger2142.Wer'swenigerblutig mag, wild 
vom putzigen Lego Star Wars 2. dem Auto-Bailer- 
spiel Crashday Oder der vlerlen Auflage von 
Micro Machines blendend unterhalten. 

Was die Szenarien anbelangt, so scheint der 
Zweite Weltkrieg endlich auf dem Riickzug - aUer- 
dings nur. um seine Vormachtstellung an das eben- 
so Klischeebeladene Amis-gegen-Terroristen-Sze- 
nario zu verlieren. Actionspiele sind 2006 aufberdem 
das beliebteste Genre fiir Lizenzen aus dem Kino- 
und Comic-Markt wie fib durch die Hecke, X-Men 
Oder Fluch der Karibik. Die Oualitat der Titel lasst 
iraditionell zu wunschen ubrig, aUerdings scheint 
ein Umdenken bei den Herstellern einzusetzen. 
Scarface und Der Pale 2 beweisen, dass sich Lizenz 
imd Spielspafl nicht ausschlieHen miissen. 



Der Konig ist lot, es lebe der Konig! Der einzige Tite!, der 2006 dem Gen- 
rekonig Half-Life 2 nafie kommt, ist der offizielle Thronfolger Episode 1 . 



FAKTEN 1 


Tests insgesaml 




eo 


Ausgobe mit den v/enissten ThIs 




Oktober 2006 (5) 


Ausgabe mit den meiiten Tflsts 




A|ml 2006 (9) 


Ausgobe mit der hochslen 
Du rch schn ittswerlxj ng 




r4ovember 2006 (80,2%) 


Ausgabe mit def niedrigslen 
Durch schnittiwertung 




September 2006 (57,5%) 


Die wichtigsten Sub-Genres 

Subgenre Zahl der Tests Durchichnjttswertung 


Action spiel 


25 


69,2 


Action- Re nn spiel 


11 


79,0 


Action -Adventure 


10 


71,7 


Ego-S hooter 


8 


79,3 


Multipbyer-Shooter 


6 


62,7 


Iblctik-Shooter 


5 


81 


Jump-and-Run 


4 


44,8 


Die haufigsten Szenarios 

Szenoho 


Spiele 


Zeitgenossiich 




22 


Coniic/Film/W 




12 


Scwnce-Fiction 




8 


Zweiter Weltkrieg 




6 


Moderner Krieg 




5 


Horror/Myjtery 




5 


Fantasy 




3 


Historisch 




3 



UlM/-> ^^^^^^ 7-^iW1^» II 


Titel 

Wertung 
Entwichter 
Akiueller Preis 


Dark Messiah 

90 

Afkane Studios 

CO. 40 Euro 


Mit Scfiwert und Zouberstab stott MG und Ro- 
ketenwerfer kommt Dark Messiah auf Plolz 2. 




www pcpowerploy de 



PC PowebPlay I Februor 2007 



143 




^H Verglichen mit 200S machen Strategiespiele 
wieder an Boden gut und festigen ihren Platz als 
rweitbeliebtesies Genre hinter Action. Dabei sticht 
die mit durchschnitllich jeweils uber 80 Punkten 
sehr hohe Qualitat der Echtzeit- und Aufbau-Strate- 
giespiele heraus. Erstere stellen nach wie vor das 
mit Abstand groBte Unter-Genre. Auf Platz 1 der Hit- 
liste findet sich allerdings ein Aufbauspiel: Anno 
IZOl, der Superstar aus Deutschland. 

Wie die meisten Strategifespiele stiitzt sich auch 
Anno auf ein historisches Szenario. Von der Antike 
iibers Mittelalter bis hin zum ZweitenWeltkrieg ha- 
ben sich die meisten Genrekollegen ihre Nische in 
der Geschichte gesucht. Gegenwartsszenarios sind 
die Domane der Wirtschaftssimulationen, die 
so ziemlich jeden Bereich der Okonomie ab- 
decken, vom Tierpark iibers Filmgeschaft bis 
hin zum privatisierten Strafvollzug. FehJt nur 
noch der Tycoon Tycoon, in dem man massig ram- 
schige Tabellenspielchen programmiert und an den 
Mann bringt. 2007 hofft jeder auf neue Impulse aus 
Will Wrights lang angekiindigtem Spore. 



»Mannomann! Das neue Anno! Mann!« Die Fernsehwerbung ist zwar zum 
schweinerweichen blod, aber Anno 1701 versohnt uns wieder. 



FAKTEN 



Tesis insgesomi 



65 



Ausgobe mil den wenigsten Teih 



September 200 6 (2) 



Ausgobe mit cien meisten TeiU 



Mai 2006 (10) 



Ausgobe mit der hochslen 
Durch K^ n i ttsvierhjng 



November 2006 (65,7) 



Ausgcbe mit der nfedrigslen 
Du^chsc^'^i(tswertllng 



Die wichttgsten Sub-Genres 

Subgenre Zohl dsr Tests 



Echtzei^St^alegie 
Echtzeit-Taktik _ 
Stralegiespiel 



18 



12 



10 



Wirtschoflssim u lotion 

Aufbou-Strotegie 
Runden-Sh'ategie 



Modemer Krieg 



JaniKir 2007 (40,0) 



Durchschnittiwertu ng 



S0,1 



72,7 



71,6 



68,3 



83,3 



75,8 



Die hdufigsten Szenorios 

Szenario 


Spiele 


HisloriKh 


15 


Zeilgenossisch 


10 


Science- Fiction 


8 


Zweiier Weltkrieg 


6 


Pantos/ 


6 


Comie/Film/TV 


4 



Mi;nii_\Ai.E 




Eniwickler Creative Assembly 

Akiuellef Preis CO. 40 Euro 



Medieval 2 vereint gekonnt Runden-Strotegie 
und bombastische Echtzeit-Schlachten. 




fe ll': Company of Heroes begeistert trotz des abge- 

Aktueller Preis ca. 40 Euro nudelten Welfkriegs-Szenorios die Toktiker, 



144 



PC PowebPlav Februor 2007 



www cynamite.de 



K POWEHPLAY 2006: ZAHLEN. DATEN. FAKTEN 



ABENTEUER 

SPIELTEINEROLLE 



^H Nach der Durstrecke zum Millenniumswechsel 
sind klassische Adventures 2006 endlich wieder 
obenauf . Sie stellen nicht nur mit 1 9 Vertretem das 
grbCte Sub-Genre im Abenteuer-Bereich, sie kom- 
men auch mit rund 73 Punkten auf einen beachtli- 
chenWertungsdurchschnitt.Derkonntenochweit- 
aus besser sein, wenn im Adventure-Genre die Tops 
imd Flops nicht gar so weit auseinander klaffen wiir- 
den. Zwischen dem Spitzenreiter Ankh: Herz des 
Osixis (88) and dem mtiden Paradise (36) tut sich 
ein Riesenabgrund auf. 

Klassische Rollenspiele dagegen scheinen ihie 
Glanzzeit hinler sich zu haben. Ihre Geschwister aus 
dem Onlinebereich laufen ihnen langsam den Rang 
ab, Zumal die beiden heiB erwartelen Anwarter auf 
den Genre thron - Gothic 3 und Neverwinter 
Nights 2 - beide nicht (ganz) iiberzeugen konnten. 
Abwechslungsreich wie eh und je die Szenarien; 
Fantasy rangiert immer noch an erster Stelle, doch 
auch zeitgenossische Themen und Science-Fiction 
werden immer behebter. 



t/ ■ . 'V^ 







4 *' 



PLATZ 1 




Tital 


Oblivion 


Werlung 


89 


Entwickier 


Belfiesdo 


■| Alrtueller Preis 


CO. 25 Euro 






'^v 






rsaBcSsQ 



Eine dermai3en riesige Fantasy-Welt wie Oblivion mit so vielen Monstern, 
Schdtzen, Abenfeuern hot uns noch kein Roilenspiel beschert. 



FAKTEN 1 


Tests insgesoml 




34 


Ausgobe mit den wentgslen Tests 




Man 2006 |0) 


Ausgabe mit den meisten Testa 




Dezembef 2006 (6) 


Ausgobe mit der hochslen 
Durchschnjttswcrlung 




Februor 2006 (S4,5| 


Ausgobe m'lt der niedngslen 
Du rchschni ttswertu ng 




Mai 2006 (44,0) 


Die v/ichtjgsten Sub-Genres 

Subgenre Znhl dar Tests 


DurchschniBswertung 


Adventure 


19 


73,3 


On line- Roilenspiel 


6 


75,8 


Action- Roilenspiel 


5 


75,0 


Roilenspiel 4 

Die verwendeten Szenarios 

Szenario 


66,0 


Fantasy 




9 


Comic/Film/TV 




6 


Zeilgenossisch 




6 


Science- Fktibn 




4 


Historisch 




3 


Zweiler Weltkrieg 




2 


Horror/Mystery 




2 




EnlwicWer 



Deck 13 



Aldueller Preis 



CO. 20 Euro 



Der Vorgdnger erklomm 2005 den zweiten 
Platz. Herz des Osiris bleibt nur knapp zurijck. 




Entwickier 



NCSoft 



Alrtueller Preis 



CO. 35 Euro 



Factions gefdilt uns noch einen Hcuch besser 
ols das zweite Guild- Wars- Addon, Nightfall. 



'. pcpowerpi ay. tie 



PC PowebPw I Februor 2007 1A5 



MAGAZIN 



PC POWERPIAY 2006; ZAHLEN. DATEN, FAKTEN 



SPORT 

WELTWEISTERUCH 



UND RENNSPIE 



^M Noch extremer als bei den KoUegen der Aben- 
teuerfiraktion klafft bej Sportspielen ein Abgrund 
zmschen Spitzentiteln und Ausfallen. Das Sportgen- 
re stelll einerseits gleich zwei der fiinf hochstbewer- 
teten Spiele 2006, gleichzeitig aber auch manchen 
Gurken-Kandidai.Vor allem GroBereignisse wie die 
FuBball-WM im Sommer und die Wintersport-Sai- 
son locken immer wieder Produzenten an, die das 
schnelle Geld mit minderwertiger Software suchen. 
Kicken und Wintersport stellen denn auch die bei- 
den beliebtesten Szenarien im Genre. Nur Renn- 
spiele und Simulationen konnen da noch mithalten. 
Mit GTR 2 erscheint das Nonplusultra fur Hobby- 
Rennfahrer, denen es gar nicht realistisch genug 
sein kaim; immer mehr Online-Ligen entstehen. 

Fur EA Sports, die ihr Pulver traditionell im Ok- 
tober verschieBen, ist 2006 kein auBergewohnlich 
gutes Jahr, aber auch kein schlechtes. Im FuBballbe- 
reich haben sie ihre VormachtsteUung wohi endgiil- 
tig an Pro Evolution Soccer verloren, dafiir bringen 
Hockey, Basketball und American Football Solides. 
Umwalzende Neuerungen sind auch 2007 nicht zu 
erwarten. Im Sport-Genre bewegt sich nun einmal 
paradoxerweise am wenigsten. 



FAKTEN 1 


Tests insgesoml 




38 


Ausgobe mit den wenigsten Test" 




April 2006 121 


Ausgobe mit den meisFen Tetts 




Oklober 2006 (101 


Ausgobe mil det hochslen 
Dure h sch ni ttswertung 




November 2006 {90,5) 


Ausgobe mit der niedrigsten 
Durchschniltiwertung 




Juli 2006 (40,0) 


Die wichHgsten Sub-Genres 

Subganre Zahi der Tests 


Durchschniltswertung 


Spoilspiel 


23 


69,8 


Rennspiel und Simulation 


11 


70,9 


ManoQBr 


4 


75,8 


Die verwendeten •Szenarios 

scenario 


Spiele 


FuBboll 




8 


Wintersport 




8 


GT/Tourenwagen 




4 


StraBenrennen 




4 


Eishockey 




2 


Rallye 




2 


Golf 




2 


American Sports 




2 



./. 



PCae 



.m. 




PLATZ 1 m 


Titel 


Pro Evolution Soccer 6 


Wertijng 


92 


Entwicfeler 


Konami 


Akiueller Preis Co. 35 Euro 









Pro Evolution Soccer iegt auch 2006 wieder eine meisterliche Vorstellung auf 
den Rosen. EAs Konkurrent FIFA Soccer ist weit obgeschlcgen. 




Werhmg 



EntwieHer 



Simbii 



Akiueller Preis 



CO. 45 Euro 



Die Redoktion ist sich einig: Besser ols GTR 2 
kann man Rennsporl am PC koum mochen. 






FUSSBALL MANAGER 



in^^. 



Titel Mlboll Manager 2007 

Werlung 89 




Entwickler 



Bright Future 



AkhjalW Preis 



CO. 40 Euro 



Der Altmeister der FuBbollmanoger bestnnt sich 
bei seinem Auftritt auf cite Stdrken. 



146 



PC PowesPlav Fsbruar 2007 



www.cynamite.de 



TIE FIGHTER 

y^^ -Einmal so richtig bose sein: In TIE Fighter sagen wir 
. derherzensguten Rebellenallianz Adieu und Ziehen 
■ fiirDarth und Konsorten In den Kriegder Sterne. 



Seite 



inn )ch dem Imperotor dn 
Doj genijat mlr Sir 



Dieser Herr gibt uns Befehle des Imperators. Wenn wir 
die erfullen, machen wir uns bei Po patine lieb Kind, 



, Schon Alfred Hitchcock wusste, dass eine Geschich- 
te nur so gut sein kann wie ihre Bosewichte. Insofern ist die 
alte Star Wars-Trilogie eine der besten Storys aller Zei- 
ten. Mit Daith Vader und dem fiesen, aber irgendwie 
doch coolen Imperium erschuf George Lucas die wohl 
beriihmteste Achse des Bbsen der Filmgeschichte. Kein 
Wunder also, dass LucasArts zwei Jahre nach der Space- 
Simulation X-Wing uns im Jahr 1994 endlich auch als 
imperialerTIE-PilotaufRebellenhatzschickte. 

Falls Sie es noch nicht wussten: TIE heiBt in diesem 
Fall nicht etwa Krawatte, sondern Twin Ion Engine (Zwil- 
lings-Ionen-Antrieb). Die kugelrunden Raumjager mit 
den charakteristischen Solarsegeln stellen das Rtickgrat 
der imperialen Flotle - sowohl im Film als auch im Spiel. 
Auf technischer Seite hat sich seit X-Wing nicht viel ge- 
andert: Die leicht verbesserte Spiel-Engine stammt aus 
dem Vbrganger. Sie beherrschle schon in X-Wing ech- 
tes 3D, fiir TIE Fighter packten die Entwickler zusatzhch 
Gouraud Shading ins Spiel. Das verpasst den platten Fla- 
chen der Objekte einen etwas realislischeren Look. 

FOrRechtukdOrdnung 



Worum geht s? Als frischer Rekrut der imperialen Marine 
steigen wir in den Krieg gegen die Rebellen ein. Die Spiel- 
Story setzt dabei direkt nach der Schlacht um den Eis- 
planeten Hoth ein. also ziemlich genau im ersten Drittel 
von Das Imperium schlagt zuriick. Die Kampagne ist kom- 
plett statisch, wir fliegen also eine fest vorgegebene 
Mission nach der anderen. Das ist allerdings ziemlich 
wurschi, denn erstens war das anno 1994 Stand derTech- 
nik, und zweitena sind die geskripteten Missionen derart 



abwechalungsreich und herausfordernd, 
dass nie Langeweile im Cockpit aufkommt. 

Fantas IE-Simulation 

Apropos Cockpit: Genau wie X-Wing ist 
TIE Fighter mehr als eine bloBe Welt- 
raumbaUerei a la Wing Commander. 

Die Handschrift von Lawrence Holland 
(Secret Weapons of the Luftwaffe) ist 

nicht nur beim kniippelharten Missions- 
design erkennbar. Um die Raumjager 
moghchst effizient zu nutzen, miissen wir 
namlich unsere Energie verwalten und 
den einzelnen Systemen zuteilen. Und 
das hinktioniert (bei TIEs mit DeQektor- 
schilden)so;Miti2 legen wir fest, wie 
schnell unsere Laserkanonen aufgeladen 
werden.Miti™ regelnwirdenLadegrad 
der Schilde. Je mehr Energie wir diesen 
beiden Systemen zufiihren, desto weni- 
ger Saft bleibt fiir den Antrieb ubrig, und 
unser Schiff fhegl langsamer. 

Zudem kormen wir gespeicherte 
Energie per Tastendruck von den Lasern 
in die Schilde, oder umgekehrt von den 
Schilden in die Laser schieben. Zusatz- 
lich gibt's einen Schalter, der den De- 
flektor ausrichtet {alte Energie nach vor- 
ne, 50/50 oder alles nach hinten) , und 
einen, der unsere Waff en von Einzel- auf 
Paar- oder Vierfachfeuer umstellt. 



Alles IM Griff [ ■ 

Werm wir die Bedienung der Energiesys- 
teme verinnerhcht haben, konnen wir un- 
seren TIE irmner der Lage anpassen. Etwa 
wenn wir einen Frontalangriff mit Photo- 
nenlorpedos fhegen, folgerichtig die La- 
ser abschalten und alle Energie auf die 
vorderen Schilde leiten. Oder wenn wir ei- 
nenbesonders schnellen Raumer abfan- 
gen miissen und das nur schaffen, indem 
wir samtliche Bordsysteme abschalten, 
damit aller Saft in den Antrieb flielit . 

Abgesehen von der ausgekliigellen 
Bedienung punktet TIE Fighter mit der 
typischen Star Wars-Atmosphare. Das 
Kreischen vorbei fliegender TIEs, das 
satte Gerausch der Blaster oder die si- 
tuationsabhangige Musik bilden eine 
perfekte Soundkulisse. Zudem belohnt 
das Spiel freiwiUige Aktionen unserer- 
seits: In fast jeder Mission gibt es sekun- 
dare und versteckte Ziele, die wir fiir den 
Geheimbund des Imperators erfiUlen 
konnen. ImspaterenVerlauf der Kampa- 
gne geben uns diese finsteren Gesellen 
zusatzliche Auftrage. Weim wir die erfiil- 
len, steigen wir in Palpatines Gunst auf 
und erhalten verbessertes Equipment 
und schicke Tattoos auf dem Pilotenarm. 
Sascha diss 



WOHER KRIEG ICH'S? 



Wenn Sre die ursprOngliche 
Version von TIE Fighter 
(und nicht eine der Neu- 
auflagen mit verbesserter 
Technik) suchen, ist Eboy 
Ihr bester Freund- Wir 
empfehlen die Collector's 
Edition auf CD von 1 995. 
Die kommt mit leicht ver- 
besserter Grafik, hoherer 
Auflosung im Cockpit, 
allgegenwortiger Sproch- 




cusgabe und iiber 100 
Missionen deutlich luxu- 
rioser daher als die 
1 994er-Disketten version. 



Zwei Methoden: DosBox 
oder VDMSound, beides 
Gratis-Tools aus dem Inter- 
net. VDMSound ist wesent- 
lich unkomplizierter und 
lief im Test tadellos. Pferde- 
fuB: Einige Joysticks, efwa 
die der Sidewinder-Fami- 
lie, werden nicht erkannt. 
Achtung; Auf einigen PCs 
funktioniert der High-Res- 
Modus nichi; egal mit 
welchem Tool TIE Fighter 
gestartet wird. 



Erschienen 


1994 (Disketten- Version) 


Enlwicklei 


LucasArts 


Publisher 


SoMd 




1 994 war TIE Fighter optisch berstts veraltet. DafiJr gab's aber riesige Massen- 
schlochten, gigcntische Sternzerstorer und ziemlich schlaue Flugelmtinner. 



. Febfuor 2007*1 PC ^wehPi^y . W 



ITM.VJIM 



DAVIDVS. GOLIATH 




K> 





DIE AUTOREN 





MoritzMenzel(3l) lebt, 
studiert und schreibi als 

freier Autor in 

MiJnchen. 

Vor dem Studium 
war er als PR-Mo- 
nager, Print- und 
TV'Redakteur in 
der Spielebranche 
tatig. 

Thomas Sieben (30) 
spiell, schreibt und lebt 
in Berlin, 

Wenn er nichf ge- 
rade lournalistisch 
tdtig ist, verdient 
er seinen Lebens- 
unterhalt als Dreh- 
buchoufor fur Film 
und Fernsehen. 



DAVID VS. GOLIATH 

Fortsetzungen und Lizenztitel dominieren die Handlerregale. Die independent-Szene geht 
einen anderen Weg: Die l<leinen Entwiclder sind gezwungen, l(omplett auf SpielspafJ und 
Ideen zu setzen. Wir stellen Beispiele vor - und liefern die Demos gleich auf unserer DVD. 



^B Vorschau auf 2007: Alone in the Dark 5, Ghost Re- 
con Advanced Warfighter 2, Medal of Honor Airbor- 
ne, Conunand 6c Conquer 3, Need for Speed Irgend- 
was und ganz sichei auch ein neues Fifa, NBA, NHL. 

Es ist kein Geheimnis, dass ein Groflteil der aktuel- 
len Spielelandschafl aus Fortsetzungen und Remakes 
besteht. Mit anderen Worten: Innovation ist nicht gerade 
Alltag, und Zyniker kormten behaupten, dass es sich bei 
vielen neuen Titeln nur um kosmetische Updates be- 
reits erschienener handelt. Natiirlich ist das nicht auto- 




matisch etwas Schlechtes. Es hat schon einen Gnmd, 
warum gute Konzepte beibehaJten werden, eiber trotz 
aller lollen Fortsetzungen tritt doch beim anspruchsvol- 
len Spieler mittelfristig Ermiidung ein. Die Grafik wird 
besser, die Daten und Frisuren der Fuflballer sind ak- 
tualisiert, und vielleicht gibt es neue Multiplayer-Modi. 
Wirkliche.richtungsweisendeNeuerungensindjedoch 
aullerst selten zu finden. 

Was der Bauer nicht kennt ... 

Mittlerweile weill jeder, dass die Spieleindustrie eine 
Multimillionen-Dollar-Branche ist, die Geld verdienen 
will - wie alle groBen Industrien. Der Weg zum Geld ist 
dabei zweitrangig, da bleibt Innovation schon mal auf 
der Strecke zum sicheren Erfolg. Experimente wie 
Black and White oder Spore sind eher Einzelfalle. Und 
irgendwer hat ja auch die ganzen Medal of Honors und 
Tomb Raiders gespielt. Genau, das waren wir. 

In einer Branche, in der sich ein Titel hunderttau- 
sendf ach verkaufen muss, um als erfolgreich zu gelten, 
ist jede Art von Risiko zu vermeiden. Innovation braucht 
Mut. Neue Ideen sind erstmal neue Gefahren fiir den 
Umsatz. Was ist, wenn niemand die unbekannten Hel- 
den spielen will? 

Auftritt: die Independent-Spiele. Derm was im Main- 
stream gefahrlich scheint, ist fiir unabhangige Entwick- 
ler oft die einzige Chance. 

Washeisstunabhangig? 

Der groflte und wichtigste Unterschied eines unabhan- 
gigen Entwicklers zu den »normalen« Entwicklern ist. 



148 



PC PowerPiay 1 Februar 2007 



www cynamite.de 



MAGAZIN 



KUDOS 




DAVID VS,60UATH 



Den Anfang macht Kudos, das ins Genre 

der Lebens-Simulationen faUl. Ein Urenkel 
der Klassiker Alter Ego luid Uttle Com- 
puter People also, oder ein Kumpel von 
Sims 2. In Kudos ubernehmen Sie die Rol- 
le eines jungen Menschen Anfang 20 und 
haben zehn Jahre Zeil, Ihr Leben vom plan- 
losen, ungebildeten KeUner in aUe mogU- 
Che Richtungen zu verandern. Wichtigste 
Faktoren sind dabei Geld, Zeit und Ihre Fa- 
higkeiten. Das besondere daran ist, dass 
alles auf einem BUdschirm passiert. Hier 
werden Unternehmiingen geplant, die 
Zimmer geputzt und Jobs gesuchl. 

Auch wenn Kudos etwas lieblos er- 
scheint, gelingt dem kleinen Spiel doch Er- 
staunliches. Auf fast erschieckendeWeise 

entbloflt es die ganzen unausgesproche- 
nenWahrheiten des modernen Lebens. 
Nach einiger Zeit reduzieren sich die 
Freunde von ganz alleine auf Leute mit den 
gleichen Anspriichen, einfach weil es bes- 
ser passt. Menschen mit schwierigen Vor- 
Ueben kommen zwai, gehen aber auch 
wieder. Andere Wahrheiten, die Kudos zi- 
tiert: Wer mehr Geld hat, kann mehr unter- 
nehmenundhatmehrFreunde.Wersich 

hingegen weiterbUdet , um vieUeichl ir- 



gendwann mal einen besseren Job zu krie- 
gen, wird nichl viel Zeil in Kneipen und Ki- 
nos verbringen und verwandelt sich in ei* 
nen einsamen Stubenhocker. 

Kudos wurde von der engUschen Fir- 
ma Positech Games progranuniert, die 
schon mit dem letzten Titel Democracy 
sehr positive Reviews sammelte. Positech 
ist eine Ein-Mann-Show namens Cliff Har- 
ris, iibrigens ein Ex-Mitarbeiter von Peter 
Molyneuxs Firma Lionhead. Kudos ist ein 



sehr spezieUes Spiel, das komplett von sei- 
ner Einfachheit lebt . Es bricht das Leben, 
unser Leben, auf fast erschreckende Weise 
in seine wesentlichen Bausteine und Re- 
gebi herunter und wirkt dabei wie ein klei- 
nes interaktives Kunstwerk. 



www.positech.co.uk/kodos/ 



Preis:17,99€ 



Kudos zeigt die ganze Vielfalt des Lebens 
und broucht nur diesen einen Bildschirm- 




dass er kein Geld von einem Publisher kriegt. Das 
heiBt, alle Kosten der Herstellung eines Spiels werden 
selbst getragen oder stammen aus sonstigen unabhan- 
gigen Quellen. Der grofle Vorteil dabei ist, dass nie- 
mand einem unabhangigen Entwickler in sein Projekt 
reinredet. Er geniefit Freiheit bei alien kreativen Pro- 
zessen und Enlscheidungen. 

Auch gibt es keinen auCerlichen Druck auf die Pro- 
duktion. Statt an bloBen Zahlen und Quartalsgewinnen 
ist der Entwickler vorrangig an der Oualitaf seines 
Spiels interessiert. Das aus dem Mainstream allzu be- 
kannteBeispieldervorzeitigen.verbuggtenVeroffentU- 
chung eines Titels fallt grolitenteils weg. Ein Spiel ist 
f ertig, wenn es f ertig ist . 

Doch natiirlich hat diese Unabhangigkeit auch 
Nachteile. Der Offensichtlichste isl das fehlende auflere 
Geld, das normalerweise von einem Publisher vorge- 
schossen wird. Das schlagi sich auf zwei Punlcte am 
deutlichsten nieder. 

Grosse kostet. Werbung auch. 

Erstens:Was aufwandig ist, ist teuer. Riesige Landschaf- 
ten voller Nichtspieler-Charaktere, die interessante Ne- 
benaufgaben verteilen wie in Oblivion. Komplexe Le- 
vels, Gegner mit aufwandiger KI wie in Fear - alles muss 
entworfen, designt, texturiert werden.Jemand muss die 
Quests programmieren, die Dialoge schreiben, immer 
wieder testen und verfeinern. Das geht nur mit vielen 
Leuten, in groBen Teams, die eine Menge Geld kosten, 

Deshalb sehen unabhangigen Spiele im besten Fall 
gut aus. Etwas wirklich Bahnbrechendes oder Revolu- 



tionares gibt es im Bereich Atmosphare, 
Weltensimulation und Spielgrolie selten. 
Zwar sind manche kleine, geniale Puzzle- 
spieie jahrelang spielbar, aber der ech- 
te, reale Umfang, die Anzahl der Maps 
bei Strategiespielen zum Beispiel, ist 
meistens begrenzt. 

Zweitens: Geld fehlt auch fiirs Mar- 
keting, also die Werbung. Diese Kosten 
iibernimmt namlich der Publisher, er 



schaltet Werbespols und Anzeigen, da er 
sein Spiel so oft wie moglich verkaufen 
will. Aber ohne Publisher kein Marke- 
ting, keine Anzeigen, keine Kampagne . 

Die einzige Chance 

Wie lasst sich das kompensieren? Indie- 
Spiele leben hauptsachlich von Mund- 
bzw. Internelpropaganda, Deshalb gibt 
es auch fast jedes Spiel ais Demo, um so 




www.cynaciiite.de 



FebruQf 2007 l PC PowEBPiAt 



m 



MAGAZIN 

REPORT 



DAVID VS. GOLIATH 



FIZZBALL 




Fizzball ist wohl das typischste Indepen- 
dent-Spiel imter den hier vorgesteUten Ti- 
teln. Ein Mix aus Puzzle- und Geschick- 
lichkeitsspiel. Als Professor, der ein biss- 
Chen an Doktor Snuggles erinnert, miissen 
Sie bedrohte Tiere einfangen, um eine Art 
virtuelle Arche zu basteln. 

Die Tiere sind iiber den BOdschirm 
verteilt, umgeben von zerstorbaren und 
unzerstorbaren Hindernissen. Der titelge- 
bende Fizzball wird abgeschossen und 
nut jedem gefangenen Tier groBer. Heiflt, 
zuerst miissen wlr die kleinen Tiere tref- 
fen und einfangen, dann erst passen die 
grofleren in den Ball. Also zuerst i^er 
Frosch, dann eine Ente, der immer be- 
drohte Panda-Bar als Letztes. Fizzball 
spielt sich wie eine Arkanoid-Mutation. 

HersteUer Grubby Games hat das alte 
Spielprinzip konsequent weiterentwickelt 
und ihm neues, putziges Leben einge- 
haucht. Die Abkehr von der immer glei- 
chen Block-Zerstorung hit dem Spielprin- 
zip mehr als gut. Das ganze Design von 



Fizzball, von der Grafik bis zur Musik, ist 
auf siiR getrinunt, Passend zum ganzen Se- 
samstraCen-Look gibt es auch einen Kids- 
Modus, mil unendlichen Leben bezie- 
hungsweise Fizz-Ballen. 

Fizzball steht fiir eine ganze Wagenla- 
dung an guten, kurzweiUgen Puzzleklonen, 
die immer wieder 
aus der Indepen- 
dent-Szene ans Licht 
kommen. Einfache, 
funktionierende 
Spielideen werden 
variiert und immer 
wieder neu erfun- 
den. Der Vorteil fiir 
dieEntwicklerist 
klar. Puzzlespiele le- 
ben, mehr als alle 
anderen Genres, von 
einer einzigen, guten 
Idee. Diese wird im 
besten Sinne ge- 
klaut,bearbeitet und 



neu interpretiert. Das ist bei Fizzball, wenn 
auch sehr, sehr hunt und knuddelig, her- 
vorragend gelungen. 



h»p://grubby9ames.cofn/ 



Fizzball ist ein erfrischender Arlcanoid-Klon, 




zuerst die Neugier und dann die Kauflust zu wecken. 
Gule Titel sprechen sich dann iiber Foren herum, wer- 
den von JournaUsten entdeckt und landen im besten 
Fall auf einer Cover-DVD. Wie in diesem Heft. 

Aber womit iiberzeugen sie den so verwohnten 
Spieler? Da, wie gesagt, keine aufwandigen Auflerlich- 
keiten mogUch sind, miissen Independent-Spiele woan- 
ders glanzen, um erfolgreich zu sein und Spafl zu ma- 
chen. Miissen sich vollkommen auf ihre einzige Chance 
und wahre Starke konzentrieren: auf gute Ideen. So gu- 
te, dass die Spiele schon als Demo sofort iiberzeugen, 
fesseln imd zum Weitermachen bewegen. Sie miissen 








^Oamis 


iaam' 


*rf-rif ■■■ ' 




DacB 


,uarTX L.an\i/ tilU^c lUdf 
PPG Ga'flfl Qt We vear 


Dae 23 &ime □' itte I'alr. ^uni) 


l>« 13 

Ore 15 
nri lb 


-trflffgi tariff of Wib ■*« 


DK27 CijmD nr the vV4r MulfipLdiar 
DvcM Game [>f m* f9ar SceaalAwdrdi 


Dri IB 

on 7D 


-r-THPi" fi,»rrHp t(rh-vp,». 


D«c30 Ti:n> ][SQim« a'thev** 
■" . ■■ Li'th* rear ,■ 





Gaxnetunnel.cozn ist auf unabhdnglge Spiele spezioiisiert 




anders,besonderssein.Niem6mdeninte- 
ressiert ein Shooter, der fast so ist wie 
Half-Life 2, nur schlechtere Grafik hat, 
nicht ganz so toll designt ist. Dann spiele 
ich doch heber das Original. 

Durch diese Umstande hat sich die 
Independent-Szene immer mehr zum ex- 
perimentellen Versuchslabor fiir Spiel- 
konzepte entwickelt.Nirgendwo sonst 
gibt es so viele verschiedene Subgenres 
und Mutationen bekarmter Ideen und 
Konzepte wie hier. 

EiNTAUCHEN 

Wenn man anfangt, sich mit der inde- 
pendenl-Szene und deren Spielen zu 
beschaftigen, wirkt das Angebot zu- 
nachst iiberwaltigend und chaotisch. Da 
es relativ einfach ist, ein kleines Spiel zu 
programmieren, und die Tools fast je- 
dermann zuganglich sind, findet sich je- 
de Menge mittelmaBiger und schlechter 
Titel im Netz. Dabei steht jedes dieser 
Spiele komplett fiir sich selber.Werm es 
liberhaupt eine Assoziation gibt, dann: 
»Das ist doch das Spiel von den Leuten, 
die auch dieses andere Spiel gemacht 
haben, das ich keime«. 

Der gangige Mainstream-Gedanke, 
einen Nachfolgertilel zu kaufen, fallt des- 
halb oft flach, weil es das Phanomen der 
Reihen und Serien hier kaum gibt. Und 
von Werbetrailern, Anzeigenstrecken 



und Aufstellern im Laden kaxm man sich 
auch nicht beeindrucken lassen. 

Sprachrohr 

Die ganze Szene organisiert sich fast aus- 
schheBlich im World Wide Web, Eine der 
wichtigsten Seiten fiir Indipendent-Spie- 
le ist www.gametunnel.com. Sie funktio- 
niert als Sprachrohr und Fokuspunkt des 
dichtenAngebotsdschungeis.JedenMo- 
nat testet und bewertet Gameturmel ak- 
tuelle Erscheinungen, spricht Empfeh- 
lungen aus, so wie eine ganz normale 
Spieleseite, jedoch nur fiir Independent- 
Games. Dabei konzentrieren sie sich vor 
aUem auf Titel, die noch imbekaimt sind, 
aber vielversprechend. Titel, die es ihrer 
Meinung nach wert sind, von einer brei- 
teren Masse entdeckt zu werden. Game- 
tunnel versteht sich explizit als Prasenta- 
tionsplattform und Sprungbrett. Als Tor 
zur Indie-Welt. 

Grofites Event der Szene ist das In- 
dependent Games Festival (IGF), das 
jahrlich im Rahmen der Games Devel- 
oper Conference in San Francisco gehal- 
len wird. Dort werden die besten Spiele 
von einer Jury in den iibhchen Katego- 
rien gekiirt, etwa beste Irmovation imd 
beste Grafik. Das IGF gilt als wichtigste 
Auszeichnung der Szene und schlagt in 
der Branche hohe Wellen.Wer hier ge- 
wirmt, kann sich einer groBflachigen Be- 



150 



PC PowERPiAV Febniar 2007 



www cynomile de 



DAWNSPIRE: PRELUDE 




my. 



DAVID vs. GOUATH 



Ebenfalls einen Blick wert ist Dawnspire: 

Prelude, vom schwedischen Studio Silent 
Grove. Auf den ersten Blick eine spannen- 
de Mischung aus vielen bekannten Ele- 
menlen. Aber gleich vorne weg: Dawnspi- 
re ist kein Online-Rollenspiel, auch wenn 
es so aussieht. Die genaue Bezeichnung ist 
wohl »Team-basiertes Online-Action-Rol- 
lenspiel«. Namentlich eine Art Mischung 
aus Guild Wars und Counter-Strike mit 
dem nmdenbasierten Kampfsystera eines 
Idassischen MMORPGs.Wild kUcken niitzt 
also nichts. Jede Klasse hat verschiedene 
Skills, Spezialangriffe sowie Auren, die un- 
ten am Bildschirm auf die Tasien eins bis 
funf gelegt sind, und je nach Bedarf akti- 
viert werden. Die grafischen Effekte sind 
dabei erstaunlich aufwandig. 

Ohnehin treten beide Teams in einer 
sekr schonen 3D Landschaft gegeneinan- 
der an, um Relikte zu erobern und ins ei- 
gene Camp zu bringen. Hat ein Team alle 
diei in seinen Besitz gebracht , ist die Run- 
de vorbei - ansonsten lauft die Zeit aus, 
und der Spieler mit den meisten Relikten 
gewinnt. War im Kampf umkommt, er- 
scheint nach 20 Sekunden wrieder am 



Startpunkt oder in einem eventuell erober- 
tenWegpunkt. 

Auffallig neben der neuartigen Mi- 
schung der Genres sind die nicht ganz all- 
taglichen Klassen der Figuren. Der Reaver 
verwandelt seine Arme in todliche Waffen, 
der Shadowblade macht sich einfach un- 
sichtbar, schleicht sich an und schlagt 
dann aus dem Nichts zu. Hier bricht 
Dawnspire mit Altbekanntem, was dem 
F^tasy- Veteran zwar den Einstieg etwas 
schwieriger macht, dafiir aber frischen 
Wind in abgekaute Rassen- und Klassen- 
Standards bringt. 

Die Entwickler von Silent 
Grove, die seit 2002 an dem Pro- 
jekt arbeiten, konnen auf ihr 
Werk durchaus stolz sein; 
Dawnspire ist ein tolles Beispiel, 
wie nah ein Indie-Spiel auch gia- 
fisch ankommerzielleVorbilder 
ranicommen kann.Vor allem aber 
macht das schnelle Spieler-ge- 
gen-Spieler-Prinzip einfach 
Spafl. Eine Mischung aus Ele- 
menten guter Spiele und neuer 
Einfliisse, ergibt in diesem Fall 



etwas Neues und ebenfalls Gutes. Da es 
sich offiziell noch um eine Betaversion 
handelt. soUte man gesparmt beobachten, 
wie sich Dawnspire weiter entwickelt, 
Entscheidend ist natiirhch, wie bei alien 
OnUne-Spielen, ob es eine aktive Commu- 
ruty bilden kann. sodass jederzeit genug 
belebte Server zurVerfiigungstehen. 



www.dowospifB.com/ 



Preis:co.22€ 



Schnelle, toktische Online-Kampfe 
gibt's bei Dawnspire: Prelude 




richterstattung sicher sein und auf 
sprunghaft steigendeVerkaufszahlen 
seines Siegertitels hoffen. 

Neue Kanale 

Auch ein anderer Bereich der Branche 
hat den Indie-Spielen liber die letzten 
Monate einen grolien Schub gegeben: 
digitale Distribution (siehe PC Power- 
Play 1/2007). Auf den Downloadplatt- 
formen biindeln sich die vorher wahUos 
im Netz verstreuten Titel. Wieder vorne 



mit dabei; Steam, der Download-Service 
von Half-Life-Hersteller Valve, Hier sind 
Demos und auch die entsprechenden 
VoUversionen diverser Indie-Spiele 
gleich neben den Toptiteln zu finden. Fiir 
ein unabhangiges Projekl ist das der 
digitale Ritterschlag und so etwas wie 
ein Durchbruch. 

Auch bemerkenswert fur die Szene 
ist Microsofts Initiative, diverse Spiele fiir 
ihren Download-Service »X-Box Live« zu 
kaufen und so unabhangige Titel der 



grolien Konsolengemeinschaft zur Verfugung zu stellen. 
Bestes Beispiel: Roboblitz, von Naked Sky Entertain- 
ment, das sich mittlerweile sowohl faei X-Box Live als 
auch bei Steam findet. Ein beachtlicher Erfolg und nur 
ein Beispiel fiir die wachsenden MogUchkeiten, ohne 
grolies Marketing-Budget sein Spiel unter die sprich- 
worthchen Leute zu bringen. 

fAZIT 

Independent-Spiele sind eine Welt, die jedem offen 
steht, unabhangig von Rechnerleistung und Monatsein- 
kommen, wenn man die natiirlichen Beschrankungen 




'.cynorni'e.de 



Februar2007 I PC POWER Plav 151 



DAVID vs. GOLIATH 



DEFCON 




Wie Kudos spielt sich auch Defcon kom- 
plett auf einem Bildschirm ab, besser gesagt 
auf einer Karte. Unserer Karte, der Erde. 
Defcon ist ein Echtzeil-Strategiespiel und 
dreht sich um den niiklearen Ernstfall. Zwei 
Oder mehr Spieler, jeder auf einem Konti- 
nent angesiedell, kampfen um den Sieg, wo- 
bei Sieg etwas zu positiv klingt, denn das 
Spiel isl ein Countdown: In Defcon 5 und 4 
wird platziert, dabei stehen alle Einheiten 
sofort zur Verfugung, es gibt auch keinerlei 
Rohstoffabbau. Bei Defcon 3 und 2 gehen die 
konventionellen Angriffe los, sozusagen das 
Vorspiel. Bomber und Kriegsschiffe. Dann 



kommt Defcon 1 , und das Spektakel nimmt 

seinen traurigen Lauf . Es ist der langste und 
eigentliche Hauptteil des Spiels, Atomrake- 
ten Qiegen, die Spieler miissen bhtzschnell 
reagieren, Abwehrmechanismen abstimmen 
und gleichzeitig den Gegenschlag ausfuh- 
ren. Ersl in dieser Phase des Spiels werden 
dieStrategiendesGegnerssichtbai:Vonwo 
greift er an, wie steht seine Defensive? Feh- 
ler, die vorher beim Platzieren gemacht wur- 
den,verursachenMillionenverluste. 

Defcon kann gegen den Rechner oder 
im Netz gegen menschhche Gegner gespielt 
werden. Es gibt verschiedene Modi, mit da- 
bei ein Speed Defcon, 
bei dem die Zeitbe- 
schleunigung immer 
auf Maximum steht und 
ein )>Office Modus«, fiirs 
Biiro, bei dem ein Spiel 
auf sechs Shmden ge- 
streckt ist. 

Trotz der volligen 
Reduzierung auf das 
grafisch Notigste, platzt 



Defcon fast vor Atmosphare. Denn das Bild 
auf unserem Monitor ist das Bild aus unserer 
kollektiven Wahrnehmung. Es isl das Bild aus 
dem Film Wargames, aus Tom-Clancy- 
Streifen. Die niichterne, kalte Karte, auf der 
das letzte Kapitel der Menschheit geschrie- 
ben wird. Langsam, unaufhaltsam, wandern 
die Raketen bei Defcon 1 iiber dfen Bild- 
schirm - wir konnen versuchen, zu reagie- 
ren, sogar einige abschieBen, aber am Ende 
steht doch die Vernichtung.Die morbide 
Faszination von Defcon ist, dass es genau so 
aussehen wiirde, irgendwo an einem Com- 
puter im Pentagon. NatiirUch ist dem Ganzen 
dabei, vorsichtig formuliert, ein gewisser 
Zynismus nicht abzusprechen. Das gesamte 
menschhche Leben wird auf Zahlen redu- 
ziert, und wir freuen uns, werm die Spreng- 
kopfe in Mexiko-City einschlagen. Eine Ra- 
kete, 10 MilhonenTote. Fazit: tolles Spiel, 
grenzwertiges Settii\g. 

Verantworthch dafiir ist Introversion 
Software rund um Mastermind Chris Delay, 
die mit Darwinia eines der erfolgreichsten 
und beaten Indie-Spiele der letzten Jahre 



Defcon zeigt das Ende der Welt 
in erschrecKender Einfochheit. 



AQ®^lt-i." 



des Mediums akzeptiert. Aber man muss diese Welt sel- 
ber entdecken. Durch die Abwesenheit von Marketing 
und erzeugtem Hype ist eines allerdings sicher. Wenn 
ein Spiel Erfolg hat, dann, weil es wirkhch gut ist, nicht 
aufgrund eines hohen Werbebudgets. Aber wir, die 
Kauf er und Spieler, sind an bestimmte Dinge einf ach 
gewohnt, Irgendwie nehmen wir eher Fifa 02 aus dem 
Regal als etwas. das wir noch nie vorher gesehen ha- 

ben, mit Screenshots, die man nicht auf 
den ersten Blick versteht. Die unbe- 
kannten Spiele miissen durch eine 
abstrakte Grenze zwischen Spiel und 
Spieler brechen - und leider bleiben 
die meisten dabei auf der Strecke. 

Morilz Menzel/ 
Thomas Sieben 



SIEBEN FRAGEN AN CHRIS DELAY 





Chris Delay ist 
der kreative 
Kopf hinter 
Inh'oversion 
Software 
(Darwinia, 
Uplink, 
Defcon) 



Wie bist Du auf die Idee zu Defcon ge- 
kommen, und wie lange hot es von der 
Idee bis zum fertigen Spiel gedouert? 

Die Idee zu Defcon Icam aus zwei ver- 
schiiedenen Quellen. Die erste ist der Kult- 
Film Worgomes, aus dem Johr 1983. Ein 
Film, den icfi ols Kind liebte und der oucfi 
scfion erne groBe Inspiration fijr unser 
erstes Introversion -Spiel war, eine Hacker- 
Simulation nomens Uplink. 

Vor einiger Zeit sah ich mir den Film noch 
einmol on und mir wurde klor, dass dorf 
irgendwo eine wjrklich coole Idee fur ein 
Spiel verborgen log. Monche Spiele simu- 
lieren Krieg auf der ganzen Welt, sind 
dabei aber zu strotegisch, rundenbasiert 
und mit Sfatisfiken uberloden. Icfi wollte 



ein Spiel machen, das wirklicfi aussiefit 
wie der Film, mit U-6ooten aus einfacfien 
Vektoren, die sich langsam unserer Kijste 
ndhern. Uns lag auch viel doron, die At- 
mosphare der Ansponnung und Poranoia 
des (colten Krieges einzufangen. 

Die ganze Entwicklung hat ein Jahr ge- 
dauert, inklusive Beta-Test, on dem haben 
zwei Entwickler drei Monate georbeitet. 

Gob es noch dem Erfolg von 
Darwinia lukrotive Angebote von 
Publisbern fiir einen Nochfoige-Titei? 
Und wenn '\a, worum habt ihr sie 
nicht angenommen? 

Es gab einige Angebote, ja, aber keines, 
dem wir ernsthaft nachgegangen srnd. 
Und wir haben auch nicht vor, Sequels 
unserer Spiele zu entwickeln. Fiir uns srnd 
Nachfoiger und Serien Teile des gleichen 
Ubels, sie beschrdnken und verhrndern 
Ideen und Innovation - das vierte Spiel 
von Introversion wird wieder etwas voll- 
kommen Neues sein. 

Was ist der Vorteii eines 
unobhdngigen Entwicklers, 
und warum bist Du einer? 

Die Vorteile der Unobhongigkeit srnd 
enorm - zuersi mal kann man mochen, 



»... und mir wurde klar, dass dort irgendwo 
eine wirklich cooie Idee fur ein Spiel verborgen tag.» 



152 



PC PowERPiAY I Februar 2007 



www cynamite.de 



DAVID vs. GOLIATH 



hervorgebracht haben. Zurecht sind alle Titel von 
Valve auf ihrer Steam-Plattform ins Download- 
Programin genommen worden. 

www.ever ybocfydies.com 
Preis: 17^0€ 




TITAN ATTACKS 




Auch Kiinst, aber ganz anderer Art, 
isl Titan Attacks von Puppy Games. 
Retro ist in, auch bei Computerspie- 
len, und was zu Begiim aussieht wie 
ein einfacher Space Invader-Klon, 
mausert sich im Spielverlauf zu ei- 
nem Feuerwerk Marke Gradius. 
Das eigene Schiff ist in Schusskraft, 
Schildstarke und anderen niitzli- 
chen Dingen ausbaufahig, wobei 
durchaus Taktik in der Kaufreihen- 
folge gefragt ist. 

Das Kampfszenario be- 
ginnt auf unserer Erde, fiihrt 
nach besiegtem Boss liber den 
Mond und Mars durch das Son- 
nensystem. Es ist schwer, sich 
dent audiovisuellen Erlebnis 
von Titan Attacks zu entzie- 
hen. Trotz eines leilweise sehr 
vollen Bildschirmes wird es nie 
unfair, und wahrend der pas- 
sende Elektrosoundtrack ei- 
nem zusammen mit den Aliens 
um die Ohien fLegt, vergehen 
schneU zu viele Stunden. 



Mit Titan Attacks ist der Vier- 

Mann-Firma Puppy Games ein sehr 
schones Retro-Ballerspiel gelungen, 
Die stimmige 8-bit Grafik gekoppelt 
an telle Musik und passende Sound- 
effekte ergeben ein sehr gutes und 
stylisches Minispiel. 

www. puppygQmes.net/titan-ottacks 
Preis CO. )6€ 



Titan Attacks gidnzt durch konse- 
quente Retro-Elemente 



'_S 3U9l*7n 1270 tiil 

Ulovc S2 

limEs B muitiniiKt- Rcfcivt- 



iti_ ^ 






was man will. Die Firma gehort uns, 
wir bestimmen unsere Arbeitszeiten, 
wir hoben keine Publisher, die uns 
stdndig uber die Schulter gucken und 
sogen, was wir a!s ndchstes machen 
sollen. Dos gibt uns fast komplette 
kreative Kontrolle, heiBt ober ouch, 
doss wir sehr entschlossen und dis- 
zipliniert sein mussen, so hart sich 
das anhort. Vor allem, wenn das 
Geld sich dem Ende neigt und die 
Moral obnimmt. 

Was ist der SchliJssel fur ein 

erfolgreiches IndJe-Spiel, und 
was der Uoterschied zur einer 
vom Publisher kontroltierten 
Entwicklung? 

Wenn mon fur so einen Nrschen- 
Morkt entwickelt, broucht man mehr 
als dies ondere den Mut der eigenen 
Uberzeugung. Wos schwierig sein 
konn, wenn man als Entwickfer in ei- 
ne Richtung louft, und der gonze Rest 
der Industrie in die entgegengesetzte. 
Wir wussten immer, doss wir gute 
Ideen hoben, aber es broucht eine 
Menge Entschlossenheit und Uber- 
zeugung, um sie wirklich in die Rea- 
litdt umzusetzen, AuRerdem ist es 
wichtig zu wissen, welche Art von 
Spielern d.ie genoue Zielgruppe isl. 

Wijnscht Du Dir manchmal, doss 
Du es mit dem Produktionsvolu- 
men (Grafik, Sprachaufnahmen) 



»Wenn man fiir so einen Nischen-Markt entvi/ickelt, 

braucht man mehr als alles andere 

den Mut der eigenen Uberzeugung.H 



eines Maior-Titels aufnehmen 
kbnntest? 

Mon muss dos Beste ous dem ma- 
chen, was man hat. Naturlich, wenn 
es um perfekte, fotoreolistische Gra- 
fik geht, konnen wir nicht mif den 
groBen Entwicklern konkurrieren; die 
rioben Teams von Dutzenden von 
Kijnstlern on nur einem Element des 
einen Spiels sitzen, zum Beispiel om 
Woffen- Design, wdhrend wir uber- 
houpl keine Kunstler beschoftigen. 
Wir hoben einen oder zwei Entwick- 
ler, die on einem Titel orbeiten. Fur 
monche mag dos wie ein unzerstor- 
bores Hindernis erscheinen, wir se- 
hen es aber als eine Chance, um on 
ungewohn lichen Konzepten zu orbei- 
ten, on die sich ondere nicht rantrou- 
en. Der Vorteil dovon isl, doss unsere 
Spiele ous der Menge herousstechen 
- niemond wijrde Dorwinio mit ei- 
nem anderen Titel verwechseln. 

Simplere Grafik konn fur ein Spiel 
ouch niJtzlich sein, auf jeden Foil bei 
einem Titel wie Defcon. In alien unse- 
ren Spielen versuchen wir ein ein- 
dringliches Erlebnis zu erzeugen, 
desholb konzentrJeren wir uns sehr 



ouf die Musik und verstdrken so die 
Atmosphdre. Bei Defcon hoben wir 
dtese meloncholische Streichermusik, 
die immer langsamer und frouriger 
wird, wenn dos Spiel schlecht Iduft. 
Es ist fast nichi wohrnehmbor, genou- 
so wenig wie die ollmdhlich fort- 
schreitende Endsdttigung der Forben 
wahrend einer Portie, aber es gtbf 
der Sache ein Gefiihl von Voronkijn- 
digung und drohender Vernichtung! 
Es moQ sich etwos simpel onhoren, 
aber oft sind einfoche Spielelemente 
im Design unendlich effekliver als ei- 
ne Stote-of-the-Art-Grofik, 

Wie wichtig ist Digitale Distributi- 
on (in eurem Falf Steam) fiJr un- 
abhdngige Entwickler? 

Online-Distribufions-Plottformen wie 
Steam werden die Rettung vieler In- 
dies sein, weil sie die Art von Spielen 
verkoufen, die es sonst nicht in die 
Geschdfte schaffen wijrden. Diese 
Form von Verlrieb befreit die Indus- 
trie und fordert eine Menge Kreativi- 
tot und Innovation. Auch wirtschaft- 
lich ist es toll fur unabhdngige Ent- 
wickler, weil sie direkte Einnahmen 
von jedem verkouften Spiel kriegen, 



ohne doss Geld an Handler und den 
Vertrieb gehf. Domit stnkt die Anzahi 
der Einheiten, die sie verkoufen miJs- 
sen, bevor sie Gewinn machen. 

Dorwinio hot sich in den ersten Mo- 
noten schlecht verkouft, weil wir in 
direkter Konkurrenz mit den groBen 
Publishern um den Plotz im Regal 
standen. Als es donn letztes Jonr auf 
Steom veroffentlicht wurde, drehte 
sich die Situation kompletl - wir wur- 
den nicht nur beachtet, sondern ver- 
kouften in drei Wochen mehr Exem- 
plars ols in den gesamten sechs Mo- 
noten zuvor. 

Gibt es einen longfristigen Plan 
fur Introversion Software? 

Die Industrie verdnderf sich konstant 
und schnell, desholb ist es ziemlich 
schwierig, longfristige Pidne zu ma- 
chen. Ich denke, unser Houptziel ist 
es, mit dem weiterzu machen, was 
wir bisher tun und gleichzeitig finan- 
ziell ijber Wosser zu bleiben. AuBer- 
dem wijrden wir unsere Spiele sehr 
gerne auf Konsolen loufen sehen, 
dos ware groBartig. 

Am Ende des Toges wollen wir Intro- 
versions Ruf ols mutiger Entwickler 
ousbouen, so doss die Leute unsere 
Spiele koufen, weil sie wissen, sie 
kriegen etwos Tolles und Einmaliges. 
Es hdrt sich ideolistisch an, aber dos 
ist der Gedonke, der uns die gonze 
Zeit uber ontreibti 



'.cynamile.de 



Februar 2007 | PC PowEfiPiAV 



153 



MAGAZIN 

LE5ERBRIEFE 



*^C ^IiHJ:M:lH 




Cover-Motive 



ARNE FUHERER Alfred Waibei beschwert 
sich uber das »brufale« Cover der Dezember- 
Ausgabe, da er eine dreijahrige Tochter hat, 
die Mlbtrdume bekommt, wenn sie das Heft 
wo liegen sieht«. Erstens: Lieber hierr Waibei, 
wenn man eine dreijahrige Tochter hat, die 
Albtraume bekommt, wenn sie das hieft wo lie- 
gen sieht, dann Idsst mon das hieft halt nicht 
wo rumliegen, wo es die dreijahrige Tochter, 
die Albtrdume bekommt, wenn sie das Heft wo 
liegen sieht, sehen kann, 

Etwo das Gletche konn ich auch zum Brief do- 
neben sagen, von Potric Kuhn, der sich eben- 
falls ijber das Cover beschwert und ernsthaft 
uberlegt, dos Heft obzubesfellen (I), wenn das 
Cover nicht verbessert wird. Ich muss geste- 
hen, mir als Leser der PC PowerPlay kommt es 
nicht etwa auf die Vorderseite oder die ROck- 
seite des Heftes an, Mir personlich kommt es 
ouf das an, was dazwischen steht! Und wenn 
ein Leser meint, er muss das Heft nur wegen 
des Covers abbestellen, bitteschon - soil er 
doch. Meinetwegen konnte das Heftcover auch 
ous einer hellen, freundlichen, kohlroben- 
schwarzen Seite bestehen. Hauptsache, der 
Inhalt ist gut, 

Und dass durch die Deckbldtter transportiert 
wird, doss Computerspiele »Kinderkram« sein 
sollen - das sehe ich ganz onders. Ein Cover 
soil den Leser doch zum Kauf anregen, und 
den meisfen Lesern der PC PowerPlay scheint 
das Cover jo wohl zu gefallen, sonst wijrde sie 
jo niemond mehr koufen. 



STEPHAN PETERSEN Als ich kurzlich am 
Kiosk noch der aktuellen Ausgobe der PC 
PowerPloy Ausschau hielt, wor ich positiv von 
dem sehr gelungenen Cover ijberrascht. Mit 
meinen mittierweile 29 Johren wor es mir zu- 
letzt immer etwas peinlich, eine PC-Spiele- 
Zeifschrift zu kaufen, da die Cover nicht nur 
eures, sondern auch der anderen Magazine, 
schlichtweg kindisch und zudem beliebig aos- 
touschbar sind. Woffenstrotzende Sci-Fi-lnfan- 
teristen, Hollen-Monsfer, Fontasy-Gedons etc. 

Das aktuelle Cover passt vie! besser zum 
Image eurer Zeitschrift, Ich habe ndmlich die 
PC PowerPlay als eine Zeitschrift zu schotzen 
gelernt, die sich durch Seriositdt und Reife 
(Stichworte Gothic 3, Refrotests, angenehmer 
und sympathischer Schreibstil etc.) cuszeich- 
net, der auch Erwachsene ansprrcht, Man 
sollte nicht vergessen, dass zohlreiche Anhdn- 
ger der C64- und Amiga-500-Generation 



auch heute noch zocken, mittierweile erwach- 
sen geworden sind und sich uber ihr Hobby 
informieren wollen. Ein nijchternes Cover im 
Stil von »Stiftung Warentest« erwortet wohl - 
ouch mit RiJcksicht auf die vielen jungeren 
Kdufer - niemond, Aber denkt bitte bei der 
Coverwohl fur euer Heft ouch ein wenig on 
die »Veteranen«. 

Zum Schluss noch kurz meine Meinung zu 
den drei von euch vorgeschlogenen Covers 
fijr die Ausgabe Jonuor 07, Variante 01 ist 
nicht nur angenehm »ruhig«, wie ihr es 
nennt, sondern auch der grdfite Blickfdnger 
(Augen, gefattete Hdnde, Skorpion-Schwonz, 
angenehmes Rot), Variante 02 isf zwar ganz 
passabel, aber es gibt keinen wirklichen Blick- 
fang, Variante 03 ist 08/15 (kein Blickfang, 
irgendein unbekonnter Sci-Fi-Soldat) und so 
leider auf fast jedem Cover etnes PC-Spiele- 
Mogazins zu finden. 



Take Cover! 

, L ■. n-n heinahe 40 Lenien noch bogeiiterter 
AlFREO WAIML Ich bm mj^ me,nen ^''^^™J.^^, ,,a,br boom«n- 

d«. Bereich vo.> G«wd.G.^« ^^^^^^ j-, o.^e-ln- 

zember 06 Ausgabe «or ich 
alles onde.B oh begeislerl, ms- 
bewrdere well ich eine kleine 
bold dreljahr-^ge Tochter hobe, 
die sich liir allei, was Ckiming 
belriih, brennerd interessierl 
Ei, kann nicht wm, doss ich 
wegen eioeisolch de-Qilab- 
icheiilichen Cove.5 dos Heft 
zerfleddern muS5, damil mei- 
ne Kleine nicht Alblraumebe- 

liommt. wenn ve dos Heh wo 
liegen siehl 

BiHe liebe Redalslion- D'« 
splelende Community und 
iomil ouch Eure leserschah 
besleht nlchl nur Qus Ge- 
waWreob und Shooterlons 
im pubenbren Alte. - son- 
aern auch ous VotemMDt- 
(ern ode' sonstwie liindisch 
G^iabenen ,1 



mr 



WkEWARS 

..^ t 



ftRMlDftSSWLT 
THiBURHWGCRUSm 



INGO BOGNER Zum Leserbrief von Alfred Woibel im letzten 
Heft: Do hoben wir es wieder, die Erziehungsberechtigten 
schieben in unserem Lande die Verontwortung und Schuldfrage 
gerne auch andere Leute/Einrichtungen. Was die Geschichte 
mit dem Quake- Wars-Cover betrifft, so stelle ich mal fest, 
dass ouf dem Cover links unten eine weiBe 1 6 auf blauem 
Grund mit dem Zusatz »Freigegeben ab sechzehn Jahren 
gemdG §14 Ju5chG« steht. 

Aha, also beschwer ich mich ma! bei der Redaktion, dass mei- 
ne bold dreijdhrige Tochter Albtrdume bekommen konnfe, wenn 
ich das Cover nicht entferne. So, So. 

Ich gebe zu, doss ich juristisch nicht sonderlich bewandert bin, 
jedoch vermute ich, dass das Zur Verfijgung Stellen, bzw, LJber- 
lossen eines so deklorierten SchriftstOckes/Zeitung on eine fast 
Dreijdhrige eine Ordnungswidriglceit gem. JuSchG darstellt, 

Also iieber Herr Waibei, ich bin 33 Jahre und habe eine neun- 
jdhrige Tochter. Es ist die Aufgabe von meiner Frau und mir, 
dofiJr zu sorgen, dass mein Kind so weit es geht vor eben sol- 
chen Schriftstucken/Zeitungen/Filmen usw, fern gehalten wird. 
Die USK ist ndmlich nicht nur dafiJr da, doss man an Kinokas- 
sen eine genoue Einschdtzung uber den Film erhdit. Nein, sie 
nimmf auch die Erziehungsberechtigten in die Pflicht, ihre Kin- 
der dem Alter entsprechend zu schijtzen. 

Es ist wirklich kein personticher Angriff gegen Sie, jedoch flocht 
die Verontwortung gegenuber den eigenen Kindern in diesem 
Land immer weiter ab. In meinem Haus bestimme ich, was 
mein Kind zu sehen bekommt, und was nicht, Wenn ich un- 
schlijssig bin, dann kann ich das auf oben genannten Freigabe- 
zetteln/-oufklebern einsehen. 

So, viel SpaB weiterhin mit jeglichen Zeitschriften und denken 
Sie bitte dran, ein Jomes Bond wird nicht fiJr Sie gewaltfreier 
gedreht, damit Ihre Tochter ibn sehen kann, wenn sJe eventuell 
ein Agentenfan ist. "grins* 



154 



PC PowebPla' I FebruDf 2007 



litede 



TIM SCHAFER Das fijr die Januor-Ausgabe 
ausgewdhlte Cover wor das geeignetste - un- 
Qufdringlich, ober trotzdem wird deutlich, dass 
es sich um ein Spielemagazin handelt. Ich 
glaube nicht, dass man sich durch ein reifieri- 
sches Aufmocherfoto von der Masse abheben 
Icann, das haben schlieOlich alle, Eher vergrault 
mon Leser wie mich, denen es peinlich v/dre, 
mit einem Cover v/ie in Ausgobe 12/06 (Qua- 
ke Wars) in der Offentlichkeit erwischt zu war- 
den, Und diese Offentlichkeit beginnt bereits 
vor dem Bezahlen im Supermarkt bzw. im Zeit- 
schriftenloden ... 

Eigentlich erspart sich die Coverumfrage gera- 
de anhand der Leserbriefe, die zu der Diskussi- 
on gefijhrt haben, Wenn sogar zockende Fomi- 
lienvdter ihrem Nachwuchs d!e Titelbilder vor- 
enthaiten wijrden, welche Meinung miJssen da 
erst nlchf-zockende Eltern Liber die Lektiire ihrer 
Kinder haben? Ich denke, die Meinung der El- 
tern ist nicht ganz unwichtig, wenn man ein 
Mogazin fur Kinder und Jugendliche verkaufen 
will. Aus diesen GriJnden wOrde ich sogar 
noch weiter gehen und auf grofie Fotos heikler 
Szenen im Heft verzichten. Hoffentlich gelte ich 
jetzt nicht gleich ols Morclapostel... ;-] 



JENS-CHRISTIAN SEELE Ich habe auch eine 
Meinung zum Cover, die ich loswerden will: 

1 . Als ich auf dem Weg zur Uni im Bahnhofs- 
kiosk wie immer nach der neuen PCP suchte, 
fiel mir sofort auf: »He, das isl doch Kane! 
Coooool... Ah, PCPowerPlay, wer sonsl...« Es 
ist gut, dass ihr euch fiJr den "insider" Kane 
entschieden habt, der ist wesenllich stilvoller als 
eure Alternativen und weckt Melancholie im 
Herzen (schnuff...). Das fiihrt uns direkt zu: 

2. Extravogante Cover. Wie ihr das richlig an- 
deutet, ware der gammelige Soldot (Variante 3) 
uberhoupt nichts Besonderes gewesen (ich ten- 
diere aber auch gegen Vorionte 2 - zu steril). 
So wie die von Potric Kuhn zurecht als 
schwuchtelig bezeichneten WoW-Charaklere 
Nov 06, die nicht nur miltelmafiig gezeichnet 
waren, sondern auch uberhoupt nicht aus der 
Masse der Heftcover heraus slachen. Ich per- 
sonlich fond das Cover mit dem Quake-Wars- 
Strogg in Ordnung, wenn ich es auch ein 
Qudntchen zu infantil fond, Aber es hat ein 
wichfiges Kriterium erfijllt: Aufmerksamkeit auf 
sich Ziehen. Nur, dass eine grrmmige Frotze 
vielleicht nicht das rJchtige Mittel darstelll. 



Gerne wiirde ich mol efwas Unkonvenrionelles 
sehen, wie Sam&Max auf dem Cover oder et- 
was onderes, wos nichi alle onderen Hefte 
auch bieten, d'^nn - seien wir doch mal ehrlich 
- wenn ich mir ein Heft kaufe (gesetzt den Fall 
ich bin kein Stammleser), achte ich ouf das Ti- 
telthema und die Vollversionen auf der DVD. 

Ihr seid so ein mutiges Blatt, zeigl das anhond 
mutiger Cover! Gebt uns die Raving Rabbits, 
Hund und Katze oder meinelwegen ouch eine 
Korikatur von GiJnlfier Beckslein! Dann weiB 
ich immer auf den ersten Blick, wo euer Hefl 
steht, onstatt eine Minute im Regal suchen zu 
mussen, Aufierdem denke ich, kann es doch 
nicht verlcehrt sein, den Inhalt Eures Heftes, der 
sich so positiv vom Einheitsbrei der onderen 
abhebt, durch ein Aufmerksamkeit erregendes 
Cover zu propogieren! 



MARTIN DEPPE Zum Thema Cover haben 
wir nicht nur diese, sondern sehr viel mehr 
Zuschriften bekommen. Wos uns uberrascht 
hat: Niemand hat sich uber das Kane-Motiv 
beschwert, lediglich der PR-Monoger eines 
Publisher hnd es schrecklich - musste aber 
zugeben, dass ihm schon lange kein Cover 
mehr so ins Auge gesprungen war ... 
Wir warden ouch in Zukunft neue, unge- 
wohnliche Motive ausprobieren. Wie finden 
Sie unser aktuelles Cover? 




'.cynotnite.de 



februor 2007 | PC PowerPiav 155 



MA6AZIN 

LESERBRIEFE 



})Killer5piele(( 









JURGEN HOLZLE Vorneweg mochte ich sa- 
gen, doss ich die Abhondlung Herrn Steidles 
sehr gut recherchiert und auch argumentativ 
(meist) nachvollztehbor finde. Und da ist Fijr 
mich auch scbon der erste Ansatz in Sachen 
Kritik was die populistische »Offentlichkeitsar- 
beit" des Herrn Beckstein und anderer TriH- 
brettfahrer betrifft. Was will er elgentlich er- 
reichen? 

Ich bezweifle gonz org, doss es ihm wirklich 
»nur« um das Verbot der »Killersptele« geht. 
sondern doch wesentlich mehr darum, bei 
den Leuten anzukommen und deren Angst zu 
scliiJren, die in ihrem oberflachlichen Bildzei- 
tungs-NiveaU'Allgemeinwissen sofort ihre 
Fchne in seine Richtung schwenken und mit 
lautem HurragebriJil hinterherloufen, ohne 
ouch nur annohernd eine Ahnung davon zu 
haben, von was da die Rede ist. Angstmache 
und (soziol-morolische) Untergangsszenorien 
zu erzeugen ist schon immer ein politisches 
Instrument fiir populistische Stimmungsmache 
gewesen. 

Und wenn ich mir donn noch die AuBerungen 
seines Chefs Stoiber in Sachen Killerspiele be- 
trachte, dann Icann ich nur den Kopf schijttein 
und mich frogen, in welcher Zeit leben wir 
denn eigentlich ... bzw, haben wir seiche Poli- 
tiker wirklich »verdienl«? Es ist wohl auch 
leichter, einen Baren abknallen zu lessen und 
den zum Problem zu erkldren, ols den (Sach-)- 
Verstond einzuscholten ... also ist diese 
»Schwarz«-Seherei und -Molerei eigentlich lo- 
gischerweise zu erwarten gewesen... 

Uber inkompetentes Nichtwissen und Nichtin- 
formiertsein in Sochen bestehender 
Gesetze mochte ich mich lieber 
nicht duBern ... genauso wenig 
ijber diesen Idcherlichen Gesetzes- 
entwurf ... da schdme ich mich lie- 
ber, doss ich in Bayern aufgewach- 
sen bin, dort gelebt, sludiert und 
gearbeitet habe und wegen solcher 
GeisfesgroBen mal wieder meine 
Heimat zum Gespott oufgrund geis 
tigen Dijnnschisses einiger weniger 
wird. Ludwig Thomo und Jozef Fil- 



ser lassen gruBen. Zefix Hallelujo! 

Diese »Hetzjagd« von Politikern ond anderen 
selbst ernonnten Morolaposteln, ist ja nichts 
wirklich Neues. Ich erinnere mich noch recht 
gut doron, als zu Zeiten vom guten alten 
Commodore C64 ein Spiel nomens »River 
Raid« indiziert wurde, weil es ongeblich ge- 
waltverherrlichend sei, Abgesehen von der 
org pixeligen und jedes Detail vermissenden 
zweidimensionalen Mini-Darstellung eines 
feindliche Schiffe u. d. versenkenden Flug- 
zeugs, spritzte weder Blut, noch sah man Lei- 
chen oder sonst irgendwie dhnliche Dinge, 
Aber ollein die Tatsache, doss eben Schiffe 
versenkt wurden, reichte ... ich hob's gespielt 
und welch Wunder, kein Nachbar, kein Be- 
iconnter, keine Frau hatte Angst vor mir ... 
Mann, was hatten die Gluclc! Oder ich?? 

MARTIN DEPPE River Raid (aus dem Jahre 
1 982, siehe Bildj war ubrigens das erste Vi- 
deospiel, das in Deutschlond indiziert wurde. 
Die Indizierung von J 984 ist mittlerweile auf- 
gehoben - im Cegensatz zu den Namensvet- 
tern Raid over Moscow ( / 985 indiziert) und 
Raid On Bungeling Bay ( 1 987). Zitat aus der 
damaligen IndizierungsbegrOndung zu River 
Raid: »Jugendliche sollen sich in die Rolle ei- 
nes kompromisslosen Kampfers und Vernich- 
ters hineindenken. Hier findet im Kindesalter 
eine paramilitarische Ausbildung staff. Bei al- 
feren Jugendlichen fohrf das Bespielen zu 
physischer Verkrampfung, Arger, Aggressivi- 
tat, Fahrigkeit im Denken und Kopfschmer- 
zen.« Auo' 




MATTIA BATTAGLIA Auch ich mochte zu Beginn 
ein groBes Lob aussprechen. Ich finde euer Maga- 
zin wirklich sehr gut. Weiter sol Als ich den Artikel 
»Machfspiele um Killerspiele" gelesen habe, ist mir 
aufgefallen, wie sehr ihr Killerspiele verteidigt und 
al!e Bedenken zunichte mocht. Dies scheint mir in- 
sofern ouch verstdndlich, als doss wohl der groBte 
Teil eurer Leserschaft der gleichen Meinung ist. 

Ich bin jedoch ein Oberzeugter Gegner von Killer- 
spielen, Ich stimme euch zu, doss man die Amok- 
Idufe von Jugendlichen nicht ausschlieBlich auf ge- 
walttutige Computerspiele zufuhren kann. Sie sind 
wohl nur ein Stein im Mosoik. Wetter ist klar, dass 
die Politiker solche Fdlle, welche die Offentlichkeit 
interessieren, gerne ousnutzen, um Werbung in ei- 
gener Sache zu mochen. Auch ondere Fckten mo- 
gen stimmen. 

Die USK hingegen mog in der Theorie sehr gut 
sein, Aber jeder 14-Jahrige, der ein Spiel, welches 
ob 1 6 oder gar ab 1 8 freigegeben ist, spielen 
mochte, kann sich ohne groBe Probleme jenes be- 
sorgen. Das beginnt z.B. schon damit, doss man 
euer Heft, welches jo ouch ob 16 ist, problemlos 
am Kiosk kaufen kann, 

Meiner Meinung nach muss man aber auch noch 
einen anderen Aspekl befrachten: Ich finde das 
Tdten anderer Menschen dos Schrecklichste, was 
es gtbf. Vor allem im Zusommenhong mit einem 
hislorischen Szenario wie dem Zweiten Weltkrieg 
betrachte ich das morolisch obsolut nicht vertret- 
bar. Der Zweite Weltkrieg ist das schrecklichste 
Kapitel der Weltgeschichte, bei dem schdtzungs- 
weise 50 Millionen Menschen umlcamen. Da frage 
ich mich: Wer will das nachspielen? Wer will das 
herzlose Tdten unbedingt erleben? Ich bin sicher, 
doss jeder, der das Leiden selbst miterlebt hot, sich 
an den Kopf greift, wenn er hdrt, doss andere 
SpaB doron haben, das auf dem Computer selber 
nachzuspielen. 

Alles in allem fond ich den Artikel ijberhaupt nicht 
objektiv und ich hoffe, doss alle, welche Freude 
daran haben, Killerspiele zu spielen, merken, dass 
wir froh sein konnen, in friedlichen Zeiten zu le- 
ben. Anscheinend in so friedlichen Zeiten, dass 
man den Frieden als langweilig empfindet und 
nicht mehr zu schdtzen weiB. 



MARTIN DEPPE In dem Report ging es uns nicht 
darum, »Klllerspiele« zu verteidigen oder gar pau- 
schai gufzuheiBen. Wir wollfen zeigen, wie viele' 
Vorurfeile und Fehlinformafionen beim Thema 
Computerspiele besfehen. Und dass ein kompleffes 
Verbot nicht der richfige Weg, ja rein proktisch 
gar nicht durchfuhrbar ist - wie Sie ja auch selber 
auffuhren. Wir wollen eine sachliche Diskussion 
anregen und fohren, keine polemischen Stamm- 
tischdebaften, Dafijr ist das Thema einfach zu 
wichtig und die Gefahr zu groB, dass ein Spiel 
schon verboten wird, sohald ein einziger Schuss 
darin fallt. 

Auch wenn die Thematik mittlerweile fast ganz aus 
den Medien verschwunden ist: In der Polifik mah- 
ien die MOhlen langsam, und unseren Informatio- 
nen nach geht es unter anderen in mehreren Land- 
tagen momentan sehr konkref um ein pauschales 
Verbot von »Killerspielen« ... 



156 



PC PowEfiPiAV i Februar 2007 



lile.de 




RECHTSBERATUNG 



An dreser Stelle behandein wir rechtliche Fragen rund urns Thema PC-Spiele. 



Indizierte Spiele 



Wir wiirden gerne auf iinserer Webseite Be- 
richte iiber indizierte Spiele bringen. Diirfen 
wirdas.imdwasmussenwir beachten? 

Dies ist nicht ausgeschlossen, aber die 
Hiirden sind hoch: Indizierte Spiele diir- 
fen - wie andere indizierte Medien - nicht 
aufWebseiten angekiindigt oder ange- 
priesen werden, die von Kindern oder Ju- 
gendlichen eingesehen werden konnen (§ 
15 Abs. 1 Nr. 5 Jugendschutzgesetz). Auch, 
wenn man Zweifel haben kann, ob dies 
richtig und angemessen ist; Das Verbot 
gilt nach Meinung der Gerichte und 
Staatsanwalte nicht nur fur den Hersteller 
des Spiels, sondern auch fiir Medien, die 
dariiber berichten. Nicht einxnal wenn 
man kritisch iiber das Spiel berichtet, ist 
man auf der sicheren Seite. 

Wer gegen diese Verbote verstoDt, kann 
mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder 
Geldstrafe bestraft werden (§ 27 Abs. 1 Nr. 
1 Jugendschutzgesetz). 

Dieselben Verbote gelten iibrigens auch 
fiir einige Spiele, die nicht indiziert sind; 
naxnlich fiir solche, die »schwer jugend- 
gefahrdend« oder mit einem indizierten 
Spiel »inhaltsgleich« sind. 

Das heUit: Berichte iiber indizierte Spiele 
diirfen aufWebseiten nur erscheinen, 
wenn sichergestellt ist, dass sie nur Er- 
wachsenen zuganglich sind. Man redet 
hier von »geschlossenen Benutzergrup- 
penu (§ 4 Abs. 4 Jugendmedienschutz- 
Staatsvertrag). Das bedeutet zum einen, 
dass die Seiten mit einem Passwort gesi- 
chert sein miissen. Und zwar so, dass oh- 
ne das Passwort kein Zugang moglich ist. 
Dazu diirfte auch notwendig sein, die Zu- 
gangsdaten immer wieder zu wechseln. 
Weil sich sonst Passwotter doch herum- 
sprechen und weiterverteilt werden 
kbnnten, auch unter Minderjahrigen. 

Es muss weiter sicher gestellt sein, dass 
das Passwort nur Erwachsene erhalten. 
Dazu reicht es nicht, wenn anhand des 
Personalausweises (Kopie oder Personal' 
ausweisnumzner) die Volljahrigkeit iiber- 
priift wird. Die Gerichte sind vielmehr - 
nicht ganz zu unrecht - der Meinung, 
dass auch Minderjahrige haufig ohne 
Probleme an den Personaiausweis von 
Erwachsenen kommen. Schon gar nicht 
reicht es aus, den Benutzer nur nach sei- 
nem Geburtsdatum zu fragen. Die Ge- 



richte sehen es nicht einmal als nicht 
ausreichende Absicherung an, wenn vom 
Betreiber der Webseite eine Personalaus- 
weisniimmer angefordert wird und zu- 
satzlich eine Abbuchung von einigen 
Cent von einer auf denselben Namen lau- 
fenden Kreditkarte vorgenommen wird. 
Dies war mit der Argumentation versucht 
worden, dass bei »ausgeliehenen{( Perso- 
nalausweisen deren Inhaber auf den 
Missbrauch aufmerksam wiirde, wenn 
von seinemKonto Geld abgebucht wird. 
Einige Richter meinten: Derartige Klein- 
betrage fallen dem Inhaber der Kredit- 
karte vielleicht gar nicht auf. 

Lange Zeit war daher die Uberpriifung 
des Alters durch das so genannte Postl- 
dent-Verfahren das einzig anerkannte 
System zur Alterspriifung, das als den ge- 
setzlichenVorgaben entsprechend ange- 
sehen wurde. Dabei muss der Kunde, der 
dieWebseitelesenwill, zu einem Postamt 
gehen und dort den Personaiausweis vor- 
zeigen - in der neuerdings angebotenen 
Kotnfort-Variante kann auch der Postfaote 
die Uberpriifung vornehmen. 

Die Post bestatigt dann, dass der Inhaber 
des Personalausweises personlich anwe- 
send war (man spricht hier von einer Fa- 
ce-to-Face-KontroUe). Die Bestatigung 
wird dann an den Betreiber der Webseite 
gesandt. Erst wenn dieser die Bestatigung 
erhalten hat, darf er die entsprechende 



Person in den Erwachsenenbereich sei- 
ner Webseite lassen. 

Inzwischen gelten aber auch Systeme als 
zulassig, die mit der IdentiHkation iiber 
die Schufa oder eine Geldkarte arbeiten. 
Die Geldkarte wird inzwischen ja auch 
an Zigarettenautomaten eingesetzt, um 
das Alter zu kontrollieren. Fiir Webseiten 
ist die Hiirde bei diesem System aber 
noch hoher als beim Postldent-Verfahren, 
denn fiir die Priifung der Geldkarte muss 
ein Chipkarten-Leser am Computer an- 
geschlossen werden, 

iibrigens, wer nach Lektiire dieser Ant- 
wort den Eindruck hat, die Anforderun- 
gen seien iiberzogen, sei gewarnt:Viele 
Juristen meinen, dass selbst die Kombi- 
nation aus Postldent plus Passwort nicht 
sicher genug sei und ein zuverlassiger 
Schutz auf jeden Fall zusatzliche Hard- 
ware erfordere. 



DER AUTOR 

Dr. Andreos Lober 

ist ein mit Rechtsfragen 




der Spielebronche 
vertrauter Anwolt, 
AuRerdem ist er Grun- 
der der MMOG-Website 
Gamesdynomife.de 




Vorsicht bei heiklen Titeln wie Dork Messiah (USK-Freigabe ab 1 8}: Die Hijrden sincl hoch, 
wenn Sie als Webseiten-Betreiber Spiele vorstellen woOen, die ab 1 8 oder gar indiziert sind. 



www.cynamite.de 



Februar 2007 I PC PowerPiav 



157 



itrM.iJMi 



Wo ist Bohmte? 



Siegertyp 



BENNO REINECKE In der letzten Ausgabe Ihres Heftes (Januor 2007) hat sich auf Seife 1 8 1 
eine Unverschdmtheit eingeschlichen! Wir sehen eine Karte des Osnabrijcker- und des 
Mijnsterlandes mit einem Pfeil uber Emsdetten. Ein Teil der Karte ist mit einem rechi hassli- 
chem »Haschen« verdeckt, das den Volksknuddeltog 2006 verkijndet, 
Betrochten wir den Ortsnamen zwischen den beiden Ohren des Knuddelhasen, finden wir 
den Ort Bod Essen. Was sich unter den Ohren befindet, bleibt im Dunkeln, Aber ich verrate 
es Ihnen gerne; Unter dem linken Ohr befindet sich eine Ortschaft namens Bohmte. Und hier 
ist auch die Frechheit: Das ist mein Wohnort! 

Wie nah war ich dran, »meine« Orlschaft einmal in der PC Power- 
Play wiederzufinden? Doch ein Hasenohr machte mir einen Strich 
durch diesen Trcom. Ich hoffe auf Besserung! ;-) 

MARTIN DEPPE Tjaha, MEIN Heimatort ist prima zu sehen. Namlich 
Munster. Ich habe die Karfe so lange hin- und herschieben lassen, 
bis meine Ceburtstadt /'m Mittelpunkt war. Was Ihren pulsierenden 
Wohnort Bohmte (siehe Foto) ongeht: Der ist l^einesfotls vom Hasen 
verdeclit - sondern schlicht zu klein, deshab war er gor nicht auf der 
Karte drauf. Aber wir Hefern ihn links einfach nach, extra fOr olle 
13.600 Einwohner der Einheitsgemeinde Bohmte und ihren drei Ort- 
schahen Bohmte, Hunteburg und HerringhausenStirpe-Oelingen. 
Sowie for atle Orte, die ouch vom Hasen verdeckt waren\ 



)r»m»' 




l^ 


/: EiMn 


'•• ^ 


•=^5^1 


Jtl^i^) ^ 


jl^ 


>».. 1 ^r 


■ £^ 



FLORIAN SCHACHTLBAUER Ich habe bei eurem 
Jubildumsgewinnsplei teilgenommen und die Ankh 
Adventures gewonnen, Dafijr mochte ich mich bei 
euch herzlich bedanken. Als Adventure-Fan habf 
ihr damit fiJr mich ouch genau den rlchtigen Preis 
gefunden. 

Ich habe das Gefijhj, dass im Jahr 2006 deutlich 
mehr Adventures aU in den Jahren zuvor erschie- 
nen sind. AucH fdllt mir auf, dass man sich deutlich 
die olten Adventures von Lucas Arts zum Vorbild 
nimmt. Schode, dass sich Lucos Arts selbst nicht 
beleiligt ... ein neues Monkey Island ware schon 
schon. Zeigt doch mal Monkey Island 1 und 2 in 
eurer »Retro-Ecke«. 

MARTIN DEPPE In der Tat, die fast lotgesagten Ad- 
ventures erieben derzeit eine Renaissance und sind 
auch qualitativ ganz oben mil dabei. Monkey Is- 
land wird bestimmt auch bald im Heft landen - 
Space Quest war ja gerade erst drin. 



Gothic 3 



CHRISTIAN NOSBERS Ich freue mich ungeheuer uber 
den Zuspruch, den ihr auf euer RiJckgrat, das ihr im Fall 
Jowood/Gothic 3 bewiesen habt, erhalten habt. Und 
ich kann dem nur zustimmen! Ich mochte aber die Dis- 
kussion noch um einen Punkt erweitern, Naturlich ist das 
toll, sich nicht einschijchtern zulassen, und die Leufe lie- 
ben euch dafiJr Was aber ware, wenn Jowood und 
Konsorten Ernst mochten und die Werbe-Anzeigen bei 
euch tatsachlich nicht mehr schalten? Gegebenenfalls 
wijrde das zu einer Preiserhohung eures Mags fuhren. 

Wdren donn alle Leser, die jetzt ach so lout »Hurra« 
und »Sch6n, dass ihr's denen mal zeigt« schreien, be- 
reit, fur eure Objektivitdt und Unabhdngigkeit dann 
auch tiefer in die Tasche zu greifen? 
Solange es mich nichts koslet, ist es leicht, auf der mora- 
lisch wertvollen Seite zu stehen, was aber, wenn es mir 
wehlun wijrde (in dem Fall meinem Geidbeutel)? Es wur- 
de mich freuen, mal die Meinung eurer Leserschar zu 
diesem Thema zu erfahren. 

MARTIN DEPPE tnteressante Frage, die wir hiermit ger- 
ne an unsere Leser weitergeben! Aber keine Sorge, we- 
gen einzelner fehlender Anzeigen werden wir den Heft- 
preis nicht erhohen. 




FEHLERT)^UFEL 

Fehler aus dem letzten Heft - 
und unsere Ausreden 



One, Two, Trinity 

Timo Bittner In Ausgabe Januar 2007 be- 
zeichnet ihr auf Seite 48 in der oberen 
rechten Bildimterschrift die »Matrix- 
Turnerin« als Trinigy, obwohl die Dame 
doch Trinity heifit. Da hat der Hen Dep- 
pe wohl die Tasten nicht mehr getroffen, 
Oder war es noch nicht so spat? 

Auf Seite 161 schlagt der Herr 
Stangl »Guitar Hero 2<( als Geschenk 
vor. Und auch wenn der Herr Stangl be- 
geisterter Gitarrenspieler ist, so ist das 
Zahlen offenbar nicht das seine. Er 
spricht in der Beschreibung von vier 
farbigen Tasten. Schaut mjm auf die Ab- 
bildung, sieht man derer fiinf . Sollte der 



Fehler bei der Abbildung liegen. so ent- 
schuldige ich mich bei Herr Stangl und 
iiberlasse euch das Anprangern des 
Schuldigen. 

Hera Deppe Hoppla, da habe ich tat- 
sachlich versehentlich die Trinigy- 
Engine in den Text eingebaut. Sie ha- 
ben recht, gemeint war natiirlich Tri- 
nity, benaimt nach dem beriihmten 
College in Dublin. Ist wohl vox mei- 
nem dritten Kaffee passiert. 

Herr Stangl Bis Redaktionsschluss 
konnte ich nux mit den ersten vier 
Tasten umgehen. Mlttlerweile be- 
herrsche ich auch die fiinfte - dem 
Weihnachtsurlaub sei Dank. 



SO ERREICHEN SIE UNS 



Redaktion 

fiJr Leserbriefe oder bei Frag en zum Heff 
{bitte keine Anfragen zu Ihrem Abo) 

AjF dem Postweg unter: 

Cypress GmbH 
Redaktion PC PowerPlay 
Stichwort: Leserbrief 
Mox-Planck-StroBe 13 
97204 Hochberg 

Per e-Mail. 

redaktion@pcpowerplay.de 

HINWEIS: Wir veroffenriichen njr Lesertriefe, 
die mit vollslondigem Nameti und Posladresse 
unlerschrieben sind. Je eher Sie uns sthreiben, 
deslo grower ist die Chonce. doss Ihr Leser- 



•brief im Heft abgedruckt wird 
Unsere Leserbriefe geben die Meinung der 
Einsender wieder, die nicht mit derjenigen der 
Redaktion ubereinstimmen muss, Wir behalten 
uns vor, Leserbriefe sinnwahrend umzuformu- 
lieren oder zu kurjen. 

Hardware-Redaktion 

bei Fragen zur Hordware 

Auf dem Postweg unter: 

Cypress GmbH 
Redaktion PC PowerPlay 
Stichwort: Hardware 
Mox-Planck-Sh-aBe 13 
97204 Hochberg 

Per E-Mail 

hardware @ pcpowerplay.de 



DVD-Redaktion 



bei defelclen DVD oder Fragen zur DVD 

Scfiicken Sie defekle DVDs zum LJmtausch on 
folgende Adresse: 

Cypress GmbH 
Redaktion PC PowerPlay 
Stichwort: DVD-Reklomotion 
Max-Plonck-Strolie 13 
97204 Hochberg 

Per E-Mail: 

dvd @ pcpowerplay.de 

HINWEIS: Um auszuscfilieRen, dass die DVD 
moglicherweise nur ouf Ihrem Laufwerk nicht 
funkttoniert, sollten Sie den Datenlrager noch 
Moglichkeil vor dem Einschiclten auf einem 



anderen PC testen, Wir prufen eingeschickte 
DVDs und ersetzen sie nur bei totsochlichen 
Defekten. 

Abo-Service 

bei Frogen zum Abo, 
bei An- und Abmeidung 

Auf dem Postweg unter: 

PC PowerPlay Abo-Service 
c/o DotoM-Services GmbH 
Postfach 9161 
97091 Wiirzburg 

Per E-Maili abo@cynamite.de 

PerTelefon: (++49) 0931/41 70 434 
PerFax: (++49) 0931/41 70)79 




[He aktuellen 
ilm-Hits auf DVD 

esen Sie, welche Scheiben 
im Fest unter den 
'eihnachtsbauin gehiiren 



Kultig: TY-Serien 
fiirs Heimkino 

24 - Twenty Four, Firefly, 
Die Simpsons, Das A-Team, 
CSI und vieles melir 



GroBer Hardware- 
Teil mit 18 Tests! 

Unter der Lupe: DVD-Player, 
A/V-Receiver, Lautsprecher, 
LCD- und Plasma-TVs 



VORSCHAU 3/2007 




CRYSIS 



Diese Ausgabe war Stalker dran, die groBe ukrainische Action-Hoffnung. Nachstes Heft 

ist Crysis dran, die groBe tijrkiscli-deutsche Action-Hoffnung; Wir spielen die aktuelle Version 

des Vorzeige- Shooters vor Ort bei den Entwicklern! 




COMMAND & CONQUER 3 

Doss die Multi player- Schlcchten erstsahnig 
sind, wissen Sie seit unserer letzten Titelstory, 
Aber wie spielen sicfi die Solo-Kampagnen? 



TEST DRIVE UNLIMITED 



NFS Carbon war ein spielerischer RiJckwdrts- 
gang. V*/ird Ataris Konkurrent der neue 
Kurvenkonig? Unser Test- Drive-Test verrat's. 




JADE EMPIRE 



AuBer Final Fantasy war nocfi kein PC- 
Rollenspiel im Fernost-Loolc in Deutscfiland 
erfolgreich. Schofft es Biowares Jade Empire? 



BURNING CRUSADE 



Die Scherbenwelt-Abenteuer gehen erst ricfi- 
tig los: Im nocfisten Heft haben wir wieder 
massenweise Tipps und Tricks fiJrs Addon! 



MXHiERlfHSm 



AB DEM 28.02.2007 AM KIOSK 

Abonnieren Sie jetzf und Sie erhalten jede Ausgabe rechtzettig nach House geliefert! Infos ouf S. 68 



IMPRESSUM 

Ci/Press 

^/ The POWER of Entertainment 

CyPress GmbH Mox-Planck-StrcBe 13 D-97204 Hochb 

Tel, (09 31 1 40 69 10 Fax (09 31) 4 06 91 15 

www cypres5.de 

MSCHARSFOhRER: Alessondro de Bochdanoviis 

KONTAKT ZUH HEDAKTION redaktion@pcpowerpla>'.de 




C fief redo kteur; 
Martin Deppe 

(V.i.S.d.P.l 




Stellvertreteni 
ChefredokteL 
Florian Stanc 



m 




[^ 7^ 



idige 
Galusclika SteidTe 
(Redokteurj (Redakteur) 



W 




1 I 

Sascfia Susanne 

Gliss Broun 

(Redakteur) (Redokteurin 



David Simon 

Bergmonn fistrich 

(Redokteur) [Redakte 

Ui 

Georg Valtin Michael 

(freier Eriwein 

Redakteur) (Cutter) 



1 

Sandra Streble 

(Art Direklorin) 




Saro Stetilin Ute Pfeu 

(Layouterin) (Layoute 



FREIE AUTOHENi Dr. Andreas Leber, Timm Wotka, 
Mofitz Menzel, Thomas Sieben 

ANZEKHNLEHER: WinFried Burkord (verantw. fijr den Anzaigenl 

Tel. (09 31)4 06 91 20, Fa>i (09 31 1 4 06 91 18 

ANZEIGENVERKAUF: 

InaMois, Tel, (09 31] 4 06 91 21, Fax (09 31] 4 06 91 1 1 

DISPONENTINNEN: Ines Friihwacht, Sandra Schick, Tel. (09 31)4 0( 

ANZEIGENPRElSt: Anzeigenpreislisle Nr. 3 vom 01.11.2006 

lEiiERiN PRODUKTION: Andrea Siomm 

PDf/DVD-PflOOUKnON! Mottfiios Eckert, Mathias Sctiweiger 

VERIRrEBSlEITER: Berthold Poapischil 

Tel. (09 31)406 91 19, Fax |09 31) 4 06 91 15 

Vertrieb Hondelsauftoge- asv vertriebs GmbH 
Tel. jo 40) 34 72 40 41 , Fax (0 40) 34 73 35 A9 
BEZUGSPREISE lAHRESABONNEMENT: inland 38,40 € 
Osterreich 43,20 €, Sctiweiz 75,60 sFr, sonsliges Auslond a 



if A 



ZAHLUNG ABONNEMENI: Deithchland. Postbank NiJrnberg, 

BLZ760 100 85, Kto. 71 39 857 

Oslerreich Bank Austria Wien, 

Bonkleiteahl 12000, Konto-Nr 51574414001 

Schweiz: PostFinancB Bern, 
CleorJng-Nr. 09000, Konlo-Nr 40-7B3666-0 
BANKVERBINDUNG: CvPresi GmbH 
Commeribank AG WiJrzburg, BL7 790 400 47, Kto. 694 07 
BEIUGSMOGUCHKEHIN: Btsltllungtn nMrntn Or Vcrlag una allc fluchfiandlui 
1(1- und AusianO rriti|tgfn. Abhcsltllungcn sind icdftitd moglich SoUlt Ulc Ir-M 
dus Grundtn, ilic dichl vom Vtrlsg zu vcflrelen siTid, nithl gtHtfprr wtrdfn kon 
besttht kcin An^pruch aut NacWItftfunft tKit' E'Kailung unrauibcjehltEt Bcjugsi 
TTTEL Soro Stetilin 



DRUCK: Vo 
Lei 



igel Dnjck und Medienservice GmbH & Co. KG, -^h 
ibniistroBe 5, 97204 Hochberg ^ 



va 



6 Copyrigfll by PC PowcrPlay, CyPttss GrrbH. Hocnbcrg, Dtulschland - Nachdruck fiur it 

lidiH Grnttimigung dcs Vcrlagfi Kr rmgtsandlt Manuskriplc will licint Haftung ijbcr 

Fur dit mil Namen odfr Signatiri des Vtrfasstrs gtkfnn^cicbTieten Bcitragt ubemimF 

Redsklitin Iffliglicb dit pressrrcchtlichc Vtrantiirartupig, Die in dicker ZttlscHriftvtrSffti 

Bf itTSgt sira) urbcbtrrschilich g«chiitzt UbervUung, Nadidruck, VcrviclfaftJgung somi! 

rung in DalfnvciarbtilijngHniagcn nur mil ausdrutkiidicr Gfncbmigung dcsVtrlagn, J( 

rfich cin« Unlemebpicii twrgcsttlitt adtt hcnuMt Kooit dieni gcwcrblichtn Zwtcki 

§S4(211!(h6unducrpflictitd;u'GrfiuhitniaWungandicVG Wort,Abtriliing Wiisti 

GoEtheslr. 49. BD33G Miinchen, von dcr dit ZahlungsmMaiitalf n m trfragtn ;md. Dit F 

PCl^wfrPlav rcdierchicrt akribisch nach bcstcm Wisen und Qewiuen. Solirt trondt 

Vtraffcnilichung ffblcr rnttiaiwn, so kann hierfiir kcinc Hafiung uDtrnommcn wtrdcn. : 

VtfOttcntlictiungfn in PC PowerPlay erlolgcn ohn( Btrucksichligung cinc5 cwtituf 

Palcnccliuurs, auch wcfdcn Warennamen ohnr GeivSl^ilciitung ciner frritn Vtmtndun 

Soneil wir Itincn a^^ Bcigabc ;ij unscrtr Zfitschrifl DaicnirSger lut Vrrfiigung sicilfn. 

jtets auf dif opiimalE und fcMfrfrfrt OualHal dcr Daifniragtr und d« darsuF bcfindlrcl 

wart bfdachl. LcidA isl (s nacti dtm alituclltn Sland der rechnik jtdoch nichl mdglich, 

vnll5landigc Mangclfrtititd uon Daltnlragcm und Sofltvsf a gtwalidristcn, Dcr Vcrti 

nimml dahcr kcint HaFtung fijF (twaigt MSngcl von btigtfuglen Dalentragem und/o. 

darauF btFindlrchcn Softwafc sowic fiir cMaigt. sicb daraus crgeWndt ScWdtf 



InlDrmation^gcmnnschafi ;ur Ff5ls(Fllung 
Fler Vctbrtitung vDn WcrOclragern e V IWi' 



-MiTGLIED 

IVW IV/2006 - vedcDufle Auflage: 70.464 Exemplai 



Bei CyPress erscfieinen ouBerdem: 



160 



PC PowtuPLay | Februor 2007 



ABO-SERVICE 



PC PowerPlay Abo-Service 
c/oDo(aM-5eryicesGmbH Postfqch9161 97091 Wijfibi 
Tel. 0931/41 70 434 Fax 0931/41 70179 
E-/vtoil. abo@cynQmite,de 



ii 



\. 



y.itS II 







S i^ 



m S h- 







da ai " 
■a SP^ 



Se^MMBUmz m TOP DEMOS War Front Armed Assault 



Februar 2007 



£ iP -5 £ 



T3 

i 

=1 


on 










1 


c 


1 


II l| ^^11 






■a; £ a-: 




s 

l-J 


CIO 




War Front 

War Front 
Superwaffen dei 


C 


War Front: 
Superwaffen de 

PATCHES 


E S Eg £ ^ 
[S ^ m '^ m § 

-^ .^ J= (L> ,c 'S 


qj o 



% s 



I 



^ 




i ! 



i^^:>2ZS?/^^L^Febru«2oo7 tqpoemos: Waf FTOnt | Afmetl Assault 




Die Sims 2: 
Lebensgeschichten 


PS 


1 1 

™ a ^ 

CO E 

f i 


_ Xpaftd Rally Xtremt 

^ HIRES-VIDEO 


1 

3 


1 

—1 —1 

o S 


1 

3» 


■: 




^ h itn 










o 
1 




^ 









\ 


i 
s 


i 




liar Front 
|uperwaffen der Deu 

ifar Front 
supeiwaffen det Rus 

PATCHES 


15 

113. 


-Tl 

o 


r 

o 


The Burning Crusade 
Grol5es Fazil 

TIE Fighter 


If 




1 


S. 
re 


■ 


re 


o 


m :e 
ft 

S' i? 

1 


^ 


M 


1 


fe 


2 


i s. 










2, 




E 








CO 



^ 


-M^l 


1 






\ 




»l 






■^■H 








rjrl 


■flff^'' 




^'MbMi 








^^ 


^ 


■Kf\ 






uM*l 


^5.-- 


fl 


^Hm . ■«. 




A .^—M. .1^ ^1 


-^H 


MKt' 


'3' 


B^HKk^ln 



«02 ■«»**« 



^v 



^siPiiijemsi^ 





-1 < w 




™ ^ ^ 


\ 


03 S E 


\ 


EOS 

ofWarCi 
urning Cr 


' 


e at 




0. " 



■\ 




m 


ff\'^^^ 




Lj^^^P^ 


pL 


^Mk'^^ffB 


si 


^■MkB- 


^ 


rxT^^^ 



GOTT! 




FETT 





SCHWNtt 

A^SCHNEIPEN 




1 ^ Die CMCTOOH H^ocvi N^ ^^ ^ WLSS 



3BPBH 



VVJVlKTV^ 



A^f>: 



■^"V 




aUK 



Klticv'^ 



^^^friiE^ 




auch gratis, viel mehr unter wap.klingelton.com 



- kein Abo & kein Club-Zwang ^j£f 
- keine Abzocke, Riesenauswahl 
- Hilfe bei Fragen und Problemen 



<fliEG®3IDS8 ZS" 



liir ALLE Nokia Hanflys mil FartdtBplay, SE K700, Molofola V3, 
SatnBung SGH-D500 und viele mehl 




SDGflilMticzM&ssGatZte 



11851 13008 13016 10703 12421 
13325 13031 13036 13034 11865 



REVHBi '^^' 





13418 14204 13409 13037 13412 

Spelefur De«i Handy lirxfest DummtemJAVARNDER. 

Sef?de eine SMS mit 
,.FIND JAVA" an: 



SmSssm^ ^ 



w 



fur alle Hsndys mit WAV, MMF, AMR odei MPS 

120761 Shame (Monrose) 
120764 Even heaven cnes (Monrose) 
120763 Vendelta (Bushido) 

120757 Sonnenbank Flavour (Bushido) 

120762 Snow (Red Hoi Chili Peppers) 
120754 Was wir alleine nicht schaffen 
120625 Dieser Weg (Xavler Naidoo) 
120676 Ding(:5eeed) 

120760 Smack that (Akon feat. Eminem) 

120759 For You (Disco Boys) 

120260 Deedeldoo (Hamster-Dance) 

120752 Triebwerksgerausch Kampfjel & Take Off 

120560 Magagascar: I like to move i1 

120014 Frau Orgasmus 

120705 Ice Age 2 - Sid: Geht keine Sau ran hier? 

120314 Sie haben Post (extrem sexy Frau) 

120481 Zwergenmarsch (7Zwerge) 

120000 Dein Handy klingeit, Du Stinker! 

120018 AllesTelefon 

120415 Ich bin Dein Handy hoi mich raus 



Bestellen per SMS 

Sende eine SMS mit dem Text: 

BESTELLNUMMER an 

'O'f I/O I €1.99/SMS 

— 0930822400 c^sms 

+ 9123 CHF3,./SMS 

■■ 7788 €1,50/SMS- 

FiJr Realtones sende: 

REAL GEPC BESTELLNUMMER 

Fur Mono-T6ne sende: 

MONO GEPC BESTELLNUMMER HANDYMODELL 

Jedes ProduW mtr 2 x 1 ,99 EUR (EUR 3,98). 

VD2-LSI 0,24 EUR, zzgl T-MobileTPL KeinAbol 

AT 2 K 2,00 EUR (EUR 4,00), zzgl. ev. anf WAP-GebiJhren 



(1 ) Produkt auswahlen 

(2) Die Servicenummer fOr Dein U 

(3) Versand erfolgt SOFORT auf Dein Handy 



mmmm^mmW] 



Bestellen im Wap direktam Handy 
Produkt auswUhlen und cfrreM downtoaden auf I 

wap.klingelton.coml 

- Riesenauswahl (abofrei) f 



immiimM 



Sende eine SMS mit „WAP HANDYMODEi!L' 
an *43 699 115 14271 und du bekommst I - 
die WAP-Einsteltungen. \^ 




m^:Gm!m3mi0m£Q^ 



'^i^pnuimD: 



33566 
33476 
33479 
33387 
34286 
33492 
33477 
33452 
33295 
33319 
33441 
34298 
34295 
33322 
34270 
33400 
33475 
33394 
33518 
34260 
34309 
33233 
33455 
33517 
33489 
33285 
34189 
33233 
33395 
33440 



Everylime we touch 

All good tilings (Cor\ie To An End) 

Shame 

Das Beste 

Hurt 

The best side of life 

Palience 

Smack Ihal 

Chasing cars 

I don I feel like dancing 

My Love 

Coming home 

Illegal 

U and Ur hand 

Fairytale gone bad 

Its all coming back to me now 



34185 
31953 
34214 
34137 
33271 
33212 
28893 
34080 
33181 
33176 
24294 
33167 
32869 
34248 
28650 
30716 



James Bond - You know my name 2871 5 

Irreplaceable 30897 

Wirbeide 34110 

Sleh auf.wenn Du ajt Zwerge s, 32964 

If everyone cared 33100 

Unfallhfui 33300 

Fergalicious 28450 

Wind It up 33281 

Vendetta 34228 

Sexy back 32166 

Ridin 32908 

Promiscuous 32819 
Love doni let me go (Walking Away) 33065 

Put your hands up for Delroil 34213 



€ 1,99/SMS, VD2.Lst €0.12, zzgl. T-Mobile TPL 



Sounddip-Finder 

Uber 1 0IXI Gerausche zur freien Auswahl! 



SENDE: 

,.FIND SOUND" an 



81081 



fur ALLE Handys mit Farbdisplay 




1 05750 103827 103644 1 03801 1 03667 



\M 





m^i 




105722 103629 101829 103807 101422 



altes passt perfekt zusammen 







170015 170016 170056 



170083 



!jS333l^j3nSihil!nni33iIi3Jii3ai} (Tf»^ fj?3?faiffrnfgh^ 



EUSA 
\ _ iBIonde 

Igewellle Haare 

|171cm. Schlank 
24 Jahre 

[willing 





HELMNA 
Schwa fze Haare 

SrauneAugen 
173cni Sell lank 
23 Jahre 



Sende eine SMS rnt .MIM" od&- .IMMMMM' an 



\s^m 




UDZ-Lal Q lit a%\ T.MobllB TPL 



i ISB'SUS 
CHF 3,-;SMS 




54, 74, 90, 2006 

Mem Block 

Pnnzesschen 

Virus 

Like tlie wind 

Buttons 

Big City Life 

Just be good to me 

Manealer 

Hard Rock Hallelujah - Finnland 

Die Eine 2005 

Schwa rz und weiss 

Love Generation 

Ich konnte dich erschiessen 

Candy Shop 

The Sound of San Francisco 

Lonely 

Ghetto Gospel 

Pump It 

Uhn Tiss Uhn Tiss Uhn Tiss 

Temperature 

Von der Skyline zum BonJslein i 

Numb (Encore) 

London Bndges 

Sommer unseres Lebens 

Perfekte Welle 

Endgegner 

Push the button 

Happy Birthday 

Gheddo 



Die Tone werden standardmafiig polyphon ausgeliefert. 
FiJr Realtones sende: REAL CEPC Bestellnummer 
fUr monophone Tone sende: 
MONO GEPC Bestellnummer Handymodell 

32310 
20924 
20331 
23625 
24180 
32578 
20078 
20340 
25962 
31352 
20203 
20218 
31159 
33258 
20598 
20260 
21209 
22956 
20318 
32736 
20261 
26605 
25137 
31083 
23144 
23003 
21834 
20102 
25064 
20299 



101831 101838 101884 101383 105749 



100061 103808 103636 103B04 103832 
100520 105748 101058 




Fluch der Kanbik 

Der Pate 

Das Lied vom Tod 

Mortal Kombal 

Hen- der Ring e 

Twisted Nen/e (Kill Bill) 

Axel F.Beueily Hills Cop 

Das Bool 

Spongebob Squarepanls 

King of Queens 

Halloween 

James Bond 

Resident Evil (Mam Title Theme) 

Fast and Funous - Tokyo Dnfl 

Rocky Eye o! the Uger 

A-Team 

Slarwars 

Werner Bei n hart 

Simpsons 

Madagascar I Like to Move It 

Mission Impossible 

B mile 

Dirty Dancing (Time of my life) 

Miami Vice 

Probiers ma I mit Gemutlichkeit 

Braveheart 

Bacardi Feeling 

Biene Maja 

Miss Marple 

Pippi Langslrumpf 



20072 Smoke Oh Ihe water 

32861 Zelda: Ocanna of Time 

31427 Need for Speed Underground 

24306 Metal Gear Solid 2 

32895 Grand TheflAulo- San Andreas I 
31791 Final Fantasy X - Melodies ot life 
32833 Zelda Nintendo Theme 
21654 Final fantasy VIII -Eyes on me 
32860 Zelda; Bolero of Fire 

20409 No Ihing else mailers 

25149 Diagonballz: Cha-La-Head-Cha-La 

32894 Final Fantasy XII * Real Emotion 

26558 Ice Ice Baby 

21854 UEFA Champions League 

20054 Thunderstruck 

32896 GTA Vice City -Broken Wings 
20008 Capia in Future 

20677 Sweet home Alabama 

20643 NalionalhymneDeulscMand 

20055 TNT 

24150 Dortmund: He)a BVB 

24038 Highway to Hell 

21724 Nalionalhymne DDR 

32701 Crazy Axel F 

30392 CSI Miami 

22288 We will rock you 

31716 Duwirstunbesiegba'sein 

20228 RufTeddybarM 

23030 Smells Like a Teen Spinl 

23041 Hells Bells 



100520 105748 101058 101848 103642 

NOKIA-TRANSPARENT 

[U(§I©(§|}1]IL@@@ 

fur freie Sicht aufs 
Nokia-Farbdisplay 

103441 103450 103812 130015 




140090 141026 141087 

r 71 



142117 



142615 



lur ;ilin 'Mrr,n<iiinijl,nniij%?n Handy f 




i^bSSB 





xjx M *J 



143061 



143073 



Mehr 



143508 



143535 



153085 



149000-149170 



Fur polviirmne Kllngeltarte, Suundchps. Realtoiiiis, Jsvd Games Videos. Tliernes Isrbige Minleigruiiilbiiaet und 
larbige Belieiberlogiis muss die Standard WAP-Uerbindung einoerrchlel sein Weilers tMm die WAP-Getutiren Inres 
MobilKinkpn^vrders tur den DuHdload an, Mindeiiabnge Besteller Oenotgen die Emwllligung des Er^iehungsbe- 
recbtigten, Es gellen ausschliesslich die AGB www kllngelMn,com, HHfe supporlSikllngeinin CDm, AflbMsrlnto 
1)I!0D-1I)D-2()€S All? Andaben sind uhne Gewatir.